Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach schachzeitung hat nach 0 Millisekunden 11 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Volkszeitung'?

Rang Fundstelle
3% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0547, von Andersen bis Andersson Öffnen
die Redaktion der "Berliner Schachzeitung" und ward auf Veranlassung des Berliner Schachklubs für das zu London bei Gelegenheit der dortigen ersten Weltausstellung (1851) ausgeschriebene Schachturnier zum Vertreter der deutschen Schule erwählt. Er besiegte hier
3% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0370, Schachspiel Öffnen
) zwischen dem genialen Franzosen de Labourdonnais und dem irischen Meister A. Mac Donnell (1834) wirkten allenthalben anregend; 1841 gründete H. Staunton eine englische Schachzeitung, und fünf Jahre später folgte Bledow, der älteste Meister der Berliner
3% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0371, von Schacht bis Schack Öffnen
, Führer durch die Schachtheorie (Berl. 1888). Außer der "Deutschen Schachzeitung" (seit 1846, jetzt in Leipzig von v. Bardeleben und v. Gottschall redigiert) u. der "Wiener Schachzeitung" (redigiert von S. Gold, seit 1888) existieren in Frankreich
3% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0365, Schacht Öffnen
, Schallopp, von Bardeleben und Mieses. Von Bedeutung sind die seit 1846 in Leipzig erscheinende "Deutsche Schachzeitung" (redigiert von K.von Bardeleben und H. von Gottschall) und die "Wiener Schachzeitung" (seit 1887, redigiert von S. Gold
3% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1031, von Zugstraßen bis Žukóvskij Öffnen
der Medizin lebhafteres Interesse für das Schachspiel. Er war mit Anderssen zusammen 1867-71 Redacteur der "Neuen Berliner Schachzeitung". Als Spieler erwarb er sich erst in England einen Namen, wohin er 1872 übersiedelte. Auf dem internationalen
2% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0011, von Blechdosen bis Bleek Öffnen
", bedeutend vermehrt, von M. Lange (Leipz. 1872) neu herausgegeben wurden. Seine Bearbeitung der 100 Endspiele des syrischen Meisters Stamma gab später v. Oppen heraus. Auch rief B. die erste deutsche "Schachzeitung" ins Leben, deren erstes Heft im Juli 1846
2% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0643, von Minas Novas bis Mindel Öffnen
(Leipz. 1870), u. a. und hat sich besonders in Bezug auf die Schachspielkunst durch verschiedene Schriften ("Das ABC des Schachspiels", "Humor im Schachspiel" u. a.) einen Namen erworben. Auch war er 1865-86 Redakteur der "Deutschen Schachzeitung
2% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0986, von Zugpflaster bis Zülpich Öffnen
Schachzeitung« heraus und verfaßte im Verein mit Jean Dufresne ein »Großes Schachhandbuch« (2. Aufl., Berl. 1873) sowie einige kleinere Schachwerke (»Leitfaden des Schachspiels«, ebenfalls mit Dufresne, das. 1869; »Sammlung der auserlesensten Schachaufgaben
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0596, von Anderson (Arthur) bis Andesit Öffnen
.) sowie zuletzt an dem internationalen Turnier zu Paris 1878 mit wechselndem Erfolge. Er starb 13. März 1879 zu Breslau. Von A. stammen 60 bemerkenswerte Schachaufgaben; auch lieferte er für Schachzeitungen theoretische Artikel. Andersson, Karl
2% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0110, von Blechen bis Bleek Öffnen
, zeitgemäße Umarbeitung von M. Lange [Lpz. 1872] erfahren hat), sowie die später durch von Oppen veröffentlichte Bearbeitung der 100 Endspiele des syr. Meisters Stamma (s. d.). Auch rief B. die erste deutsche «Schachzeitung» ins Leben, deren erstes Heft
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0193, von Veitsbohne bis Veji Öffnen
, Du Bois-Reymond, Eucken, Flechsig, Flügge, Gomperz, V. Meyer, W. Ostwa ld, F. Paulsen, R. Schröder u.a. Eine Specialität bildet die Schachlitteratur mit der «Schachzeitung» (1846 fg.). Vejdovský , Franz, Zoolog, geb. 24. Okt. 1849 zu Kauřim