Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach koper hat nach 0 Millisekunden 116 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0617, von Köpenick bis Köper Öffnen
615 Köpenick - Köper tekten Bindesböll erbaut und bildet ein Viereck von 70 m Länge, 40 m Breite und 15 in Höhe. Außer den eigenen Werken Thorwaldsens umschließt dasselbe dessen Sammlungen an Altertümern und Kunstsachen, die der Künstler dem
79% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0064, von Kopepoden bis Kopernikus Öffnen
das Kriegsgericht, das über den Kronprinzen Friedrich urteilen sollte, seine Sitzungen im Schloß ab. In der Nähe große Kiefernwaldungen, der Müggelsee und die von den Berlinern vielbesuchten Müggelberge. Kopepōden (Copepoda), s. Ruderfüßer. Köper
40% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0058, von Kooperative Associationen bis Kopaivabalsam Öffnen
, auf britischem Gebiet. Er hat einen Lauf von 720 km. Genannt wird der Fluß nach einem in Britisch-Columbia hausenden Indianerstamm. Ein gleichnamiger Paß führte innerhalb britischen Gebiets über das Felsengebirge. Kop (Kopf), holländ. Trockenmaß
18% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0043, Baumwollgewebe Öffnen
wiederholen, woraus folgt, daß in einfachem Köper das Gewebe durchweg schräg überlaufende feine Streifen sehen läßt, ohne daß daraus Figuren oder Muster gebildet werden. Zu den geköperten
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0282, Gewebe (geköperte, gemusterte, samtartige G.) Öffnen
auf der Oberfläche liegen läßt, bestimmt die Stärke des Köpers, und man spricht danach von einem dreibindigen (-fädigen), vierbindigen bis acht- und zehnbindigen Köper. Fig. 4 zeigt einen vierfädigen Köper, bei welchem die Bindung immer auf dem vierten Faden
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0076, Russisches Reich (Münzen, Maße etc., Geldinstitute; Staatsverfassung u. -Verwaltung) Öffnen
sich im Petersburger Münzhof. Andre Silbermünzen sind die Stücke zu 50 und 25 Kop., Feingehalt 868/1000, sowie zu 20, 15, 10 und 5 Kop., Feingehalt 48/96. An goldenen Münzen prägt Rußland aus: 1) Halbimperiale (5 Rub. 15 Kop. in Silber), 62 26/45 Stück
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1037, von Zündhütchen bis Zündschachtel Öffnen
. In Rußland bestand eine Z. von 1848 bis 1859 nnd wurde 1888 wieder eiugeführt. Nach dem Gesetz vom 16./28. Nov. 1892 haben die schwed. Streich bölzer inländischer Fabrikation ^ Kop. für Pakete bis zu 75 Stück, 'Z.. Kop. für folche von 75-150 Stück
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0298, Technologie: Gewebe Öffnen
Kaschmirshawls, s. Shawl Kasimir Kassinett, s. Cassinet Kattun Keper, s. Köper Kerntuch, s. Tuch Kersey Klöppeln, s. Spitzen Klosterleinwand Köper Kord Kotzen Kreas, s. Leinwand Krempelgarn, s. Garn Krepp Lama Lancirte Stoffe
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0100, Drogen Öffnen
Damast erinnernde Zeichnung, das Abgehen von geradlinig begrenzten Figuren ermöglicht wird. Der Unterschied von Drillich und Zwillich besteht darin, daß der erstere nur glatten fortlaufenden vierschäftigen Köper ohne Musterung hat, der letztere
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0447, von Weaver bis Weben Öffnen
die betreffenden Kettenfäden mit und erzeugen somit das Fach. Zum W. der leinwandartigen Zeuge sind nur zwei Schäfte erforderlich, in welche die Fäden 1, 3, 5, 7, 9 etc. und 2, 4, 6, 8 etc. eingezogen werden; für dreibändigen Köper gebraucht man 3 Schäfte mit 3
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0490, von Dramburg bis Drap d'argent, Drap d'or Öffnen
. aus Silberfäden besteht; I). äs Vsi-ri, einen zweiseitigen, vierbindigen Köper, ein Köper- tuch (nach dem ehemaligen Herzogtum Verri so genannt), das vorzüglich fest gewalkt und daher sehr stark und wasserdicht ist; D. äe 3016 (spr. ßöä), einen lederartig
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0509, von Dreiwegehahn bis Drenthe Öffnen
gemusterten, nicht auf Zug- oder Maschinenstühlen gefertigten, sondern durch Fußarbeit hergestellten geköperten Leinen- gewcbe. Im allgemeinen versteht man unter D. einen dreibindigen Köper, auf dessen rechter ^eite zwei Drittel der besonders
