Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach tai hat nach 0 Millisekunden 94 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0210, China (Geschichte) Öffnen
. Mächten, sondern auch die durch die halb polit., halb religiöse Verbindung der Tai-ping hervorgerufene Revolution. Aus den Überresten der Weißen Wasserlilie, chines. Pe-lien-kiao, der «Verbrüderung des
42% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0592, von Taille bis Tajo (Strom) Öffnen
d'histoire" (1894) und "Carnets de voyage. Notes sur la province" (1897). - Vgl. Katscher, H. Taine (in "Unserer Zeit", Jahrg. 1876, 2. Hälfte). Tai-Ping (Thai-ping), die Aufständischen in China 1851-66, s. China (Geschichte). Taitai, Hafenplatz
40% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0899, von Jen-tai bis Jeremias Öffnen
897 Jen-tai - Jeremias nen" (3 Bde., Schwerin 1873), "Aus dem 16. Jahrh." (Bielefeld 1877), "Karin von Schweden" (Berl. 1878), "Aus stiller Zeit" (Bd. 1-4, ebd. 1881-84), "Aus schwerer Vergangenheit" (Lpz. 1888), "Aus meiner Vaterstadt" (Bresl
28% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0591, von Tagwechsel bis Taillandier Öffnen
. Fluß, s. Orton . Taiding , s. Ding (Volksversammlung) . Taifune ( Teifune , engl. typhons ), chines. Siü-fung oder Tai-fung , Cyklone
20% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0221, von Liszt (Franz von) bis Litauen Öffnen
.). Lit. , Abkürzung für Litera ( Littera , lat.), Buchstabe. Litai ( Litä ), s. Ate . Li-tai-peh
18% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0739, von Thaddäus bis Thal Öffnen
. See, s. Tai-hu . Thai-nan (früher Tai-wan-fu , oder Thai-wan-fu ), Stadt im Süden der Westküste von Formosa, Hauptstadt des japan. Ken Tai-tschiu, Sitz eines engl. Konsulats sowie evang
18% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1034, von Tschernyschewskij bis Tschigirin Öffnen
in der von den Chinesen Yen-thai oder Jen-tai genannten Stadt in der Provinz Schan-tung, am Eingänge in den Golf von Pe-tschi-li, ist durch eine im Westen und Norden vor liegende Landzunge Tschi-su-schan
10% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0217, von China (Chinarinde) bis Chinagras Öffnen
). – Über die Tai-ping-Revolution handeln mehr speciell die Werke von Callery und Yvan (Lond. 1854), Meadows (ebd. 1856; deutsch von Neumark, Berl. 1857), Sykes (Lond. 1863), Brine (1862). Der Krieg
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0211, China (Geschichte) Öffnen
seiner Herrschaft Tai-ping (großer Friede). Die Zahl der Tai-ping wuchs so schnell an, daß sie die gegen sie ausgesandten kaiserl. Truppen zurückwarfen und schon Aug. 1851 die Stadt Jung-ngan in Kwang-si erobern konnten
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0193, China (Oberflächengestaltung. Bewässerung) Öffnen
die wichtigste ist. Das Hochland hat wegen seines steilen Abfalles nach der Ebene des untern Hoang-Ho von dort aus da s Ansehen eines hohen Gebirges, und sein Rand wird mit dem Namen Tai-hang-schan auf der Grenze von Pe
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0194, China (Klima. Mineralreich) Öffnen
Provinzen. Zu den umfangreichsten gehören der Tung-ting-hu (s. d.) bei Hochwa sser, der Po-jang-hu (s. d.) und der Tai-hu (s. d.), rechts vom Jang-tse-kiang, und die mit diesem durch den Großen Kanal in Verbindung stehenden
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0171, China (Handel) Öffnen
Hauptstadt, Taipefu, gegründet, wo der Gouverneur residiert. Die frühere Hauptstadt Taiwan heißt seitdem Tainan (»Süden von Tai«, im Gegensatz zu Taipe, »Norden von Tai«), wie auch die ganze Insel nicht mehr Taiwan, sondern Taischöng, d. h. Provinz Tai
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0547, von Mandschu bis Mandschuren Öffnen
unbekannten Namen M. aufs neue in China. Ihr Fürst Tai-tsu, dessen Geschlecht auf einen wunderbar erzeugten Stammvater Aischin Gioro zurückgeführt wird, tritt als Kriegsheld und Gesetzgeber auf. Er hatte im ersten Viertel des
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0385, von Schanghai bis Schan-si Öffnen
