Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach oporto hat nach 0 Millisekunden 139 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0608, Oporto Öffnen
606 Oporto (früher Calle) mit (1890) 12106 E. Villa Nova hat große Portweinlager (120-150000 Pipen) und ist auch durch die Bahn von Lissabon, welche seit 1877 über eine 351 in lange eiserne Brücke oberhalb der Stadt führt, mit O. verbunden
62% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0607, von Oplismenus bis Oporto Öffnen
605 Oplismenus - Oporto derm Mündung in den Rhein, an den Linien Kalk-Elberfeld, Kalk-Düsseldorf und der Nebenlinie Nemscheid-O. (32,9 km) der Preuß. Staatsbahnen, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Düsseldorf), hatte 1890: 3575 E
50% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0609, von Oporto do Ambriz bis Oppeln Öffnen
607 Oporto do Ambriz - Oppeln reicn, VrelNtereien, Zuckersiedereien, Pottasche-, Fayence-, Tabak-, Seifen-, Korkpfropfen-, Licht- fabriken. Auch liefert man Messer und Stahlwaren, Silber- und Golddrahtarbeiten, Taue und andern
25% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0408, von Opiumpflaster bis Oppel Öffnen
, Demosthenes etc. Oporto, Stadt, s. Porto. Oposchne, Flecken im russ. Gouvernement Poltawa, an der Tarapunka, mit 5 Kirchen, Thongeschirrfabrikation und über 6000 Einw., die Fruchtbau treiben; namentlich bilden getrocknete und gesalzene Pflaumen
8% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0036, von Nesseln bis Orangeat Öffnen
. Opopanax Chirenium , s. Opopanax . Oporto , s. Wein (618). Opossum , s. Opossumfelle
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0491b, Brücken II Öffnen
0491b ^[Seitenzahl nicht im Original] Brücken II. Fig. 1. Bedachte hölzerne Fachwerkbrücke mit untenliegender Fahrbahn (1:400). Querschnitt eines mittlern Stromjochs Eisbrecher Fig. 2. Eisenbahnbrücke über den Douro bei Oporto (1:1500
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0291, Portugal (Unterrichtswesen. Zeitungswesen) Öffnen
Militärdivisionen eingeteilt (Lissabon, Vizeu, Oporto, Evora), die umliegenden Inseln in 4 Militärkommandos, das ganze Gebiet in 36 Distrikte zur Kontrolle der Reserve. Die Festungen sind meist im Verfall und ohne Besatzung. Lissabon wird zu einem stark
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0289, Portugal (Bergbau. Industrie und Handel. Verkehrswesen. Verfassung) Öffnen
und die Mine auf silberhaltigen Bleiglanz bei Braçal. Mit der Ausfuhr von Braun- und Eisenstein sowie von Antimon, die an vielen Stellen vorkommen, hat man erst in neuerer Zeit begonnen. Braunkohlen werden bei São Pedro da Cova in der Nähe von Oporto
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0178, von Vasatae bis Vasen Öffnen
fetter, nur aus süßem Rahm bereiteter Schweizerkäse. Vasco da Gama, Seefahrer, s. Gama. Vasconcellos (spr. waskongßéllusch), Joaquim Antonio da Fonseca e, portug. Schriftsteller, geb. 10. Febr. 1849 in Oporto, erhielt seine Schulbildung in Hamburg
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0322, von Dingstätte bis Dinka Öffnen
des A. D. in seinem Verhältnisse zu Boileaus Lutrin (Lpz. 1877). Diniz (spr. -nihs) , Julio, Pseudonym des portug. Romandichters Joaquim Guilherme Gomes Coelho , geb. 14. Nov. 1839 in Oporto, besuchte das Polytechnikum seiner
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0287, Portugal (Klima. Bevölkerung. Land- und Forstwirtschaft) Öffnen
Torre de Moncorvo schiffbar, jener bis Vallada, dieser bis Oporto mit Hilfe der Flut von Seeschiffen befahren wird, endlich der von Salvatierra an schiffbare Minho (s. d.) an der Nordgrenze. Im Unterlauf schiffbare Küstenflüsse sind Lima (Limia
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0304, von Portugiesisches Heerwesen bis Portugiesische Sprache Öffnen
moderno", Lissab. 1877), J.^[José] Leite de Vasconcellos ("Cancioneiro prtuguez", Oporto 1880), C. Castellobranco ("Cancioneiro alegre de poetas portuguezes e brasileiros", ebd. 1877) und A. Quental ("Thesouro poetico da infancia", ebd. 1881
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Tafeln: Seite 1058, Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum zwölften Bande. Öffnen
