Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach luristan hat nach 0 Millisekunden 27 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 1018, von Lupinose bis Luristan Öffnen
1018 Lupinose - Luristan. kaloid konstatierte Liebscher auch das Vorhandensein flüssiger Alkaloide. Die Alkaloide des Lupinensamens wirken lediglich als Nervengift, und zwar ist das kristallisierbare Lupinin etwa zehnmal weniger giftig
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0105, Geographie: Centralasien, Vorderindien Öffnen
Abassi Dschask (Kurdistan, Persisch-) Ardilân Kirmanschahan Luristan Chorremabâd Masenderan Amol Aschraf Balfrosch Eschref, s. Aschraf Farachabad Sari Mekran Seïstan Taberistan Turan. Badachschan
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0832, von Kürbisbandwurm bis Kürenberg Öffnen
und sich von da aus all- mählich bis weithinein nach Kleinasien ausgebreitet. Die östlichen K. wohnen hauptsächlich im Zagros- gebirge, von der Grenze Luristans bis zum Urmia- see und nördlich über diesen hinaus bis zum Gebiet von Maku: so
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0214, von Bachmatten bis Bachtijaren Öffnen
aus, so daß das (sehr feine und in ganz Farsistan gebrauchte) Salz, mit welchem der Boden inkrustiert ist, gesammelt werden kann. Bachtijaren (Bachtiari, auch Große Luren), ein Nomadenvolk in Persien, das die Hochlande des östlichen Luristan
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0077, von Chorise bis Chorsabad Öffnen
Stadt in der pers. Provinz Luristan, am Fluß Keschgân, der dem Kercha zufließt, mit den Ruinen einer Burg und etwa 5000 Einw. Der Statthalter wohnt in einigen auch schon verfallenden Häusern am Fuß der Burg. Am gegenüberliegenden Ufer die Reste
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0118, von Churchill bis Chutbeh Öffnen
Persischen Golf, östlich an Farsistan, nördlich an Irak Adschmi und Luristan, westlich an das Tiefland des Euphrat und Tigris (Irak Arabi) und hat ein Areal von 101,480 qkm (1843 QM.). Der Norden und Nordosten der Provinz ist von zahllosen parallelen
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0916, von Euphrasie bis Euphuismus Öffnen
mit einer Salzkruste bedeckt ist. Von den vielem Mündungsarmen ist nur ein einziger großen Schiffen zugänglich. Der Schatt el Arab nimmt links den aus den Bergen Luristans kommenden ansehnlichen Kercha und den ebendaher fließenden, überaus gewundenen
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0035, von Ham bis Hamann Öffnen
Luristan ist bedeutend. H. steht auf den Trümmern von Ekbatana (s. d.), daher die vielen kleinen Altertümer, wie Münzen, Schmucktrümmer, Votivgegenstände (in Gestalt von Vögeln, Fischen, Händen etc.), die sich im Boden der Umgegend finden. Hamadryaden
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 1020, von Ipswich bis Iran Öffnen
Medien umfassend, grenzt nördlich an die Provinzen Aserbeidschân, Gilan und Masenderan, östlich an Chorasan, südlich an Kirman, Farsistan und Chusistan, westlich an Luristan und Ardilan und hat einen Flächengehalt von 358,000 qkm (6500 QM.) mit etwa 1
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0689, von Kerbholz bis Kerguelenland Öffnen
am Dalahogebirge, fließ in südwestlicher, dann südlicher Richtung, indem er in wilden Felsklüften das Gebirgsland von Luristan durchbricht, tritt, nachdem er links den Karasu und den Chaschgun aufgenommen, in die große Ebene Chusistans und mündet
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0342, von Kuren bis Kurfürsten Öffnen
, etwa 2000 Seelen, irrtümlich als Liven bezeichnet, hat sich in einigen Gemeinden beim Vorgebirge Domesnäs erhalten. Kuren (Karun), Fluß im südwestlichen Persien, entspringt westlich von Ispahan auf den Kalkgebirgen Luristans und mündet nach
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0865, von Persevanten bis Persien Öffnen
Puschti Kuh gegen das Tiefland des Tigris wiederholt sich diese Richtung unzähligemal; besonders scharf ist sie in den zahlreichen parallelen Kalkzügen Luristans und Chusistans ausgedrückt. Im ganzen scheinen in P. sämtliche geologische Formationen
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0867, Persien (Bevölkerung, geistige Kultur) Öffnen
nicht innehält, da entstehen harte Kämpfe, wie solche z. B. in Luristan nie ganz aufhören. An der Spitze der kleinen Gemeinden stehen Alte oder Risch e sefids ("Weißbärte"), welche die Rechte ihres Stammes auch der Regierung gegenüber ohne Scheu
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0870, Persien (Heerwesen, Provinzeinteilung etc.; Geschichte) Öffnen