und 11,2 Mill. E. Das Land besteht teils aus Gebirgs-, teils aus Hochland. Der Nor- den wird vom Ku-lu-schan durchzogen, weiter südlich befinden sich der Wu-tai-schan von über 3400 m Höhe und der Höng-schan, einer der heiligen Berge Chinas
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0561, von Teichmuschel bis Teilbarkeit Öffnen
eines herannahenden Sturms fehlen, und weil innerhalb eines so eng begrenzten Raums, wie ihn der T. einnimmt, die Winde in ihren Richtungen ungewöhnlich rasch wechseln, für die Schiffe äußerst gefährlich. Das Wort T. (tai-fung) ist chinesischen Ursprungs, und zwar
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1006, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
(Taf. Schmetterlinge II) . Birkhuhn (Tai. Eier II, Fig. 2) . . . . Birma, Flagge (Taf. Flaggen I) . . . Birnen (Taf. Nahrungsmittel)..... Bisamrüs;ler (Taf Insektenfresser) . . . Bischofs Feuerzeug......... Vischmshut
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0200, China (Verkehrswesen) Öffnen
. Die Strecke Tang-schan-Jen-kwang (37, 6 km) heißt Kai-ping-Bahn, die westl. Verlängerung über Ta-ku nach Tien-tsin (77, 5 km), deren Teilstrecken bis Lu-tai im Mai 1887, bis Ta-ku bez. Tang-ku im Okt. 1888
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0208, China (Geschichte) Öffnen
unter Tai-tsung, einem der größten Fürsten, welche dieses Land jemals beherrscht haben (62–650), einer großen Macht und Blüte erfreute. Unter seinem Nachfolger Kao-tsung erschienen Gesandte von Persien, Byzanz und dem Chalifen
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0209, China (Geschichte) Öffnen
sich selbst zu Herren von Liau-tung, und ihr Anführer Tai-tsu (d.h. großer Stammherr) nahm 1618 den Kaisertitel an. Dieser setzte bis zu seinem Tode den Krieg mit den Nachfolgern von Schin-tsung, Kwang
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0215, China (Ereignisse der letzten Jahre) Öffnen
von Soldaten, die nach den Tai-ping-Unruhen entlassen waren, zum Zwecke, scheint aber später die seit Jahrhunderten bestehenden Geheimbünde nur um einen vermehrt und wie diese den Sturz der Mandschu zum Ziele genommen zu haben
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0827, von Georg (Fürst zu Schaumburg-Lippe) bis Georgenberg (Groß-Gemeinde) Öffnen
, solgte. Nach deren Tode (9. Nov. 179l>) über- nalnn Graf von Wallmoden-Gimborn die Vor- mnndschast über den Prinzen, der in Leipzig stll- dierte, bis er 8. '))tai 1807 die Regierung übernabm. Bereite 18. April 1807 war er dem ))ibeillblind bei
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0600, von Gymnastiker bis Gymnospermen Öffnen
; zu den Silberfarnen 6. tai-tai-ea ^esn. und peiu- vi^QH ^est?., var. AlF^i'opQMH, letztere von beson- ders zierlichem und dichtbuschigem Habitus. Alle Gold- und Silberfarne lieben einen hellen Platz im Warmhause möglichst dicht unter dem Glase
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0030, von Kaiserjäger bis Kaiserschnitt Öffnen
gegenüberliegenden Tschin-kiang setzt sich der K. erst in östlicher, dann in südl. und südöstl. Richtung nach Su-tschou-fu fort, gespeist durch die Abflüsse der westlich gelegenen Seen, namentlich des «Großen Sees» oder Tai-hu. Weiter
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0877, von Lackfarben bis Lacordaire (Jean Baptiste Henri Dominique) Öffnen
, und zwar dieselben, die man zur Dar- stellung der Orseille und des Persios verwendet, Arten der Gattungen I^ckmora (s. d.) und Nocesiia (s. d.), besonders I^ckmora. tai-tki-ea. ^.e/t. (Ocliro- Iscdia tai-tÄi-63. Xb?".), früher auch Noccelia tino toria
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0167, von Nan-hai bis Nantes Öffnen
, eines Telegraphenamtes, einer Marineschule, eines Arsenals und einer kaiserl. Druckerei. Das merkwürdigste, 1853 durch die Tai-ping (s. China, Geschichte ) zerstörte Gebäude war der 84 m hohe, neunstöckige, achteckige
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0526, von Sutherland (Bezirk in der Kapkolonie) bis Su-tschou Öffnen
