Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach gestiegen hat nach 0 Millisekunden 550 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'gestanden'?

Rang Fundstelle
2% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0347, Geldmarkt und Börse 1889/90 Öffnen
stattgehabte Verminderung ist hauptsächlich durch Ausprägung deutscher Goldmünzen eingetreten. Der Bestand an kursfähigem deutschen Gelde ist von 422,171,997 auf 489,930,670 Mk. gestiegen. Die Ausprägung und der Verkauf (zu industriellen Zwecken
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0779, Großbritannien (Rechtspflege, Finanzen) Öffnen
. Pfd. Sterl. oder fast 13mal mehr. Im J. 1784 waren die Staatseinnahmen bereits auf fast 12 Mill. Pfd. Sterl. gestiegen. Die Kriege mit Frankreich erheischten ungeheure Summen, so daß im J. 1815 das Budget allmählich bis auf 116,748,258 Pfd. Sterl
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0314, Deutschland und Deutsches Reich Öffnen
auf 114,i Mill. M. gestiegen. 1894 kamen an 47648 Personen 10,2 Mill. M. als Invalidenrente und an 34132 Personen 24,5Mill.M. als Altersrente zur Auszahlung. Die Einnahmen der 31 Versicherungsanstalten betrugen 101,3, die Ausgaben 32,5, die Rücklagen
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0209, von Dampfturbine bis Dänemark Öffnen
15,1 Mill. kg jährlich gestiegen. Aus der Verwandlung der Mehrausfuhr von Getreide etc. in Mehreinfuhr darf man nicht schließen, daß die dänische Landwirtschaft zurückgegangen ist. Neuerdings wird die Viehzucht bevorzugt, was namentlich aus den
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0707, Hamburg Öffnen
Gesellschaften und hat an allen Hauptplätzen Agenten. Verkehrswesen. Dem gewaltig gestiegenen Warenumsätze entsprechend ist auch der Schiffsverkehr gewachsen. Über die zur See angekommenen und abgegangenen Schiffe (beladen und in Ballast) giebt folgende
1% Mercks → Hauptstück → Anhang: Seite 0667, von Teppiche bis Wein Öffnen
türkischen T.n ist neuerer Zeit derart gestiegen, daß, um ihr zu genügen, ungeübte Arbeiter herangezogen werden mußten, wodurch die Güte der Ware litt. Unter den hauptsächlich von Konstantinopel aus in den Handel kommenden T.n sind in erster Linie
1% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0251, Résinae. Harze Öffnen
erzeugt wurde, müsste gegen eine feste Taxe an die türkische Regierung abgeliefert werden. Seit der Befreiung Griechenlands vom türkischen Joch haben diese Verhältnisse aufgehört und die Produktion ist sehr gestiegen. Dennoch bleibt der Preis des
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0503, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
, gesunken, während gleichzeitig die Ausfuhr von 18,195 metr. Ctr. auf 157,039 metr. Ctr. gestiegen ist, oder mit anderen Worten: Deutschland führt jetzt fast genau so viel Soda aus, als es vor 10 Jahren eingeführt, und empfängt dagegen aus dem Auslande
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0647, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
° gestiegen ist, wird langsam ein Kohlensäurestrom eingeleitet, indem man die Temperatur während mehrerer Stunden allmälig bis auf 180° steigert; zuletzt wird bis auf 220° erhitzt, um die letzten Spuren überschüssigen Phenols zu verjagen
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0823, Deutschland (Hopfenbau und Bierbrauerei; Viehzucht) Öffnen
Doppelzentner, die Ausfuhr dagegen 1,433,267 Doppelzentner, letztere war seit 1880 um nicht weniger als 367,659 Doppelzentner gestiegen. Viehzucht. Im innigsten Verband mit dem Landbau steht die Viehzucht. Der Wiesenreichtum der deutschen Berg
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0774, Großbritannien (Bankverkehr; Münzen, Maße etc.; Nationaleinkommen etc.) Öffnen
(Eigentums ist gleichfalls rasch gestiegen; 1840 schätzte man denselben auf 4030, 1882 auf 8720 Mill. Pfd. Sterl. (nach Mulhall), eine Zunahme von 124 Proz.; nach L. Levi 1860 auf 5560 Mill.; nach Giffen 1865 auf 6115, 1878 auf 8548 Mill. Pfd. Sterl
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0131, Sachsen (Königreich: Verkehrswesen, Bildungsanstalten, Staatsverfassung) Öffnen
die Bevölkerung von 1880 bis 1885 um 7, 4 Proz. gestiegen ist, hat sich die Zahl der eingeschätzten Personen von 1879 bis 1886 um 16 Proz., das Einkommen von 959½ Mill. auf 1236½ Mill. Mk. im Jahr (um 28, 89
