Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach liebreich hat nach 0 Millisekunden 90 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0775, von Liebkraut bis Liechtenstein Öffnen
. 1856). Unter dem Titel: "Zur Volkskunde" (Heilbr. 1879) ließ er eine Sammlung seiner kleinern Schriften erscheinen. Liebreich, Oskar, Mediziner, gest. 14. Febr. 1839 zu Königsberg i. Pr., studierte zu Wiesbaden und Berlin Chemie, unternahm dann
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0083, Augenspiegel Öffnen
mit einem Auge sein eignes zweites untersucht. Von den zahlreichen Augenspiegeln haben die stabilen (Ruete, Liebreich, Epkens-Donders, Engelhardt etc.) gegenwärtig nur noch pädagogischen Wert; man benutzt vielmehr allgemein die kleinen portativen A
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0117, von Augenstein bis Augenwimpern Öffnen
größern, auf festen Stand berechneten A. sind der von Ruete, Liebreich und Epkens-Donders. Von den kleinern tragbaren Instrumenten, die indes in der Hand des geschickten Augenarztes dasselbe wie die erstern leisten, haben die Instrumente von Coccius
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0131, Medizinische Seifen Öffnen
. Wir empfehlen daher folgende Vorschrift: Terpentinseife. Seifengrundlage, ordinär 825,0 Terpentin 150,0 Citronenöl 25,0. Ueberfettete Kaliseife n. Liebreich. Kaliseife (s. d.) 620,0 Schmalz 320,0 Glycerin 60,0
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0666, von Unknown bis Unknown Öffnen
Dir immerdar. Blicke aufwärts, walle weiter, herrlich ist der Liebe Ziel, Ihre Zukunft endlich heiter, ob der Wolken sind auch viel. Nnd so nimm aus meinen Händen dieses Pfand der Liebe an. Dieses Neujahr, mög' es enden, wie es liebreich
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0048, von Chloral bis Chloranthaceen Öffnen
. Das C. wurde 1832 von Liebig entdeckt, blieb aber ohne praktisches Interesse, bis Liebreich 1869 seine Anwendung als anästhetisches Mittel versuchte und dabei die vortreffliche einschläfernde Wirkung des Chloralhydrats erkannte. Vgl. Liebreich
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0104, von Balan bis Balneologische Gesellschaft Öffnen
des deutschen Reichstags gewählt. Balneologische Gesellschaft. Die zwölfte Versammlung der Balneologischen Gesellschaft fand 7.-10. März 1890 in Berlin statt. Der Vorsitzende, Professor Liebreich, eröffnete die erste Sitzung mit einem Bericht über
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0165, Chirurgenkongreß (Berlin 1891) Öffnen
-Manteuffel (Dorpat) über angiosklerotische Gangräne. In den Sitzungen im Hörsaal der chirurgischen Universitätsklinik fand eine Auseinandersetzung zwischen v. Bergmann und Liebreich über die Wirkung des kantharidinsauren Kalis bei Lupus statt
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0315, Fische (Schuppen, Harnstoff-Vorkommen, Schwimmblase, elektrische Fische) Öffnen
in Blut und Geweben nicht schädigend einwirkt. Über die Funktion der Schwimmblase bei den Fischen hat O. Liebreich einige gelegentliche Studien gemacht und gefunden, daß deren Thätigkeit beim Schwimmen völlig dem Prinzip des kartesianischen Tauchers
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0245, von Chloracetyl bis Chloralimid Öffnen
Interesse, bis 1869 Liebreich die Entdeckung machte, daß wir in ihnen ein Arzneimittel von großer Wichtigkeit besitzen (s. unten). Seitdem ist dieser früher kaum gekannte Körper zu einem Gegenstände der Industrie geworden und wird gegenwärtig täglich
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0163, von Liebler bis Liebstöckel Öffnen
. 1850), die Ausgabe der "0ti3. Iinpei-iHlia" des Gervasius von Tilbury (Hannov. 1856) und die ausgezeichnete Quellenuntersuchung zu "Var- laam und Iosaphat" (1847). Liebreich, Matthias Eugen Oskar, Mediziner, geb. 14. Febr. 1839 zu Königsberg i
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0050, von Ambos bis Ammihud Öffnen
