Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach schwachheit hat nach 0 Millisekunden 90 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0887, von Schutz bis Schwachheit Öffnen
Schutz ? Schwachheit. 88d §. 1. Heißt bald die Veschützung und Beschirmung, bald die Person, welche uns wider den Anfall der Feinde beschützt; bald ein sicherer Ort, wo man hinfliehen und sicher sein kann. Schutz bei Menschen suchen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1070, Vollkommen Öffnen
seiu sollen; also dem Willen und Vorbilde GOttes, wie es uns in Christo vorgehalten ist, conform. Dort ist das Vollkommene.* In dieser Schwachheit können wir es zu keiner Vollkommenheit bringen, sondern unser Wissen, Frömmigkeit bleibt ein Lehrwerk
0% Buechner → Hauptstück → Register über die Concordanz nac[...]: Seite 1152, Register über die Concordanz nach der Ordnung des Luth. Katechismus. Öffnen
. Waffen 1070a. Wachsamkeit 1069a. Sieg Christi 904a. Teufel ausgeworfen 115 a. Siebente Bitte. Erlösung 355b. Uebel 995a. Elend 308a. Schwachheit 883b. Trübsal 990b. Thränen 970a. Tiefe 973b. Ungeduld 1004b. Trost 988a. Amen 46a. Viertes Hauptstück
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0539, von Syllabus bis Sylt Öffnen
ebene Figuren; einige Parallelogramme sind Quadrate, also sind einige Parallelogramme geradlinige ebene Figuren, ad 4) Keine menschliche Schwachheit kann der Gottheit anhaften, einiges, was die Mythologie der Gottheit nachsagt, ist menschliche
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0094, von Aufheben bis Aufkommen Öffnen
und Anfechtungen zu Hülfe kommen, bei Schwachheit umfassen, halten, stärken, daß er nicht falle, sondern bestehe und überwinde. Du aber, HErr, sei mir gnädig, und hilf mir auf, so will ich sie bezahlen (aus Amtseifer, nicht Rache), Ps. 41, 11. Die Jungfrau
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0332, von Erbarmer bis Erbauen Öffnen
entzieht. Deswegen bleibt doch sein Wille weise und heilig, obgleich unsre Schwachheit die Ursachen in allen Fallen und Umständen nicht einsieht. S. Röm< 11, 33. GOtt kann seine Gna-denvorzüge, unbeschadet seiner Heiligkeit und Gerechtigkeit, geben
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0582, Heuchelei Öffnen
dafür gehalten, man befleckt sich aber mit Sünden, welche man für keine hält, oder nnter die Schwachheiten zählt, da doch das Christenthum damit nicht bestehen kann; wenn man meint, es sei genng, wenn man GOtt nnr äußerlich diene, Luc. 13/26. Marc. 7
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0888, von Schwager bis Schweben Öffnen
884 Schwager ? Schweben. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit (nämlich des Leidens, nicht der Sünde, ich will es geru bekennen, daß ich in mir selbst nichts Vermag zum Werke GW-tes), auf daß die Kraft Christi bei
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0905, von Seuche bis Sicher Öffnen
. i, 34. Luc. 4, 40. Gab seinen Jüngern Macht, allerlei Seuchen zu heilen, Matth. 10, i. Marc. 3, 15. b) Er hat unsere Schwachheit auf sich genommen, und unsere Seuche hat er getragen, Matth. 8, 17. (S. Schwachheit 8.3.) Seuchtig
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0972, von Thon bis Thor Öffnen
, Thoma, so glaubest du? Joh. 20, Zs. Thon, Thongrube Eine zähe und leimichte Erde, welche zum Ziegelbrennen, Nah. 3,14. und vom Töpfer zur Verfertigung irdener Gefäße qebraucht wird, ^er. 18, 4. Weish. 15, 7. 8. Sir/38, 33. Ein Bild der Schwachheit
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0391, Hera Öffnen
Hilfe, heimlich regt sie auch den Achilleus zur Teilnahme am Kampf auf, und tückisch weiß sie die Troer durch Athene zum Bruch des geschlossenen Vertrags zu veranlassen. Am glänzendsten aber zeigt sie ihre List, als sie, des Zeus Schwachheit kennend
