Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach tawe hat nach 0 Millisekunden 16 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Dawe'?

Rang Fundstelle
3% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0260, Hebräische Sprache (Neuhebräisch; Schrift) Öffnen
), Szade (starkes s), Koph (q), Resch (r), Szin (s) und Schîn (sch), Taw (t, th). Die Konsonanten werden auch als Zahlzeichen benutzt. Am Ende anders als in der Mitte und am Anfang des Wortes werden Kaph, Mem, Nun, Pe und Szade geschrieben
3% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0449, von Swansea bis Swedenborg Öffnen
449 Swansea - Swedenborg. Swansea (spr. sswónssih), Stadt in Glamorganshire (Wales), an der Mündung des Tawe in die Swanseabai des Bristolkanals, mit (1881) 65,597 Einw. S. ist eine wenig anziehende Stadt, und die den Schlöten seiner zahlreichen
3% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0427, von Barnim (Adalbert, Freiherr von) bis Baroche Öffnen
Devon, 64 km nordwestlich von Exeter, liegt in einem fruchtbaren Thale am rechten Ufer des von einer aus dem 13. Jahrh. Stammenden Brücke mit 16 Bogen überspannten Taw, am Anfange des Ästuars, etwa 13 km vom Meere und infolge der Versandung des Taw
2% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0382, von Barnim bis Baroccio Öffnen
, mit (1880) 4242 Einw., welche Fischfang, Seesalzsiederei und Handel treiben. Barnstable (spr. -stäpl), alte Stadt in Devonshire (England), am Taw, 13 km oberhalb dessen Mündung in den Bristolkanal. B. ist die wichtigste Stadt im N. Devons, hat
2% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0917, von Devonport bis Devonshire Öffnen
, namentlich in den Thälern. Die Mehrzahl der zahlreichen Flüsse ergießt sich nach S. in den Englischen Kanal (so Tamer, Avon, Dart, Teign, Ex); nur Taw und Torridge fließen in nordwestlicher Richtung in die große, aber seichte Barnstapler Bai. Die Südküste
2% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0378, von Gläfe bis Glamorganshire Öffnen
die Halbinsel Gower, zwischen der Burrybucht im NW. und der Swanseabai im SO. Die bedeutendern Flüsse, sämtlich dem Bristolkanal zufließend, sind die Rumney (östlicher Grenzfluß), der Taff, Ogmore, Neath, Taw und Loughor (Burry), die zum großen Teil noch
2% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0675, von Previtali bis Prince Öffnen
Einstuß von Carpaccio und Cima weiter und war seit 1512 in Bergamo thätig, wo er 7. Nov. 1528 starb. Seine Hauptwerke sind: der thronende Sigismund in SanSigismondo zu Bergamo, Johannes oer Täw fer mit einer..Heiligen in San Spirito daselbst und Christus
2% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0804, von Toché bis Tolnai Öffnen
Verhältnisse im W. gegen englisches Gebiet noch nicht festgestellt. Nach innen hat sich das deutsche Schutz gebiet in letzter Zeit sehr bedeutend erweitert. Nachdem 1886 die sogen. Königreiche Tawe, Kewe und Agotime auf ihr Ansuchen unter deutschen Schutz
2% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0979, von Bicske bis Bidens Öffnen
im Gefängnis. Bideford (spr. biddeförrd), Hafenstadt in der engl. Grafschaft Devon, am Torridge, etwa 5 km oberhalb seiner Mündung in das Ästuarium des Taw, zerfällt in zwei durch eine im 14. Jahrh. erbaute, 1864 erweiterte Brücke verbundene Teile, hat
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0582, von Cratander bis Crawford Öffnen
), "^u ^inkrican p0iitioi9.11" (1884), "20roa8t6r" (1885), "^. Wi6 ot 3. I0Q6I7 P3.ri8ii" (1886), "8ai-3.<;iii68eg." (1887), "Nar^io'Z ernciüx" (1887), "I>Hii1 ?awik" (1887), "^Vitk t1i6 immor- taw) (1888), "6r6ik6U8t6iQ" (1889), "saut' Iiario
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0819, von Darstellung Christi bis Daru Öffnen
herab, und offene Küsteneinschnitte lassen die Mineralschätze leicht zum Meere gelangen. Tavy, Plym, Dart und Teign gehen zum Kanal; die Taw nach NW. zur Barnstaplebai. Zahlreich sind die Menhir und Steinkreise; zu den Arbeiten in den Mooren werden
2% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0234, von Devonische Formation bis Devonshire (Grafschaft) Öffnen
von Dartmoor und Exmoor liefern vorzügliches Hammelfleisch. Unter den Flüssen sind wichtig: der Tamer, Tavy, Dart, Teign und Exe, welche in den Kanal, und der Taw und Torridge, die in die Bai von Bristol münden. Die Berge liefern namentlich Zinn
2% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0005, von Gilet bis Gill (David) Öffnen
, der Inse, der auf 11 km schiffbaren Tawe und der G. ins Kurische Haff. Aus der G. führt der Seckenburgerkanal zum Nemonien (s. Friedrichsgraben ). Gilgen , Sankt , Flecken am westl. Ende des St. Wolfgangsees, s. Sankt Gilgen
2% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0530, von Swakop bis Swantewit Öffnen
Abgeordnete), Seeplatz und Fabrikort in der Grafschaft Glamorgan des engl. Fürstentums Wales, an der Mündung des Tawe in die Swanseabai , eine Bucht des Bristolkanals, Station der Great-Western- und der London and Northwesternbahn, Sitz
2% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0673, Kongostaat Öffnen
genannt, als häufigste Nahrungspflanze, uach dieser erst Ba- nane (Tawe). Die Erdnuß gedeiht vortrefflich weiter im Innern. Der Melonenbaum ist aus Brasilien ein- znng von Iakoma am Mobaugi längs des Mbomu bis zur Wasserscheide der Zuflüsse zum
2% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0816, von Ohio bis Oldenburg Öffnen
haben. Die Länge der drei Bahnen Atchison-Topeka- Santa Fe, Chicago-Rock Island-Pacisic und Choc- taw Coal Road beträgt in O. 615 Km. 1893 waren 284000 Acres mit Mais, 222 000 mit Weizen, 109000 mit Hafer, 21000 mit Baumwolle und 18000