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0216, Volkswirtschaft: Maße (Arbeits-, Hohl- und Körpermaße) Öffnen
Kiste Kojang Kop Korzec
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0364, von Barcelona bis Barclay Öffnen
, engl. Fustian), fest gewebte, drei- oder vierschäftige Köperzeuge aus reiner Baumwolle oder mit leinener Kette, sind entweder auf beiden Seiten glatt oder auf der einen gerauht. Der glatte B. hat entweder einen vierschäftigen Köper, wie der Croisé
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0720, von Kierkegaard bis Kiesel Öffnen
" ("Entweder - Oder", das. 1843; deutsch von Michelsen und Gleiß, Leipz. 1885) und "Stadier paa Livets Vei" ("Stadien auf dem Lebensweg", Kop. 1845; deutsch von Bärthold, Leipz. 1886), in denen der ästhetische und der ethische Standpunkt in ihrem Gegensatz
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 1014, von Bilderstreit bis Bildgewebe Öffnen
sie dieser in Glanz und Farbe nicht nachstehen; daher kommen wohl geköperte oder atlasartige Muster in Köper- oder Atlasgrund, sowie Atlasmuster in Taffetgrund u. s. w., nicht aber taffet- oder leinwandartige Muster in Köper- oder Atlasgrund u. s. w. vor
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0601, von Crofts bis Crola Öffnen
, acht- bindiger Köper, entweder beidrecht gewebt oder mit überwiegend hervortretender Kette auf der rechten Seite; auch ein geköpertes Baumwollgewebe, das gefärbt und gedruckt zu Frauenkleidern, Umschlage- tüchern, Mänteln u. s. w. verwendet
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0388, von Stopfen bis Storax Öffnen
Stopfstiche für einfaches, gestreiftes und karriertes Leinen, für einfachen Köper, für Köper mit Zacken, für solchen, dessen Streifen ein auf der Spitze stehendes Quadrat bilden, für Drillichgewebe, für Damast, für Tüll u. s. w. Beim Strumpfstopfen
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0559, Weberei Öffnen
abwechselnd über und unter c-inen Kettenfaden und dann wieder ein Kettenfaden nocr einen Schuhfaden u. f. f. Das geköperte Gewebe zeigt ineist auf jeder Seite eine ungleiche Verteilung von Schuft- und Kettenfadenmaterial. i^S. Köper.) Als besondere
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0026, von Astrachan bis Attich Öffnen
Spinnstoff atlasartige Gewebe hergestellt werden, und nicht der Stoff, sondern die Art der Fädenverbindung den A. ausmacht. Das Gewebe ist eine Art Köper, unterscheidet sich aber von diesem darin
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0649, von Interferenzspiegel bis Interim Öffnen
. von Schallwellen wird ferner durch mannigfache Apparate von Hersches, König u. a. m. dargethan, am einfachsten nach Kop- kins (1838), wenn man ein hohles hölzernes Rohr (^ (s. vorstehende Fig. 2), das unten in zwei gleiche Zweige v, N
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0626, von Koptisch bis Kopulation Öffnen
in Bruchstücken erhalten sind. Gram- matische und lexikalische Arbeiten haben die Kop- ten erst geschaffen, als ihre Sprache im Absterben war. Auch eine beträchtliche Anzahl von Urkunden ist durch gelegentliche Ausgrabungen von Archiven (Kloster
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0023, von Arancini bis Arnika Öffnen
von Geweben, welche den Übergang von den glatten zu den gemusterten Stoffen bilden, indem sie, ohne eigentlich gemustert zu sein, durch einen hervortretenden Köper oder andre mittels
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0101, von Drogen bis Dünger Öffnen
Wollenzeug zu Winterkleidung, das entweder tuchartig oder auch als Köper gewebt ist und durch besondere Appretur Strich und Glanz erhalten hat. Ist nahe verwandt mit wollenem Fries. - Gem. Zolltarif Nr. 41 d 5 α bezw. 41 d 6 α
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0081, von Achäischer Bund bis Achalzych Öffnen
(oft 46° R.) und des meist salzhaltigen Wassers waren die Märsche äußerst beschwerlich; namentlich war das Überschreiten des 950 m hohen Kope t Dagh mit außerordentlichen Schwierigkeiten verknüpft. Da Lazarew inzwischen
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0176, Afrika (Entdeckungsgeschichte: Ostafrika, Inseln) Öffnen