(Stadtwappen) 541 Oldenburg (Landeswappen) 565 Oldenburg (Stadtwappen) 568 Ölgas (2 Figuren) 573 Ölisolator 575 Olivin 577 Olmütz (Stadtwappen) 579 Öls (Stadtwappen) 582 Oporto (Stadtwappen) 605 Oporto (Situationsplan) 606 Oppeln
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0579, von Duett bis Dufaure Öffnen
"n unterhalb Oporto. Inner- halb Spaniens ist er ein fast überall von Steil- ufern begrenzter, schmaler, aber tiefer Fluß, der bei seiner Wassermasse, ungeachtet des sehr starken und ungleichen Gefälles, leicht schiffbar gemacht werden könnte
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0564, von Quental bis Quercia Öffnen
- doch wieder befreiten. Doch endete er durch Selbst- mord 10. Sept. 1891 in seiner Heimatstadt. Q. gab 1863 ein Heftchen Sonette heraus'. 1864 das Ge- dicht "Usati-iö"; 1865 eine Gedichtsammlung "Ödes inoäei'NHZ" (vermehrte Aufl., Oporto 1875), 1872
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0204, Semina. Samen Öffnen
-, Oporto- und Venlencia-M. werden in Körben oder Fässern versandt, die übrigen gewöhnlich in Ballen von 100 kg. Gute M. müssen voll, glatt, nicht runzelig, innen rein weiss und von süssem, nicht ranzigem Geschmack sein. Angefressene und zerbrochene
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0296, von Portugal (Francisco de) bis Portugiesische Eisenbahnen Öffnen
Königreichs Portugal umfaßte 1. Jan. 1893: 2293 (nach anderer Berechnung 2300) km, d. i. 2,5 km auf 100 qkm und 4,9 km auf 10000 E., und zerfällt in drei Teile. In dem nördl. Gebiet, zwischen dem Douro und Minho sowie den Städten Oporto und Valença do
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0494, Brücke (eiserne Stützbrücken) Öffnen
wie nötig zu kürzen gezwungen war. Die größte zur Zeit bestehende, von Eiffel u. Komp. in Paris erbaute Bogenbrücke über den Douro bei Oporto (s. Tafel II, Fig. 2) besteht aus zwei kontinuierlichen Fachwerkträgern, die durch sieben eiserne Pfeiler und je
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0464, von Gahnit bis Gail Öffnen
, Villa Nova de, Stadt im Distrikt Oporto der portug. Provinz Entre Minho eDouro, auf einem Hügel am linken Donroufer, an der Linie Oporto-^issabon, hat (1878) 9126 E., zahlreiche Villen, Fabrikation von Glas, Seife und Geweben, Töpferei und Wein
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0164, von Vallombrosa (ehemaliges Kloster) bis Valois Öffnen
. Vallone (ital.), eine Art Meerbusen, s. Rias. Vallonea, soviel wie Ackerdoppen (s. d.). Vallongo oder Valongo, Ort im portug. Distrikt Oporto in Minho, 10 km im ONO. von Oporto und mit diesem durch Schmalspurbahn verbunden, an der Eisenbahn
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0869, von Portugiesische Eisenbahnen bis Portugiesische Kunst Öffnen
in Lissa- bon, die kleine Kirche Cedofeita in Oporto und die alte Templerkirche zu Thomar. Das bedeutendste Unternehmen jener Zeit waren die Bauten der 1148 von Alfons I. gestifteten Cistercienserabtei zu Al- cobaca; die Kirche, mit halbrunder
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0290, Portugal (Finanzen. Heerwesen) Öffnen
drei Appellationsgerichte (Relações) zu Lissabon, Oporto und auf den Azoren, die Handelsgerichte zu Lissabon und Oporto, die Geschworenengerichte, als erste Instanzen in Kriminalprozessen, die 146 Gerichtshöfe erster Instanz in den Comarcas
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0099, Geographie: Andorra, Portugal; Balkanhalbinsel Öffnen
Abrantes Ourem Peniche Thomar Torres Novas Vimeiro Entre Douro e Minho, s. Minho Braga Guimarães Peñafiel 2) Porto 1) Oporto, s. Porto Povoa do Varzim São Joao da Foz Villa do Conde Vizella Vianna Monção
0% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0370, von Menezes bis Menzel Öffnen
. Menēzes , D. Luis de Miranda-Pereira , portug. Genremaler, geb. 1820 zu Oporto, bildete sich in Rom unter Overbeck und Ferd. Cavalleri aus und machte sich besonders in seinem Vaterland
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0391, von Almquist bis Aloe Öffnen
) = 15,606 kg; 30 Almudes = 1 lissabonischen Pipa; 100 lissabonische Almudes = 66 Almudes von Oporto (à 25,365 L.), deren 21 eine Öl- oder Weinpipe von Oporto ausmachen. 1 A. auf Madeira = 17,718 L., nach andern = 18,708 L.; 23½ Almudes = 1 Pipa; 1 A