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0126, von Berlin (Stadt) bis Berlin (Personenname) Öffnen
gestiegen. Anfang 1888 gab es 21,032 Grundstücke, von denen 20,343 für eine Summe von 2627 Mill. Mk. gegen Feuerschaden versichert waren; die Versicherungssumme der Mobilien belief sich 1887 daneben auf 2130 Mill. Mk. 1888 standen von 344,941 Wohnungen
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0859, von Schwarzburg-Rudolstadt bis Schweden Öffnen
. Die Auswanderung ist seit 1887 wieder auf den Stand von 1882 gestiegen und beträgt 1888: 50,323 Personen (meist nach Amerika), während im letztern Jahre nur 4821 Personen einwanderten. Die Zahl der Eheschließungen ist seit 1886 erheblich zurückgegangen
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0265, von Emmensit bis England Öffnen
konstatiert wurde, gehören 9 dem Fürstentum Wales an. Die Dichtigkeit der Bevölkerung ist von 172 auf 181 gestiegen und also doppelt so groß als im Deutschen Reich. Wenn man die Grafschaften nach ihrer geographischen Lage zu größern Gebieten zusammenfaßt
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0708, Österreich (Eisenbahnen, Schiffahrt, Post, Telegraph) Öffnen
Personen ist in der Periode vom 1. Juli 1890 bis 30. Juni 1891 gegen das Vorjahr von 20,778,300 auf 29,778,930, also um 9 Mill. oder um 43,3 Proz. gestiegen. Ein weiterer Schritt in gleicher Richtung wurde mit der am 1. Juli 1891 eingeführten Reform des
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0761, Preußen (Landwirtschaft, Industrie, Schiffsverkehr) Öffnen
747 Preußen (Landwirtschaft, Industrie, Schiffsverkehr) gestiegen. Auf ein bewohntes Gebäude entfielen 1880 im Durchschnitt 9 Personen, und zwar 14 in den Städten, 7 in den Landgemeinden und fast 13 in den Gutsbezirken. Eine Haushaltung zählte
1% Fabris → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0063, Von dem Hauptstand der Ulmer Bürger Öffnen
. de muneribus et honoribus). Denn wir lesen, daß manchmal manche nichtadelige Plebejer um ihrer Verdienste willen über die Angesehensten gestiegen sind. Daher sagt Valerius Maximus 1. 3 c. 3: Niedrig Geborene steigen durch ihre Tüchtigkeit zur
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0530, Wassergenossenschaften Öffnen
durch die schmiedeeisernen, im Innern mit Chamottefüllung versehenen Verbindungsrohre b nach dem Regenerator und von da durch das geöffnete Ventil d nach einem Abzug ins Freie. Ist die Temperatur im Generator entsprechend hoch gestiegen
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0158, Auswanderung (Ursachen) Öffnen
158 Auswanderung (Ursachen). ist die Ziffer der Einwanderer aus Europa gestiegen oder gefallen. Von großem Einfluß auf die A. ist die ganze geschichtliche Entwickelung eines Volks. So zeichnet sich die kinderreiche germanische Rasse
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0523, von Baumwollgarn bis Baunach Öffnen
für die spätere Zeit. Namentlich ist sie in Ostindien mit der Entwickelung der Hand- u. Maschinenindustrie beständig gestiegen, so daß in 3 Jahren die Zahl der Arbeiter von unter 40,000 auf über 52,000 anwuchs. In den Vereinigten Staaten datiert
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0658, Belgien (Geschichte 1860-1873) Öffnen
französischen Annexionsgelüsten war in B. seit den Ereignissen in Deutschland 1866 gestiegen; man fürchtete, B. werde ein Kompensationsobjekt bei einer Verständigung zwischen Frankreich und Preußen abgeben müssen. Der Gedanke einer Heeresreform fand
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0237, Börse (Fix-, Differenzgeschäfte, Agiotage, Prämiengeschäfte) Öffnen
, und der Käufer spekuliert umgekehrt à la hausse, will die Differenz zwischen dem niedrigen Abschluß und dem gestiegenen Stichtagkurs gewinnen. Von den gewöhnlichen Zeit- oder Lieferungsgeschäften unterscheiden sich die an der B. geschlossenen
1% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0525, Frankreich (nutzbare Mineralien, Mineralquellen; Industrie) Öffnen
befindlichen Erzbergwerke betrug 376, die der Arbeiter 13,707. Die Eisenbergwerke (315 mit 8623 Arbeitern) lieferten 1847: 34,637,000, 1881: 30,320,700 metr. Ztr.; die Einfuhr von Erzen aus dem Ausland ist um so mehr gestiegen und erreicht etwa die Hälfte des
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0036, Geisteskrankheiten (Ursachen; Statistik; Behandlung) Öffnen
