Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach reusen hat nach 0 Millisekunden 60 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0801, von Reunionsklage bis Reuse (beim Fischfang) Öffnen
799 Reunionsklage - Reuse (beim Fischfang) der Krone Frankreich zugesprochen und gewaltsam occupiert. Dazu bemächtigte Ludwig XIV. sich der Reichsstadt Etraßburg 30. Sept. 1081 mit Be- rufung auf die gleichen Friedensvertrüge
100% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0802, von Reuse (Fluß) bis Reuß (Fürstentümer) Öffnen
800 Reuse (Fluß) - Reuß (Fürstentümer) len- oder Granat körbe, die man im Watten- meer mit der weiten Öffnung nach dem Lande zu, also dem Ebbestrom entgegen, befestigt. Als ein- fache R. (auch Bunge, Trommelreufe, Garn korb) bezeichnet man
89% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0757, von Reunionskammern bis Reuß Öffnen
eines Teils von einem unteilbaren Bauerngut gegen den unrechtmäßigen Besitzer erhoben werden kann. Die R. geht auf die Herausgabe des zur Ungebühr veräußerten Teils jenes Bauernguts. Reus (lat.), der Angeklagte. Reus (spr. re-us), Bezirksstadt
63% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0305, Fischerei (Reusen, Aalfänge etc.; Angeln, Stechen etc.; zahme F.) Öffnen
305 Fischerei (Reusen, Aalfänge etc.; Angeln, Stechen etc.; zahme F.). zusammengesetzt, die miteinander mittels enger durch Einkehlen gebildeter Öffnungen in Verbindung stehen. Solche Bundgarne oder Großreusen werden für längere Zeit an
62% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0797, von Reproduktion bis Revisionssysteme Öffnen
« (2. Aufl., Berl. 1890). Reuse (Tiefseereuse), s. Maritime wissenschaftliche Expeditionen, S. 599. Reuß, Fürstentümer. 1) Ältere Linie. Die Bevölkerung betrug 1. Dez. 1890 (vorläufiges Ergebnis) 62,759 Seelen und hat seit 1885 um 6855 Seelen, d
25% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0258, von Netzauge bis Netzfischerei Öffnen
nachdem sie feststehen, gezogen werden oder im Wasser treiben, als Reusen (s. d. und Tafel: Netzfischerei II , Fig. 3 u. 4) und Setzgarne , Zugnetze oder Treibnetze bezeichnet. Zu den Setzgarnen gehört das in der Ostsee viel
3% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Tafeln: Seite 0256b, Netzfischerei. II. Öffnen
0256b Netzfischerei. II. Netzfischerei II 1. Englische Fischersmack. 2. Zuggarn (Wade). 3. Dänisches Bundgarn (Reuse). 4. Aalreuse mit Leitgarnen.
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0387, von Priluki bis Primas Öffnen
387 Priluki - Primas. Priluki, Kreisstadt im russ. Gouvernement Poltawa, am Udai, treibt lebhaften Handel mit Vieh und Getreide und hat (1885) 15,231 Einw. In der Umgegend ausgedehnte Tabakspflanzungen. Prim, Don Juan, Graf von Reus
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0786, von Robiou bis Roller Öffnen
hinten allmählich kleiner werdende Reifen aus etwa zwei Daumen dicken, rohen Eichenstämmen. Vorn sind zwei Leitgarne von etwa 125 m Länge. Vor dem Eingang in die Reuse, also vor dem ersten Reifen, ist ein Deckgarn ausgespannt, welches im Wasser
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0172, Krebs (Flußkrebs) Öffnen
nach Sachsen, Hannover, der Rheinprovinz, besonders nach Frankreich liefert. Auch England bezieht jährlich mehr als 15,000 Schock Krebsschwänze. Man fängt den K. in Reusen und Fangkasten und bewahrt ihn für den Winter in großen, von Quellwasser
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0098, Geographie: Spanien Öffnen
. Gerona Hostalrich Olot Ripoll Rosas Lerida Aran-Thal Balaguer Cervera Seo de Urgel Solsona Urgel, s. Seo de U. Tarragona. Reus Tortosa Valls Leon (Leon) Astorga Sahagun Salamanca
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0290, von Fischerei. bis Bergbau und Hüttenkunde Öffnen
, s. Fischerei Halieutik Harpune Krebsen Reuse Schleppnetz Teichfischerei * - Bergbau und Hüttenkunde. Bergbau. Bergbau Abraum Abteufen * Auskeulen Ausstrich Bau Bauhaft Bergakademie Bergbeamte Berggruß Bergkleidung Bergleute
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0525, von Tarraco bis Tarsos Öffnen