der Athalia versteckt, 2 Kön. 11, 2. 3. 2 Chr. 22, 11. 12. §. 2. Gleichwie dergleichen Wärterinnen mit ihren anvertrauten Kindern mütterlich (liebreich) umzugehen pflegen, so führt und versorgt GOtt auch die Seinen, Esa. 46, 4. c. 49, 15. und alle
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0532, von Gürten bis Gut Öffnen
gütig, die Sünde zu vergeben, Strafen abzuwenden und alles Gute liebreich widerfahren zu lassen; b) Christus, z. B. ein guter Hirte, weil er für sich gut, und die Menschen wie Schäflein mit seinem Worte weidet und ewig selig macht; c
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0598, von Höhle bis Holen Öffnen
wird dir der HErr hold sein, Sir. 3, 20. Holdselig §. 1. I) Liebenswürdig, voll Anmuth, 2 Sam. 1, 23. Sprw. 5, 19. Sir. 32, 3. liebreich, Sir. 18, 17. II) Hoch begnadigt, von GOtt mit besondern Gnaden angesehen * Ein holdseliges
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0997, Dionysos Öffnen
Sonnengott, welcher als König von Thrakien erscheint, bekämpft. Erschreckt floh vor diesem der seiner Götterwürde noch unbewußte Knabe ins Meer, wo ihn Thetis liebreich aufnahm; Lykurgos aber erblindete. Schrecklicher noch erwies sich die Macht des D
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0284, Thierheilkunde Öffnen
. W. 3) J. L. Jörg, 1) J. Jüngken Kieser Kilian, 2) H. F. Kiwisch v. Rotterau Klebs Klencke * Kölliker Krukenberg Kußmaul Landois, 2) L. Langenbeck, 1) K. 2) B. v. 3) M. A. Lebert Leyden Liebermeister Liebreich Lorinser
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0855, Arnim Öffnen
Invalid auf Fort Ratonneau", "Die drei liebreichen Schwestern und der glückliche Färber", "Die Kirchenordnung", "Die Majoratsherren", "Fürst Ganzgott und Sänger Halbgott" u. a. Seine Hauptschöpfung sollte der historische Roman "Die Kronenwächter
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0894, von Arzneipflanzen bis Arzt Öffnen
); Hirsch, Die Prüfung der A. mit Rücksicht auf die wichtigsten europäischen Pharmakopöen (das. 1875); Binz, Grundzüge der Arzneimittellehre (6. Aufl., das. 1879); Waldenburg und Simon, Arzneiverordnungslehre (das. 1877); Liebreich und Laugaard
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0908, von Ascoli Satriano bis Asen Öffnen
und der Beredsamkeit, Tyr, den mutigen Gott des Kriegs, und Höder, den blinden, starken Gott, das Symbol der vom Verstand nicht gezügelten Gewalt; mit andern Frauen: den weisen Heimdall, den rachefertigen Wali, den schweigsamen Widar, den liebreichen Hermoder. A
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0078, von Augenkatarrh bis Augenkrankheiten Öffnen
mehrerer das Augenlicht erhaltender und sogar lebensrettender Operationen. Neben ihm sind zu nennen: Stellwag von Carion und Arlt in Wien, Coccius in Leipzig, Mooren in Düsseldorf, Gräfe in Halle, Pagenstecher in Wiesbaden, Bowman und Liebreich
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0084, von Augenstein bis Auger Öffnen
84 Augenstein - Auger. skopie (Wien 1868); Liebreich, Atlas der Ophthalmoskopie (2. Aufl., Berl. 1870); Magnus, Ophthalmoskopischer Atlas (Leipz. 1872); Schweigger, Vorlesungen über den Gebrauch des Augenspiegels (Berl. 1864); Jäger
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0504, von Brüderkirchweih bis Bruderladen Öffnen
verlangt man weniger Gelehrsamkeit als die Gabe, die Wahrheiten und Segnungen des Evangeliums klar und liebreich durch Wort und That darzustellen. Der Kern der Heilsverkündigung unter den Heiden ist "die Botschaft von dem blutigen Versöhnungstod Jesu
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0553, Goethe (Alter und Tod; Gesamtbild) Öffnen
eine liebreiche Pflegerin des alternden G. wurde. Im J. 1817 legte dieser die Leitung des weimarischen Hoftheaters nieder. Mancherlei Differenzen waren vorangegangen, ehe die gegen seinen Willen durchgesetzte Aufführung einer unwürdigen Posse, "Der Hund des
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0510, von Lannes bis Lansdowne Öffnen