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0712, von Cabo bis Cabral Öffnen
Advokat in Oporto und bekleidete dann hohe Richterstellen. 1835 zu Lissabon in die Cortes gewählt, gesellte er sich anfangs der Opposition zu, trat aber bald zur Hofpartei über, wurde daher 1838 Zivilgouverneur von Lissabon und 1839 Minister der Justiz
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0829, von Gahrs bis Gaillard Öffnen
Oporto, auf einem Hügel am linken Ufer des Douro und an der Eisenbahn Lissabon-Oporto gelegen, Stapelplatz für die Douroweine, mit (1878) 9126 Einw., welche Töpferwaren, Glas, Seife und Gewebe fabrizieren. Gaiacholz, s. Dipteryx. Gaikawar
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0181, von Mandelbräune bis Mandelstein Öffnen
), portugiesische (Oporto, Lissabon). Die geringsten sind die kleinen Barbarica aus dem Marokkanischen. Die besonders große, dicke und wohlschmeckende Ambrosiamandel stammt aus der Gegend von Florenz. Die Krachmandeln kommen besonders aus Marseille
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0223, Französisch-Spanisch-Portugiesischer Krieg von 1807 bis 1814 Öffnen
221 Französisch-Spanisch-Portugiesischer Krieg von 1807 bis 1814 Kolonnen gegen Oporto, wo Soult noch immer stand, vor, überschritt am 12. den Duero, drängte durch Seitenkolonnen sehr geschickt die aus Oporto abziehenden Franzosen
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0164, von Karl Emanuel I. (König von Sardinien) bis Karl Albert (König von Sardinien) Öffnen
Victor Emanuel (II.) nieder und begab sich nach Portugal, wo er als Graf vou Varge lebte. Er starb kurz heruach, 28. Juli 1849 zu Oporto. Seme Leiche wurde uach Turin übergeführt, wo dem ritterlichen und unglücklichen Fürsten ein
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0789, von Ouvirandra fenestralis bis Overbeck (Friedr.) Öffnen
Völkertypen, Fig. 9) zwischen dem Herero- oder Damaralande und dem Kunenefluß in Deutsch-Süd- westafrika (s. d.). Ovar, Stadt im portug. Distrikt Aveiro (Veira Mar), an der Nordostspitze des Strandsees von ! Aveiro und der Bahn Lissabon-Oporto, 35
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0997, von Pemmikan bis Penaten Öffnen
Stadt im portug. Distrikt Oporto, 277 m hoch, an der Linie Oporto-Tua(-Barca d'Alva), hat (1890) 4943 E. Peñafiel (spr. penja-), Bezirksstadt in der span. Provinz Valladolid, links am Duero bei der Mündung des Duraton, hat (1887) 4286 E., ein Schloß
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0306, von Port-Victoria bis Porzellan Öffnen
. Seychellen. Portwein, ein feuriger, starker Wein, der feinen Namen von der Stadt Porto (Oporto) oder wahr- scheinlicher von Portugal felbst hat. Die P. produ- zierenden Weinberge liegen am Douroftrom und in den Nebenthälern desfelben, 13-14 Meilen
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0343, von Poussin (Nicolas) bis Požega Öffnen
. des portug. Distrikts Oporto, 8 km nördlich der Avemündung, an der Nebenbahn Oporto-P. d. V.-Villa Nova de Famalição, ist eins der besuchtesten portug. Seebäder und hat (1890) 12463 E., zur Hälfte Fischer. Powderly (spr. pauderlĕ
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0844, von Ribbleton Moor bis Ribnitz Öffnen
Gedichte: "80118 yutt pkLLHiu" (Oporto 1854) und "V^8p6i-H8" (ebd. 1858); das patriotische Gedicht ".Ilnine" (Lissab. 1861; 6. Aufl. 1880); das erzählende Gedicht "^ (leitina. äo mal" (ebd. 1868 u. 1881) und "Di880nan- cilr8" (Oporto 1891); unter
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0339, von Villa Bella bis Villalba Öffnen
Clara. ^s. Cura. Villa de Eura (spr. willja), Stadt in Venezuela, Villa do Conde, Hafeustadt im portug. Distrikt Oporto, in der Provinz Viinho, rechts an der breiten Münduug des Ave in den Atlantischen
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0718, von Leipziger Bank bis Lemaître Öffnen
die Franzosen in L. ein furchtbares Blutbad an. Leixões , der neue Vorhafen für Oporto (s. d. nebst Textplan, Bd. 12), wurde 1892 von den Bauunternehmern Dauderny, Duparchy & Co. vollendet und der portug. Regierung übergeben
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0870, von Posadowsky-Wehner bis Posen (Provinz) Öffnen