in Südafrika Elton, Berthoud, Cohen, Kope, Oates, Ernst v. Weber, Lady Barker, Stevenson, Morton, Palgrave (1876), Depelchin (1879) und der österreichische Reisende Holub, der neuerdings in Südafrika thätig ist. Der englische Krieg gegen die Zulu
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0849, von Armleuchtergewächse bis Arnal Öffnen
; wurde als Zündung für Bombenraketen empfohlen. Armüren, Gewebe, welche, ohne gemustert zu sein, durch hervortretenden Köper oder andre vermittelst Schnürungen der Kette und der Kämme hergestellte kleine Grunddessins charakterisiert sind.; auch
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0007, von Atlas bis Atmometer Öffnen
welchem die Fadenkreuzungen (Bindungen) nicht, wie beim eigentlichen Köper, aneinander stoßen und schräg über den Stoff fortlaufende Linien bilden, sondern, wie in nebenstehender Figur an den schwarzen Punkten sichtbar, zerstreut angebracht, auch
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0885, von Bibelwerke bis Biberach Öffnen
schreiben dem B. eine unsterbliche Seele wie dem Menschen zu. Biber, wollene, neuerdings aber meist baumwollene Gewebe aus vierschäftigem Köper mit zwei gleichen Seiten, werden aus dünner, fest gedrehter Kette und dickem, lose gesponnenem Einschlag
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0139, von Circassienne bis Circensische Spiele Öffnen
, beidrechten Köpers gewebt, der durch die leichte Wolldecke sehr deutlich hindurchschimmert. Das Zeug wird schwächer als Tuch gewalkt, einmal gerauht und wie das feinste Tuch mehrmals geschoren. Es dient zu Sommerröcken, Mänteln etc. Halbwollene Circassiennes
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0186, von Coating bis Cobden Öffnen
186 Coating - Cobden. Zollamt und (1881) 2682 Einw. Einfuhr (1883) 230,956 Doll., Ausfuhr 2,009,169 Doll. Coating (engl., spr. koht-, Fries, Flaus), langhaariges Tuchgewebe, entweder leinwandartig (glatter C.) oder geköpert (Köper-C
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0265, von Cooperative stores bis Copernicia Öffnen
, Indianerdorf im südwestlichen Winkel des zentralamerikan. Staats Honduras, in großartiger Gebirgsgegend, zur Zeit der Eroberung noch eine volkreiche Stadt, mit merkwürdigen, von Stephens zuerst beschriebenen Ruinen. Cope (spr. kop), Charles West, engl
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0137, von Dreißigtage bis Drenthe Öffnen
geradlinigen, teils auch in Nachahmung des Damastes mit freiern Zeichnungen, wie sie auf dem Jacquardstuhl herzustellen sind. Drilch hat einen glatten, fortlaufenden, vierschäftigen Köper ohne Musterung; Zwilch ist dagegen gemustert. Ursprünglich wob man
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0870, von Grundteilung bis Grundtvig Öffnen
und in echt nordischem Geist vorgeführt sind. Andre Dichtungen historisch-patriotischen Charakters sind: "Roskilde Riim" (Kop. 1814) und "Roskilde Saga" (das. 1814) nebst der Sammlung "Kvædlinger" (das. 1815). Zugleich war G. ein fruchtbarer Liederdichter
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0904, von Imperial-Dukaten bis Impfung Öffnen
, und ist = 5 Rubel 15 Kop. Silberwährung, = 16,736 Mk. Imperial-Dukaten, russ. Goldmünze, = 3 Silberrubel, = 10,04 Mk. gesetzmäßig. Impériale (franz., spr. ängperiall), mit Sitzen versehenes Wagenverdeck; Betthimmel; auch ein Kartenspiel unter zweien
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0682, von Kenzingen bis Kephisodotos Öffnen
Handel, Maschinenbau und (1885) 13,151 Einw. Keos, Kykladeninsel, s. Kea. Keper, s. Köper. Kephalonia (Kephallenia, ital. Cefalonia), nächst Korfu die größte und wichtigste der Ionischen Inseln mit (1879) 68,321 Einw., liegt dem Golf von Paträ
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0695, von Kerpen bis Kertsch Öffnen
, Kirsey), halbtuchartiger, geköperter, stark gewalkter Flanell, der weiß und gefärbt, in sehr verschiedener Feinheit, wie das feine Tuch zugerichtet und bearbeitet ist, und bei dem der Köper durch den dazu genommenen starken Einschlag bedeckt
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0719, von Kiemenlurche bis Kiepert Öffnen
, durch Blei entsilbertes Schwarzkupfer. Kienzopf, s. Rostpilze. Kieper, s. Köper. Kiepert, 1) Heinrich, ausgezeichneter Geograph und Kartograph, geb. 31. Juli 1818 zu Berlin, studierte daselbst 1836-40 besonders alte Geschichte, Sprachen