das Verhältnis der G. in Frankreich vom J. 1831 bis 1876 umfaßt, ist die Zahl der Geisteskranken in dieser Zeit um das Fünffache gestiegen; doch ist dabei zu bedenken, daß in jüngster Zeit viel mehr Personen als geisteskrank erkannt werden, welche früher
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0265, von Getreideälchen bis Getreideelevatoren Öffnen
gestiegen. Die im G. enthaltenen stickstoffhaltigen Körper sind sehr vom Klima abhängig. Der Weizen der wärmern Gegenden enthält mehr Kleber als der in kältern Ländern gewonnene. Weizen aus der Umgegend von Lille zeigte im Gehalt an eiweißartigen
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0771, Großbritannien (Handel) Öffnen
201394 56566 11535 29408 28785 1881-85 400169 232269 62948 12000 20094 20738 1885 370968 213044 58356 10956 22751 21783 Diese Zusammenstellung zeigt nun allerdings, daß, während die Einfuhr um 129 Proz. gestiegen ist, die Ausfuhr nur um 98 Proz
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0075, Handel (Beteiligung der einzelnen Länder am Welthandel) Öffnen
. im J. 1873 gestiegen war, unter dem Einfluß der Krise eine wesentliche Einbuße erlitt, im J. 1883 mit 6626 Mill. Mk. wieder einen Höhepunkt erreicht hat und wegen der sinkenden Preise im J. 1885 neuerdings auf 5905 Mill. Mk. zurückging. Dagegen haben
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0083, Italien (Geschichte: bis 1875) Öffnen
gestiegen, die jährlich 460 Mill. an Zinsen erforderten. Die Regelung der Finanzen und die Beseitigung des Defizits, welches Sella für 1872 auf 80 Mill. Lire angab, und das er in fünf Jahren beseitigen zu können hoffte, erwiesen sich daher
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0027, Rumänien (Industrie u. Handel, Verkehrswesen, Staatsverfassung u. Verwaltung) Öffnen
Rumäniens von 268,5 Mill. Lei (1885) auf 296,5 Mill. Lei (1886) und 314,6 Mill. Lei (1887), die Ausfuhr von 248 Mill. Lei (1885) auf 255,5 Mill. Lei (1886) und 265,7 Mill. Lei (1887) gestiegen. Die Hauptgegenstände der Einfuhr waren 1886: Spinnstoffe
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0205, Staatsschulden (Kündigung, Tilgung, Konversion) Öffnen
landesüblichen Zinssatzes ab. Ist ein Sinken des Zinses wahrscheinlich und Gefahr vorhanden, daß der Staat kündigt, sobald der Kurs über pari gestiegen ist, so wird die Neigung größer sein, Papiere zu nehmen, die zu geringem, als solche, die zu hohem
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0206, von Staatssekretär bis Staatsverbrechen Öffnen
206 Staatssekretär - Staatsverbrechen. tem Kredit des Staats der Kurs über pari gestiegen, mithin Geld zu einem niedrigern Zins zu haben ist. Zur sichern Durchführung der genannten Maßregel ist es nötig, daß die Finanzverwaltung
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0945, Turnkunst (Vereine; das Turnen außerhalb Deutschlands) Öffnen
, die sich bis 1859 erhalten hatten, bis 1864 auf 1934 mit gegen 200,000 Angehörigen gestiegen. Die Kriege der nächstfolgenden Zeit wirkten auf die Vereinsthätigkeit hemmend; doch war, während die Statistik von 1869 nur noch gegen 1550 Vereine aufwies
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0125, von Berka bis Berlin Öffnen
weiblichen Geschlecht) vor, woraus sich ein Geburtenüberschuß von 61,019 Seelen (28,096 männliche, 32,923 weibliche) ergibt. Obwohl im Zeitraum 1882-88 die Zahl der Eheschließungen von 20,07 auf 21,94 pro Mille gestiegen ist, ist die Zahl der Geburten
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0550, von Madoz bis Maillet Öffnen
namentlich durch die Herstellung der Gotthardbahn einen großen Impuls erhalten, indem der Wert der Güteroeweaung an der Mailänder Zollstelle, welcher vor Eröffnung dieser Bahn 77^ Mill. Lire darstellte, seither auf 116 Mill. Lire und darüber gestiegen
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0207, Deutschland (Statistisches) Öffnen
auf 17,400 Hektar 39,000 T. Blätter im Werte von 31,956,800 Mk. geerntet. 1890 ist die Größe der mit Tabak bepflanzten Ländereien auf 20,195 Hektar gestiegen. Auch die Zuckerindustrie hat einen erheblichen Aufschwung genommen; es wurden im Betriebsjahr
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0344, Geldmarkt und Börse 1889/90 Öffnen
. Letztere gingen dann aber ebenfalls scharf zurück. Unter dieser Gestaltung der Verhältnisse hatte besonders der deutsche Ausfuhrhandel zu leiden. Die Einfuhr fremder Erzeugnisse ist trotz der Schutzzölle gestiegen, die Ausfuhr gefallen. Die stattgehabte