oder durch den Export einge- führt sind: wie die 13 großen Tafeln des Marien- lebens im erzbischöfl. Palast zu Evora (von Ger- hard David), die Altartafeln der Heiligen-Geist- Kapelle de Miragaya und die im Hospital der Mi- sericordia zu Oporto u. a
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0338, von Mandeln bis Mandelöl Öffnen
bestäubt, sehr weiß und wohlschmeckend), Krachmandeln aus Malaga, M. aus Oporto etc., Frankreich (via Marseille) liefert süße und bittre Provencer M. (mittlerer Qualität, kleiner, dünner, länglich, mitteldick), Comtatsche M. (dick, rund, groß, flach
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0294, Portugal (Geschichte) Öffnen
offen unterstützt. Indessen hatte Pedro April 1831 die brasil. Krone niedergelegt und rüstete sich, um seiner Tochter den portug. Thron wieder zu erkämpfen. Von Terceira aus landete er mit 12000 Mann an der Mündung des Douro. Oporto öffnete ihm 8. Juli
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0298, Portugiesische Litteratur Öffnen
João de Meneses, Dom João Manoel, Fernam de Silveira und Alvaro de Brito. (Vgl. Bellermann, Die alten Liederbücher der Portugiesen, Berl. 1840, und Th. Braga, Poetas Palacianos, Oporto 1872.) Epochemachend sind von allen in diesem Liederbuche
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0829, Lissabon (Gebäude etc., Bevölkerung, Handel) Öffnen
und mit den portugiesischen Kolonien an der Westküste Afrikas und den Inseln des Grünen Vorgebirges. Durch Eisenbahnlinien ist L. mit Oporto, mit Beja, Evora und Setubal sowie mit Spanien in Verbindung gesetzt. In L. bestehen 15 Banken
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0159, von Pipe bis Piperonal Öffnen
. großes Flüssigkeits- maß, besondere sür Wein, bei welchem dasselbe ^ noch häufig üblich ist. Am wichtigsten waren die, P. von Oporto ^ 534 I, die P. von Malaga (von ^ !>5 Arrobas oder Cantaras) - 583 I, gelvöbnlich ! zu nur (34 Arrobas -^) 56l> 1
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0330, von Lüster bis Madia Öffnen
den M. von Lissabon oder Oporto; da jedoch die Produktion der Insel den bedeutenden Bedarf nicht zu decken vermag, so werden viele andre ähnliche Weine der kanarischen Inseln, Portugals und Spaniens als Madeira verkauft; oft mag auch der echte noch
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0388, von Almaty bis Almeida-Garrett Öffnen
Oporto, studierte seit 1816 die Rechtswissenschaft in Coimbra, wo er mit drei antik gehaltenen Tragödien: "Xerxes", "Lucrecia" und "Merope", hervortrat, schloß sich dann 1820 der demokratischen Erhebung an und ward, kaum 21 Jahre alt, im Ministerium
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0389, von Almeidan bis Almondbury Öffnen
darauf die "Lirica de João Minimo" (Lond. 1829) erscheinen ließ, machte dann 1832 die Expedition Dom Pedros als Gemeiner in einem Jägerbataillon mit und ward zu Oporto mit der Organisation des Ministeriums des Innern betraut. Nach Herstellung
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0409, von Alpino bis Alse Öffnen
= 79¼ von Oporto. In Rio de Janeiro war 1 A. = 40 L., in Bahia = 31,142 L. Alquifoux (franz., spr. -kifuh; arab. Alquifuz, Töpfer-, Glasurerz), Bleiglanz oder ein bei der hüttenmännischen Aufbereitung desselben entfallendes, aus Bleioxyd
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0437, von Amadisromane bis Amalasuntha Öffnen
Roman Amadis von Gallien (Leipz. 1876); Braga, Formação de Amadis (Oporto 1878). A majōri ad minus (lat.), vom Größern aufs Kleinere, und umgekehrt: a minori ad majus, vom Kleinern aufs Größere (schließen). Amak (dän. Amager), dän. Insel im Sund
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0372, von Barfüßer bis Bar-Hebräus Öffnen
Stadt, hieß zur Zeit der Römer Borgä, kam in der Folge an die Lombarden, an die Markgrafen von Turin, endlich an Savoyen. Als Karl Albert nach der Schlacht von Novara der Krone entsagte, ging er unter dem Namen eines "Grafen von B." nach Oporto
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0556, Buchdruckerkunst (Ausbreitung der Erfindung) Öffnen
Kommentar zum Pentateuch und zwar mit rabbinischen Typen. Lateinische und portugiesische Bücher druckten erst 1495 Nikolaus aus Sachsen und Valentin aus Mähren. Druckereien erhielten Leiria 1492, Braga 1494, Coimbra 1536, Vizeu 1571 und Oporto erst