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0614, von Jachin bis Jagdstrick Öffnen
in Jacob, v. 11. §. 2. Die Art, wie er seinem Vritder Esan den Segen entwendet, ist nicht völlig rein, 1 Mos. 27, 6. doch mehr eine Schwachheit, als Bosheit. Der Zweck entsprach dem göttlichen Willen, daß die Ne-becca, welcher Jacob nachgab, ihn
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0993, von Trostbecher bis Trösten Öffnen
. Paulus und Barnabas den Brüdern, A.G. 16, 40. z. 5. Der falsche Trost der epicunschcn Weltmenschen besteht darin. daß sie das, was sie Böses thnn, für keine oder nnr geringe Sünde oder für menschliche Schwachheit halten; sie berufen sich dabei anf den
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0255, von Akklinieren bis Akkord (Musik) Öffnen
Wünschen, Gewohnheiten und Schwachheiten andrer gemäß einzurichten; insbesondere in der Didaktik die Herablassung des Lehrers zu dem Standpunkt des Schülers. Die Theologie hat die A. bei der Auslegung der Bibel zu Hilfe genommen, um anstößige Aussagen
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0098, Christologie Öffnen
eine doppelte, die eine der Vergangenheit angehörig, die andre der Zukunft; jene eine Erscheinung in Schwachheit, diese in Herrlichkeit. Aber wozu war denn jenes am Kreuz endende Vorspiel überhaupt nötig? Stand es doch mit dem von den Propheten so
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0141, Ferdinand (Toscana) Öffnen
Zeit seine Selbständigkeit nach außen nicht behaupten und starb 24. Mai 1670, wegen seiner Milde und seiner Freundlichkeit von allen seinen Unterthanen geliebt, obgleich seine Schwachheit dem Land Wunden geschlagen hatte, die zu heilen es langer Zeit
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0179, von Kreditanstalten bis Kreditieren Öffnen
K. den denkbar schlimmsten Kommunismus, indem er Unschuldige für Schwachheit, Leichtsinn und Unsittlichkeit Dritter büßen läßt und der Schuld selbst in der ohne Opfer erlangten Beute gleichsam noch einen Lohn in Aussicht stellt. Mittel zur
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0256, Portugal (Geschichte bis 1755) Öffnen
Schwachheit zur Herrschaft unfähig und machte sich überdies durch sein unsittliches Leben verhaßt. Daher wurde er von seiner Gemahlin Marie Françoise Elisabeth von Savoyen-Nemours und seinem jüngern Bruder, Dom Pedro, 23. Nov. 1667 zum Verzicht gezwungen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0054, Russische Litteratur (Nationallitteratur im 19. Jahrhundert) Öffnen
und schließlich für eine fremde Sache in Frankreich als Barrikadenkämpfer seinen Tod findet. Wenige Jahre später erscheint das "Adlige Nest". Der Held desselben, Lawretzki, ist eine gebrochene edle Natur, welche, ihrer Schwachheit sich wohl bewußt, Kraft
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0437, von Sundalselv bis Sundwig Öffnen
, und unvorsätzliche oder Schwachheits-, Übereilungssünden (p. involuntaria, ex infirmitate, temeritate oriunda). Unter der Matth. 12, 31 f. erwähnten unvergeblichen S. wider den Heiligen Geist versteht man den definitiven Unglauben der im Bösen verhärteten, eigne
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 1030, von Unternehmung bis Unteroffizierschulen Öffnen
der Unklugheit, des Ungeschicks und der Schwachheit wie Gewinne, welche nicht gerade der bessern Thätigkeit zu verdanken sind, nicht ausgeschlossen. Doch lassen sich die Anteile, welche der Gunst der Konjunkturen, und solche, welche der Thatkraft und tüchtigen
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0096, von Acco bis Accoramboni Öffnen
und Wünsche anderer; in der Theologie insbesondere die Anbequemung der göttlichen Offenbarung an die menschliche Schwachheit. Da man in der Bibel vieles fand, was man nur als eine sinnliche Vorstellung der geistigen Wahrheit ansehen konnte, daneben aber doch