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0295, von Kulturtechnik bis Kultus Öffnen
Meliorationsfonds wesentlich erleichtert. Vgl. Dünkelberg, Encyklopädie und Methodologie der K. (Braunschw. 1883, 2 Bde.); "Landeskulturzeitung", Fachblatt für die gesamte K. (hrsg. von Müller-Köpen, Berl. 1886 ff.); "Ausbildung und Prüfung der preußischen
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0419, von Lalo bis Lama Öffnen
heißen. Halbwollenlama oder Beiderwand hat baumwollene Kette und streichwollenen Schuß, wird weder gewalkt, noch gerauht, sondern nur glatt geschoren und dient zu Mänteln, Frauenkleidern etc. Auch der halbwollene Köper gehört hierher. Lama, buddhist
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0494, von Meridianmessung bis Mérite Öffnen
, Prosper M., l'écrivain et l'homme (Mars. 1875); Tourneaux, P. M., ses portraits, ses dessins, etc. (Par. 1879); Haussonville, P. M. (das. 1888). Merīno (span.), geköperter Stoff aus feiner Kammwolle mit dreifädigem Köper, oft aber auch
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0363, Preußen (geogr.-statistische Litteratur; Geschichte) Öffnen
. T.: "Das Deutsche Reich", Berl. 1872-1874, 2 Bde.); Derselbe, Geographisches Lexikon des Deutschen Reichs (Leipz. 1883); Kraatz, Topographisch-statistisches Handbuch des preußischen Staats (3. Aufl., Berl. 1880); Müller-Köpen, Die Höhenbestimmungen
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0581, von Rapsdotter bis Raschi Öffnen
), leicht gearbeiteter, vierschäftiger Köper, meist aus grobem Kammgarn. Feinerer Stoff hieß ehedem Chalon. Räsch, ostind. (Salz-) Maß, = 16 Anna (s. d.). Raschau, Pfarrdorf in der sächs. Kreishauptmannschaft Zwickau, Amtshauptmannschaft Schwarzenberg
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0169, von Sagain bis Sagan Öffnen
) und "Fœreyinga-S." (Kop. 1833), die Amerikas (Vínlands) und Grönlands "Eiríks tháttr" u. a.; ferner die Geschichte Dänemarks die "Knytlinga-S." und die "Jómsvíkinga-S." (Stockh. 1815, Kopenh. 1824, Lund 1875 u. 1879). Gesamtausgabe: "Fornmanna
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0337, von Sathonay bis Sátoralja-Ujhely Öffnen
hergestellte Stoff mit glänzender Oberfläche, bei welchem die Kette, ohne einen Köper zu bilden, oben flott liegt und aus feinerm Garn besteht als der Einschlag. Eine starke Appretur gibt dem S. einen vorzüglichen Glanz. Seidener S. (S. de Chine, S
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0350, von Stopfen bis Storch Öffnen
sind lang, vom Anfang bis zum Ende fast gleich stark, haben ovales Öhr und stumpfe Spitze. Da die Stopfe möglichst genau das Gewebe nachahmen soll, gibt es verschiedene Stopfstiche (Leinen-, Köper-, Damast-, Tüll-, Strickstopfstiche etc
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0449, Weben (gemusterte Stoffe, Samt, Gaze etc.) Öffnen
) von einem Leinwand-, Köper-, Atlas- oder Gazegrund ab, indem sie selbst innerhalb ihres Umfanges entweder eine geköperte oder atlasartige Fläche darstellt, oder überhaupt aus größtenteils frei (flott) liegenden Ketten- oder Schußfäden besteht, die nur an einzelnen
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0450, Weben (Maschinenweberei) Öffnen
Konstruktion des mechanischen Webstuhls, besonders auch zum W. mehrschäftigen Köpers bestimmt, führen Fig. 20 u. 21 in der Vorderansicht und im Vertikalschnitt vor Augen. Man erkennt sofort in K den Kettenbaum mit der Kette a, in J den Streichbaum, in c den
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0988, von Turumiquiri bis Umkomanzi Öffnen
, Irland 4,1 Twiel, Hohentwiel ^vvili (engl.), Köper Twinger, Jakob, Deutsche Litt. 762,2 Tybo Rön, Limfjord ^duin-tickets (engl.), Blutgeld Tycha, Eyrakus 467,2 Tylos, Vahreminseln I^INMiii^liixtl, Trumscheit Tympanitischer Ton, Perkussion I
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1025, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
....... Köper, dreibindinger (Gewebe)..... Kopernitus, Ninggebirge (Taf. Mondland- fchaften, Fig. 1)......... Köpfchen (Blütenstand)........ Kopfformen (Taf. Körperteile der Vögel, 3) Kopflaus (Taf. Halbflügler)...... Kopffchimmel
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0795, Roman (Übersicht nach Titeln und Stoffen) Öffnen