Tribunal, ein Kommunalcollège und eine Lehrerinnenbildungsanstalt. Im Hafen von L. sind 1884: 296 Handelsschiffe von 11,648 Ton. ausgelaufen. Lanolin, von Liebreich aus Schafwollfett dargestellte und in den Arzneischatz eingeführte Substanz, besteht
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0054, von Piesport bis Pietismus Öffnen
54 Piesport - Pietismus. Piesport, Dorf, s. Pisport. Pietà (ital.), Frömmigkeit, liebreiche Gesinnung, Barmherzigkeit; in der bildenden Kunst die Darstellung der Maria mit dem Leichnam Christi im Schoß. Die berühmteste aus der klassischen
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0772, von Rezat bis Rezonville Öffnen
. Waldenburg und Simon, Arzneiverordnungslehre (9. Aufl., Berl. 1877); Ewald, Handbuch der allgemeinen und speziellen Arzneiverordnungslehre (11. Aufl., das. 1887); Liebreich und Laugaard, Arzneiverordnungslehre (das. 1884). Allgemeiner versteht man unter
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0477, Schiller (1787-1791) Öffnen
veröffentlichten Aufsätze: "Über den Grund des Vergnügens an tragischen Gegenständen", "Über Anmut und Würde", "Über pathetische Darstellung" u. a. In das durch angenehmen geselligen Verkehr heiter und anregend, durch die liebreiche Pflege seitens
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0533, von Liebermann bis Liliencron Öffnen
), nicht minder auch durch den »Ruf wider die Irrlehre« i,18l)5), den er nach dem Erscheinen von Schenkels »Charakterbild Ie^w erhob, bekannt gemacht. Meyers Konv.-Lrxtlon, 4. Aufl.. XVII. Vd. ^Liebreich, 2) Richard, Augenarzt, geb. 30. Juni 1830 zu
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1028, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
. Flaggen I) VI 334 Libottes Keilfangvorrichtung XVII 116 Licht (Strahlenwinkel) X 764 Liderungsring C 73 an Geschützen VII 217 Liebig-Büste v. Wagmüller (T. Bildh. X, 14) II - Liebigs Kühlapparat IV 719 Liebreichs Augenspiegel II 83 Liegnitz
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0489, von Kanina bis Karejew Öffnen
- und Geschlechtssystems. Kantharidinsaures Kali hat Liebreich 1891 in den Arzneischatz eingeführt. Er spritzt eine Lösung desselben unter die Haut und erreicht dadurch ohne üble Nebenwirkungen die Bildung von serösem Exsudat besonders an kranken Stellen des
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0089, von Balmaceda bis Balneologische Gesellschaft Öffnen
argentinischen Gesandten und erschoß sich daselbst 19. Sept. 1891. Balneologische Gesellschaft. Die 13. öffentliche Versammlung der Balneologischen Gesellschaft tagte 5.-8. März 1891 in Berlin. Der Vorsitzende Liebreich - Berlin hob in seiner Eröffnungsrede
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0971, von Lanka bis Lansdowne Öffnen
, Bibliothek, eisenhaltige Mineralquellen, Fabriken für Segeltuch und Handel mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Lanolm, ein von Liebreich in den Heilschatz ein- geführtes, aber nicht ofsizinelles Präparat, welches aus Wollfett durch Centrifugieren
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0144, von Pierre bis Pietisten Öffnen
und Großwingert sind. Piëta (ital., «Frömmigkeit», «Mitleid», «liebreiche Gesinnung»), in der bildenden Kunst die Darstellung der Maria mit dem Leichnam Christi. (S. auch Mater dolorosa .) Das berühmteste derartige Bildwerk
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0237, von Salzäther bis Salzburg (Herzogtum) Öffnen
in Schlesien (Bresl. 1885); Liebreich, Zur Kenntnis des Salzbrunner Oberbrunnens (in den «Therapeutischen Monatsheften», 1888); Wörl, Führer durch S. und Umgegend (Würzb. 1891). Salzburg, Herzogtum und Kronland der Österreichisch-Ungarischen Monarchie
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0771, von Therapeuten bis Theresienorden Öffnen