. Su-tschou , Hauptstadt der chines. Provinz Kiang-su, liegt 31°23'25" nördl. Br., 120°25'25" östl. L., wo die östl. Tiefebene von Kiang-su in das den Tai-hu-See umgebende Bergland übergeht. Der Kaiserkanal und andere Wasserläufe
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1031, von Tsche-kiang bis Tscherkessen Öffnen
), wird östlich von dem Meere, südlich von der Provinz Fu-kien, westlich von Kiang-si und nördlich vom See Tai-Hu begrenzt. T., mit einem Areal von 101000 qkm und (nach Popoff) einer Bevölkerung von (1894) 11842656 E
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0787, von Hängezeug bis Han-hai Öffnen
eine Bevölkerung, die verschieden auf 4–800000 und mehr Einwohner geschätzt wird und vor dem Tai-ping-Aufstande bedeutender gewesen sein soll. Es liegt oberhalb der Mündung des Tsien-tang-Flusses, noch erreicht
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0154, von Bohrschwamm bis Boie Öffnen
, gegeben werden. Wichtig für vergleichende Grammatik der ural-altaischen Sprachen ist sein früheres Werk: "Über die Sprache der Jakuten" (Petersb. 1851). Bóhtori, Alwalid, arab. Dichter aus dem Stamm Tai, geboren zu Manbig (Hierapolis) in Syrien
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0156, Japan (Geologisches, Klima) Öffnen
, Asama-yama, Kimpu-zan, Komaga-take, Shirane-san, Nan-tai-san, Jide-san u. a. Im nördlichen Hondo zeigen Chôkai-san, Ganju-san und Iwaki-san, drei mächtige vulkanische Gipfel, am frühsten Schneehauben. Auf der Insel Jeso erreicht der Tokachi-dake
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0164, Japan (Geschichte) Öffnen
) auf. Dieses hochangesehene Geschlecht, das dem Land seine berühmtesten Helden lieferte, leitet sich von Saga Tennô, dem 52. Mikado, ab. Das Amt des Sei-i-tai-shogun, abgekürzt Shogun (auch wohl Taikun genannt), d. h. des großen Generals, der die Barbaren
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0876, Persische Litteratur (Poesie, Geschichtschreibung) Öffnen
und Novellen; "Bachtijârnâme", die Geschichte des Prinzen Bachtijâr (hrsg. und übersetzt von Ouseley u. d. T.: "History of Bakhtyar and the ten viziers", Lond. 1801; pers. auch Par. 1839); die romanhafte Geschichte von Hâtim Tâi (Kalkutta 1818
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0923, von Shoeburyneß bis Shrewsbury Öffnen
und Kunstwollindustrie (Berl. 1876). Shoeburyneß (spr. schúhberi-), Kap in der engl. Grafschaft Essex, an der Themsemündung. Dabei ein Fort und eine oft genannte Artillerieschießstätte. Shogun (Abkürzung von Sei-i-tai-shogun, d. h. "großer General", von den
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0980, von Tableau-Anzeiger bis Taras Öffnen
. Taitazak,Salomou.Iosepb,Iüdische Taitsu, China 16,2, 17,1 lLitt. 299,2 Tai^, Arabien 722,^ Tajipuru, Amazonenstrom 444,i Takale (LandschlNt), Kordofan Takamimusuki, Sintüismus (Bd. 17) Takiang, Iantsekiang Takrong, Korat (Bd. 17
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1004, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
. . . Araber (Tai. Asiatische Voller, Fig. 28) Arabische Gew be lTaf. Weberei, Fig. 17) - Ornamente sTaf. Orn, I I, 7-10) . . Arabisches Pferd (Taf. Pferde I, Fi^ 1) ^rackiz nvps^asa (Taf ^iahrlingspft.111) .VrliäuL eorticn,li8 (Taf
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0978, von Waadt bis Wachstum Öffnen
findet sich auch ein Schmarotzerkäfer, der Buffalo der Chinesen (Zra H^tai^us - Art), darin. Nach 2-3 Monaten ist die junge Brüt zu einer Schar brauner Schildläuse herangewachsen, welche die Auswüchse verlassen. Man wartet dies aber im Tschientschang
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0660, Annam Öffnen
die Dynastie der Trinh (seit 1545) und in Cochinchina die der Nguyen (seit 1600) regierten. Bei Gelegenheit eines Aufstandes in Cochinchina erhob sich 1737 eine neue Dynastie, die Tai-song, die nicht nur die alte Dynastie der Leh, sondern auch die der Trinh
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0661, von Annämontanus bis Ann-Arbor Öffnen