- Hans Vlum. Menschenschicksale - Konr. Zitelmann ("Kop^i. Tclma.'ltt). Menschen untereinander - Hermann Heiberg. Mephisto - Ewald August König. Merlin ^^ Paul Heyse. Metaniorphoscn - Wilhelm Jensen. Michael Vcllmann - August Friedrich Meyer
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0405, von Barcelona (in Venezuela) bis Barclay (Alexander) Öffnen
⅔, ¾ oder ⅘. des Einschlags, auf der andern ⅔, ¾ oder ⅘ der Kette liegen. Der vierbindige Köper wird zuweilen durch eine andere Art des Einziehens der Kette und der Anschnürung in der Weise abgeändert, daß auf der rechten Seite nur der Einschlag sichtbar
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0011, von Bindehaut bis Bingen Öffnen
die gegenseitige Verschränkung von Ketten und Schußfäden bestimmt ist; z. B. Leinwand-, Köper-, Atlas-, Kreppbindung (s. Fadengebilde). Binge, s. Pinge. Bingelkraut, s. Mercurialis. Bingen. 1) Kreis in der hess. Provinz Rheinhessen, hat (1890) 37131
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0919, von Capnio bis Cappa Öffnen
, 27328 Slowenen, 15074 Kroaten und 80 Militärpersonen, 11914 bewohnte Gebäude und 14427 Haushaltungen in 9 Gemeinden und 208 Ortschaften und umfaßt die Gerichtsbezirke C., Pinguente und Pirano. - 2) C., slowen. Koper; kroat. Kopar, Stadt und Sitz
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0284, von Christiansamt bis Christine (Königin von Schweden) Öffnen
der Univer- sität, wurde 1876 Lehrer an der Polytechnischen schule, 1886 Professor an der Universität zu Kopen- hagen. Er schrieb: "Lcerebog i Fysik" (Kopcnh. 1892), "Indlednina, til den mathematiske Fysik" (2 Bde., ebd. 1887-89) sowie zahlreiche
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0329, von Cinquantino bis Circassienne Öffnen
vierbindigen Köper deutlich erkennen läßt und ent- weder aus reiner Wolle (feinem Streichgarn) oder baumwollener Kette und wollenem Einschlag sowohl einfarbig als meliert hergestellt wird. Artikel, die man unter C uermikt. sind unter K aufzusuchen.
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0415, von Colding bis Colenso Öffnen
Ingenieur der Stadt Kopen- hagen, deren Kanalisation er verbesserte; 1865 wurde er Professor der Polytechnischen schule. Auf dem Ge- biet der Physik gilt er als Mitbegründer der mcchan. Wärmetheorie; seine Abhandlungen über dieses und andere
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0521, Cornelius (Peter von) Öffnen
Ägypten (Galerie Schack in München), Die drei Marien am Grabe Christi (1815 - 22), Die Grablegung (Thorwaldsen-Museum in Kopen- hagen, lithographiert von Schreiner), bei welchen allen der Nasfaelische Einfluß bedeutsam ist. Mehr an seine Faust
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0689, von Dahlin bis Dahlmann Öffnen
die österr. Schlachtfelder durchwanderte. Nachdem D. 1810 zu Wittenberg die philos. Dok- torwürde erworben, habilitierte er sich zu Kopen- bagen und hielt Vorlesungen über Aristophanes. Daneben begann er eingehendere histor. Studien, denen er sich seit
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0710, von Damast bis Damasus Öffnen
verfertigter, ein- oder mehrfarbiger Stoff mit großen Mustern von mannigfaltiger Zeichnung (Blumen, Arabesken, Tiergruppen, Landschaften u. s. w<). Das Gewebe ist durchweg ein fünf- bis achtbindiger, in den feinsten Sorten selbst zwölfbindiger Köper
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0245, von Diagraph bis Diakonissinnen Öffnen
, Budapest), Schweiz (Bern, Zürich, Echal- lens, Rieben bei Basel), Niederlande (Utrecht, Haag), Ruhland (Petersburg, Mitau, Riga, Reval, Sara- tow und Helsingfors) sowie in Paris, London, Kopen- bagen, Stockholm, Kristiania und in Philadelphia
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0634, von Durnford bis Dürrenberg Öffnen
des 18. Vrumaire (9. Nov. 1799), erledigte nach dessen Wunsch diplomat. Auf- träge in Berlin, Petersburg, Stockholm und Kopen- hagen, erhielt den Rang eines Divisionsgenerals und wurde 1804 bei der Thronbesteigung Napoleons Grohmarschall des
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0897, Eisenbahntarife Öffnen