, praktischer Takt). Eine "Encyklopädie der T.", hg. von Liebreich, erscheint seit 1895 in Berlin. Die Zahl der Lehrbücher der allgemeinen wie der speciellen T. ist ungemein groß. Über allgemeine T. schrieben Richter, Ruete, Schüßler, Hoffmann, von Ziemssen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0043, von Allesamt bis Allmosen Öffnen
§. 1. Allmosen haben im Griechischen den Namen von Erbarmen und sind freiwillige und liebreiche Gaben, welche man seinem Nächsten, um dessen Nothdurft zu Hülfe zu kommen, und zu erleichtern, willig reicht und giebt. §. 2. Bei den Juden waren diese
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0056, von Anbeter bis Andächtig Öffnen
GOttes gebraucht, welcher über die Gottlosen kein Aufhören hat, Sir. 5, 7. und einem verzehrenden Feuer gleich ist. 5 Mos. 32, 22. Wenn liebreiche und väterliche Züchtigungen nicht mehr anschlagen und helfm wollen, so muß GOttes Zorn anbrennen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0064, von Anknüpfen bis Anlegen Öffnen
Freundlich ansehen, liebreich anblicken, welches oft aus falschem Herzen geschieht. Wenn er (der Reiche, der da geizig ist) deiner bedarf, kann er dich sein äffen und lächelt dich an, Sir. 13, 7. Anläufe Die listigen Anläufe des Teufels sind alle vom
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0072, von Apelles bis Apollyon Öffnen
gewisser Franzose einhundert und sechsunddreißig Arten aufzählt. Ein Wort geredet zu seiner Zeit, ist wie ein goldener Apfel in silbernen Schalen, Sprw. 25, 11. §. 2. Unter den Aepfeln, Hohel. 2. 5. c. 7, 8. werden verstanden, Christi liebreiche
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0117, von Aussprechen bis Austhun Öffnen
, womit er den Sündern zur Buße liebreich winkt c). a) Ich habe die Erde gemacht  durch meinen ausgestreckten Arm, Jer. 37, 5. Ach HErr, siehe, du hast Himmel und Erde gemacht durch deine große Kraft, auch durch deinen ausgestreckten Arm, c. 32
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0128, von Barhumiter bis Barmherzigkeit Öffnen
Glaubens, und begreift alle Werke der Liebe, die dem Nächsten können erwiesen werden, in sich, 1 Mos. 20, 13. c. 21, 23. Jos. 2, 12. Ruth 1, 8. c. 3, 10. Wollen wir Kinder unsers allmächtigen Vaters und Geschwister des barmherzigen und liebreichen Heilandes
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0129, Barmherzigkeit GOttes Öffnen
richtet: demnach besonders die Menschen Gegenstand der göttlichen Barmherzigkeit sind; denen er zu helfen nicht allein allezeit bereit und willig ist, sondern auch solche Hülfe liebreich und mächtig erweiset. §. 2. Nach dem Ebräischen zeigt es diejenige
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0210, von Brudermord bis Brunnen Öffnen
am wahrscheinlichsten ans dem Meer, und uehmen durch gewisse Gänge und Adern, in welchen das Wasser von seinem Salz und Nnreiuigkeit gesäubert wird, hie und da ihren Ausbruch. Sie sind eine große Wohlthat des Schöpfers und legen von dessen liebreicher Vorsorge
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0211, von Brünnlein bis Brunst Öffnen
der Trübsal nach dem himmlischen Vaterlande reisen, reichlich erquickt; die Wohlthaten des liebreichen Heilandes, b) die heilige Taufe und seine heiligen Wunden (s. Born §. 4.), welche uns waschen und reinigen von aller Unrei-nigkeit, und zur Gesundheit
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0249, von Darben bis Darnach fragen Öffnen
. Darda Ein künstlicher Mann. Ein verständiger Dichter zu Zeiten Salomos, 1Kön.4, 31. Darein (drein) sehen GOtt wird sowohl ein gnädiges, liebreiches und erbarmungsvolles, als auch ein zorniges Angesicht beigelegt (s. Angesicht); und so zeigt dieses
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0259, von Dibon Gad bis Dieb Öffnen
zeigen dicke Ohren Esa. 6, 10. die Verhärtung und Halsstarrigkeit eines Menschen an. Im Gegentheil wird von GOtt ge- sagt, daß seine Ohren nicht dicke seien; nm dadurch seine Gnade und seine liebreiche, väterliche Bereitwilligkeit, das Gebet derer
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0305, Einigkeit Öffnen