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0713, von Cabrera bis Caccianiga Öffnen
, regierte aber sehr willkürlich, verschleuderte die Staatsgelder, führte drückende Steuern ein, mißachtete die Unabhängigkeit der Gerichte und machte sich dadurch so verhaßt, daß wiederholt Unruhen ausbrachen. Infolge eines Aufstandes zu Oporto 17. Mai
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0760, von Caminha bis Camoens Öffnen
), befestigter Hafenort der portug. Provinz Minho, Distrikt Vianna, an der Mündung des Minho und der Eisenbahn Oporto-Valenca gelegen, mit (1878) 3130 Einw. Camisards (franz., spr. -sär), s. Kamisarden. Camisia (mittellat.), Hemd, insbesondere
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0775, von Cam-wood bis Canarium Öffnen
und Rio de Janeiro = 1,396 Lit., in Oporto = 2,113 L., in Bahia = 7,2 L., in Pernambuco = 6,056 L. Canada (Dominion of C.), s. Kanada. Canadian River (spr. känädiän riwwer), ein Fluß in Nordamerika, der am Ostabhang der White Mountains, an der Nordgrenze
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0833, von Carutti di Cantogno bis Carvalho Öffnen
die Revolution in Oporto aus. C. ward Mitglied und Sekretär der provisorischen Junta und 1821 Mitglied der von den Cortes eingesetzten Regentschaft. Johann VI., welcher im Juni 1821 die Regierung übernahm, erhob C. zum Präsidenten der Lissaboner Munizipalität
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0834, von Carvalho-Miolan bis Caryocar Öffnen
und von der Menge sogar am Leben bedroht, hielt C. furchtlos in Portugal aus, war an der Herstellung der Pedristischen Charte durch die Empörung zu Oporto 1842 beteiligt und trat wieder in den Staatsrat. Er starb 3. Febr. 1845. Carvalho-Miolan (spr. -walju
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0952, von Charlotte Amalia bis Charlottenburg Öffnen
oder Neuen Welt kam keiner zur Ausführung. Als nach der Revolution in Oporto Johann VI., seit 1816 König, mit der Annahme der Konstitution zauderte, kehrte C. (1820) nach Portugal zurück, um aus der Hand der Cortes die höchste Gewalt entgegenzunehmen
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0119, von Chwalisen bis Cialdini Öffnen
er sich 1833 nach Portugal begab, um in der dortigen Fremdenlegion, zunächst als gemeiner Soldat, gegen Dom Miguel zu kämpfen. Er zeichnete sich namentlich bei der Verteidigung von Oporto aus, trat 1835 aus portugiesischen Diensten in spanische über
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0236, von Concertina bis Conchagua Öffnen
Differenzen, welche 1847 Spanien mit Portugal hatte, wurde er mit 6000 Mann nach Portugal geschickt, besetzte Oporto und löste diese portugiesische Frage durch geschickte Unterhandlungen ohne Blutvergießen. Zur Belohnung hierfür wurde er zum Granden
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0047, von Farce bis Faria y Sousa Öffnen
mit zehn Jahren zu Braga Sprachen und Philosophie, ward 1604 Sekretär des Bischofs von Oporto, privatisierte so-^[folgende Seite]
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0162, von Ferrasch bis Ferrera Öffnen
1771 in 2 Bänden (wiederholt das. 1771, 1829 und 1875). Vgl. Castilho, A. F., poeta quinhentista (Madr. 1874, 3 Bde.). Ferreira Borges, José, portug. Staatsmann und Jurist, geb. 6. Juni 1786 zu Oporto, ward nach beendigten Studien Advokat daselbst
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0044, von Gelbbeeren bis Gelbes Fieber Öffnen
. größere Epidemien vom gelben Fieber vorgekommen, seit 1828 nur noch kleinere Epidemien, so 1839 in Brest, 1851 in Oporto etc. Einzelne sporadische
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0514, von Gonzalès bis Gonzen Öffnen
514 Gonzalès - Gonzen. neuern portug. Dichtern, geb. 1744 zu Oporto, erhielt seine erste Erziehung zu Bahia in Brasilien, studierte 1763-68 zu Coimbra die Rechte und trat, nach Brasilien zurückgekehrt, in den Staatsdienst. Nachdem er an
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0086, Handelskompanien Öffnen
), die Brasilische Marañongesellschaft (1759-77), die Pernambuco- und Parahybagesellschaft (1749-80), die Weinhandelskompanie (von Oporto, 1756-90). Von spanischen Schöpfungen nennen wir: die Caracas-, Philippinische, Ostindische, Domingo-, Havana-^[folgende Seite]