-anh vereinigte 1802 Tongking mit seinem Reiche, rottete die Dynastie Tai-song völlig aus und ließ sich unter dem Namen Ghia-long zum Kaiser von A. ausrufen. Er starb 25. Jan. 1820, worauf sein natürlicher Sohn Minh-mang den Thron bestieg. Dieser
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0196, China (Bevölkerung. Landwirtschaft) Öffnen
bedienen sich die von den Chinesen Pa-i genannten Eingeborenen, welche sich selber Luk-tai («Kinder der Freien oder Siamer») nennen und namentlich in Jün-nan zu Hause sind, einer der birmanischen ähnlichen Schrift; der Pa-pai
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0198, China (Handel) Öffnen
196 China (Handel) unterhalb Langson am Sung-ki, welcher zum Stromgebiet des Si-kiang gehört, im Bezirk Tai-ping in Kwang-si, letzteres, in drei Tagereisen von Man-hao, dem Ende der Schiffbarkeit des Roten
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0199, China (Banken und Geldwesen. Verkehrswesen) Öffnen
als Beisitzer, in zweiter Instanz ein höherer Beamter (Tao-tai) und der Konsul. Weitere Berufungen gehen nach Peking, wo die Gesandten und das Auswärtige Amt weiter beschließen
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0201, China (Verfassung und Verwaltung. Finanzwesen) Öffnen
Reichs, Kwo-schi-kwan, beide in enger Beziehung zu der Akademie der Wissenschaften stehend. 9) Die Intendantur der Opfer, Tai-tschang-sse, speciell mit den Einzelheiten der Vorbereitung und Leitung
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0212, China (Geschichte) Öffnen
, Italien, den Niederlanden und Belgien ihre Residenz in Peking. Aber auch nach dem Friedensschlusse mit England und Frankreich war der chines. Regierung keine Ruhe gegönnt. Der Aufstand der Tai-ping
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0228, Chinesische Sprache, Schrift und Litteratur Öffnen
über die Riten, eine umfangreiche Kompilation, auf Grund älterer Ritualbücher im 1. Jahrh. v.Chr. von Tai-sching veranstaltet, eine unerschöpflich e Fundgrube für die Erforschung des altchines. Kulturlebens. Vgl
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0417, von Coleridge (Samuel Taylor) bis Cölestin Öffnen
und führte zugleich, im Gegenfatz zu der Nütz- lichkeitsphilosophie Benthams, die Denkweise der deutschen Idealphilosophen in England ein. Sein schauerlich schönes Gedicht tt^lir^tai^i" (Lond. 1816) blieb unvollendet; die Ballade "R1ivm6 ol t1i6
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0562, von Courant ascendant bis Courbet Öffnen
der Verwaltung, schlug 14. bis 17. Dez. die Schwarzen Flaggen und nahm die befestigte Stellung bei Son-tai, schickte sich an, das bei Bac-ninh stehende chines. Heer anzugreifen, wurde jedoch im Febr. 1884 des Oberbefehls enthoben und auf den Befehl über
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0477, von Drache (Sternbild) bis Drache zu Babel Öffnen
.) durchschneidet. Die Zeitdauer beträgt 27 Tage 5 Stunden 5 Minuten 36 Sekunden. Drachenorden (sonunA-iunF-MOLinZ), chines. Militärorden, gestiftet 1863 für europ. Offiziere, die China während des Tai-ping-Aufstandes Dienste geleistet hatten, hat
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0603, von Dung bis Dünger Öffnen
. Bevölkerung geschieden, mit dieser namentlich seit dem Tai-ping-Aufstande in beständigem Unfrieden lebend, unternahmen sie es, das verhaßte Joch 1861 durch eine allgemeine Erhebung abzuschütteln. Die Städte Si-ning und Su-tschou in der Provinz
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0947, von Eisen- und Stahlberufsgenossenschaften bis Eisenzölle Öffnen
. Eifenwäsfer, s. Mineralwässer und Stahl- Eifenweinstein, stahlt ugeln, ^i-t^i-uä fsi'i'HtuZ) iHi'tlli'UZ m^rtiatuä) ^rt^ruZ c1iHixI)6H- W8, ^61-1-0-Xaii tai-tHi'icum, das Eiscnoxydkalium- salz der Weinsäure, war früher offizinell
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0121, Frankreich (Geschichte 1879-87) Öffnen
. Die Verhandlungen verliefen erfolglos, es kam zu einem förmlichen Kriege mit China, und erst als der franz. Konteradmiral Courbet 16. Dez. 1883 die Außenwerke der Stadt Son-tai erstürmte und die Stadt besetzte, 12. März 1884 Bac-Ninh und 12. April Hung-hoa