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0887, von Fleisch (in der Bibelsprache) bis Fleischbrühe Öffnen
Bezeichnung des Menschen, sosern er seiner Natur nach beseelter Erdenstoff, als solcher aber hinfällig und vergäng- lich, mit Schwachheit und Sünde behaftet ist. "Dem Apostel Paulus erscheint daher das F. als der eigent- liche Sitz der Sünde
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0023, von Fragonard bis Fraknói Öffnen
Zaavelplatz aufgestellt, fowie die sitzende Marmorfigur des Astronomen Quetelet (1880). F. war Mitglied der königl. Akademie. Er starb 22. Nov. 1893 in Brüssel. rrailt^, tk? N2.INS is V70IN2.N! (spr. frehlti thei nehm is wummen), "Schwachheit
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0513, von Sundasprache bis Sündenvergebung Öffnen
der Menschheit keineswegs einig, betont aber meistens beides, den natürlichen Anlaß der S. in der Schwachheit des Fleisches und die niemals völlig fehlende persönliche Schuld. Ohne diese letztere irgendwie abzuschwächen, lehrt indes Paulus, daß der Mensch vermöge
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0024, von Abtilgen bis Abwenden Öffnen
, 21. c. 7, 5. 9. 22. 23. 24. c. 9, 23. 58. 61. 69. 73. c. 10, 61. c. 11, 21. 2 Macc. 10, 15. c. 13, 4. 7. §. 2. II) Aus Schwachheit nicht allein, sondern auch wohl aus Bosheit von GOtt und seinen Geboten abfallen, auf den unrechten Weg gerathen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0035, von Aeußern bis Agrippas Öffnen
. 3. 2) Durch Verspottung, wenn man seinem Nächsten die Schwachheiten sowohl des Gemüths, als des Leibes vorwirft, wie die Knaben zu Bethel, 2 Kön. 2, 23. Michal, 2 Sam. 6, 20. Hiobs Weib, Hiob 2, 9. §. 4. Es ist eine große Sünde, Röm. 1, 30
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0062, von Angst bis Anhangen Öffnen
Muths in Schwachheiten, in Schmähen, in Nöthen, in Verfolgungen, in Aengsten, um Christus willen, 2 Cor. 12, 10. Paulus sagt: er gebäre die Galater mit Aengsten, Gal. 4, 13. §. 3. Angst führt uns zu GOtt, und lehrt beten, Ps. 18, 7. Ps. 50,15. Ps
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0089, von Aufbrechen bis Auferstehn Öffnen
, und wird auferstehen unverweslich, ib. v. 42. Es wird gesäet in Unehre, und wird auferstehen in Herrlichkeit; es wird gesäet in Schwachheit, und wird auferstehen in der Kraft, ib. v. 43. Es wird gesäet ein natürlicher Leib, und wird auferstehen ein
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0096, von Aufmerken bis Aufnehmen Öffnen
mit Freuden im heiligen Geist, 1 Thess. 1, 6. c. 2, 13. §. 5. Die Schwachen aufnehmen, ihnen besondere Liebe und Theilnahme beweisen, ihre Fehler und Schwachheiten zart und schonend beurtheilen, auch
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0112, von Ausländisch bis Auslöschen Öffnen
aus, daß ers verstehe, Dan. 8, 16. Wer ist so weise (wie Adam in seiner Unschuld)? und wer kanns auslegen? Pred. 7, 31. Wer Alles (nicht vorsätzliches Unrecht, sondern menschliche Schwachheiten und Fehler, Gal. 6, 1. 2.) zum Besten auslegt, der macht
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0152, von Bekümmern bis Belials-Tücke Öffnen
. Wenn GOtt das Bekümmern zugeschrieben wird, so ist seine Vollkommenheit mit Worten, von menschlicher Schwachheit hergenommen, beschrieben. Es bedeutet: sich eines in der Noth herzlich annehmen. Es bekümmerte ihn in seinem Herzen, 1 Mos. 6, 6
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0161, von Beschneidung Christi bis Beschreiben Öffnen
Zeichen sein sollte, den Samen Abrahams von allen Völkern zu unterscheiden, um zu sehen, daß daraus der Heiland der Welt kommen sollte. Die Geschlechter aber werden von Männern fortgesetzt. 2) Wegen der Schwachheit des weiblichen Geschlechts, die ohnehin
