Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach plattwurm hat nach 0 Millisekunden 27 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0127, von Plattsburgh bis Plauen Öffnen
etc., meist nach naturalistischen Mustern ausgeführt. Vgl. Stickerei. Plattwürmer, s. Platoden. Platurus, s. Wasserschlangen. Platycephalus, s. Brachykephalen. Platycercus, s. Papageien, S. 667. Platycrinus, Gattung der Krinoideen (s. d
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0770, von Wurmfarn bis Wurmser Öffnen
770 Wurmfarn - Wurmser. worden, vielmehr wird jede Abteilung für sich besprochen. Wegen der Platoden (Plattwürmer), Nematoden (Rundwürmer), Akanthokephalen (Kratzer), Gephyreen (Sternwürmer), Rädertiere und Anneliden (Ringelwürmer) s
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0315, Bandwürmer Öffnen
noch mit Wimpern bekleidet sind, bei den übrigen Bandwürmern aber dieses Zeichen ihrer Abkunft von ursprünglich frei lebenden Plattwürmern bereits eingebüßt haben. Dies ist meist (Ausnahme ist Bothriocephalus, s. unten) schon geschehen, während
1% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0071, von Doppelschnepfe bis Doppia Öffnen
. Doppeltier (Diplozoon paradoxum Nordm.), ein Plattwurm aus der Abteilung der Trematoden, zeigt sich in ausgebildetem Zustand als vollständiges Doppelwesen, indem zwei geschlechtsreife Individuen kreuzweise miteinander verwachsen. Solange sie getrennt
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0259, Zoologie: Klassen und Ordnungen. Säugethiere Öffnen
Helminthen, s. Eingeweidewürmer Nematoden Plattwürmer, s. Würmer Räderthiere Ringelwürmer Rotatoria, s. Räderthiere Rotiferi, s. Räderthiere Rundwürmer, s. Würmer Saugwürmer Schnurwürmer, s. Würmer Sternwürmer Klassen etc
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0314, Bandwürmer Öffnen
Erzgebirge, in Böhmen und dem übrigen Österreich gefertigt. Bandwürmer (Cestodes Rud.), Ordnung der Platoden (s. d.) oder Plattwürmer, lassen sich als durch den Parasitismus in ihrer Organisation äußerst veränderte Trematoden (Saugwürmer) auffassen
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0153, von Gephyrismus bis Gera Öffnen
für parasitische Plattwürmer gehalten wurden. Ferner gehört hierher Priapulus (s. Tafel "Würmer"), mit cylindrischem Körper, längsgeripptem Rüssel und einem mit Papillen besetzten Schwanz. Er bewohnt die Küsten der nördlichen Meere und lebt im Sand
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0661, von Keilschwänze bis Keimung Öffnen
. Plattwürmer). Bei diesen entsteht das Mesoderm, hier auch Mesenchym genannt, dadurch, daß von den beiden andern Blättern einzelne Zellen sich ablösen und die Blätter auseinander drängen; die Leibeshöhle aber stammt nicht vom Darm ab, sondern fehlt
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0596, von Leber bis Leberegelkrankheit Öffnen
. Leberkrankheiten. Leberdistel, s. Lattich. Leberegel (Distomum Retz.), Eingeweidewurm aus der zu den Platoden (s. d.) oder Plattwürmern gehörigen Ordnung der Trematoden oder Saugwürmer. Die Familie der Distomeen (Distomidae) oder Doppellöcher zeichnet
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0047, von Nelsonkotelette bis Nematoden Öffnen
einfach gebaut und bestehen im wesentlichen aus einer unpaaren Hode, resp. einem paaren Eierstock. Besonderes Interesse bietet die Entwickelung dar, weil sie ähnlich wie bei den Plattwürmern allerlei Sonderbarkeiten aufzuweisen hat. Im einfachsten Fall
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0120, von Platinen bis Platoden Öffnen
Attikern" (Darmst. 1824-25, 2 Bde.); "Quaestiones de jure criminum romano" (Marb. 1842). Platoden (Plathelminthes oder Platodes, Plattwürmer), die niederste Klasse der Würmer, meist ungegliederte, langgestielte Tiere mit mehr oder weniger abgeplattetem
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0769, Würmer (Körperbau, Fortpflanzung etc., Einteilung) Öffnen
, um Versteinerungen zu liefern, so ist der Mangel derselben in den ältern Gesteinen nicht weiter auffallend. [Einteilung.] Man teilt die unzweifelhaften W. in sechs größere Gruppen: Plattwürmer, Rundwürmer, Kratzer, Rädertiere, Sternwürmer
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0704, von Registerdefekte bis Reichemberg Öffnen
die ganze Welt verbreiteten Riesengeschlechts ausmachen, von denen die kleinen Regenwürmer unsrer Zonen verkümmerte Abkömmlinge darstellen. Sie teilen nämlich mit den niedriger stehenden Plattwürmern noch das Netzwerk kleiner Fusfcheidungskanäle, welches
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0786, von Stumpf-Brentano bis Süßwasserfauna Öffnen