. William Scharling in Kopen- hagen, dem Engländer Raphael Brandon und dem Deutschen Dr. Franz Perrot Vorschläge zur Einfüh- rung eines wirklichenZonentarifs gemacht.Scharling wollte auf den feeländ. Eisenbahnen, damals unge- fähr 175 km, nur 2
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0319, von Erskine (Thomas) bis Erstgeburt Öffnen
). Erslev, Christian, dän. Geschichtsforscher, geb. 28. Dez. 1852 zu Kopenhagen, ist seit 1883 Pro- fessor der Geschichte an der Universität zu Kopen- hagen. Seine hauptsächlichsten Schriften sind "Konge og Lcnsmand i det 16de Aarhundrede
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0455, von Ewald (Herman Frederik) bis Ewald (Johs.) Öffnen
und Franzosen. Im folgenden Jahre fchützte er während der Unternehmungen der Engländer gegen Kopen- hagen die Insel Seeland und ward dann zum Gouverneur von Kiel ernannt. Als Kommandant des dän. Korps, welches die Franzosen gegen Schil
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0794, von Filtrierpapier bis Filzfabrikation Öffnen
. benutzter dicker Wollstoff, dessen Kettenfäden z. B. aus achtdrähtigem und dessen Einschlagfäden aus zehndrähtigem Kammgarnzwirn bestehen und zu einem dichten, dreibindigen Köper verwebt sind; außerdem überhaupt ein zum Durchseihen unklarer
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0051, Franklin (Sir John) Öffnen
). Franklin (spr. fränklln), Sir John, engl. Nord- polfabrer, geb. 16. April 1786 zu Spilsby in Lin- colnshire, trat 1800 als Midshipman in den Marine- dienst, wohnte 1801 der Beschießung von Kopen- hagen bei, begleitete 1803 Kapitän Flinders (s
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0260, von Freie Gemeinden bis Freie Herren Öffnen
, die sich aber andererseits für eine Volksbühne nicht eignen. In München entstand 1894 als F. B. der Akademisch-Dramatische Verein. Ähnliche Unternehmungen sind in Kopen- hagen und London ins Leben getreten. Freie Gemeinden, religiöse
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0478, Galilei Öffnen
dcr röm. Inquisition als Häretiker. Jetzt begann dic Inquisition sich ernstlich mit G. zu befassen. Dieser, in der Hoffnung, der Koper- nikanischen Lehre zum Siege verhelfen zu tonnen, begab sich im Dez. 1615 freiwillig nach Rom, wo er sich
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0554, Gartenbau Öffnen
Wien, Budapest und Prag; in Dänemark Kopen- hagen, besonders für Blumenkohl und andere Kohl- arten. Der G. wird durch die vielen Gartenball- vereine is. d.), die in allen größern und vielen klei- nen Städten bestehen, durch Gartenbauschulcn (s. d
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0768, von Genelli bis General Öffnen
in Kopen- hagen, gest. 1812 in Berlin), und von seinem Oheim, dem Architekten Hans Christian G. (geb. 1703, gest. 1824 in Berlin). Nachdem er dann an der Berliner Akademie unter Hummel gelernt, ging er 1822 als Stipendiat nach Rom. Sein Anschluß
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0397, von Grönsund bis Gropius (Karl Wilh.) Öffnen
, die Meeresstrasie zwischell den dän. Grönvold, Marcus, norweg. Maler, geb. 5. Juli 1845 zu Bergen, besuchte die Akademien zu Kopen- hagen und München und bildete 1870-78 sich haupt- sächlich unter Wilh. Diez, Otto ^eitz und Piloty
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0504, von Grundton bis Gründung (einer Aktiengesellschaft) Öffnen
- oder Moll- skala errichtet wird. In diesem Sinne wird der G. auch Tonika genannt. Grulldtvig, Nikolai Frederik Severin, dän. Theolog, Historiker und Dichter, geb. 8. Sept. 1783 zu Udby, Pfarrhaus auf Seeland, studierte in Kopen- haaen, wurde
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0634, Hafen Öffnen
eine bequeme Wasserstraße ins Hinterland bildet, aber den Nachteil, daß der Fluß versanden oder seinen Lauf ändern kann. Auch Meerengen bieten zuweilen Gelegenheit zur Anlage guter H., wie Konstantinopel, Kopen- hagen und Esquimault (Vancouver) zeigen
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0723, von Hammer (Guido) bis Hammerich Öffnen
. Er starb 9. Febr. 1877 in Kopen- hagen. Als Theolog folgte H. der Richtung Grundt- vigs (s. d.). Seinen Ruf als Schriftsteller be- gründete er mit einer Reihe histor. Schriften (in dän. Sprache): "Christian II. in Schweden und Karl X. Gustav
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0804, von Hänseln bis Hansen (Mauris Christopher) Öffnen