, Papier, Essig, Weingeist etc. Der Handel findet in mehreren Häfen, dann in der Küstenbahn Barcelona-Valencia Förderungsmittel. Die Provinz umfaßt acht Gerichtsbezirke (darunter Reus, Tortosa, Valls). Die gleichnamige Hauptstadt, an der Mündung des
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0615, von Maritime wissenschaftliche Expeditionen bis Markthallen Öffnen
Grundflächen befindet sich jederseits ein Eingang in die Reuse in Gestalt eines seichten Trichters aus feinmaschigem Messingdrahtgitter; der ganze Apparat wird mit Gewichtssäcken beschwert und für längere Zeit versenkt, wobei er an einer Boje verankert
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0366, von Bouché bis Boué Öffnen
im schweiz. Kanton Neuenburg (Neuchâtel), hat (1888) 13057 E., darunter 728 Katholiken und 7 Israeliten in 15 Gemeinden. – 2) Hauptstadt des Bezirks B., in 516 m Höhe, am rechten Ufer der Reuse, über die hier 2 Brücken und 1
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0440, von Priluki bis Primas Öffnen
, Syna- goge, israel. Vethaus, Gymnasium, Etadtbank; Handel mit Vieh, Getreide, Tabak. Prim (lat.), in der Fechtkunst, s. Hieb. Prim, Juan, Graf von Rens und Marques de los Castillejos, span. General und Staatsmann, geb. 6. Dez. 1814 zu Reus
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0804, von Klamath bis Klang Öffnen
der Zugspitze, die Taminaschlucht in der Ostschweiz, die Gorge du Trient am obern Rhône, die Gorge du Chaudron bei Montreux, die Gorge de la Reuse bei Neuchâtel etc. Klamm, im Hüttenwesen s. v. w. gediegen. Klammer, Werkzeug, womit je zwei Stücke
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0091, Geographie: Schweiz Öffnen
. Lanquart Landwasser Lanquart Limmat Linth Löntsch, s. Klön Lorze Lütschine Lungnetz, s. Glenner Maag, s. Linth Mayen-Reuß Muota Navisonce Necker Nolla Plessur Rabbiusa Ram, s. Mustair Reichenbach 4) Reuse, s. Travers, Val de Reuß
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 1019, von Fortune de mer bis Forum Öffnen
1017 Fortune de mer – Forum Fortune de mer (frz., spr. -tühn dĕ mähr ), s. Schiffsvermögen . Fortūny , Mariano, span. Maler, geb. 11. Juni 1839 in Rëus
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0850, von Küstenfieber bis Küstenforts Öffnen
auf dem flachen Grunde mit ^chiebenetzen ausgeführt. Vom Boote aus wird entweder geangelt, oder die Boote wer- den dazu benutzt, um an Fischplätzen Fifch- körbe, Reusen, oder eine große Zahl von Grund- oder ^tromangeln auszulegen. Der Lachs
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0219, von Hummer bis Hyalith Öffnen
fängt sie in Netzen und Reusen, auch bei Nacht, wo sie durch Fackelfeuer herbeigelockt werden. Der Transport geschieht in großen durchlöcherten Fischkästen (Bungen), welche den Schiffen angehangen werden, sodaß alle Ware lebend ankommt. An den Fangorten
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0305, von Kürbiskerne bis Lachs Öffnen
und Wehren mit Netzen, Reusen und in Fallen von Latten konstruiert, wo sie einkriechen oder springen, ohne einen Rückweg zu haben. Man fängt die Tiere gewöhnlich in einer Länge von 1,2 bis 1,5 m und 12-15 kg schwer; sie können aber noch größer und schwerer
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0306, von Lachs bis Lacke Öffnen
der Seen ein und werden dabei in Reusen und Stellnetzen gefangen. Diese Seelachse oder Grundforellen können auch 20-22 kg schwer werden; sie dürfen unter 28 cm Länge nicht gefangen werden; die gesetzliche Schonzeit der Lachsforelle reicht vom 15
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0376, von Nelkenzimt bis Nickel Öffnen
und Frühjahr sind sie fetter; der beste Fang ist im Dezember; man haut dann Löcher ins Eis und steckt Birkenreisig hinein, an das sie sich oft in Menge ansaugen. Sonst fängt man sie auch im Februar und März mit Hainen und Reusen. Die Tiere werden ausgenommen
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0007, von Aalen bis Aali Pascha Öffnen
und Reusen, seltener mit der Angel und tötet ihn am besten durch Abtrennen des Kopfes. Die sehr lange anhaltende Reflexthätigkeit des Rückenmarks, infolge deren sich die Stücke des toten Aals lebhaft winden, wird sofort beendigt
