Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach ziger hat nach 0 Millisekunden 138 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'niger'?

Rang Fundstelle
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0466, von Compoundräder bis Comte (Istdore Auguste Marie François Xavier) Öffnen
, aber nächst dem nahe verwandten iFuanoäon der bemerkenswerteste, weil er zwar nur in einem ein- zigen, aber auch sehr vollständigen Skelettexemplar (in München) aus den oberjurassischcn lithographi- schen Schiefern von Kehlheim erhalten
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0392, von Fruchtfresser bis Fruchtholz Öffnen
auch hier zu- nächst Frucht- ruten und Fruchtspieße; diese stellen aber nur in der Ent- Wicklung bcgrif- " fenes F. dar; an ihnen wie auch an den ftarkhol- zigen Afterleit- zweigen ss.Fig.5, Apfelleitzweig mitFruchtholza, Fruchtrute d
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0569, Gasbeleuchtung Öffnen
cbnittbrenner (f. nach- stehende Fig. 2), in desfen kugelig abgerundeten Zig, 2. ^- 4. Fiss. ss. Brennerkopf ein Schlitz eingearbeitet ist, durch den eine Flamme von der in Fig. 3 dargestellten Form gebildet wird, die bei Luftzug aber
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0651, von Hague bis Hahn (Maschinenteil) Öffnen
649 Hague - Hahn (Maschinenteil) Künstler auf seinem Höhepunkte zeigt. In die sieb- ziger und achtziger Jahre fallen zumeist Bilder aus dem modernen und alten röm. Leben und das für den Festfaal des neuen Rathaufes zu München 1884 gemalte
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0207, von Naturspiele bis Nauck Öffnen
Berlin und lebt als Gesanglehrer und Organist in Neubrandcnburg. Es erschienen von ihm über fünf- zig Liederhcfte, die neben einstimmigen Liedern auch Duette, Terzette und Quartette für Frauenstimmen, vier-, fechs- und achtstimmige Chöre
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0667, von Koch bis Kocheinrichtungen Öffnen
die elektrischen Theekessel (Fig. 2), Kaffeemaschinen (Zig. 3) und Vratroste (Fig. 4) eingerichtet. mißt, sind unter C aufzusuchen.
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0718, von Unknown bis Unknown Öffnen
. geriebenem Ziger (Kräuterkäse) innig vermengt und auf Weißbrotschnitten gestrichen. Saucrrampferfauce. Ein Stück Butter mit Mehl abgerührt, mit etwas Suppe abgelöscht und kocheu lassen. Nun kommen die feinge-wiegteu Sauerampfer hinzn und etwas
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0458, von Gneis bis Gneisenau Öffnen
458 Gneis - Gneisenau. zige sehr dauerhaft ist; die nach vollkommener Verwitterung zurückbleibende Erde ist lehmig, meist gelb gefärbt und sehr fruchtbar. Das Gestein ist im großen schichtenförmig abgesondert, die Schichten bald mehr
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0541, von Gotenburg bis Gotha Öffnen
, worauf sie Gustav II. Adolf seit 1619 an der jet zigen Stelle wieder aufbauen ließ und eine holländische Kolonie dahinzog. 1660 starb zu G. der König Karl X. Gustav während der Reichsversammlung
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0604, von Grain bis Gramm Öffnen
604 Grain - Gramm. ziger Stadttheater, 1869-75 das des Hoftheaters zu München, wo sie der Bühne fern noch heute lebt. Grain (franz., spr. gräug), Korn; grains, die Eier der Seidenraupe; g. d'orge, Gerstenkorn, auch Name eines mit kleinen, dichten
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0495, von Klavierautomat bis Klima Öffnen
gute Beziehungen zu den königlichen Behörden zu pflegen, kam er gewissenhaft nach und war der ein-! zige Bischof, der^ Anfang 1887 bei den Reichtags- ^ wählen dem Schreiben des Staatssekretärs Jacobini folgend, den Klerus ermähnte, für die Annahme des
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0429, von Guadeloupe bis Guayana Öffnen
Alluvialgoldfeldern wurden 1891 durch 2950 Goldgräber 29,327 Unzen Gold gefördert gegen 14,570 unzen im Vorjahr. Von 62,848 Hektar unter Kultur waren 32,376 Hektar mit Zucker bepflanzt. Die Einfuhr in die beiden ein-zigen Eingangshäfen Georgetown
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0447, von Hautfarne bis Hautüberpflanzung Öffnen
einer Anzahl von^!'icd0MclU68-Arten (besonders bei den win zigen Formen der Hemi^Iüedium-Gruppe) vorkommen, entwickeln zarte, zur Wasseraufnahme geeignete Außenwandungen, dagegen stark verdickte, dem Vlattrande zugekehrte Innenwände. Als Einrichtungen