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0173, von Betrüglich bis Betten Öffnen
Sam. 2, 36. Hiob 20, 10. vgl. Ps. 37, 25. Wegen äußerster Noth, Alters und Schwachheit Andre bitten, ist weder Schande, noch Sünde. S. Armuth, Bettler. Seine (des Gottlosen) Kinder werden betteln gehen, Hiob 20, 10. Seine Kinder müssen irre gehen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0199, von Böse thun bis Bosheit Öffnen
nicht mehr, wie bei der Schwachheit, wohl noch gute Willensregungen hat, nur sie anszuführen nicht vermag, hingerissen von der Gewalt der bösen Begierden; odcr wie bei der Anlautcrkeit, GOttes Willen und den Eigenwillen verbinden möchte, und auch bei
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0255, Demuth Öffnen
. Darum rühme ein Jeder von sich nichts mit Paulus, 2 Cor. 11, 30. als seiue Schwachheit, und achte alles für Dreck, Phil. 3, 8. §. 6. Die Mittel, Demuth in sich zu erwecken und zu beleben, sind: lebendige Vorstellung der unendlichen Majestät
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0287, von Ehefrau bis Ehern Öffnen
und ehren, Eph. 5, 25. 28. Sir. 7, 28. Nach Vermögen versorgen, Eph. 5, 29. 1 Mos. 30, 30. Vertheidigen und beschützen 2c., Eph. 5, 23. Nicht unzeitig gegen sie eifern. Sir. 9, 1. sondern sie mit Vernunft regieren, und mit ihrer Schwachheit
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0328, von Entschlagen bis Entstehen Öffnen
Entschuldigung des Nächsten, wenn man, was aus Schwachheit und Uebereilung geschieht, mit dem Mantel der Liebe zudeckt, denn wir fehlen Alle mannigfaltiglich, Iac. 3,2. <^s. decken §. 5.) fast ganz und gar verloschen. Entschuldigung Damit, daß GOttcZ
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0331, von Ephrata bis Erbarmen Öffnen
durch seiue Erbarmung mit Trost, Hülfe und Abwendung alles, sowohl des geistlichen und leiblichen, als auch des zeitlichen und ewigen Unglücks, und geht damit über alle Menschen, indem sie GOtt nicht bloß nach ihrer Beschränktheit, Schwachheit nud
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0338, Erde Öffnen
.) * Der erste Mensch ist von der Erde und irdisch, i Cor. 15, 47. "6 Wer von der Erde ist, der ist von der Erde, und redet von der Erde, Joh. 3, 31. swer bloßer Mensch ist, hat auch irdische Schwachheit und Beschränktheit, und kann nur
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0339, Erde Öffnen
, und also zerbrechliche und vielem Elend unterworfene Menschen sind;* als auch an die Auferstehung aus dem Grabe; denn wir werden in die Erde gesäet in Schwachheit, und werden auferstehen in Kraft, 1 Cor. 15, 42 f. ** Und warum heißt denn die Erde
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0355, Erker Öffnen
und Bedürftigkeit der menschlichen Natur zu erkcuneu, als: seinen Ursprung mit Abraham, 1 Mos. 18, 27. Pred. 12, 7. Sir. 10, 9. seine Empfängnis und Geburt, Hiob 10, 9-11. Weish. 7, 1-4. seine Hinfälligkeit und Schwachheit mit Esa. 40, 7. 8. seine Nichtigkeit
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0361, von Ermannen bis Erniedrigen Öffnen
, da ein gerechtfertigter Mensch durch die von GOtt in der Buße verliehenen Gnadenkräfte immer mehr und mehr im Geistlichen zunimmt, und den sündlichen Begierden widersteht, das Fleisch kreuzigt, die aus Schwachheit begangenen Sünden in wahrer Buhe
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0386, Fallen Öffnen
falle, Luc. 16, 17. vergl. c. 21, 33. §. 11. Die Stelle Sprw. 24, 16. pflegt wohl von Einigen von den menschlichen Fehlern, welche ans Schwachheit geschehen, erklärt zn werden, so daß solche Sünden Christi Fürbitte und täglicher Buße wegen nicht
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0408, von Fleischbank bis Fleischlich Öffnen