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0345, Geldmarkt und Börse 1889/90 Öffnen
Anleihen aus. Daß der Kapitalpreis im J. 1889 gestiegen ist, bekundet die matte Haltung fast aller 3½proz. Anleihen und die Thatsache, daß dieselben nur schwer und sehr langsam verkäuflich sind. Die Kurse der fremden Anleihen standen unter dem Einfluß
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0672, Norwegen (Statistisches, Geschichte) Öffnen
erheblich an Ausdehnung gewonnen, da der Wert der Einfuhr von 133,7 Mill. (1887) auf 191,6 Mill. Kr. (1889) und der Wert der Ausfuhr von 106,6 Mill. (1887) auf 132,7 Mill. Kr. (1889) gestiegen ist. Allerdings hat sich die Handelsbilanz verschlechtert, da
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0753, Preisbewegung 1870-90 (Ursachen, Schlußfolgerungen) Öffnen
, ist seit Beginn der 70er Jahre infolge der außerordentlich vermehrten in- und ausländischen Warenumsätze sehr erheblich gestiegen, wenngleich die erhöhte Zirkulationsgeschwindigkeit des Geldes, ferner die fortgesetzte Ausbreitung und Vervollkommnung des
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0755, Preußen (Statistisches) Öffnen
739 Preußen (Statistisches). gestiegen, bleibt jedoch hinter dem bisher höchsten Stande vom Jahre 1872 um 14,890 zurück. Die Zahl der Ehescheidungen, die bis 1888 alljährlich gestiegen ist, hat 1889, wo sie 3994 betrug, gegen das Vorjahr um
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0756, Preußen (Statistisches, Finanzen) Öffnen
erheblich hinter einer Mittelernte zurückbleiben. An Hopfen wurden 1889: 15,833 Doppelzentner, an Tabak 10,621 T. Blätter geerntet. 1890 ist die mit Tabak bepflanzte Fläche (mit dem Vorjahr verglichen) von 4778 auf 5129 Hektar gestiegen. Die Weinernte ergab
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0822, von Sachsen-Meiningen bis Sachsengängerei Öffnen
. jährlich um 0,74 Proz., zugenommen. Die Zahl der Städte mit mehr als 20,000 Einw. ist durch den Zutritt von Eisenach (21,399) und Apolda (20,880) auf drei gestiegen. Der Etat für die Finanzperiode 1890-92 beziffert die jährliche Einnahme wie Ausgabe
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0968, von Unfruchtbarkeit bis Ungarn Öffnen
, und zwar 5,5 Mill. metr. Ztr. Weizen, 1,4 Roggen, 2,1 Gerste, 1,0 Hafer, 2,0 Mais. Was insbesondere den Mehlexport anbelangt, so ist derselbe im Zeitraum 1882-89 von 2,8 auf 4,6 Mill. metr. Ztr. gestiegen. Der Ertrag des Weinbaues war im verflossenen
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0132, von Börsenverkehr bis Bosnien Öffnen
1888 auf 10,650,000 Gulden belief, ist 1889 auf 12,135,000 und 1890 auf 13 1/4 Mill. Guld. gestiegen (hiervon kommen 4/5 auf Österreich-Ungarn). Die Ausfuhr hingegen, die 1888 7,644,000 Guld. betrug, hat sich 1889 auf 8,125,000 und 1890 auf 10,8
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0448, von Havre, Le bis Hawai Öffnen
434 Havre, Le - Hawai Havre, Le. Der Schiffahrtsverkehr dieses Hafens hat sich in neuerer Zeit bedeutend entwickelt. Die Tonnenzahl der gesamten Schiffsbewegung ist von 4,653,452 Ton. im I. 1885 auf 5,470,996 T. im 1.1890 gestiegen, mithin
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0715, Ostindien (Bergbau und Hüttenwesen, Industrie, Handel) Öffnen
von 9,902,334 Gallons im I. 1888 auf 16,097,840 Gatt. im 1.1890 gestiegen. Von diesen waren 7,5,, resp. 13,? Mill.Gall. russisches Erdöl aus Batum. Die Industrie hat in den letzten Jahren einen außerordentlichen Aufschwung genommen; während man 1887
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0757, von Polizeijagd bis Portugal Öffnen
und Petrokow. 81 Proz. der ständigen Vevölterung sind römisch-katholisch, 4,8 Proz. griechisch-orthodox und 14 Proz.! (1,134,278 Köpfe) Juden. Die jüdische Bevölkerung ! war von 1846-86 von 12 auf 17 Proz. der Gesamtbevölkerung gestiegen, hat sich aber
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0782, von Reuß bis Riemenräderwerke Öffnen
. um 12,25 Proz., zugenommen. Die Dichtigkeit der Vevölkerungist von 177 auf 198 Einw. auf I^kni gestiegen. Man unterschied 30,497 männliche und 32,257 weibliche Personen, nach der Religion 61,700 Evangelische, 936 Römisch-Katholische und 62 Juden
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0811, von Sachsen bis Saenz Peña Öffnen