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0748, von Buquoy (Georg Franz August de Lonqueval, Graf von) bis Burbage Öffnen
einem Gesetzbuche der Natur» (ebd. 1826), «Anregungen für philos.-wissenschaftliche Forschung und dichterische Begeisterung» (2. Aufl., ebd. 1828). Auch lieferte er viele Abhandlungen für Okens «Isis». Sein ein ziger Sohn, Graf Georg von B. , geb
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0021, von Cedreleen bis Čelakovský (Franz Ladislaus) Öffnen
19 Cedreleen - Celakovsky (Franz Ladislaus) paarig gefiederten Blättern und traubig angeord- neten, sehr kleinen, glockenförmigen, weißen Blüten. Die Frucht ist eine fünffächerige, mehrsamige, bol- zige Kapsel. Berühmt ist (ü. odoi-ata
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0047, Centralverwaltung Öffnen
Ein- nahmen betragen etwa 20300 M., nämlich etwa 7500 M. an Beiträgen von den Mitgliedern, 0500 M. vom Börsenverein der Deutschen Buchhändler fteils direkt, teils indirekt), 3000 M. von der Stadt Leip- zig, 2000 M. vom königlich sächs
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0096, von Champoton bis Chancellorsville Öffnen
beiden Städte die Unterwerfung des Landes. <3k2.ilip83^, Vrillenkaiman, s. Alligator. Vk2.lnp8 Ni^sees (spr. schangseliseh), s. Elysie. Chamsin, Chemsin, Kamsin, d. h. Fünf- zig, nennt man in Ägypten einen erschlaffenden Süd- ostwind
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0111, von Charlier bis Charlottenburg Öffnen
Brüssel 7. Juni 1840 als die ein- zige Tochter des Königs Leopold I. von Belgien. Sie vermählte sich 27. Juli 1857 mit dem Erz- herzog Maximilian (s. d.) von Osterreich und folgte diesem, als er 1864 die mexik. Kaiferkrone an- nabm, nach Mexiko
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0326, von Cincinnatus bis Cincius Öffnen
es in hochgelegene Reservoirs gepumpt wird. C. besitzt zwei große Parks, den Eden Park und Burnett Woods Park. Nicht weit von letzterm befindet sich der Zoologische Garten, außer demjenigen in Philadelphia der ein- zige reguläre zoolog. Garten
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0394, von Cobham bis Coburg Öffnen
. Kauptort der boliv. Provinz C. und ein- ziger Seehafen Volivias, zählte etwa 2000 E., ist jetzt ein Ort von 429 E., da der Handel auf Anto- fagasta und Tocopilla übergegangen ist. voditis, s. Schmerlen. vodia. (provencal.), s. Couplet
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0415, von Colding bis Colenso Öffnen
der Sächs. Staatsbabnen, hat (1890) 4681 meist evang. E., Post zweiter Klasse, Telegraph, Amtsgericht (Landgericht Leip- zig), Untersteueramt; Rathaus, 1650-51 erbaut, 1888 renoviert, Fortbildungsschule, facbgewerblicbe Fortbildungsschule
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0833, von Dauertypen bis Daumer Öffnen
., Dichter und religions- philos. Schriftsteller, geb. 5. März 1800 zu Nürn- berg, studierte seit 1817 zu Erlangen und Leip- zig anfangs Theologie, später Philosophie. 1822 ward D. Vorbereitungslehrer, dann Professor am Nürnberger Gymnasium, mußte
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0897, von Delaporte bis De la Rue Öffnen
Gefühl und zarter Färbung. Von seinen spätern histor. Ge- mälden sind zu nennen: Napoleon I. nach der Ab- dankung zu Fontainebleau (1845; Museum zu Leip- zig; s. Tafel: Französische Kunst VI, Fig. 2), Vonaparte auf einem Maultier gedankenvoll
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0976, von Desl. bis Des Moines (Fluß) Öffnen
zierliche Figuren. Die Vermehruug geschieht einerseits durch Teilung (^. Zig. 13), andererseits durch Konjugation zweier Individuen, wobei die Inhalte der Zellen sich vereinigen und in einer sog. Zygospore sich ausbilden. Aus dieser Spore geht entweder
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0636, von Duruy bis Dusch Öffnen
634 Durny - Dusch russ. Feldzug und 1813 an den Schlachten bei Lützen, Bautzen, Großbeeren, Dennewitz und Leip- zig. 1814 leitete er die Verteidigung von Metz, ging dann zu Ludwig XVIII., 1815 bei der Rückkehr Napoleons von Elba wieder zu
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0677, von Eberstein (Grafschaft und Grafengeschlecht) bis Ebert (Adolf) Öffnen