) durch unzeitigeu Eifer :c. F. 6. Die Einigkeit hebt die Bestrafnng'der Sünden nicht auf, 3 Mos. 19, 17. 18. Eph. 4/26. 1 Sam. 3, 13. doch aber empfinden so liebreiche Erinnerungen die Brüder nicht bitter, Sprw. 15, 18. 1 Petr. 3,10. Sir. 28, 14. sondern
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0328, von Entschlagen bis Entstehen Öffnen
Entschuldigung gilt, wird Keiner mit einer kahlen und verdammten Ausrede: z. B. wegen Orts, Gelegenheit, Noth, Mode, Temperament:c. durchkommen, sondern es wird beißen: Geht hin, ihr Verfluchten 2c., Matth. 25, 41. §. 3. Hiugegeu ist die liebreiche
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0331, von Ephrata bis Erbarmen Öffnen
: dnsi man nnferm Zugvieh mel nujwden knnn.) Sehet euch vor, daß wir nicht verlieren, was wir (nls FrUchte des apostolischen Fleißes) erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangen, L Joh. 8. Erastus Liebreich. Rentmeister in Corinth, Röm. is, 23
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0341, von Erfahren bis Erfinden Öffnen
. 1, 9. drückt es die innerliche Empfindung der Seele aus, oder das iuncrliche Zeugniß des heiligen Geistes von der Gnade GOttes, und liebreichen Annehmung zu dem ewigen Heil. Erfinden §. 1. Finden;^ aussinnen, ausdenken,** 2 Mos. 35, 35. von Pred
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0345, von Ergötzung bis Ergrimmen Öffnen
, mit Bestand, ohne daß man sich abhalten läßt) annehmen, allen und uner-müoeten Fleiß anwenden, nm etwas zu erlangen. Da wird es ein rechtes Glanbenswort, welches ein gläubiges Annehmen und recht liebreiches Umfassen ausdrückt. sS. annehmen §. 5.) Alle
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0360, von Ermahnen bis Ermahnung Öffnen
und ermähne, und strafe mit ganzem Ernst, Tit. 2, 15. Einen ketzerischen Menschen meide, wenn er einmal und abermal ermahnet ist, Tit. 3, 10. Ermahnet euch selbst alle Tage, so lange es heute heißt, daß lc., Ebr. 3, 13. Ermahnung Eine liebreiche
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0423, von Freundrecht bis Frevel Öffnen
und liebreichen Willen zu erkennen giebt, da er Gnade für Necht ergehen läßt, und sich als ein gütiger und barmherziger Vater gegen uns arme Sünder erweist, und unser Bestes, besonders die ewige Seligkeit, zu befördern bereitwillig ist. Da aber
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0444, von Gartenbrunnen bis Gastweise Öffnen
Fremdlinge und Gäste vor mir, 3 Mos. 25, 23. 1 Chr. 30, 15. S. Ps. 39, 13. Ich bin ein Gast auf Erden, Pf. 119, 19. Gastfrei 8. 1. Bereitwillig, die Fremden liebreich aufnehmen, und ihnen alle Pflichten der Liebe zu beweisen. Vor diesem waren
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0455, Geduld Öffnen
ihrem anhaltenden Gebete Mitleiden hat, während die Langmut!) den gerechten Zorn wider die Sünder zurückhält, die wohlverdiente Strafe aufschiebt und liebreich auf Bnße und Bekehrung wartet. Z. B. 1 Mos. 6, 3. 1 Petr. 3, 20. A.G. 13, 18. So
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0470, von Gelegenheit bis Gelingen Öffnen
Willens kräftig und lebendig machen; so daß wahre Christen nicht anf das Wort des menschlichen Lehrers, sondern aus eigner Ueberzeugung nud Erfahrung von der Kraft des Wortes glauben. Geleiten Einen willigen und liebreichen Gefährten abgeben
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0473, von Gemeinschaft bis Gemüse Öffnen
in Finsterniß, so lügen wir, und thun nicht die Wahrheit, 1 Joh. 1, S. So wir aber im Lichte wandeln, wie er im Lichte ist, fo haben wir Gemeinschaft unter einander, i Joh. i, ?. §. 7. GOtt hat liebreich die Corinther zur Gemeinschaft seines Sohnes
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0554, von Hausen bis Haut Öffnen
dir, daß mir die Haut schauert, Ps. 119, 120. Jedoch nicht knechtisch, sondern, im Gegensatz der sichern Gottlosen, in kindlicher Demuth und liebreichem Scheuen, Phil. 2, 12. (Furcht §.5.) unter deinen evangelischen Tröstungen.