5,82 Proz., zugenommen. Die Dichtigkeit der Bevölkerung ist von 122 auf 129 Einw. auf 1 ykin gestiegen. Nach dem Geschlecht unterschied man 1890:83,010 männliche und 87,854 weibliche Personen, nach der Religion 168,600 Evangelische, 2091 Römisch
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0833, von Schrey bis Schwarzenberg Öffnen
gestiegen. Nach dem Geschlecht unterschied man 41,570 männliche und 44,293 weibliche Personen, nach der Religion 85,300 Evangelische, 397 Römisch-Katholische und 71 Juden. Von den größern Städten hatte Rudolstadt 11,398 und Frankenhausen 5944 Einw
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0958, Vereinigte Staaten von Nordamerika (Industrie, Bergbau) Öffnen
und Fellen gestiegen, welche 1889/90 einen Wert von 21,881,886 Doll. darstellte. IBergwerke.1 Über die Produktion von Gold liegen ziemlich genaue Angaben vor, weil das Gold fast ausnahmslos den Münzstätten zur Prägung oder Abstempelung übergeben
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0730, von Bullion bis Bülow (Alexander Friedr. Wilh. Ferd. von) Öffnen
gestiegen. Die Differenz des Wertes zwischen Papier und edlem Metall hatte während des Französisch-Spanisch-Portugiesischen Krieges (1807-14) und der deutschen Befreiungskriege ihren Höhepunkt erreicht. 1812 galten 100 Pfd. St. in Noten durchschnittlich
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0128, Deutschland und Deutsches Reich (Landwirtschaft) Öffnen
126 Deutschland und Deutsches Reich (Landwirtschaft) Die Einfuhr von Brotfrüchten ist in den J. 1880-92 erheblich gestiegen, die Ausfuhr dagegen zurückgegangen. Es betrug in Tonnen: Brotfrüchte Einfuhr 1880 1892 Ausfuhr 1880 1892 Roggen
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0069, Frankreich (Industrie) Öffnen
Glycerin, Benzin u. s. w. erzeugt werden (Produktionswert 72 Mill. Frs., Ausfuhr für 5 Mill. Frs.). Die Zahl der Gasfabriken ist in letzter Zeit infolge der Einführung der elektrischen Beleuchtung nur sehr langsam gestiegen und stellte sich 1885
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0957, Getreidehandel Öffnen
antreiä>. Auch hier genügt die eigene Pro- duktion bei weitem nicht mehr zur Deckung des Be- darfs. Die Einfuhr, namentlich von Weizen, der Hauptbrotsrucbt des franz. Volks, ist andauernd gestiegen, obwobl die Ernten keineswegs unergiebi- ger
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0959, Getreidepreise Öffnen
auf die weniger günstigen Ernteaussichten wieder erheblich gestiegen. Eine Frage von großer volkswirtschaftlicher Trag- weite, welcl^c il. a. bei Beurteilung der Wirkungen der Getreide;ölle (s. d.) eine wichtige Rolle spielt, geht dabin, ob
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0712, von Hamburg-Amerik. Paketfahrt-Aktien-Gesellschaft bis Hamburger Nachrichten Öffnen
soviel Fahrkarten als in denselben Monaten des Vorjahres verkauft worden, während die Einnahme schon im ersten Jahre um über 50 Proz. gestiegen war. Im Zeitkartenverkehr war die Zahl der abonnierten Monate vom 1. Juni 1886 bis Ende Mai 1887 um
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0028, Petroleum Öffnen
. Halbinsel Apscheron bei Baku waren (1894) 472 Bohrlöcher im Betrieb, 102 Bohrungen in Arbeit. Während 1889 die Gesamterzcugung nur 3,4 Mill. t Rohnaphtha betrug, war sie 1893 schon auf 5,6 Mill. t gestiegen. Die Ausfuhr von ameri- kanischem P. betrug
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0874, von Rigaer Meerbusen bis Rigaud Öffnen
. auf (1893) 9 Mill. Pud, wovon 7 Mill. Pud allein auf Hafer kommen. Die Ausfuhr von Flachs (3, 74 Mill. Pud) ist um 1 Mill. Pud gestiegen, die des Holzes (11 Mill. Rubel Wert) hält sich in gleicher Höhe. Leinsamen (1, 86 Mill. Pud) ist um die Hälfte
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0088, Rußland (Heerwesen. Wappen, Flaggen, Orden. Kirchenwesen) Öffnen
. während der Regierung Alexanders III. gestiegen. Dagegen betrugen die Zinsen 1881: 237,8 Mill. Rubel und sind bis 1895 nur auf 257,3 Mill. gestiegen. Der Metallfonds betrug 1881: 291,1 Mill. Rubel, 15. Dez. 1894: 649,5 Mill. Rubel ohne die 92,1 Mill
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0579, von Tabaksblei bis Tabakspfeife (Rauchgerät) Öffnen
1881/82 auf 11 640 000 M., war aber 1883/84 wieder auf 8 390 000 M. zurückgewichen. Seitdem ist er wieder bis 1886/87 (11 067 000 M.) gestiegen und danach bis 1888/89 auf 10 964 500 M. gesunken. 1893/94 betrug er 11 918 300 M., nach dem Voranschlage