, Beschreibung der Stadt Neustadt-Eberswalde (Berl. 1829); Danckel- mann. Die Forstakademie E. (ebd. 1880). Ebert, Adolf, Romanist, geb. 1. Juni 1820 zu Eassel, widmete sich 1840-44 zu Marburg, Leip- zig, Göttingen und Berlin philol. Studien
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0779, von Eierstockband bis Eifel Öffnen
beinahe die ganze Bauchhöhle ausfüllt. Man unterscheidet mehrere Arten derartiger Eier- stockcysten: einfache Cystcn, die nur einen ein- zigen mit Wasser erfüllten Hohlraum umschließen, zusammengesetzte Cysten oder Eierstock- cystome, die aus vielen
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0788, von Eikern bis Eilers Öffnen
zwei Dritteilen auf einer Infel der Mulde gelegen, an den Li- nien Halle-Cottbus und Leip- zig-E. (23,6 km) der Preuß. Staatsbahnen, hat (1890) 12447 (0236 männl., 6211 weibl.) E., darunter 297 Ka- tholiken und 37 Israeliten, Postamt erster
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0923, Eisenbrücken Öffnen
mit 64 in Spannweite. Die erste schmiedeeiserne Bogenbrücke ist die kleine 1808 über den Crou bei Saint Denis gebaute von 12 in Weite. Eine fernere Anwendung des Schmiede- eisens auf Bogenbrücken geschah erst in den fünf- ziger Jahren. Sie besitzen
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0166, von Ensival bis Entail Öffnen
war er Vorsteher des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler und be- sonders bei dem Bau der Vuchbändlerbörse in Leip- zig thätig. Auch war er Mitglied des Preußischen Litterarischen Sachvcrständigenvereins. Kurz vor seinem Tode (22. Mai 1851
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0263, von Erdtauben bis Erdzunge Öffnen
Welt drei E., nämlich Asien, Europa und Afrika. Europa und Asien sind eigentlich nur ein ein- ziger E., den man Eurasien genannt hat; dagegen werden jetzt Nord- und Südamerika als zwei ver- schiedene E. getrennt. Nicht die bloßen gegenseitigen
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0282, von Ericaceen bis Erich Öffnen
an der Spitze oder Basis tragen. Der meist vier- bis fünffächerige Fruchtknoten trägt die Eierchen an Samenträgern, die sich in dem Innenwinkel der Fächer befinden. Auf dem wal- zigen Gaffel befindet sich eine schild- oder kopf- förmige Narbe
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0301, von Ernesti bis Ernestinische Linie Öffnen
- brecht (s. d.), ihr Erbe 1485 teilten, erhielt der ältere, Ernst, das südl. Thüringen, die wcstl. Hälfte des Osterlandes mit Zwickau, Altenburg und Leip- zig, die vogtländischen und frank. Besitzungen des Hauses und die Kur mit dem Herzogtum Sachsen
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0304, von Ernst (Landgraf von Hessen-Cassel) bis Ernst (Herzog von Sachsen-Altenburg) Öffnen
Ludwig, Großherzog von Hessen und bei Rhein, einziger Sohn des Großherzogs Lud- wig IV. aus dessen Ehe mit der Prinzessin Alice von Großbritannien, geb. 25. Nov. 1868 zu Darm- stadt, besuchte die Universitäten zu Gießen und Leip- zig, trat dann
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0408, Eugen (Herzog von Württemberg) Öffnen
war, angegriffen. Dem Prinzen, nicht Ostermann, gebührt das Ver- dienst, Vandamme bei Kulm aufgehalten und die Armee gerettet zu haben. In der Schlacht bei Leip- zig führte er 16. Okt. eine der vier Angriffskolonnen und kämpfte bei Wachau
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0452, von Evinzieren bis Evolute Öffnen
einer Evolvente gehört nur eine ein- zige E., während einer E. unendlich viele (einander parallele) Evolventen entsprechen. Die Theorie der E. verdankt man Huygens. Sind x, ^ die laufen- den Koordinaten der Evolvente, " der Winkel, den die Tangente
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0578, von Farbstoffzellen bis Farel Öffnen
, Hannover; für Buch- und Steindruckfarben Leip- zig, Berlin, Stuttgart und Dresden, während die Herstellung der Anstreichfarben (darunter z. B. Blei- weiß), der Druckfarben für Gewebe (überwiegend Eisenfarben), der Schwärzen, schließlich der Maler
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0597, von Fastentuch bis Fastnacht Öffnen
von Polemius Syl- vius aus dem 5. Jahrh. n. Chr. erbalten. Von den inschriftlich überlieferten Kalendarien, welche sämt- lich aus der ersten Kaiferzeit herrühren, ist das ein- zige vollständig aufgefundene, von seinem ersten Besitzer Mafsei