. Um sich zum Architekturmaler auszubilden, bereiste er 1847 die bedeutendsten Kunststädte Deutschlands und 1875 Italien. Er war Mitglied der Kopen- hagener Akademie und starb 11. Juli 1890 in Kopenhagen. Von seinen Gemälden sind zu nennen
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0095, von Hertford bis Hertz (Henrik) Öffnen
Professortitel und vom Reichstage eine jähr- liche Pension. Er starb 25. Febr. 1870 in Kopen- hagen. Als Dichter trat H. zuerst anonym 1827 mit dem Lustspiele "Herr Vurchhardt og Hans Familie" aus, worin er sich Holberg zum Vorbild genommen hatte
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0505, von Ibrâhîm bis Ibsen Öffnen
als Leiter des Theaters nach Bergen. Von besonderm Einfluß aus ihn wurde eine Reise, die er 1852 nach Dresden und Kopen- hagen unternahm, wo damals Devrient und L. Hei- berg die Theater leiteten. Die folgende Zeit ist für I. die Periode des
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0834, von Jahn (Otto) bis Jähns Öffnen
er sich einen Winter in Kopen- hagen aufgehalten hatte, ging er mit Unterstützung der dän. Regierung 1837 nach Paris, 1838 nach Ita- lien. 1839 habilitierte er sich in Kiel, wurde 1842 als außerord. Professor der Archäologie und Phi- lologie nach
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0301, von Kentucky-River bis Kephalothrypsie Öffnen
vereinigt sind. In deren Nähe ein aus dem Felsen gehauener kolossaler Löwe. Keper, s. Köper. Kephal …, Kephălo … (grch.), Kopf. …, Haupt …, kopf …, oft in Zusammensetzungen. Kephalălgie (grch.), Kopfschmerz. Kephalhämatōm (grch.), s
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0386, von Kivüt bis Kjöprili (Stadt) Öffnen
), "Übersichtskarte des südl. Norwegens" (1877; 2. Aufl. 1878), "Die Geologie des südl. und mitt- lern Norwegens" (deutsch von Ad. Gurlt, 1880). Kjöbenhavn (spr. kjöw'nhaun), dän. Name von Kopenhagen. Kjöge (spr. -je), Hafenstadt im dän. Amt Kopen
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0073, von Leiterbaum bis Leitmotive Öffnen
.) koinmen Erzeugnisse der Baum- woll-, Leiuell- und Inteindustrie, Ebemikalien nnd Heringe. Regelmäßiger Dampferverkchr besteht mit allen wicktigt'n Plänen dcr Ostküstc, mit Kopen- bagen, Hamburg, Antwerpen, Amsterdam und Rotterdam. L
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0133, von Levana bis Leverrier Öffnen
, Geschichte des Levantehandels im Mittelalter (2 Bde., Stuttg. 1879). ^Linic. Levante-Linie, deutfche, s. Deutsche Leoante- Levantm, ein ursprünglich Morgenland. Sei- denzeug, jetzt ein vierbindiger Köper, bei
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0137, von Lewald (Fanny) bis Lewin Öffnen
. Lewenhaupt, Adam Ludwig, Graf, ickwed. General, geb. 15. April 1659 im Lager vor Kopen- dagen, studierte in Lund und Upsala und später in WiNenberg und Rostock und trat dann in bavr. .Kriegsdienste, in denen er als Rittmeister gegen die Türken in Ungarn
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0163, von Liebler bis Liebstöckel Öffnen
161 Liebler - Liebstöckel Liebler, Thomas, Tbcolog, s. Erastus. ^"ebln., hinter lat. Pflanzennamen Abkürzung für Friedrich Michael Lied mann, Professor und Direktor des Votanischen Gartens zu Kopen- hagen, geb. 1813, gest. 1856
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0454, von Maduresische Sprache bis Maffei Öffnen
Amt er, znletzt erblindet, 1879 niederlegte. Er starb 13. Sept. 1886 zu Kopen- hagen. Seinen ersten Schriften: "Nm6nälUion68 in ^iceronis Udros pQiloZOpIiicoZ" (Kopcnb. 1826), "1)6 ^Lconü ?eäiani 6t alioruin V6t6rnni int6rpi'6tuin in (^iceroniZ
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0480, von Magnusson (Finnur) bis Magyaren Öffnen
in Kopenhagen, war dann Advokat in Island und ging 1812 wieder nach Kopen- baqen, wo er 1815 zum Professor ernannt wurde. Erstarb 24. Dez. 1847 zu Kopenhagen. Nachdem M. schon zum zweiten Teile der großen, von der Arna- magnäischen Kommission besorgten
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0637, von Martens (Georg Friedr. von) bis Martha (biblisch) Öffnen
, studierte in Kopenhagen, machte 1834-36 eine Studienreise nach Berlin, Heidelberg, München, Wien und Pa- ris, habilitierte sich 1837 an der Universität Kopen- hagen, wurde 1838 Lektor der Theologie, 1840 außcrord. Professor, 1815 zugleich Hofprediger