gewöhnlich in der Hauptstadt seinen Sitz hat, während er in der Provinz durch einen Wesir vertreten wird. Die Provinzen sind: Aserbeidschân, Ispahan (nebst Fars, Arabistan, Jezd, Irak Burudschird, Luristan, Kirmanschahan, Kurdistan, Bachtiar etc
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0860, von Sendling bis Seneca Öffnen
Denkmal erinnert. Vgl. Sepp, Der bayerische Bauernkrieg mit den Schlachten von S. und Aidenbach (Münch. 1884). Sendrud (Zajenderud), Fluß in Persien, entspringt auf den Gebirgen Luristans, bewässert die Gärten von Ispahan und verliert sich nach
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0885, von Farbschreiber bis Festum armorum Christi Öffnen
lKomitat) Fehertemplom, Weißkirchen 2) Fehwammen, Grauwerl feiqe weisen. Welsche Feige ^-eilberq (Reis.), Amerika (Bd. 17) 3^,l ^eili (Voli5stamm), Luristan -eilspäne, Feile seimorgän, Fata Morgana Feinen, Feen Feinen der Metalle, Fein Feinerde
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0917, von Kreuztrichter bis Kunduk Öffnen
Kufisch, Arabische Sprache Kuge, Japan 159,1, 164,, Kugel (Kapuze), Ousi'.'l 913 Kugelfelsen, Triasformatton 828,l . Kugelhaube, Rüstung 101,2 Kugelkreuz, Apfellreuz Kuguela, Bombay 177,2 Kuhalp, Alpen 400,1 Kuhgelu, Luristan
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0925, von Lussem bis Mahel Bodewel Öffnen
- Lyrkeion, Argos spolerp. 228,1 Lysikles, Afpasia L)'s8a (Anat.), Tollwurm Lyssa Gora, Russisches Reich 60,2 M. Maacaca, Asiabbai ' Maaden Kapur, Tokad Maadieh, Ägypten 211,^ Maamaseni, Luristan Maba,Afrika164
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0948, von Phönixperiode bis Pizzo di Seno Öffnen
Pisang (Insel), Banda Pisanino, Monte, Apuanischs Alpen Pisanit, Vitriole Piscenä, Pczenas Pisch-i-Kuh, Luristan -^ Pischu, Luchs Pisecki, Vaclav, Tschechische Litt. 879,1 Pisein (Schloß), Calliano Pisga, Abarim Piso
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0845, von Ardeschir bis Areca Öffnen
. Ardilan, Provinz im westl. Persien, grenzt nördlich an die Provinz Aserbeidschan, östlich an Irak-Adschmi, südlich an Luristan und westlich an die asiat. Türkei, ist von Ketten des westlichen iranischen Randgebirges (Zagros) erfüllt und hat 64 698
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0244, von Bachmatten bis Bachtijari Öffnen
. Bachtemir, Arm des Wolgadeltas, s. Wolga. Bachtijari, ein unter eigenen Häuptlingen stehendes Nomadenvolt des südwestl. Persiens von etwa 30000 Familien, in den östl. Thälern der Provinzen Luristan und Chusistan, teils pers., teils kurdischer Abstammung
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0269, von Chörlein bis Chortizy Öffnen
Theoretiker, hatte aber auf dem eigentlich praktischen Gebiete, das er erst spät betrat, wenig Erfolg. Chorremäbäd(arab.Felek-el-Aflat), Stadt in der pers. Provinz Luristan, an dem zum Kercba gebenden Flusse C., am südwcstl. Fuße des Scfid
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0308, von Churfürsten bis Chyl'at Öffnen
das Central- heiligtum der Araber, die Ka'ba, bis zum 5. Jahrh, n. Chr. innehatten, wo diese Gewalt durch Kussajl ibn Kiläb an die Koreischiten überging. Ehusiftan oder Arabistan, pers. Provinz, grenzt im N. an Luristan, im NO. an Irak-Adschmi, im O
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0971, von Elam bis Elana Öffnen
hinab sich erstreckte und die ebenen Teile des heutigen Luristan und Chusistan umfaßte. Doch bezeichnete E. zu verschiedenen Zeiten und bei verschiedenen Völkern und Schriftstellern bald einen politischen, bald einen geogr. Begriff engern
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0304, von Keratomykose bis Keren Öffnen
Schatt el-Arab, kommt aus den Bergen der pers. Provinz Ardikan, durchfließt Luristan und Chusistan und mündet als Seimerre 65 km oberhalb Basra. Kerckringsche Falten (Valvulae conniventes Kerckringii), die drüsenreichen Schleimhautfalten des Dünndarms
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 1035, Persien (Bevölkerung. Erwerbszweige) Öffnen
, Chorassan, Luristan, ferner auf Ziegen, weniger auf 'Rindvieh, für welches das Futter meist zu spärlich ist. Pferde sind seltener, Esel, Maultiere sehr zahlreich, ebenso Kamele. Fischerei wird an der kaspischen Küste getrieben, Perlenfischerei
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0907, von Zacherlin bis Zahlensystem Öffnen
Dionysos (s. d.). Zagros, im Altertum Name des Bachtijarigebirges, s. Bachtijari und Luristan. Zâguê, ein Königshaus in Äthiopien (s. d.). Zagýva (spr. sadjwa), größter Nebenfluß der Theiß an deren rechtem Ufer, entspringt an der Südseite des Berges