zuwege gebracht wird, 2 Cor. 1, 12.* II) was ohnmächtig, unkräftig, menschlich, z. B. Stärke, 2 Chr. 32, 8. 2 Cor. 10, 4. III) was verderbt und den Schwachheiten der Natur unterworfen. ** IV) Fleischlich gefinnet sein: auf solche Dinge denken, wozu
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0464, Geist Öffnen
Schwachheit aufhilft, Röm. 8, 26.; 7) der Weisheit und Offenbarung, Weish. 7, 7. 22. 23. weil er die Gläubigen der himmlischen Weisheit theilhaftig macht, und Christum in ihren Herzen immer völliger offenbart; 8) der Herrlichkeit, er ist, als wahrer GOtt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0503, Glaube Öffnen
Wirkung in sich, und hat die tröstliche Hoffnung, Phil. 1, 6. c. 2, 13. GOtt siehet das Herz an, 2 Cor. 12, 9. Dcr schwache Glaube faßt Christum auch, er hat Christum eigen. Wer in seiner Schwachheit an Christum gedenkt, in dem 63*
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0534, von Guter bis Gutes Öffnen
. c. 7, 15. Trinke deinen Wein mit gutem Muth, Pred. 9, ?. Siehe, meine Knechte (die Christen) sollen vor gutem Muth jauchzen, Efa. 65, 14. Darum bin ich (pnulus) gutes Muths in Schwachheiten, 2 Cor. 12, 10. Ist Jemand gutes Muths
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0597, von Hohelied bis Hoherpriester Öffnen
mit unserer Schwachheit, sondern der versucht ist allenthalben, gleichwie wir, doch ohne Sünde, Ebr. 4, 15. c. 10, Li. Dahin der Vorläufer für uns eingegangen, IEsus, (oer) ein Hoherpriester geworden (ist) in Ewigkeit, nach der Ordnung
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0648, von Kerker bis Keuschheit Öffnen
ist Ketzermacherei. Oetinger in der Einleitung zum Gebrauch der zehn Gebote S. 289. erklärt sie: ?Wenn man diejenigen, welche ihrer Schwachheit oder anderer unüberwindlicher Hindernisse willen das Vermögen nicht haben, die Wahrheit so geuau
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0666, von Köcher bis Kommen Öffnen
Schwachheiten, welche bei dem Glauben sich einfanden, wie A. G. 5, 15. Matth. 9, 20. (S. Kleid z. 3.) Kommen §. 1. I) Sich von einem Ort entfernen und einem andern nähern. Deine Knechte sind aus fernen Landen gekommen, Ios. 9, 9. Di« drei Freunde
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0673, von Krachen bis Kraft Öffnen
, 46. Denen aber, die berufen sind ? predigen wir Christum (der Mtliche Kraft und Weishlit ist und ihre Herzen auch damit er- füllt und tröstet), 1 Cor. 1, 24. Ob er wohl gekreuziget ist in der Schwachheit, so lebet er doch in der Kraft GOttes
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0675, von Krankheit bis Kreuel Öffnen
Krankheit ? Kreuet. Y71 Krankheit F. 1. L) Die Schwachheit des Leibes, wo die Kräfte desselben zu den gewöhnlichen Verrichtungen untüchtig sind. GOtt drohet, die, welche sein Gesetz nicht halten, mit Krankheit zu strafen, 2 Mos. 15, 26. c
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0678, von Kriechen bis Krieg Öffnen
unter euch, ohne allein IEfum Christum, den Gekreuzigten, i Cor. 2, 2. Ob er wohl gekreuziget ist in der Schwachheit (wegen freiwilliger Erniedrigung), so lebet er doch in der Kraft GOttes, 2 Cor. 13, 4. z. 2. II) Geistlicher Weift kreuzigen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0687, von Larven bis Laster Öffnen
Schriftgelehrten, die ihr beladet die Menschen mit unerträglichen Lasten (Liirotn nno Aufsätzen), Luc. 11, 46. §.7. VIII) Schwachheit und Gebrechen. Einer trage des Andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen, Gal. s, Z. vergl. Rom. 14, i
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0726, von Maharan bis Mauna Öffnen
722 Maharan ? Maunä. Maharan :c., s. Anathema !. Mahela; 2. Maheli 1') Schwach. Eine Tochter Zelaphehaos, 4 Mos. 26, 33. 2) Meine Schwachheit. Ein Sohn Mc-raris, 2 Mos. 6, 19. Mahl, s. Mahlzeit H. 1. I) Dergleichen Mahlzeiten, wo man etwas