Insekten und eine große Anzahl Insektenlarven, Spinnentiere, Krebstiere, Ringelwürmer, Rundwürmer, Rädertiere, Plattwürmer; von den Hohltieren nur einige wenige Gattungen der Hydroidpolypen und ein paar Quallen als gelegentliche Süßwasserbewohner
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0365, von Bandon bis Bandwürmer Öffnen
, der den Bach Digentia (jetzt Licenza) bildete. Bandweberei , s. Bandfabrikation . Bandwürmer ( Cestodes ), eine Ordnung von Plattwürmern (s. d.), die infolge fast vollständiger Anpassung an eine lebenslänglich
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0165, Blutegel (Würmerordnung) Öffnen
die B. in der Ornamentik s. Blatt. Blutegel (fälschlich Blutigel; Hirudinei s. Discophori), eine Ordnung von Würmern, die man früher vielfach zu den Plattwürmern, jetzt aber zu den Gliederwürmern (s. d.) stellt. Der Körper zeigt zahlreiche ringförmige
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0796, von Eingeweidebruch bis Einhandsgut Öffnen
.) Die Bezeichnung E. ist jetzt vom systematischen Klassennamen zum einfachen Kollektivbegriff herabgesunken. Von den fünf Klassen der Würmer (s. d.) sind besonders die der Plattwürmer (s. d.) und der Rundwürmer (s. d.) reich an parasitierenden Arten
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0901, von Geschlechtsorgane (der Pflanzen) bis Geschlechtsregister Öffnen
). Die ^amenelementc werden im untern Ab- schnitt des Samenleiters oft partienweise von einer an der Luft erhärteten Masse umhüllt und dann als <^amenpatronen den Weibchen appliziert. Unter den Würmern sind die Plattwürmer und viele Ringelwürmer
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0727, Meer (van der, Maler) Öffnen
mögen die Ord- nnngen der Schnecken und Plattwürmer vertreten sein. Häufiger und zum Teil sehr viel bäusigcr sind Fische, Muschelu, Moostierchen, Schnur- und Ringel- würmer sowie Kruster im M. Fast auvschließlicbe Meeresbewohner sind
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0188, von Platen-Hallermund bis Platin Öffnen
. Plattwürmer. Platin, Platina (chem. Zeichen I>t; Atom- gewicht 194,8), ein Metall, das von dem span^ Mathematiker Anton d'Uttoa in dem goldführenden Sande des Flusses Pinto in Choco (Neugranada)' in Südamerika entdeckt und anfänglich für Silber
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0192, von Platodes bis Platow Öffnen
. 1886). Platodes, s. Plattwürmer. Platon, s. Plato. Platonische Liebe, das Verhältnis zweier Personen verschiedenen Geschlechts, die eine gegenseitige Liebe ohne sinnliche Regungen verbindet. Man hat mit diesem seltsamen Begriff an den Namen
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0196, von Plattnasen bis Platzgeschäft Öffnen
. Plattseide, s. Seide. Plattstich, s. Stickerei. Plattwürmer (?1awä68 8. ?iHtIiLimiiitIi68), eine große, sehr formenreiche Klasse von Würmern ss. d.) von plattgedrückter, mehr oder weniger ver- längerter Körperform, die der Leibeshöhle
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0585, von Räderalbus bis Radetzky Öffnen
mit Drüsen ausgestattete Darm mündet rückenwa'rts nach außen. Atmungs- und Kreio- laufsorgane fehlen, hingegen ist ein flimmerndes Erkrctionsgefä'ßsystem, wie bei den Plattwürmern, sowie ein über dem Schlunde gelegenes Nerven- system vorhanden
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0342, von Säuglingsbewahranstalt bis Saugwürmer Öffnen
parasitisch lebenden Plattwürmern (s. d.) mit ungegliederte m, veinfach blattförmigem, selten drehrundem oder gar bohnen- und keulenförmigem Körper. Haftorgane sind, außer mitunter vorhandenen Chitinhaken und Stacheln, bauchständige muskulöse
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0572, von Schnur bis Schober Öffnen
. Obstbaumformen . Schnurwürmer , Nemertinen ( Nemertini , Rhynchocoela ), eine in mehrfacher Hinsicht interessante Ordnung der Plattwürmer (s. d.), deren Angehörige vor allem durch den Besitz eines Blutgefäßsystems auf einer höhern Stufe
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0448, von Strozzi (Bernardo) bis Struensee Öffnen
und in den Stromengen des Kongo unterhalb Vivi entwickelt. Kleinere S. erzeugten die Strudellöcher oder Riesentöpfe (s. d.). Strudellöcher, s. Riesentöpfe. Strudelwürmer (Turbellaria), eine Ordnung der Plattwürmer (s. d.), die frei im süßen
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0860, von Wurmfarn bis Wurmkrankheiten Öffnen
Organisation und die Lebensweife die größten Ver- schiedenheiten gefunden werden. Jetzt pflegt man im Kreise der W. ziemlich allgemein folgende größere Klaffen zu unterfcheiden: 1) Plattwürmer, riaw-