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0321, von Friedrich (Kaiserin Friedrich) bis Friedrich I. (Großherzog von Baden) Öffnen
. 1888); G. Freytag, Der Kronprinz und die deutsche Kaiserkrone (Lpz. 1889 u. ö.); Die Krankheit Kaiser F.s III. (nach amtlichen Quellen und den Berichten der Arzte, Verl. 1888); Morell Macken- zie, 1ii6 t^tai i11no8 ot' ^rocioric tli6 Xodio (Lond
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0410, von Fuhrmann bis Fulbe Öffnen
, wohlhabendsten Provinzen des Reichs. Der Boden ist vorwiegend gebirgig; durch den Fleiß der Bewohner aber bis zu bedeutenden Höhen hinauf terrassiert und mit Reisfeldern bedeckt. Die wichtigsten Gebirge sind der Thien-tai-schan und der Wu-i-schan
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0446, von Fusus antiquus bis Fu-tschou Öffnen
m dicken Mauer umgeben. Die Bevölkerung wird auf 636000 Seelen angegeben, darunter über 10000 Mandschu. Bemerkenswert ist die von der südl. Vorstadt Nan-tai über den Min nach dem «Mittelwerder» (Tschung-tschou) führende Brücke, nach einigen
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0471, von Galaterbrief bis Galatz Öffnen
In, 6llltitio ot äe In NitiiMie (Par. 1862-72); Gelder, 6 ^tai-uin ro8 in lil^kcia 6t^8ikFL8wo (Amsterd. 1888); Zwintscher, 1)6 ^alHtalum t6ti-3,i-cln8 (Dissertation, Lpz. 1892). Galaterbrief (Epistel Sankt Pauli an die Galater), eine der wichtigsten
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0166, Gordon (Charles George) Öffnen
) bereiste er einen großen Teil von China, wurde 1862 zum Major befördert, und als Li-Hung-tschang, der Gouverneur der Kiang-Provinzen, den engl. Oberbefehlshaber zur Unterdrückung des Tai-ping-Aufstandes um
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0283, von Gravosa bis Gray (Thomas) Öffnen
in Staffordshire. Ursprünglich für die mediz. Laufbahn bestimmt, gab er 1821 mit seinem Vater das Wert "^ n^tai'^i ln'i'anZemknt 0k 1)i-iti3ii i)1üiit8" (2 Bde., London) heraus, das erste in engt. Sprache, welchem das jetzt allgemein ange- nommene
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0659, von Haïk bis Hai-nan Öffnen
im Innern (die eigentlichen Ureinwohner) anderer Abkunft sein. H. gehört zur Provinz Kwang-tung und wird zusammen mit der Halbinsel Lai-tschou von einem Tao-tai verwaltet, der seinen Sitz in Khiung-tschou hat
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0789, von Han-kou bis Hannaken Öffnen
gegenüber auf dem rechten Ufer des Jang-tse-kiang Wu-tschang (s. d.), die Hauptstadt von Hu-pe. Alle drei sollen vor dem Tai-ping-Kriege eine Gesamtbevölkerung von mehrern Millionen Einwohnern gehabt haben, wurden aber in diesem
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0299, von Holmgang bis Holquahitl Öffnen
, Schrift und That langjährig und kräftig ge- fördert. Von bedeutender Begabung zeugt auch eine Sammlung seiner Gelegenheitsgedichte und Reden ^"Nn 3aiuIiiiF ti1M11iZii6t3(1ii5t6i' ocii tai", Stockh. "olinia., lat. Name für Stockholm. ^1882
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0852, von Janhagel bis Janitscharen Öffnen
Naptschi-tai-ulan in südöstlicher, aus dem Gebiete von Kuku-Nor in die Provinz Sze-tschwan tretend, in südl. Richtung an Batang (30° nördl. Br.) vorbei und wird hier von den Chinesen Kin-scha-kiang («Gold-Sand-Strom») genannt. Nördlich von 28° nördl
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0865, Japan (Entdeckungsgeschichte. Geschichte) Öffnen
und die Regierung in die Hände des Kriegeradels zu bringen. Er selbst wurde vom Kaiser zum Kronfeldherrn, zum Sei i tai shogun oder kurz Shogun ernannt, der von nun an, wie der Majordomus bei den Franken, die Geschicke des Landes leitete. Diese
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0971, von Jouvenet bis Jovanović (Stephan, Freiherr von) Öffnen
"). 1877 erschien seine "Illustrierte Kriegschronik", 1878 gründete er das humoristische Blatt "^tai-maii" ("Der Zwerg"), 1880 die Kinderzeitung "^ovon". Eine Sammlung seiner Werke erschien 1880 in Neusatz. Eine Aus- wahl ("0äadi'ÄN6 p^68M0 ^Mll.iu.