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0730, von Mark bis Mäßigen Öffnen
wurde, so hat sie doch einen dem Ernst der Heiligung nachtbciligen Aberglauben befördert, das Verdienst Christi sehr verdunkclt und von seiner Verehrung auf einen, der menschlichen Schwachheit schmeichelndercn Cultus hingleitet. Empfängt den
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0745, von Mitgenoß bis Mitternachtsland Öffnen
Mitleiden haben mit unserer Schwachheit, Ebr. 4, 15. c. 5, 2. Denn ihr habt mit meinen Banden Mitleiden gehabt, Ebr. 10, 34. * Endlich aber seid allesammt gleich gesinnt, mitleidig, 1 Petr. 3, 8. z. 2. Sollen wir unsern Nächsten lieben, als uns
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0804, von Psalter bis Purpur Öffnen
Seele, er begann ein neues Leben, er las seitdem unnnterbrochen in der Schrift, lernte seine Schwachheit kennen und schrie zu GOtt, und erfuhr dessen Hülfe. Den Inhalt des Papiers, das er Niemand anrühren ließ, entdeckte man erst nach seinem Tode
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0813, von Räumen bis Rechenschaft Öffnen
erreichen zu müssen, war sündliche Schwachheit. Bethuels Tochter. 1 Mos. 24, 24. ward an Isaac verheirathet, c. 24. 67. unfruchtbar, c. 25, 21. fruchtbar, ib. gebiert Jacob und Esau, v. 22. 28. ist in der zwiefachen Höhle begraben, 1 Mos. 49
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0817, Rechtfertigen Öffnen
die Wiedergeborneu, wie an Hiob, Iere-nna und Andern zn ersehen, Hiob 13, 3. c. 10, 2. Ier. 12, 1. aber aus Schwachheit und Uebereilung, ohne Vorsatz. Am meisten aber thun es die Unwie-dcrgebornen, wenn sie ans Bosheit mit GOtt er-postnliren
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0829, von Reuen bis Richten Öffnen
Vollkommenheit, wenn gleich mit Worten, die von menschlicher Schwachheit hergenommen sind. Da reuete es ihn, daß er die Menschen gemacht hatte auf Erden, 1 Mos. 6, 6. 7. Es reuet mich, daß ich Sani zum Könige 11. 35. das Uebel über Jerusalem, 2 22, 15
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0840, von Ruhmredig bis Rüsten Öffnen
. Davon will ich mich rühmen; von mir selbst aber will ich mich nichts rühmen, ohne meiner Schwachheit, 2 Cor. 12, 5. 9. c. 11, 30. (tlicht etwa der Sünden, sondern des Leides, 2 Cor. 12, 10.) Und so ich mich rühmen wollte, thäte ich darum
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0871, von Schlächter bis Schlafen Öffnen
vom HErrn auf sie gefallen, 1 Sam. 26, 12. z. 3. Der Schlaf JEsu auf dem Schiffe, Matth. 8, 23?27. war zwar natürlich, aber doch absichtsvoll, denn er schlief a) um die unsündlichen Schwachheiten der menschlichen Natur zu heiligen, b) um seine
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0906, von Sicherheit bis Sichermaal Öffnen
ermuutcru ließen, den Schlaf der Sicherheit aus den Augen zu wischen. §. 5. Derjenige Mensch ist im Stande der Sicherheit, welcher a) nicht etwa in Schwachheit, aus Uebereilung, sondern wissentlich Sünde thut, 2 Petr. 3, 5. b) alle Warnungen des Gewissens
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0921, von Spindel bis Spotten Öffnen
in Schlachtordnung gestellt, 5 Mos. 20, 9. Hiob 1,17. e) Siehe, mit uns ist an der Spitze GOtt und seine Priester, 8 Chr. 13, 1s. Splitter Kleine Fehler und Schwachheiten. Wa5 siehest du aber einen Splitter in deines Bruders Auge? «uc. s, 41. Matth. 7
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0926, von Stater bis Stecken Öffnen
. Mache dich aus dem Staube, stehe auf, du gefangene Ieru-lem, Esa. 52, 2. 8. 7. VII) Schwachheit und Zerbrechlichkeit, Spreu, Esa. 17, 13. Er gedenket daran, daß wir Staub sind, Ps. 103, 14. Des Gottlosen Hoffnung ist wie ein Staub, vom
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0927, von Stecken bis Stehlen Öffnen