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0460, von Geffroy bis Gegenreformation Öffnen
bedeutenden Einfuhr, eine stetige Abnahme der ohnehin geringen Ausfuhr; nur beim Handel mit Bettfedern sind Ein- und Ausfuhr gestiegen. Diese Verhältnisse zeigen nicht nur Zunahme des Ver- braucbs an, sondern auch Rückgang, wenigstens
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0626, von Anthologion bis Anthracen Öffnen
. Man erhält bei der Verarbeitung des Teers, nachdem das Leichtöl, das Karbolöl und das Schweröl übergegangen sind und die Temperatur auf 270° gestiegen ist, bei weiterm Erhitzen das rohe Anthracenöl, welches beim Erkalten zu einer grünlichgelben Masse
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0140, von Circleville bis Circus Öffnen
wiederholt durch Umbauten erhöht. Sie belief sich zu Cäsars Zeit auf 150,000, unter Titus wird sie zu 250,000 angegeben, im 4. Jahrh. war sie auf 385,000 gestiegen. Die äußere Einfassung des C. bildete eine Säulenhalle mit einer hinreichenden Zahl
1% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0399, Eis (technische Verwendung) Öffnen
, der Bildung des Grundeises ungünstig. Das an die Oberfläche gestiegene Grundeis, welches mit der Strömung geht, nennt man Treibeis; es unterscheidet sich durch bröckelige Beschaffenheit und Gehalt an Steinen etc. leicht von dem an der Oberfläche
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0067, von Gemeindefinanzen bis Gemeindehaushalt Öffnen
, 1883/84 war die Zahl auf 11,42 Mk. gestiegen). Doch hat sich dieselbe bei ungleichen Bedürfnissen und Rechtszuständen sehr buntscheckig entwickelt. Eine Ausnahme macht in dieser Beziehung England, wo schon frühzeitig das Kommunalsteuerwesen gesetzlich
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0696, von Tieffenbrucker bis Tiefsinn Öffnen
in der Röhre gestiegen ist. Bei Tiefen von mehr als 500 m werden die Angaben dieses Apparats sehr unsicher. ^[Abb.: Fig. 2. Roussets Bathometer.] ^[Abb.: Fig. 3. Hopfgartners Bathometer.] Tieffenbrucker (Duiffopruggar), Kaspar, der älteste bekannte
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0398, Griechenland (Volkszählung von 1889, Handelsstatistik) Öffnen
der Einfuhr ist nach Philivvson chronisch und in den letzten Jahren infolge schlechter Ernten und dadurch bedingter vermehrter Getreideeinfuhr noch gestiegen, soll aber durch den Verdienst der den Zwischenhandel in der Levante vermittelnden
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0286, Fernsprecher (gegenwärtige Entwickelung des Fernsprechwesens) Öffnen
mit Bautzen, Löbau, Spremberg, Zittau, Görlitz, Lauban, Reichenbach etc. Die Zahl der Telegraphen-Anstalten auf dem platten Lande, die mit Fernsprechbetrieb ausgerüstet sind, ist von 5152 im J. 1889 auf 5730 im J. 1890 gestiegen. Über den Stand des
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0497, Klima Deutschlands (Temperaturverhältnisse) Öffnen
die Frühjahrsisothermen nach dem hohen Norden gewandert, so daß die südlichste Isotherme von 12 auf 22° und die nördlichste von 5 auf 16° gestiegen ist. Im Oktober haben die Isothermen noch dieselbe Lage wie im Frühjahr und Sommer, nur sind sie weiter
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 1013, von Württemberg bis Zabel Öffnen
997 Württemberg - Zabel. (gegen 125,901 im J. 1885); die Zahl der Städte mit mehr als 20,000 Einw. ist durch Zutritt von Kannstatt (20,267 Einw.) von 4 auf 5 gestiegen. Die Bewegung der Bevölkerung war 1889 folgende: Eheschließungen fanden
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 1027, Korrespondenzblatt zum achtzehnten Band Öffnen
1603987 1564355 39632 2,5 110 108 Deutsches Reich (ohne Helgoland): 49420842 46855704 2565138 5,5 91 87 Die Bevölkerung des Deutschen Reiches ist seit 1871 von 41,058,792 auf 49,420,842 Einw. gestiegen, hat sich also um 8,362,050 Köpfe oder 20,3 Proz
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0235, Eisenbahnbetriebsleistungen (der preuß. Staatsbahnen 1885-90) Öffnen
erfreuliche Resultat zu ersehen, daß der reine Überschuß der preußischen Staatsbahnen in 5 Jahren von 281 1/2 auf 385 Mill. Mk., und damit die Verzinsung des Anlagekapitals von 4,88 auf 6,26 Proz. gestiegen ist. Die preußischen Staatsbahnen wie überhaupt
