Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach restieren hat nach 0 Millisekunden 5 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0747, von Responsum bis Restitutionsedikt Öffnen
. Masters, Synopsis of the South-African Restiaceae (Lond. 1868). Restieren (lat.), übrigbleiben, im Rückstand sein. Restif (Rétif) de la Bretonne, Nicolas Edme, franz. Romanschriftsteller, geb. 22. Nov. 1734 zu Sacy bei Auxerre, lernte
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0665, von Gegenreiz bis Gegenseitigkeitsgesellschaften Öffnen
- cismus oder zur Auswanderung gezwungen wur- den, veranlaßte den Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges. Während desselben bezeichnet das Resti- tutionsedikt vom I. 1629 den Höhepunkt der G. Im Westfälischen Frieden 1648 wurde endlich
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0599, von Ingeniös bis Inghirami Öffnen
- gelassene hatte in Rom nicht durchweg dieselben, namentlich politischen, Rechte wie die Freigeborenen. Verfiel ein Freigelassener in Sklaverei, so konnte er daraus mit Restitution seines Geburtsrcchts resti- tuiert werden, aus der Gefangenschaft
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0262, von Stärkemesser bis Starkenburg (Provinz) Öffnen
und als Futtermehl in den Handel gebracht. Außer den festen Rückständen, welche bei der Darstellung des S. restieren, sind die Abwässer mit ihrem wertvollen Gehalt an Salzen und gelösten Eiweißstoffen teils als Düng-, teils als Futtermittel zu verwenden, zu
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0697, Wiederaufnahme (des Verfahrens) Öffnen
nicht gehörig vertreten war. Die Resti- tutionsklage wird aus sieben Billigkeitsgründen gewährt, entnommen daraus, daß dem anzufechten- den Urteil entweder eine strafbare Handlung (vor- sätzlicher oder fahrlässiger Meineid einer Partei, eines Zeugen