', von dem man sich wendet (tormiuns a quo), sind die Ueberbleibsel der Sünde, oder die noch anklebenden Schwachheiten im Verstande, Willen und Leidenschaften, welches auch der alte Mensch genannt wird; tsrmilmg aä gnsm ist das Wachsthum der geistlichen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0932, von Sterblich bis Steuer Öffnen
Gedanken sind mißlich, WeiZH. 9, 14. Weil er sterblich ist, so macht er freilich einen Todten mit seinen gottlosen Handen, Weish. 15, 17. Wir sind auch sterbliche (gleichen Schwachheiten nntermorftne) Menschen, A.G 14, is. So lasset mm
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0948, Sünde Öffnen
, a) welche mit Wissen und Willen wider das Gewissen, und b) welche aus meuschlicher Schwachheit und Unwissenheit, Ps. 19, 13. begangen werden. Zu diestu gehören die Schwachheitssünden der Wiedergeborenen, Röm. 7, 19. Gal. 6, 1. §. 14
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0949, Sünde Öffnen
Sunde. 945 z. 17. Die Sünde wider den Sohn GOttes ist, wenn einer die noch nicht erkannte evangelische Wahrheit ans Unwissenheit verfolgt, wie Sanl, A.G. 9, 4. oder die schon erkannte aus Schwachheit und Furcht vor Gefahr verleugnet
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0950, von Sündendiener bis Sünder Öffnen
und Sünde thun wohl unterscheiden. Jenes heißt: sündliche Regnngen der Erbsünde noch in sich empfinden, und von unwissentlichen, nnvorsä'tzlichen Sünden aus Schwachheit übereilt werden; dieses: mit Wissen und Vorsatz die Sünde treiben und begehen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0973, von Thorheit bis Thränen Öffnen
Thorheit ? Thränen. 969 Thorheit, s. Thor §. 1. a) Eigentlich eine Schwachheit, wo mau aus Mangel der Veurtheilnngskraft und Antrieb des verderbten Willens etwas vornimmt, das zu eigenem Schaden gereicht. Das Meiste kommt dabei auf den Willen an
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0985, von Träge bis Tragen Öffnen
ihren Ursprung a) aus der Sünde, die den Gläubigen noch anklebt, Ebr. 12, 1. 2. 3. b) aus der Schwachheit des Glanbens, 2 Petr. 1, 3. 5. c) aus unvorsichtigem Umgang mit der Welt, Ps. 1, 1. d) aus schwerem Kampf und anhaltenden Leiden, Ebr. 12, 3
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1002, von Ueberschrift bis Uebertretung Öffnen
, allmächtig, und kann sich also anch in unserer Schwachheit mächtig erweisen. n) GOttes Glaube ist überreich, 2 Cor. 9, 14. Kraft, 2 Cor. 4, 7. Eph. i, 19. c. 2, ?. Paulus überfchwänglich in Freuden, 2 Cor. 7, 4. 13. c. 8, 2. l,) Dem aber
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1004, von Uhu bis Umgehen Öffnen
anklebenden Schwachheiten und Fehler, und suchen in seinem Blute täglich ihre Reinigung, Ps. 19, 13. sie beschuldigen und klagen sich härter au, als GOtt selbst sie anklagt, 1 Cor. 11,31. darneben eifern sie auch für GOtt und seine Ehre, und gerathen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1017, von Unsträflich bis Unterthan Öffnen
Unsträflich ? Unterthan. 1013 Unsträflich, s. Untadelig Nicht, als wenn einer ohne allen Fehler, Sünde und Schwachheit wäre, sondern welcher mit Nccht einer vorsätzlichen Sünde nicht kann überführt werden. (S. Unschuldig. Gerecht.) Dort werden
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1029, von Verbrechen bis Verdammen Öffnen
Verbrechen ? Verdammen. 1025 mehr bewußt sei. Er hüte sich zwar vor Sünden, allein es überfalle ihn doch oft eine Begierde, oder Schwachheit, zu sündigen. S. 1 Tim. 1,13. Andere verstehen die Erbfünde. z. 2. Verborgene GDttes, Ps. 83, 4. heißen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1034, von Verfangen bis Verfluchen Öffnen