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0025, von Kahnbein bis Kainit Öffnen
Statthalters und der gewöhnlichen Provinzbehörden, eines Tao-tai sür ^alz- und Getreideangelegenheiten, hat gegen 200 000 E., sechs Moscheen und Überreste einer einst blühenden iüd. Gemeinde. K. war von 960 bis 1125 Hauptstadt der Dynastie der Sung
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0050, von Kalischwefelleber bis Kaliumcarbonat Öffnen
, Schweselleber: X. Luilurlcum, Kaliumsulfat; X^ tai-taricuin, Kaliumtartrat. Kaliumacetat, s. Essigsaure Salze. Kalium-Aluminium-Alauu, s. Illaunc. Kaliumaurat, f. Goldoxyde. Kaliumbiacetat,^. Essigsailre Salze. Kaliumbicarbonat
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0185, von Karolinenbad bis Karolinger Öffnen
Häuser, 20710 Wohnparteien, 93 Gemeinden mit 136 Ortschaften und umfaßt die Gerichtsbezirke Vrandeis an der Elbe und K. - 2) K., czech. Tai-Iin, Vorstadt von Prag, im NO. der Stadt am rechten Moldauufer, Sitz der Bczirkshauptmannschaft
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0337, von Killarney bis Kilwa Kivindje Öffnen
der Bahnlinie K.-Tai-pe-fu, hat etwa 5000 E. und bedeutende Ausfuhr von Nutzhölzern (Sesam- und Kampferbäume), von Kohlen (1889: 43419 t) aus den 30 Gruben der nächsten Umgebung, Thee, Indigo, Fischen, letztere meist durch Dschunken. Der Hafen
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0631, von Korduene bis Korea Öffnen
und Chemulpo ); der Nak-tong-kang (Lo-tung-kiang) entspringt nördlich vom 37.° nördl. Br. am Südabhange des Tai-paik-san in der Provinz Kjeng-sjang, die er von N. nach S. durchfließt, und mündet westlich von Fusan
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0698, von Kraßweißling bis Krater Öffnen
und Dichter", Pos. 1839; deutsch Stuttg. 1886), "I^tai-nia c^rno- K8itz2ka" (1843-44), "Dna 8^iat^" (1856), "Nori- wri" (deutsch, Lpz. 1880), "R^uri-Lcwi-i" (deutsch, ebd. 1881) u. s. w. Unter dem Pseudonym Bole- stawita schrieb K. eine Reihe
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0784, von Kufa bis Kufische Schrift Öffnen
scheinen ebenfalls nach N. hinab- zusteigen; die innertibetischen Hochstächen zwischen der Tang-la-Kette und der Kuku-schili-Kette haben bis Z000 m Mittelhöhe, das Becken des Naptschi-tai und das Quellbecken des Hoang-Ho 4200-4500; das Kuku-nor
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0857, von Kützing bis Kwang-tung Öffnen
der Mündung des Hung-schwei, Nan-ning und Tai-ping weiter oberhalb, im Süden Lung-tschou. Der Bezirk Liu-tschou ist reich an Gold- und Silbererzen sowie Eisen. Wichtige Erzeugnisse sind die Kassiarinde (Zimmet
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0173, von Ligurisches Meer bis Liliaceen Öffnen
-hullg-tfchang, chines. Staatsmann und Feld- herr, geb. 14. Febr. 1821, kämpfte 1853 mit Erfolg gegen die Tai-ping und wurde 1361 Provin^ial- richter in Tscho-kiang, später Gouverneur der Pro- vinz Kiang-su, wo er einen Aufstand unterdrückte, 1864
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0434, von MacDowell bis Macedonien Öffnen
^roßgörschen (2. ^tai) und bei Bautzen (2l. Mai) teil und wurde nach dem Waffenstillstand von Blücher an der Katzback (26. Aug.) geschlagen. In der Schlacht von Leipzig kämpfte er 16. und 18. Oktober im Centrum und batte am 19. den Rückzug zu decken. Nack
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0736, von Mehlführung bis Méhul Öffnen
. Mehlfabrikation (E. 733 a). Mehlmilbe sl^rl)^pliu8 tai-inao ^>6//.), eine zur Familie der Käsemilben (s. d.) gehörige sehr kleine Milbe, die in dumpfigem Mehl lebt. Mehlmotte, s. Mehlzünsler. Mehlpulver, zerkleinertes Kornpulver, ist sehr leicht