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0564, von Heimath bis Heimsuchen Öffnen
. Einen besuchen. GOtt sncht ^.) die Menschen heim, wenn er a) seine göttliche Gegenwart durch dentliche Merkmale seiner wundervollen Gnade und liebreichen Hülfe und Wohlthaten, sowohl im Leiblichen als im Geistlichen, dieselben wirklich empfinden läßt, Ruth
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0569, von Heraus bis Herkommen Öffnen
liebreich einladet, seine Gegenwart bei einer Sache, dem Leibe und dem Gemüth nach zu erweisen. Kommet her, Kinder, höret mir zu, ich will euch die Furcht des HErrn lehren, Ps. 34, 12. Pf. 66, is. Kommet her und schauet die Werke des HErrn, Pf
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0640, Jüngster Tag Öffnen
reichen Manne lesen, Luc. 16, 22. und des Heilands liebreiche Aufnahme des Schachers, c. 23, 42. 43. bestärkt, sondern (da ja Christus dieses Gericht als ein längst Verstorbenen noch bevorstehendes, Matth. 10, 15. c. 11, 24. und Allen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0643, von Kämmerer bis Kampf Öffnen
voll seien, die herausgeben können einen Vorrath nach dem andern, Ps. 144, 13. Durch ordentliches Haushalten werden die Kammern voll aller köstlicher liebreicher Reichthümer, Sprw. 24, 4. Siehe, er ist in der Kammer; so glaubet es nicht, Matth
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0702, von Leiden bis Leiher Öffnen
Gekreuzigten, Röm. 5, 8. (wer kaun Joh. 3. 16. fassen?) oen willigen Gehorsam dieses Lammes, Phil. 2, 6. Ps. 40, 8. die standhafte Geduld und liebreiche Sanstmuth, 1 Petr. 2, 23. die unvergleichliche Demuth des Königs aller Könige, Phil. 2, 6. 7. 8
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0711, von Liebhaber bis Liedlein Öffnen
, und der dessen Liebe genießt. Es ist dabei eine liebreiche Benennung, womit die Apostel ihre Zuhörer belegten, um dadurch an den Tag zu legen, wie werth sie ihnen seien, Röm. 1, 7. 1 Cor. 10, 14. 2 Cor. 7, 1. c. 12, 19. Phil. 2, 12. Ebr. 6, 9
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0733, von Mehltau bis Meineidig Öffnen
Büchner's Hand-Concord. §. 2. Eine besondere, liebreiche Verheißnng göttlichen Beistandes (jedoch mit Ausnahme des hcilfa-men Kreuzes) und- Versicherung ewiger Erhaltung ist cs, wenn es heißt: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöset, ich habe
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0755, von Mutterleib bis Nacheifern Öffnen
von Mutterleibe an, Sir. 40, 1. Nun danket Alle GOtt ? der uns von Mutterleibe an lebendig erhält ic., ib. c. 50, 24. Der mich von meiner Mutterleide hat ausgesondert «., Gal. i, 15. Mütterlich 1 Thess. 2, 7. So liebreich, geliud und mild
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0774, Oberster Öffnen
. 10, 2. z. 5. Insonderheit, da die Gottesfurcht zu allen Dingen nütze, so sollten sie in kindlicher Demuth und liebreicher Scheu GOtt dienen, Ps. 2, 10. 11. 2 Chr. 19/6. 7. damit sie, da sie den Namen Götter haben, mit ihrem Leben dem GOtt aller
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0787, von Pethor bis Pfaff Öffnen
durch einen majestätischen und liebreichen Blick Christi erinnert, und weinte bitterlich, Luc. 82, 62. sah Christum nach seiner Auferstehung, Luc. 24, 34. am See Genezareth, wo er den Befehl Christi, Schafe zu weiden, empfing, Joh. 21, 15. sah Christum gen Himmel
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0817, Rechtfertigen Öffnen
und rechten wollen, Esa. 58, 2. Es ist dies ans folgenden Gründen durchaus verwerflich: I) Diejenigen, welche mit GOtt rechten, sind seine Geschöpfe, die von sich Nichts, von ihm aber Alles haben, und deren Bestes der liebreiche GOtt sucht, Sir. 10, 9. II
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0852, von Sangen bis Sara Öffnen
einen herrlichen Geruch giebt. Sie äußert sich I) durch liebreiche Geberden, 1 Mos. 33, 1. 4. 1 Sain. 24, 9. II) durch liebevolle Worte, Matth. 5, 44. Luc. 23, 34. A.G. 7, 59. und III) durch Werke, oder durch die That. Ein Sauft-müthiger thut seinem Beleidiger
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0857, von Schade bis Schaf Öffnen
armen Mannes (Urias liebreichen Ehe-aalten), 2 Sam. 12, 4.