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0769, von Archäologische Institute bis Archaeopteryx Öffnen
der christlichen A.", das. 1879), die Italiener de' Rossi ("Bulletino di archeologia cristiana", Rom 1863 ff.) und Garrucci ("Storia della arte cristiana", 1884 beendet, 6 Bde. mit 500 Tafeln), endlich durch E. Reusens in Löwen ("Éléments
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0306, von Bambusa bis Bamian Öffnen
Papierfabrikation gewonnen. Aus schmalen Streifen flicht man Hüte, Körbe, Reusen; zerklopfter Bambussplint liefert Pinsel. Für den Krieg macht man aus Bambus Blasrohre, Pfeilschäfte und Pfeilspitzen, Lanzen, Palissaden. B. spinosa Ham. gibt undurchdringliche Hecken
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0738, von Erdbeerpocken bis Erdbohrer Öffnen
Kieff, Unser Fritz. d) Sehr spät reifende: Baron Brisse, La Delicieuse, Dr. Hogg, Helene Gloedu, Reus van Znidwijk, Rifleman. Erdbeeren verdienen viel mehr, als bisher bei uns geschehen, im großen kultiviert zu werden. Die Amerikaner haben Feldkultur
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0302, Fischerei (staatliche Aufsicht, Schonzeit etc.; wilde Fischerei) Öffnen
zurückführen, von denen die wichtigsten Netz, Reuse und Angel sind. Die Netze im weitern Sinn werden aus sich kreuzenden stärkern oder schwächern Fäden geknüpft, welche Maschen von wenigen Millimetern bis zu mehreren Dezimetern Weite bilden. Als Material
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0313, von Fischkäse bis Fischschuppen Öffnen
sind. Meist jedoch werden sie in starken Tellereisen gefangen, welche man, gut befestigt, besonders an den Ausstiegen ins Wasser legt. Junge Ottern fangen sich auch bisweilen in den von Fischern gelegten Reusen. Vgl. Corneli, Der F., Naturgeschichte
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0462, von Fortunatae Insulae bis Fort William Öffnen
). Er starb im April 1880 in Schottland. Man verdankt F. die Einführung zahlreicher ostasiatischer Pflanzen. Fortuny, Mariano, span. Maler, geb. 11. Juni 1839 zu Rëus in Katalonien, studierte auf der Akademie zu Barcelona unter Claudio Lorenzalez
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0264, von Hebungskrater bis Heck Öffnen
, und man behauptet, daß der H. sehr alt werde. Man fängt ihn mit Netz, Reuse und Angel; in der Schweiz schießt man ihn während der Laichzeit. Bei den alten Römern war das Fleisch des Hechts wenig geschätzt, jetzt ist es dagegen eine sehr beliebte Speise
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0939, von Löwen bis Löwengesellschaft Öffnen
. Molanus, Historia Lovaniensis (hrsg. von de Ram, Brüssel 1861, 2 Bde.); Piot, Histoire de Louvain (Löwen 1859); Reusens, Documents relatifs à l'histoire de l'université de Louvain (das. 1887 ff., 3 Bde.). - 2) Stadt im preuß. Regierungsbezirk Breslau
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0070, von Neubreisach bis Neubritannia-Archipel Öffnen
betrieben. Man gewinnt Kokosnüsse, Taro, Yams, Bananen, Zuckerrohr, Mango, Brotfrucht, Betelnüsse u. a. Haustiere sind Hund, Schwein und Huhn. Fische fängt man mit gut gearbeiteten Netzen, mit Angelhaken, Reusen und betäubenden Pflanzensäften
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0659, von Pantherschwamm bis Pantopoden Öffnen
der Jungen mit umhergeschleppt. Der Mund liegt an der Spitze eines langen, dreikantigen Rüssels, der im Innern voller Reusen aus feinen Stäbchen und Haaren ist, so daß keinerlei feste Nahrung genossen werden kann. Kiemen fehlen; die Atmung scheint
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0069, Spanien (Viehzucht, Jagd, Fischerei, Forstwesen) Öffnen
la Frontera, Puerto de Santa Maria und Malaga. Der Export dieser Weine geht hauptsächlich nach England und Amerika. Von den katalonischen Weinen sind nur die Sorten von Reus und Tarragona vorzüglich, von den Valenciaweinen die roten Benicarloweine
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0812, von Trave bis Trawna Öffnen