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0803, von Mesostichon bis Messageries Maritimes Öffnen
. Von den Städten im S. war Babylon die bedeutendste. Das Innere wird von Beduinen, der Norden von den Tai und Schammar, auch von Turkomanen, Syrern und Kurden, der Süden von den Montefik bewohnt. Die Hauptsprachen sind türkisch und, südlich von Mardin
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0893, von Militärtribunen bis Militärverdienstorden Öffnen
- litarorden von^avoyen (1^0n,I oräin^ mili- tai'6 äi 3ln-oia), ital. Orden, 14. Aug. 1815 vom König Vietor Emanuel I. gestiftet, 28. Sept. 1855 wiederhergestellt und 15. Dez. 1861 erweitert. Die Satzungen sind denen des östcrr. Maria-Thcresicn- Ordens
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0693, von Osnabrücker Berge bis Osseten Öffnen
, die Mittelhandknochen (f.Hand); 0. N6tawr8i, die Mittelfußknochen (s.Fuß); O. liagj, die Nasenbeine (s. Gesicht); 0. paiatina, die Gaumenbeine (s.Gaumen);0.i>Hri6ta1iH,die Scheitel- beine (s. Scheitel); 0. 8683.ui0iä63., die Sesambeine (s. d.); 0. tai-gi
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0827, von Palindrom bis Palissot de Montenoy Öffnen
in der Vatikauischen Bibliothek entdeckte P. der Schrift des Cicero "v6 i'oinidlica." stammt. Sehr selten und besonders schwierig zu lesen sind die zweimal reskribiertcn Codices ((^oäiceg tai- sci'ipti), wie z. V. die von C. Pertz im Britischen Museum entdeckten
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0514, von Pulvinar bis Pumpe Öffnen
); ?. NaFN68ia6 cum Rlieo, Kinderpulver; ?. 8alic^1icu8 cnm ^aico, Salicyl- streupulver; ?. tai-^cHnas, Antihydropin. Pulwänen, Lockvögel, s. Valban. Puma oder Kuguar (^6Ü8 concolor ^.), die den Löwen in der Neuen Welt vertretende, ein
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0563, von Quellenkult bis Quenstedt Öffnen
E. Über 50000 leben in der Hauptstadt Tschjei-tschjn, 19 000 in Tschjcng-oi im O. und 16000 in Tai-schjcng im SW. Eifrig be- trieben wird (^troh- und Vambusflechterei, Seiden- nnd Baumwollwebcrei. ynein Asus pVrüorS vnit, äslnentat Vrius, f
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0632, von Rath bis Rathenow Öffnen
in Deutschland. Ein Hauptfall ver- einbarter R. ist das Abzahlungsgeschäft (s. d.). Das deutsche Neichsgesetz vom 16. 3)tai 1894 hat zum Schutze solcher Käufer, welche nicht als Kaufleute in das Handelsregister eingetragen sind, Bestimmungen
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0775, von Rennfahne bis Renntier Öffnen
. ((^6lvn3 tai-anäuZ ^., f. Tafel: Hirsche, Fig. 3), angehören. Im Winter bewohnt das R. die Ebenen. Im Sommer treiben die Hitze und die Fliegen die R. in die Gebirge. Die Heimat des R. beginnt dort, wo Pferd, Rind und Schaf nicdt mehr existieren
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0386, von Schanstaaten bis Schanz Öffnen
. Die Gebirge sind reich an Kohlen und Eisen und auch an Goldfunden hat es nicht gefehlt. Der höchste Berg ist der als heilig verehrte Tai-schan. Die Seide des Maulbeer- und Eichenspinners werden viel im Lande gewonnen. Von Lai-tschou an
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0668, von Schwaden (Grasart) bis Schwalbe Öffnen
Aquarells auf. Zauberer, Hexen, Alchi- misten, Gespenster und Märchen sind seine Lieblings- themen, die er mit Originalität, Satire und Humor zu gestalten weiß. Unter seinen Leistungen sind zu nennen: Die Wiedertäufer, Die (wit^i-dur^-tai^, Die Not