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0697, von Mayenne (Ort) bis Mayfair Öffnen
von Kop, wurde ihm 1889 vor dein Polytechnikum in Stuttgart errichtet; auch in Heilbronn befindet fich seit 1892 ein Denkmal von ibm. - Vgl. Tübring, Robert M., der Galilei des 19. Jahrb/(Chemn. 1880; 2. Tl., Lpz. 1895); Robert von M. über
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0791, von Meridianzeichen bis Merinowolle Öffnen
halbwollenen M. ist nur der Einschlag Kammgarn, während die Kette aus Baumwolle besteht. Auch wird M. ganz aus Baumwolle (baumwollener M.) hergestellt. Vuntgewürfelte M. kommen uuter dem Namen Köper - G ingha m vor. Mermogarn, in der Weberei
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 1004, von Monopol (Spieldose) bis Monrad Öffnen
Roeskilde gewählt. Bei der Kopen- hagener Märzbewegung von 1848 spielte M. eine hervorragende Rolle und trat als Kultus- und Nnterrichtsministcr in das sog. Märzministerium (24. März bis 15. Nov. 1848). Am 13. Febr. 1849 erfolgte seine Ernennung zum
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0063, von Müller (Ludwig August von) bis Müller (Peter Erasmus) Öffnen
einige der berühmte- sten Universitäten Deutschlands und wurde 1801 Professor der Theologie an der Universität Kopen- hagen. 1830 zum Bischof in Seeland erwählt, starb er 4. Sept. 1834. Unter seinen theol. Schriften sind zu nennen "Christelig
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0085, von Münter bis Münze Öffnen
, Kanzelredner und geist- licher Liederdichter, geb. 24. März 1735 zu Lübeck, studierte Theologie in Jena und wurde hier 1757 Privatdocent, 1760 Prediger in Gotha, 1765 Haupt- prediger an der deutschen Petrigemeinde in Kopen- hagen, wo er 5. Okt
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0657, von Örsted bis Oertel Öffnen
bereiste er Holland und Deutschland und hielt sich ein Jahr in Paris auf. Nach feiner Rückkehr 1806 wurde er zum Professor der Physik an der Universität zu Kopen- hagen ernannt. In Berlin schrieb er seine "Ansichten der chem. Naturgesetze" (Berl
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0405, Preußen (Wappen. Orden. Litteratur zur Geographie, Statistik und Verfassung) Öffnen
. Fig. 7 u. 8.) Litteratur zur Geographie, Statistik und Verfassung. Karten. Außer den im Artikel Deutschland und Deutsches Reich (Bd. 5, S. 166) ausgeführten Werken und Karten seien genannt: 1) Geographie. Müller-Köpen, Die Höhenbestimmungen
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0509, von Puerto-Pozo bis Pugatschew Öffnen
und Jena, wurde 1658 Hof- meister bei dem schwcd. Gesandten Coyet in Kopen- hagen und befand fich infolge des Bruchs zwifcben Dänemark und Schweden acht Monate in dän. Ge- fangenschaft. Er folgte dann Coyet nach Holland, wurde 1661 Professor des
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0798, von Retz. bis Reuchlin Öffnen
. 1742, gest. 1821), wurde 13. Ott. 1796 in Lund geboren und studierte daselbst sowie in Kopen- hagen. 1820 wurde er Lehrer bei der Veterinär- anstalt in Stockholm, wo er ein anatom. Museum einrichtete, 1824 Professor der Anatomie und Phy- siologie
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0900, von Rittlings bis Ritzebüttel Öffnen
Gottesdienst, z. V. Abendmahlsritus: die übliche Weise der Abendmahlsfeier. Ritzaus Bureau, Telegraphenbureau in Kopen- hagen, 18W von Erik Nieolai Ritzau begründet, der noch der alleinige Inhaber ist, versorgt fast sämtliche dän. Zeitungen sowie
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0919, von Roebuck bis Rogen Öffnen
von Braunschweig-Als erobert. Roeskilde (spr. ros-), deutsch Roschild und Rothschild, Stadt auf der dän. Insel Seeland, an dem Noeskildefjord, dem östl. Arm des Isefjords, 31 kui von Kopenhagen, an der Bahnlinie Kopen' daqen-Korsör, die hier nach
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0793, von Seekreide bis Seeland (Insel) Öffnen
Kjöge, Nästved und Verdingborg, und von Kjöge über Haarlev zur Faxebugt. Als Inselstift umfaßt S. auch die Inseln Möen und Vornholm und zerfällt in die sechs Amter Kopen- bagcn, Frcderiksborg, Holbaek, Sorö, Praestö und Bornholm. In kirchlicher