(das, franz., spr. -währ), Quere, Unregelmäßigkeit; Grille, Wunderlichkeit. Travers, Val de (spr. wall d'trawähr), Thal im schweiz. Kanton Neuenburg, von der Areuse (fälschlich La Reuse) durchflossen und der Eisenbahn Pontarlier-Neuchâtel durchzogen
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0224, Denkmäler (Übersicht der merkwürdigsten Porträtstatuen) Öffnen
. Williamson, Birmingham Prim, Juan, Graf von Reus, General - ..., (R.) Barcelona Puschkin Alexander Sergejewitsch, Dichter - Opokunschin, Moskau und Petersburg Putbus, Wilh. Marte, Fürst zu - Drake, Putbus auf Rügen Quételet, Adolphe, Astronom
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0318, Fischereirecht und Fischereipflege (Binnenfischerei) Öffnen
, daß der Gebrauch von Netzen mit geringerer Maschenweite straffällig macht und solche verbotswidrig verwendete Netze (wohin auch Reusen gezählt werden) eingezogen werden dürfen. Es werden ferner aus ähnlichen Gründen für die einzelnen Fischarten sogen
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0617, von Mascagni bis Matkowsky Öffnen
mit von den Nachbarvölkern gekauften Reusen. Auf den kleinen und wenig sorgfältig bebauten Feldern bauen die M. viel Mais. Zur Aufbewahrung des Kornes dienen eigentümliche, geflochtene Kornbehälter auf Holzfüßen, die mit rohen Zeichnungen verziert sind
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0009, von Aalesund bis Aar (Vogel) Öffnen
m über dem Meere (Engstlensee), und ist ein Raubfisch, der am Boden hinschleicht und gern den Laich anderer Fische frißt. Man fängt sie meist in Netzen und Reusen, weniger mit der Grundangel. Im Mittelalter galt die A. ihres weißen, zarten
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0456, von Alräunchen, Alruneken bis Alsen Öffnen
und in der Nordsee, steigt im Frühjahr in die Flüsse und kehrt im Norden bald ins Meer zurück. Man fängt sie mit Angeln, Netzen und Reusen. Sie wird bis 60 cm lang und 2 kg schwer; ihr Fleisch ist wohlschmeckend, gesund und wird am Rhein demjenigen des Salms
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0650, von Ankerplatte bis Anklage Öffnen
und vom Ankläger unterschrieben und bildete nun im Interesse des Beschuldigten die Grenze des Verfahrens. Von dem Augenblick der Entgegennahme dieser A. durch den Richter (receptum nomen) galt der Beschuldigte als Angeklagter (reus). Der Richter bestimmte
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0851, von Aretino bis Arfe Öffnen
. nei suoi primi anni a Venezia (ebd. 1888); Schultheiß, P. A. (Hamb. 1890). Aretius Felinus, Pseudonym für Martin Bucer (s. d.). Areuse (spr. aröhs'), s. Reuse. Arezzo. 1) Provinz und Kreis in Mittelitalien, der östlichste Teil der Landschaft
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0739, von Bundestag bis Bundschuh Öffnen
für Bodenbesitzreform, s. Landliga. Bundgarn, Fischereigerät, s. Reuse. Bundgatter, s. Sägemaschinen. Bundhaube, eine männliche Kopfbedeckung im 13., 14. und 15. Jahrh., die den Oberkopf eng umschloß und vermittelst zweier Laschen, die häufig
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0740, von Bundsteg bis Bunge Öffnen
), Rasthäuser, welche durch ganz Indien zur Aufnahme von Reisenden von der Regierung eingerichtet sind. Bungarus, malaiisch Bungarum-Pamah, s. Felsenschlangen. Bunge, die einfache Reuse (s. d.). Bunge, Alexander von, Botaniker, geb. 24. Sept
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0428, von Cölln (Daniel Georg Konrad von) bis Colloredo Öffnen
nach Val Pelline führt. Die übrigen Pässe der Gruppe, Col de l'Eveque 3393 m, Col de la Reuse d'Arolla 3242 m, Col de Chermontane 3084 m, sind rauhe Gletscherpfade. Die erste Besteigung des großen C. führte 1867 der Engländer Foster, die des
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0838, von Fischereischutz bis Fischer von Erlach (Joh. Bernh.) Öffnen
Fischen in geschlossenen Privat- gewässern, namentlich in Fischteichen oder in Reusen. Es wird angenommen, daß diese Fische sich im Be- sitze einer dritten Person befinden. Die Strafen sind die des gemeinen Diebstahls. 2) Fischerei frevel