. 4. Daß Hiob c. 3, 1. und Ieremias c. 20, 14. 15. ihren Geburtstag verfluchen, ist ein Zeichen, daß beide, als heftig Angefochtene, von der menschlichen Schwachheit übermeistert wurden, und daß der alte Adam auch in dem allerfrömmsten Menschen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1055, von Verschwinden bis Versöhnen Öffnen
. 24, ?. Was ist euer Leben? Ein Dampf ist es, der eine kleine Zeit währet, darnach aber verschwindet er, Iac. 4, 14. Versehen §. 1. a) Aus Uubedachtsamkeit oder anderer Schwachheit sündigen, 3 Mos. 4, 2. 13. b) Mit Geduld übersehen. b
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1065, von Verwirren bis Verzagen Öffnen
. Es ist eine Schwachheit des Verstandes, welche aus Uuwisseuheit entsteht. Wir verwundern uns auf dreierlei Art: 1) wenn wir die Art einer Sache nicht erreichen können, Joh.3,7. 2) wenn wir die Verbindung zwischen der Ursache und ihrer Wirkung nicht einsehen, 11oh
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1109, von Wohlthäter bis Wohnen Öffnen
rühmen meiner Schwachheit, auf daß die Kraft Christi bei mir wohne, 2 Cor. 12, 9. (S. Wohnung.) z. 8. e) Vom Wort GDttes, wo solches im Schwange geht, rein gepredigt, und mit Herzensandacht oft betrachtet wird. In Jacob sollst du (Weisheit) wohnen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1116, von Wünschen bis Würzen Öffnen
Stand der Schwachheit und seiner freiwilligen Erniedrigung beschreiben will, heißt es: Ich bin ein Wurm und kein Mensch) ein Spott der Leute lc., Pf. 22, 7. §. 3. b) Die innere am Herzen nagende Gewissensqual, zum Unterschied des Feuers
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0028, von Führen bis Fuß Öffnen
vor den Juden um den Leichnam Jesu, Joh. 19, 38. Ich war bei euch mit Schwachheit und mit Furcht, 1 Gor. 3, 3. Fürchten. Isaak fürchtete sich zu sagen: sie ist mein Weib, 1 Mos. 36, 7. Gehabt euch wohl, fürchtet euch nicht, 1 Mos. 43, 33. Aber
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0057, von Kraft bis Lamm Öffnen
Cor. 4, 30. Es sind mancherlei Kräfte, aber es ist ein Gott, 1 Cor. 13, 6. Es wird gesäet in Schwachheit, und wird auferstehen in Kraft, 1 Cor. 15, 43. Auf daß die überschwängliche Kraft sei Gottes, 3 Cor. 4, 7. In der Kraft Gottes, 3 Cor. 6, 7. Zu
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0229, Christus Öffnen
ist, war er doch arm um euretwillen, auf daß ihr durch seine Armuth reich würdet, 2 Cor. 8, 9. Christus, ob er wohl gekreuzigt ist in der Schwachheit, so lebet er doch in der Kraft GOttes, L Cor. 13, 4. Denn so durch das Gesetz die Gerechtigkeit kommt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0429, von Fruchtbar bis Frühregen Öffnen
ohne Schwachheit, Jugend ohne Alter, Sattsamkeit ohne Ekel, Freiheit ohne Dienftbarkeit, Schönheit ohne Scheußlichkeit, Trost ohne Schmerzen, Ueberfluß ohne Mangel, Friede ohne Streit, Sicherheit ohne Furcht, Erkenntniß ohne Unwissenheit, Ehre ohne Schmach
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0463, Geist Öffnen
des Herzens ist eine Veschneidung, die im Geist (geistlich und durch den «eiligen Geijy und nicht im Buchstaben (nur äußerlich am Fleisch) geschieht, Röm. 2, 29. Desselbigen gleichen auch der Geist hilft unserer Schwachheit auf: denn wir wissen nicht
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0651, Kind Öffnen
Vaters schmecken, und an seinen Liebesbcweisen sich ergötzen, ohne noch in schwere Proben geführt zu sein;** bald mit einem Übeln Nebensinn, die Schwachheit und Nuvollkommenheit der Anfänger im Christenthum zu bezeichnen, denen man noch die ersten
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0659, Kleid Öffnen
unterschieden, Ezech. 44, 19. Desfelbigen gleichen die Weiber, daß sie in zierlichen Kleidern mit Scham und Zucht (und in gehöriger Masse) sich schmücken, i Tim. 3, 9. 8. 3. Daß das Weit, Matth. 9, 20. 21. Christi Kleider anrührete, war eine Schwachheit