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0439, von Handelmann bis Handelsstatistik Österreichs Öffnen
70482 16204 73675 42620 194534 162657 909479 7291 22844 3 786 160 604 88312 88682 Seit einer langen Neihe von Jahren sind sowohl Einfuhr als Ausfuhr mit seltenen Unterbrechungen beständig gestiegen, die erstere freilich
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0187, Auswanderung Öffnen
war bis zum J. 1815 außerordentlich geringfügig. Seitdem ist sie, von einigen Schwankungen abgesehen, andauernd gestiegen und erreichte in den vierziger und fünfziger Jahren eine bedeutende Höhe. Die Zahl der auswandernden Personen betrug: In den
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0534, Baumwolle Öffnen
wieder auf 456 Mill. kg gestiegen und erreichte 1894 (freilich nur nach vorläufigen Schätzungen) 612 Mill. kg. Von dieser Erzeugung verbraucht Ostindien für seine eigene steigende Baumwollindustrie bis zu 300 Mill. kg, so daß gegenwärtig etwa 300 Mill
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 1003, Bier und Bierbrauerei Öffnen
] Der Bierkonsum im deutschen Zollgebiet ist seit 1889 stark gestiegen, desgleichen die Produktion. In den einzelnen Staaten ist gleichfalls eine Steigerung des Konsums zu verzeichnen. In Württemberg ist der Konsum 1894 wesentlich zurückgegangen
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 1000, Deutsche Eisenbahnen Öffnen
2950578 2988944 2871091 3185641 Hiernach hat der Gesamtgüterverkehr einschließlich des Verkehrs der deutschen Seehäfen (s. Tabelle auf S. 999) in den J. 1890-93 um etwa 9,1 Proz. zugenommen, indem derselbe von 151681437 t auf 165514507 t gestiegen
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0137, Deutschland und Deutsches Reich (Industrie und Gewerbe) Öffnen
ist die Ausfuhr beträchtlich und im letzten Jahrzehnt meist gestiegen. Ausgeführt wurden: Warengattungen 1880 Mill. M. 1893 Mill. M. Kleider, Leibwäsche, Putzwaren 78,0 104,6 Filzwaren 4,3 6,7 Herrenhüte 3,3 6,1 Strohhüte 3,7 3,4 Künstliche Blumen 2,5 3,2
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0167, Deutschland und Deutsches Reich (Litterarische Produktion) Öffnen
Adreßbücher) 399 387 406 391 709 24 Landkarten (1891 unter Nr. 7, 11, 12) 181 194 204 331 - Zusammen 8408 9440 10664 15271 21279 Die Gesamtproduktion ist also in 40 Jahren fast auf das Dreifache gestiegen und übertrifft bei weitem die Ziffer
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0954, Eismaschinen Öffnen
und wird im Eisbildner B dadurch flüssig, daß es bei dem durch das Freiwerden des Ammoniaks in den Gefäßen A und B entstehenden hohen Druck von dem den Eisbildner umgebenden Wasser abgekühlt wird. Sobald die Temperatur des Kessels A auf 130° C. gestiegen
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0630, Fehn- und Moorkolonien Öffnen
; die Einwohnerzahl ist von 5236 (1816) auf rund 17000, die Zahl der Torfschiffe und Seeschif fe von 305 und 88 (1816) auf 906 mit 8481 und 616 mit 13913 t gestiegen. Die kleinen oldenb. Fehnkolonien (Peters-, Elisabeth-, Barger
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0003, von Foscari bis Foscolo Öffnen
Erfolg einer wesentlichen Ausdehnung des venet. Gebietes auf dem Festland. In dieser Zeit aber war nicht nur die Seeräuberei in der Adria zum ernstlichen Schaden des venet. Handels erheblich gestiegen, sondern es wuchsen auch Venedigs gefährlichste
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0591, von Gastrektasie bis Gastrotricha Öffnen
. Dichtung. Die G. reiben auf und zerstören die künstlerische Harmonie. Die Honorare für G. sind außerordentlich gestiegen. Durch Vereinigung mehrerer Künstler zu gemeinsamem Gastrollengeben entstehen die Gesamtgastspiele, von denen sich in letzter Zeit
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0403, Großbritannien und Irland (Bevölkerung) Öffnen
. Bedeutende Verluste erleidet die Bevölkerung durch die Auswanderung. 1815 verließen nur 2081 Personen die Heimat. Seitdem ist die Zahl schnell und ständig gestiegen. Von 1815 bis 1852 wanderten 3463592, von 1853 bis 1889 6903850 aus (s. Auswanderung, Bd. 2, S
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0925, von Jodschnupfen bis Johann (Päpste) Öffnen
die verdünnte Säure, so konzentriert sie sich mehr und mehr, bis ihr Siedepunkt auf 127° C. gestiegen ist; bei letzterer Temperatur destilliert eine Säure von 1,7 spec. Gewicht mit einem Gehalt von 57 Proz. J. Alle Oxydationsmittel zersetzen den J. sehr