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0879, von Schön bis Schonen Öffnen
. Sufanna, v. 2. 56. §. 2. Schön fahren mit einem, 2 Cor. 5, 11. einen liebreich zu überzeugen und zum Glauben und Furcht GOttes zu bringen trachten. z. 3. Du bist der Schönste unter den Men» schenkindern, Ps. 45, 3. Wenn schon Christo in seiner
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0923, von Spruch bis Stadt Öffnen
, 27. und GOtt will, Esa. 10, 26. seiuen Stab aufheben wie in Eavvten, vergl. 2 Mos. 14, 16. 8. 4. Des Messias Hirtensorge und liebreiche Regierung seiner Schafe. III) Das Wort des Evangeliums, Esa. 11, 4. Dein Stecken und Stab trösten nttch, Pf. 23
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0937, Strafen Öffnen
, die Sünder zn besscrn, mit dienen; und insofern verwandeln sie sich in heilsame Zuchtmittel; denn der liebreiche GOtt sucht allezeit das Heil der Sünder, 2 Petr. 3, 9. Ezech. 18, 23. und gebraucht seine gerechten Strafen zn Vußglocken, die Menschen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1032, von Verderblich bis Verdorren Öffnen
das schreckliche Urtheil der Verdammniß, Röm. 8,33. (S. Erlöser 8. 2.) Wer dem liebreichen Nuf der ewigen Liebe: Thut Duße und glaubt an das Euan-geliunli Marc. 1, 15. kein Gehör giebt, verscherzt alle die durch Christum erworbenen Güter, und ist schuld an
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1036, von Verführen bis Vergeben Öffnen
Irrthum der ruchlosen Leute sammt ihnen verführet werdet, 2 Petr. 3, 17. z. 3. Der Unverstand hat dergleichen Christo, Joh. 7, 12. 47. welcher doch so liebreich davor warnt,* zuschreiben.wollen. * Sehet zu, daß euch nicht Jemand verführe, Mlltth
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1059, von Verstohlen bis Verstreuen Öffnen
es heute heißt, daß nicht Jemand unter euch verstocket werde, durch Betrug der Sünde, Ebr. 3, 13. 8. 2. Ist die Verstocknng eine abscheuliche Bosheit, so kann der liebreiche GOtt nicht die wirkende Ursache derselben sein, Ps. 5, 5. Ezech. 33, 11. 2
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1066, von Verzäunen bis Viehlager Öffnen
unaussprechlich liebreichen Zuruf deines Heilandes, Matth. 11, 28. die allgemeinen Verheißungen des Evangeliums, 1 Tim. 2, 4. 2 Petr. 3, 9. und die unendliche Kraft des Verdienstes Chnsti, 1 Joh. 1, 7. Ebr. 9, 14. c. 10, 14. c. 12, 24. c
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1131, von Zubringen bis Züchtigen Öffnen
mich meine Nieren des Nachts, Pf. 16, 7. §. 4. Von der heilbringenden und seligmachenden Gnade GOttes. Diese treibt uns liebreich an; da sonst das Vorschreiben des Gesetzes Amt und Werk ist. Und züchtiget uns, daß wir sollen verläugnen das ungöttlich
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1132, von Züchtiger bis Zuflucht Öffnen
GOtt seine Kinder durch sein Wort und seinen Geist, durch ihr Gewissen, durch Obrigkeiten, Lehrer, Elteru und Herrschaften liebreich erinnern, oder wenn er auch Andere bestrafen, oder an Anderen ein gutes Beispiel sehen laßt; ja er züchtigt sie auch
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1137, von Zuschanden bis Zuversicht Öffnen