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0323, Heinrich (Meißen, Niederlande, Portugal) Öffnen
Königs Johann I., geb. 4. März 1394 zu Oporto, zeichnete sich zuerst bei der Eroberung von Ceuta (1415) aus. Zum Großmeister des Christusordens ernannt, wandte er von nun an sein ganzes Sinnen und Trachten auf Seewesen und Entdeckungsreisen
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0209, Jesuiten (Geschichte und Ausbreitung des Ordens) Öffnen
, Sebastian (gest. 1578), einen unterthänigen Schüler gewann, dienten die Kollegien zu Lissabon, Evora, Oporto, Braga und Coimbra als Stützen und Werkstätten einer wahrhaft theokratischen Macht, der nicht nur Glaube und Wissenschaft, sondern auch Leben
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0532, Karl (Schleswig-Holstein, Schwarzburg, Schweden) Öffnen
geschlagen, legte noch auf dem Schlachtfeld die Regierung nieder, verließ sofort das Land und begab sich nach Portugal, wo er 28. Juli d. J. in Oporto starb. Von seinen beiden Söhnen folgte ihm der ältere, Viktor Emanuel, auf dem Thron. K. Albert war vermählt
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0977, Ludwig (Österreich, Pfalz, Portugal, Preußen) Öffnen
, und der Königin Maria II. da Gloria, geb. 31. Okt. 1838, führte als Prinz den Titel Herzog von Oporto, trat in die Marine ein, in der er den Rang eines Kapitäns erlangte, bestieg nach dem Tod seines Bruders Pedro V. 11. Nov. 1861 den portugiesischen Thron
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0597, von Migränestift bis Miklosich Öffnen
durch Einkerkerung, Verbannung und Güterkonfiskation. Die Insel Terceira ward der Zufluchtsort aller Verfolgten. Hier sammelte Dom Pedro, der im Juni 1831 selbst aus Brasilien kam, ein Heer, eroberte von hier aus 8. Juli 1832 Oporto, besetzte 28. Juli Lissabon
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0831, von Moskitos bis Most Öffnen
, sandiger Umgebung, mit 2000 Einw., darunter 800 Weiße, und gesundem Klima. Die Stadt gewährt mit ihren Palmenalleen und hübschen Häusern einen freundlichen Anblick; sie ist mit Oporto durch eine Dampferlinie verbunden. Vgl. Angola. Mosselbai, 1
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0375, von Oliva bis Olivenöl Öffnen
. (Köln 1673). Oliveira Martins, João Pedro, portug. Schriftsteller, geb. 30. April 1845 zu Lissabon, lebt als Privatgelehrter in Oporto und hat sich durch eine Reihe populärwissenschaftlicher Schriften verschiedensten Inhalts einen geachteten Namen
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0636, von Palmaria bis Palmelleen Öffnen
. als Botschafter nach England ging. 1827 ward er wieder Minister des Auswärtigen, legte aber sein Amt sofort nieder, als Dom Miguel die Konstitution aufhob, begab sich 1828 zur Regentschaft nach Oporto und flüchtete mit dieser nach England. Während
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0800, von Pedalflügel bis Pedro Öffnen
. Hier nahm er den Titel eines Herzogs von Braganza an, führte 20. Febr. 1832 eine Expedition zunächst nach Terceira, dann von den Azoren nach Oporto und focht so erfolgreich gegenden Usurpator Dom Miguel, daß er 28. Juli 1833 in Lissabon einziehen
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0245, Porto (Stadt) Öffnen
Artikeln: Postanweisungen, Postauftrag, Postgeldsendungen, Postpaketverkehr, Postnachnahmen, Postübertretungen. Porto, 1) (Oporto, "der Hafen") Hauptstadt des gleichnamigen portug. Distrikts in der Provinz Minho, die zweite Stadt Portugals
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0656, von Thizy bis Thomas Öffnen
Bde.). Thomar, Stadt in der portug. Provinz Estremadura, Distrikt Santarem, am Nabào und der Eisenbahn Lissabon-Oporto, hat ein altes Schloß, 2 Kirchen, ein großes Kloster des Christusordens (dessen Hauptsitz ehemals die Stadt war), Baumwollindustrie
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0769, von Torre del Greco bis Torstensson Öffnen
, Seidenspinnerei und (1881) 2840 Einw. Torres Novas, Stadt in der portug. Provinz Estremadura, Distrikt Santarem, am Almondo und der Eisenbahn Lissabon-Oporto, hat Leinenindustrie und (1878) 8065 Einw. Torresstraße, Meerenge zwischen der Yorkhalbinsel des
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0670, von Poschinger bis Possart Öffnen
