Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach mehden hat nach 0 Millisekunden 6 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Zehden'?

Rang Fundstelle
6% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0491, von Maibaum bis Maifest Öffnen
der At-Meidan in Konstantinopel (s. Rennbahn). Maiden (engl., spr. mehd’n, d. h. Jungfer), im Rennsport ein Pferd, das noch kein öffentliches Rennen gewonnen hat. Ein Pferd, das einen Match (s. d.) gewonnen hat, bleibt trotzdem M. Maidenerlaubnis
3% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0847, von Selenitmörtel bis Self-made man Öffnen
. Selbstverwaltung. Self-made man (engl., spr. sself-mehd män), ein
3% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0348, von Baptisterium bis Bar Öffnen
.-maid (spr. -mehd), Schenkmädchen, B.-room (spr. -ruhm), Wirtsstube. Bar (Le Barrois, Le duché de B., lat. Barensis ducatus), Herzogtum, eine der alten Provinzen Frankreichs, an beiden Ufern der Mosel, im ganzen fruchtbar und angenehm, reich an
3% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0108, von Maia bis Maikäfer Öffnen
. Maibrunnen, s. Hungerquellen. Maidân (arab.), s. v. w. Marktplatz. Maiden (engl., spr. mehden, "Jungfer"), im Rennsport Bezeichnung für ein Pferd, welches noch kein öffentliches Rennen gewonnen hat. Ein Pferd, welches eine match (s. d.) gewonnen hat
3% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0447, von Mädchensommer bis Madeira (Fluß) Öffnen
in Vsrina.n^ (engl., spr. mehd in dfchör- uleni), d. i. verfertigt in Deutschland, s. Markenschutz. Madeira (portug.), Ataderaispan.), westafrit'. Insel, die ihren Namen von den jetzt längst ver- scbwnndenen Waldungen stiiiä^na, d. i. Holz) hat
3% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0842, von Seleucus bis Selim I. Öffnen
. mehd mann, "selbst- gemachter Mann"), ein durch eigene Kraft empor- gekommener Mann. <8eligs., hinter lat. Pflanzennamen Abkürzung für den Vryologen Seliger, gest. 1812 als Pfarrer zu Wölfelsdorsin der Grafschaft Glatz. Seligenstadt in H