erschrecken, noch sich entsetzen; denn er ist seine Zuversicht, Sir. 34, 16. z. 3. c) Zuflucht, wenu man sich aus Vertrauen und gewisser Hoffnung an einen Ort begiebt, um da vor Gewalt und Unglücksfa'llen sicher zu sein. Der liebreiche GOtt nimmt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0016, von Abgöttisch bis Abgrundsengel Öffnen
) mit Verzweiflung an Saul, 1 Sam. 31, 4. (s. 1 Sam. 28, 7.) an Simri, 1 Kön. 16, 18. 15) mit Wahnwitz an Nebucaduezar, Dan. 4, 18. 16) mit Zerstörung Jerusalems, Jer. 39, 1. des Tempels, Hos. 10, 8. §. 9. Diese liebreiche Warnung GOttes haben daher
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0350, Erhören Öffnen
, der nicht lügt, Mal. 3, 6. 2) Ist er nicht unser liebreicher Vater und ein Erbarmer? Lnc. 11,11.13. Eph. 3, 15. 2Cor. 1, 3. Er muß also erhören; oder sein Vaterherz verlieren, Esa. 63,16. c. 49,15. Ach sein Herz bricht ihm, Ier. 31,20. und kann dabei Alles
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0422, von Freundin bis Freundlichkeit Öffnen
. c. 3, 5. c. 4, 1. 7. c. 5, 2. c. 6, 3. Sonst steht es Luc. 15, 9. Nenne die Klugheit deine Freundin, Sprw. 7, 4. Freundlich, s. Freundlichkeit §. 1. Von Menschen: liebreich, wohlmeinend, gc? lind; freundlich grüßen. Nickt. 18, 15. 1 Sam. 10
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0522, von Gottselig bis Götze Öffnen
. lasset doch das liebreiche: kehre wieder! Ier. 3, 22. in eure Herzen dringen, zerreißet vielmehr des Teufels Stricke und lasset euch GOttes Güte zur Buße leiten. Ezech. 33,11. 2 Petr. 3, 9. damit ihr nicht in verkehrten Sinn dahin gegeben, Rö'm. 1, 24
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0710, von Lieben bis Liebhaben Öffnen
mit Verwunderung, daß er so viel von sich hielt (oder vielmehr, er sah ihn liebreich an, um ihn von seinem Wohl-meinen auch bei der schweren ihm auferlegten Probe zu überzeugen, und ihm Muth einzuflößen). Dafür, daß ich sie liebe, find sie wider
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0754, von Muthwille bis Mutter Öffnen
, als die äußere, und Allcu möglich sei; daß z. V. ciue Mutter, die JEsu ähnliche Kinder ziehe, ihm wie seine Mutter gelte. §. 4. Unter dem Bilde einer liebreichen Mutter stellt sich GOtt selbst vor, Esa. 49, 15. Er hat uns von Mutterleibe an
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0815, Recht Öffnen
ihr Elenden im Lande, die ihr seine Rechte haltet, Zevh. 2, 3. 8. 2. Der liebreiche GOtt hat den Israelitm sein Gesetz, sein Gebot, seine Rechte deutlich und reichlich gleichsam nachgetragen, Röm. 3, 2. 5 Mos. 4, 5?8. da er hingegen die Heiden ihre eigenen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0897, Segnen Öffnen
entgegenstrahlen, blicke dich freundlich an) und sei dir gnädig (rechne dir deine Sünde nicht ;n, Luc. 16, 13.). Der HErr (der heilige Geist), hebe sein Angesicht über dich (er ;eiye dir dieses liebreiche Angesicht, von GOtte« Willen und Christi Verdienst
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0944, Suchen Öffnen
liebreiches Verlangen nach uuscrer Seele, sich uus in Güte näher zu offenbaren; c) rächt, als ein gerechter Nichter, die Bosheit, 2 Chr. 24, 22. Hiob 10, 6. Ier. 50, 20. a) Der HErr suchet alle Herzen, und verstehet aller Gedanken Dichten, 1 Chr