stände sowie eine Reform der Getreideuno Spirituszölle. Die Regierung war schutzzöllnerisch gesinnt und begünstigte das Monopolsystem, besonders bei der Weinausfuhr, was bei den Weinhändlern in Oporto große Unzufriedenheit erregte
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1012, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
....... Tourobrücke bei Oporto (Taf. Vrücken II, 2) Dover, Situationskärtchen...... Doves Polarisationsapparat (Taf., Fig. 6) Vl-Zossug uutau^ u. r^iun (Taf.Blattpsl. I) Drache, f^lug- (Taf. Eidechsen) . . . . Draht: Walzwert:c., Fig. 1 - 3
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1033, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
, Fig. 9) . . . . Opdiotnrix fra^ilis (Taf. Echinodermen) Oporto, Brücke (Taf. Brücken II, Fig. 2) Opossum (Taf. Beuteltiere)...... Oppeln, Stadtwappen........ Opuutig, (Stengel)......... - ooociuoiiit^ra sto. (Taf. Kakteen
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0745, Portugiesische Litteratur (seit 1880) Öffnen
die Cortes sofort bis zum März vertagt wurden. Die Erschütterung des Ansehens des Königtums und der Behörden kam 31. Jan. 1891 zu Tage, indem in Oporto ein Militäraufstand ausbrach, der die Errichtung einer Republik zum Ziele hatte. Doch schlossen sich
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0120, von Açoren bis Acquit-à-caution Öffnen
.) angebaut. Den Ingwer nennt man oft Indischen Kalmus. Acosta, Gabriel (später Uriel), Religionsphilosoph, geb. um 1591 zu Oporto, gehörte einer zum Christentum übergetretenen jüd. Familie an. Als strenger Katholik erzogen, widmete er sich jurist
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0433, von Almeida-Garrett bis Almeria Öffnen
431 Almeida-Garrett - Almeria Almeida-Garrett, João Baptista de Silva Leitão, Visconde d', portug. Dichter, geb. 4. Febr. 1799 zu Oporto, begann 1814 in Coimbra das Rechtsstudium. In diese Zeit fallen viele lyrische Gedichte im Geschmack
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0436, von Almucantharat bis Aloe (Pflanzengattung) Öffnen
Inhalt in den einzelnen portug. Orten zwischen etwa 17 und 25 l schwankte, bei Öl aber in Lissabon etwa 34 Arratéis oder portug. Pfd. (= 15, 6 kg), in Oporto etwa 50 solche Pfund (= etwa 23 kg) betrug. Der brasilianische A
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0455, von Alpine Club bis Alraun Öffnen
Größe, in Lissabon = 13,841 l, in Oporto = 17,465 l; in Rio de Janeiro hatte der A. etwa 40 l, und man rechnete 1 A. von Rio de Janeiro = 3 A. von Lissabon; in Bahia dagegen war 1 A. = etwa 30 l, und man rechnete diesen A. = 2¼ A. von Lissabon. – Auch
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0477, von Altniederfränkisch bis Altona Öffnen
Weinbezirke heißen auch Cima do Douro und sind die bevölkertsten Teile ihrer Provinzen. Sie bilden die eigentliche Heimat des Portweins, dessen Ausfuhr Oporto seinen Wohlstand verdankt. Der Versand geschieht auf dem Douro, dessen Schiffbarkeit bei Torre de
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0491, von Amager bis Amalasuntha Öffnen
Gaule et de son influence sur les mœurs et la littérature au XVIe et XVIIe siècle (Par. 1853; 2. Ausg. 1873); Pagès, A. de Gaule (ebd. 1868); Braga, Sobra a origens portugueza de A. de Gaula (Oporto 1873) und besonders Braunfels, Kritischer Versuch über
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0506, von Ambraessenz, Ambrain, Ambraöl bis Ambrosianische Liturgie Öffnen
an der Küste von Niederguinea, zwischen Kongo und Loje. Die Hauptstadt A. (Oporto do A. oder Mbrisch) mit 2450 E., an der Mündung des Loje in flacher, baumloser Gegend, mit ungünstiger Reede, früher der Hafenplatz eines kleinen Negerreichs (Quibanza
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0632, Angolaerbsen Öffnen
fertiggestellt und hat eine Länge von 363 km. Die Bahn soll später bis zum Kuango, einem Nebenfluß des Kongo, fortgesetzt werden, ja die bauende «Königl. Afrika-Überlandbahn-Gesellschaft» in Oporto plant eine Verbindung von West- und Ostküste
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0203, von Avarie bis Avé-Lallemant Öffnen