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0936, von Flurkarten bis Flußbau Öffnen
in Brackwassern und Lagunen fort. Außer mit Angeln wird er auch mit Netzen und Reusen gefangen. An einigen Orten, wo sie in ungeheurer Menge vorkommen, wie z. B. in Dänemark, Schweden, in den Lagunen der Pomündung bei Comacchio (s. d.), bilden
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0546, von Garneelenassel bis Garnhandel Öffnen
544 Garneelenassel - Garnhandel An der deutschen Nordseetüste wird der Granat vorzugsweise mit Reusen aus Netzzeug oder aus Korbgeflecht, welche anf der Fläche oder in Rinnen und Prielen des Watts mit der Öffnung gegen das ablaufende
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0629, von Korana bis Korbflechterei Öffnen
, Stroh, Draht) geflochtenes tragbares Gefäß zur Aufbewahrung und zum Transport. Übe r die Herstellung der K. s. Korbflechterei . Über K. als Fanggeräte für Fische s. Reuse ; über den K. des Säbels s. Säbel . Die Redensart einen K. geben
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0321, von Löwenäffchen bis Löwenorden Öffnen
Zeit an begann der Verfall. ^ Vgl. Piot, Histoiie äo I^ouvain (Löwen 1859": Molanue, Ili^toriH ^0VHnien8i3 (hg. von de Ram, 2 Bde., Brüss. 1861); Reusens, I)0cum6iit3 lewtit's ä, i 1'lii8toii'6 äs 1'univ6i'8it^ de I^ouvain, Bd. 3 - 5 ! (^öwen
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0265, von Neuenburg (Stadt) bis Neuenburger See Öffnen
oder Wiftenlach, 657 m); das linke ist üppiges Hügelgelände. Er wird von der Zihl durchflossen, die bei Dverdon ein- und bei Mont- mirail austritt. Außerdem empfängt er rechts die Mentue und die Broye, links die Reuse aus dem Val de Travers und den
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0121, von Spanisches Rohr bis Spanish Stripes Öffnen
, die Weine von Reus, Alava, Taya, Saragossa, Huesca, Tarragona, Logrono, der Hauptstadt der Rioja, den Xarello von Villafranca u. s. w. Es werden darunter ebenso viele Rotweine (Tinto) als Weißweine erzeugt. Der dunkelrote Wein von Alelia wird nach
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0900, von Tongres bis Tonnen- und Pfundgeld Öffnen
. Tonmesser, Sonometer, s. Audiometer. Tonna, Amtsgericht, s. Gräfentonna. Tonnage (frz., spr. -ahsch'), die Lastigkeit (s. d.) eines Schiffs, das Tonnengeld (s. d.). Tonnare (ital. Tonnara), s. Reuse und Thunfisch. Tonnay-Charente (spr
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0967, von Travers bis Trawankur Öffnen
Sohle ½-2 km breit, von der Areuse oder Reuse bewässert, erstreckt sich, links und rechts von waldigen Juraketten (Creux du Vent, Crête de T.) eingeschlossen, von dem Felsencirkus von St. Sulpice, aus welchem die Areuse entspringt, nach NO. bis
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0490, von Gewinnbeteiligung bis Giersdorf Öffnen
- ponist, geb. 1583 in Cambridge, bekleidete seit 1604 die Stellung als Organist der (^1i3p6i Nova.1 in Lon- don, seit 1623 die gleiche Stellung in der West- minsterabtei. 1622 wurde er in Orford Baccalau- reus und Doktor der Musik. Er starb 5
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0802, von Niederlausitzer Eisenbahn bis Niederwald-Deputierten-Convent Öffnen
.) u.s.w. - Vgl.Klerk de Reus, Geschichtlicher über- blick der administrativen, rechtlichen und finanziellen Entwicklung der Niederländisch-Ostindischen Com- pagnie (Batavia und Haag 1894); van der Kemp, llauädook t0t äo K6nni8 van'8 I^nä^outmiäclei W
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0132, von Fisch bis Fischbein Öffnen
aufgenommen hat. Das Wasser entweicht dann durch die Zwischenräume der natürlichen Reuse, während das Futter innen bleibt, zu welchem Zwecke die Barten noch einen Besatz von borstigen Fasern haben. Die Größe der Barten ist der des Tieres proportioniert
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0010, Abendmahl Öffnen
Paulus 1 Cor. 11, 27. sagt, daß der unwürdige Communicant an dem Leibe und Blute des HErrn schuldig sei, oder sich an demselben versündige, ihn entweihe, violati et propris profanati corporis Christi reus est, (Ernesti S. 151.) so setzt dies die Gegenwart