Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach wormditt hat nach 1 Millisekunden 16 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0747, von Wormditt bis Worms Öffnen
747 Wormditt - Worms. »Kunst- und Naturskizzen aus Nord- und Südeuropa« (Düsseld. 1880) mitteilte. Zu der von A. Woltmann begonnenen »Geschichte der Malerei« schrieb W. den ersten, das Altertum betreffenden Teil und führte nach Woltmanns Tode
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0058, Geographie: Deutschland (Preußen: Hohenzollern, Provinzen Ostpreußen, Pommern) Öffnen
) Preußisch-Holland Rastenburg Rossel Saalfeld 2) Schippenbeil Schwarzort Seeburg Soldau Tapiau Wartenburg Wehlau Willenberg Wormditt Zinten Provinz Pommern. Pommern Schwedisch-Pommern, s. Pommern Köslin
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0096, von Kanischa bis Kanizsa Öffnen
und war 1869-77 Landrat des Kreises Sprottau. Seitdem bewirt- schaftet er seine Güter Mednicken und Podangen bei Wormditt (Ostpreußen). K., der bereits 1869-70 im Norddeutschen Reichstag saß, ist Mitglied des Deutfchen Reichstags (für'Ragnit
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0245, von Butterkneter bis Cadorna (Carlo) Öffnen
mit dem Studium der Hererosprache in diese Sprache mitwirkte. 1880 nach Deutschland zurückgekehrt, verwaltete er ein Pfarramt in Wormditt, wurde darauf 1885 von der deutschen Reichsregierung nach Südwestafrika gesandt, um mit den Häuptlingen des Herero
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0358, von Braunkohlensandstein bis Braunsberg Öffnen
., Heiligenbeil, Liebstadt, Mehlsack, Mohrungen, Mühlhausen, Pr.-Holland, Saalfeld, Wormditt und Zinten), einer Reichsbanknebenstelle, eines Hauptsteueramts und einer Handelskammer. - Die Stadt wurde 1255 neben dem schon 1241 angelegten Schloß vom Deutschen Orden
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0953, von Guttaperchabaum bis Gutzkow Öffnen
, an der Alle und der Linie Allenstein-Wormditt-Mehlsack der Preußischen Staatsbahn, hat eine evangelische und 2 kath. Kirchen (darunter der majestätische alte Dom), ein Amtsgericht, eine Flachsbereitungsanstalt, besuchte Vieh- und Pferdemärkte
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0165, von Buschir bis Büttner Öffnen
im Damaraland (Deutsch-Südwestafrika) und leitete während dieser Zeit das Seminar für eingeborne Lehrer zu Otyimbingue. Seit 1880 als Pfarrer zu Wormditt in Ostpreußen thätig, wurde er 1885 als Reichskommissar zum Abschluß von Schutzverträgen
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0519, von Kandia bis Kapland Öffnen
sodann der Verwaltung seines Majorats Podangen bei Wormditt in Ostpreußen. Schon 1869 in den Reichstag gewählt, schloß er sich der deutsch-konservativen Partei an und war ein hervorragender Vertreter der agrarischen Richtung. Kantharidlnsä'ure
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0461, von Braunkohlenteer bis Braunsberg (in Preußen) Öffnen
Königsberg) mit 10 Amtsgerichten (B., Heiligenbeil, Preuß.-Holland, Liebstadt, Mehlsack, Mohrungen, Mühlhausen, Saalfeld, Wormditt, Zinten), Amtsgericht, Landratsamt, Reichsbanknebenstelle, Zoll- und Steueramt, Handelskammer für die Stadt B.; 3 kath
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0034, Deutsche Mundarten Öffnen
in Ostpreußen, zwischen Bischofswerder, Marienburg, Elbing, Wormditt, Heilsberg und Wartenburg. C. Die deutschen Sprachinseln in Nordungarn am Liptauer Gebirge, zum Teil stark verösterreichischt. Ⅵ. Niedersächsisch (niederdeutsch). Östlich von der niederfränk
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0219, Französisch-Preußisch-Russischer Krieg von 1806 bis 1807 Öffnen
. Bennigsen folgte den Franzosen langsam nach und ließ die Preußen bei Mehlsack und Heiligenbeil, die Russen bei Heilsberg, Gutstadt und Wormditt kantonieren. Gutstadt wurde jedoch 3. März von Ney wieder besetzt und sogleich verschanzt, worauf
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0163, von Liebler bis Liebstöckel Öffnen
-Wormditt der Preuß. Staatsbah- nen, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Vrauns- derg), hat (1895) 2302 (1890: 2254) E., darunter 482 Katholiken und 85 Israeliten), Post, Telegraph; Dampfmolkerei, Brauereien, Handelsmühle. - 2) L. in Sachsen, Stadt
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0967, von Möhra bis Moiré Öffnen
, an den Nebenlinien Ma- rienbnrg-Allenstein und M.-Wormditt der Preuft. Staat^babnen, Sitz des ^andrat^amtes und eiue^ Amtsgerichts (Landgericht Brailnsberg), hat (1895) 3923 E. (1890: 3770, darunter 70 Katholiken und 71 Israeliten), Postamt
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0840, von Worm bis Worms (im Großherzogtum Hessen) Öffnen
. Wormditt, Stadt im Kreis Braunsberg des preus;. Reg.-Vez. Königsberg, an der rechts zur Passarge gebenden Trewenz, den Nebenlinien Allen- stein-Kobbelbude und W.-Mohrungen (29,i I^m) dcr Preuß. Staatsbahnen, Sitz eines AintZgerichtc^ (Landgericht
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0838, von Ostpreußen bis Ottendorfer Öffnen
, Tilsit), 1 Progymuasium (Lötzen), 3 Real- gymnasien (Königsberg, Insterburg, Tilsit), 10ber- realschule (Königsberg), 2 Realschulen (Königsberg, Gumbinnen), 1 Realprogymnasium (Pillau), 4 öffentliche höhere Knabenschulen (Neidenburg, Wormditt
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Tafeln: Seite 0312n, Ortschaften des Deutschen Reichs Öffnen
....... Wollstein...... Wöllstein...... Wolmirstcdt .... Wongrowitz .... Worbis....... Wörishofen .... Wörlitz....... Wormditt..... Worms....... Worringen..... Wörrstadt..... Wörth a. d. Donau Wörth a. Maiu . . Wörth a. d