, waldreich, von der Vouga durchflossen, nur zum Teil bevölkert und angebaut und zerfällt in 59 Concelhos (Kantone). - 2) Hauptstadt des Distrikts A., Cidade und Bischofssitz, 64 km von Porto, an der Eisenbahn Lissabon-Oporto, hat (1890) 8660 E
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0402, von Barbier (Paul Jules) bis Barbuda Öffnen
poeticas» (6 Bde., Lissab. 1806-14). Eine sehr gute Neuausgabe besorgte Innocencio da Silva («Poesias», 6 Bde., Lissab. 1853-57). Vollständiger ist die von Braga (7 Bde., Oporto 1876, mit «Vida de B. e sua epoca litteraria»). Wiewohl ein großer Teil
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0651, von Beira (Stadt) bis Beirut Öffnen
unbedeutend, da es noch an Verkehrswegen fehlt. Nur ein kleiner Teil der Wege kann mit Karren befahren werden, Chausseen giebt es nur wenige; von Eisenbahnen durchschneiden B. die Linien Lissabon-Coimbra-Oporto und Coimbra-Salamanca. Hauptstadt
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0432, Branntweinsteuer Öffnen
. Juli 1888 eine B. ein; durch Gesetz vom 12. April 1892 wurde diese dahin ergänzt, daß eine Verbrauchs- und Verkaufssteuer von 70 Reïs für 1 l Flüssigkeit (bei der Einfuhr in Oporto und Lissabon 230 bez. 270 Reïs) und außerdem
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0970, von Carutti di Cantogno bis Carvalho (Jozé da Silva) Öffnen
. 1820 in die Revolution von Oporto ausschlug, ward Mitglied der 24. Aug. proklamierten Provisorischen Regierung und von den 1821 versammelten Cortes in die bis zur Ankunft des Königs Johann Ⅵ. bestellte Regentschaft berufen. Der König erhob ihn (1821
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0971, von Carvalho (Karoline) bis Cas Öffnen
969 Carvalho (Karoline) - Cas Herstellung der Pedristischen Charte durch die Empörung zu Oporto war auch C. beteiligt, trat dann wieder in den Staatsrat und starb 3. Febr. 1845. Carvalho (spr. -wálju), Karoline, genannt Felix Miolan, franz
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0411, von Cohoes bis Coïx Öffnen
. und der Provinz Beira, teils auf einem steilen Felsen, teils in der Tiefe am nördl. Ufer des schiffbaren Mondego, über den eine schöne Steinbrücke führt, an der Eisenbabn- linie Lissabon-Oporto, in malerischer Lage zwischen Wein- und Orangengärten, bat
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0470, von Conchae praeparatae bis Conclusio in causa Öffnen
von Altcastilien und zum Befehlshaber des Veobach- tungsheers an der portug. Grenze. Er belagerte Oporto, und es gelang ihm, den portug. Aufstand ohne Blutvergießen zu unterdrücken. Hierfür wurde er in die Grandeza erster Klasse mit dem Titel
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0544, von Costa Cabral bis Costa-Rica Öffnen
in Oporto (19. Jan. 1842) suchte er die Verfassung von 1820 zu beseitigen und stellte 11. Febr. die (^rta. ä6 1e^ wieder her, worauf ihn die Königin zum Grafen von Thomar ernannte. Seitdem regierte er als Minister des Innern mit größter Willkür
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0923, Eisenbrücken Öffnen
den Douro bei Oporto (170 in Spannweite) fowie die Mifsissippibrücke zu St. Louis, 1868-74 (im Bau dargestellt auf Taf. 111, Fig. 2); sie hat drei Offnungen, von denen die mittlere 158,5 in, die beiden andern 153 in messen, und trägt zwei Bahnen
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 1005, von Elektrisches Sehen bis Elektrische Telegraphen Öffnen
in Oporto und Dr. Carlo Mario Pevorino in Mondovi. Senlecq brachte den unzutreffenden Namen Telektroskop für seine Erfindung in Vorschlag. Die Aufgabe, welche einem elektrischen Teleskop zu stellen wäre, hat eine gewisse Verwandtschaft
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0428, Europa (Klima) Öffnen
und in Oporto 1430 mm. In Italien empfängt Rom 760 mm, Tolmezzo 2435, Cosenza 1177 mm, in Österreich-Ungarn die Donautiefebene 460 mm, der Südabfall der Alpen 1470 mm; in Deutschland fallen in einer Gegend 500, in andern 800 und 1000 mm; in England
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0638, von Feindschaft bis Feistmantel Öffnen
). Feinsilber, s. Silber. Feinsprit, f. Entfuselu. rsints (frz., spr. fängt), List, Ausflucht, Finte. Feira, Stadt im Distrikt Aveiro der portug. Provinz Veira, 26 km im SSO. von Oporto und 10 Km vom Meere, hat (1878) 2102 E., ein