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0808, von Thu-fu bis Thuja Öffnen
, Salagau, Lex Salica » (Tüb. 1895), «Promachiavell» (ebd. 1897). Thu-fu (712–770), nächst seinem Zeitgenossen Li-tai-peh (s. d.) der größte lyrische Dichter Chinas. – Vgl. d'Hervey de
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0898, von Tongaland bis Tongking Öffnen
ist auch der Küstenhandel (11, 4 Mill. Frs.) und die Durchfuhr nach Jün-nan (6, 87 Mill. Frs.). Der Verkehr blüht vor allem in den Städten Haï-phong, Nam-dinh, Kwang-jen, während andere, wie Bac-ninh und Son-tai, in ihrer Entwicklung zurückgehen
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0899, Tongking Öffnen
wurde. Da jedoch die gleichzeitig mit China geführten Unterhandlungen erfolglos verliefen, so wurde Admiral Courbet angewiesen, die Operationen mit Nachdruck wieder aufzunehmen, worauf er 16. Dez. 1883 die Festung Son-tai erstürmte. Nachdem darauf
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0778, von Wintergrün bis Wintersporen Öffnen
in Karlsruhe nieder, malte dort gelungene Porträte der Mitglieder des bad. Regentenhauses, wurde dafür zum.Hofmaler ernannt und tonnte nuu seine Studien in Paris fortsetzen und 1835 Italien besuchen. Einige Jahre mit Genrebildern beschäftigt (Ooice tai
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0852, von Wu-hu bis Wullenwever Öffnen
entfernt, mit 79000 E. gegen 1 Mill. vor dem Tai-ping-Aufstand, hat franz. Jesuiten- und amerik. Mission, engl. Konsulat, verfallene siebenstöckige Pagode; Einfuhr (1896 für 554453 Taels) von Opium
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0262, China Öffnen
-Arthur verlautet neuerdings nichts mehr. An Orden verleiht C. nur noch den Orden vom doppelten Drachen (s. Drachenorden, Bd. 5). Der einfache Drachenorden war für europ. Offiziere be- stimmt, die während des Tai-ping-Aufstandes C. Dienste
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0266, Chinin Öffnen
-tschwang-tai eine em pfindliche Niederlage bei. Die japan. Flotte brachte 23. März die alten chines. Befestigungen des Hafens Makung auf der größten der Pescadoresinseln, Pong-hu, zum Schweigen
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0424, von Forst bis Forstberechtigungen Öffnen
, Taitschiu und Tainan, d. h. das nördl., südl. und mittlere Tai. Es bestehen zwei getrennte Abteilungen für Militär- und Civilangelegenheiten, die aber beide dem Generalgouverneur in Thai-pe unterstellt sind. Dieser Generalgouverneur steht seinerseits
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0722, von Lichterscheinungen bis Li-hung-tschang Öffnen
verwendet. Li-hung-tfchang, chines. Staatsmann und Feld- herr, geb. 14. Febr. 1821, kämpfte 1853 mit Erfolg gegen die Tai-ping und wurde 1861 Provinzial- richter in Tsche-kiang, später Statthalter der Pro- vinz Kiang-su, wo er einen Aufstand
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0700, von Wiederkauf bis Wiedertäufer Öffnen
^lilllw, Giraffen (s. d.), mit Ou>- ^6l0pui ckali8 ^ii-M'u. (?ttieiin (s. Tafel: Giraffe). V. (^i-vlciac, Hirsche (s. d.), mit dem Milu (^oi-vus Davidinnn" 6^,)F., s. Tafel: Hirsche, Fig. 2), dem Neuntier ^6i-vu8 tai anäus ^>., Fig. 3), dem Dam
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1009, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
. Kreidcformation) . . ^lir)'8i8 i^mtn. (Taf. Hautflügler) . . . ^ Chrysoberyll (Ta. Edelsteine,'Fig. 19). . (Ükr58"s»n z>6rla <Tai. Netzflügler) . . . Chrysopras (Taf. Edelsteine, Fig. 10) . . Chthonis thermen