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 1054, Peru (Republik) Öffnen
gewaltig gestiegen sind. Die Einnahmen (1893: 7, 07 Mill.) fließen jetzt aus Zöllen, ferner einer Kopfsteuer 4 Soles an der Küste, 2 im Binnenland) für jeden Bürger zwischen 21 und 60 Jahren, und einer Grundsteuer von 3 Proz
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0397, Preußen (Verkehrswesen) Öffnen
Eisenbahnnetzes immer mehr gestiegen, nachdem eine durchgreifende Regulierung der Wasserstraßen, der Bau leistungsfähiger Kanäle, eine Ermäßigung der Kanalgebühren und früher schon die Aufhebung der Flußzölle vorgenommen worden ist. Binnenschiffahrt
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0454, von Gasbahn bis Gasglühlicht Öffnen
, die mit einem Kurse von 310 an die Börse kamen, waren bald über 1000 gestiegen. Dieser beispiellose materielle Erfolg ließ eine emsig arbeitende Konkurrenz entstehen. Die- selbe suchte zunächst die Nichtigkeitserklärung des Auerschen Patents zu erreichen
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0559, Heizung Öffnen
boch, um 48 cm, gestiegen, so giebt z. B. eine Glocke von 1,0 m Durchmesser (das ist die größte Nummer) nur 1,2 min Wassersäule Gegendruck, das ist 0,00011:; Atmosphäre, welcher vernachlässigt wer- den kann. Die Robrleitung ist dadurch stets gegen
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0613, Irrenrecht Öffnen
1891 von 25568 auf 45407, also um 77,6 Proz. gestiegen ist. Vgl. Schröder, Zur Reform des I. (Zür. und Lpz. 1891); Lähr, Zur Reform des Irrenwesens in Preußen (Berl. 1893); Berichte des Vereins der deutschen Irrenärzte zur Reform des Irrenwesens
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0211, von Holzgeist bis Holzkohle Öffnen
Anfeuern des Meilers und der Retorte, wenn die Hitze erst wenig über den Siedepunkt gestiegen ist, entweicht zunächst noch Wasser in Dampfform, welches auch im lufttrocknen Holze noch verborgen steckt. Beim Höhergehen der Hitze beginnt
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0553, Steinkohle Öffnen
, d. h. um 11,9%, gestiegen. In Sachsen finden sich die drei Kohlenreviere Zwickau, Würschnitz-Chemnitz und das im Plauenschen Grunde bei Dresden. Das erste ist das bedeutendste; die Produktion ist in starkem Steigen begriffen und die Ausfuhr geht
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0637, Zink Öffnen
" Nouvelle Montage ^[richtig: Montagne] 4758 " Iserlohn 4458 " Gladbach 2740 " Bédarieux 2000 " Bleiberg l720 " Es sind dies im Ganzen 164490 Tons. Seitdem ist die Produktion nicht unwesentlich gestiegen, denn sie betrug 1879: 193864 und 1880
1% Mercks → Hauptstück → Anhang: Seite 0665, von Sepia bis Spielwaren Öffnen
" " 1880 " " 285,1 " " gestiegen. Selbst der Hafen von Messina, der seiner Lage wegen, ebenso wie der Hafen von Palermo, verhältnismäßig geringe Ausfuhr von S. aufweist, zeigt eine Steigerung des Exportes, der im Jahre 1880 289290 kg und 1881 922127
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 12. Dezember. 1903: Seite 0187, von Unknown bis Unknown Öffnen
einem lauwarmen Ort leicht gehen gelassen. Man achte aber sehr darauf, daß der Boden des Gefäßes nicht zu warm bekommt. In ungefähr 20 Minuten soll das Hefestück gestiegen sein, dann wird der Teig von der Mitte aus mit den Zutaten, der leicht flüssigen (aber
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0302, von Unknown bis Unknown Öffnen
erteilen betr. Lebensweise einer Zuckerkranken. Einer Diabetes-Kur hat sie sich schon unterzogen, aber trotzdem ist der Prozentsatz des Zuckers eher gestiegen; vielleicht kann mir jemand aus Erfahrung einen guten Rat geben. Von junger Köchin in B
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0370, von Unknown bis Unknown Öffnen
. Andererseits sind die Preise der Sardinen, die 1901 zwischen 5 und 25 Franken per Tausend wechselten, im nächstfolgenden Jahre auf 50 Franken für die besten Sardinen gestiegen. Kleiderbügel. Hölzerne Kleiderbügel haben den Nachteil, die feinen
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0307, von Erdbeben bis Erde Öffnen
eine Temperaturzunahme von fast 2" entsprechen, in der That beträgt sie aber 8" infolge des Umstandes, daß hier die Erdoberfläche um beinahe 400 m gestiegen ist. In den Kohlenbergwerken speziell üben die zum Zweck der Ventilation eingerichteten Luftströmungen