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0878, von Fl. dan. bis Flechte Öffnen
Menschen, auf Grund entwicklungsgeschichtlicher Untersuchungen darge- stellt" (Lpz. 1876), "Plan des menschlichen Gehirns" (ebd. 1883), "Die Irrenklinik der Universität Leip- zig in den I. 1882-86" (ebd. 1887). Flechtarbeit, s. Flechten (S. 819
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0912, von Flor bis Florentiner Flasche Öffnen
tulturwürdigcr Spielarten geschieht bei den ausdauernden und hol- zigen F. immer aus ungeschlechtlichem Wege, da durch eine Vermehrung aus Samen anstatt der ge- wünschten stets neue, meist sehr minderwertige Spiel- arten entstehen würden. Nur bei den
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0925, von Flottierende Schuld bis Flourens (Gustave) Öffnen
und Obcrpräsidialrat in Dan- zig, 1825 Regierungspräsident in Marienwerdcr und 1830, nach dem Ausbruch der poln. Revolution, Oberpräsident der Provinz Posen. Gegenüber dem frühern System der Nachsicht und Milde gegen die Polen ging er Hand in Hand mit Grolman
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0955, von Folembray bis Folie Öffnen
, während bei der Edison-Maschine nur ein derartiges Hufeifen vorhanden ist. Folgerung, im allgemeinen soviel wie Schluß', in engerm Sinne der unmittelbare Schluß, d.h. die Ableitung eines neuen Urteils aus einem ein- zigen gegebenen. (S. Schluß
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 1001, Forstinsekten Öffnen
während des Sommers zwisä/en den Nadelpaaren der Kiefer in der Scheide; in den acht- ziger Jahren wurde durch ihr massenhaftes Auftre- ten z. B. dao Knieholz des Niesengebirges geschädigt, da die befallenen Nadeln abstarben. Am schädlich- sten
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 1007, Forstwirtschaft Öffnen
die Anordnungen des Forstamtes auszu- führen baben. Für noch kleinern Besitz ist nicht einmaldieseArbeitsteilung möglich; dann beschränkt sich das Personal auf einen Verwaltungsbeamten und Schutzleute, oder es ist überhaupt nur ein ein- ziger Förster
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0030, von Franckensteinsche Klausel bis Franco (Giovanni Battista) Öffnen
einen bedeutenden Ertrag. Nach dem Tode des Stifters 1727 übernahmen sein ein- ziger Sohn, Gotthilf Francke, der 1769 ohne Nachkommen verstarb, und sein Schwiegersohn Joh. Anast. Freylinghausen (s. d.) die Direktion der F. S. Seit 1892 ist Dr
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0254, von Freibriefe bis Freiburg (in Baden) Öffnen
. Kirchen. Das aus rotem Sandstein erbaute Münster, jetzt erzbischöfl. Kathedrale, ist das ein- zige im Mittelalter selbst ganz vollendete Meister- stück got. Baukunst in Deutschland. (S. Tafel: Deutsche Kunst II, Fig. 4.) Die ältesten Teile sind
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0304, von Fricandeau bis Frida Öffnen
reichende Band ist erschienen), "Geschichte derBlok- kade Cüstrins 1813 - 14, mit besonderer Rücksicht auf die ostpreuß. Landwehr" (Berl. 1854), "Ge- schichte der Befestigungen und Belagerungen Dan- zigs, mit besonderer Rücksicht anf
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0354, von Friedrich Eugen (Herzog von Württemberg) bis Friedrich (Joh.) Öffnen
- ziger Meßbilder" (Lpz. 1860), "Deutsches Leben", Erzählungen (2 Bde., ebd. 1861), "Eine Warte am Rhein", Schauspiel (ebd. 1862), "Die Liebe. Lustige Bilder" (Wien 1865; 2. Aufl., Lpz. 1881), "Ehe- männer und Ehefrauen" (Berl. 1866; 6. Aufl
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0428, von Fürst (Hermann Heinrich) bis Fürstbischof Öffnen
in die Nabbinerschule in Posen. Später widmete er sich in Breslau und Halle orient., theol. und archäol. Studien und ließ sich als Privatgelehrter in Leip- zig nieder, wo er 1839 eine Lektorstelle an der Uni- versität erhielt und über hebr. Sprache
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0555, von Gartenbau-Ausstellungen bis Gartenbauvereine Öffnen
Sachsen in Dresden, unter Oberaufsicht dcs königlich sächs. Ministeriums des Innern, ist die ein- zige Anstalt, an der nur theoretischer Unterricht er- teilt wird und keine praktischen Arbeiten betrieben werden. Zur Aufnahme ist eine zweijährige
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0698, von Geib bis Geibel Öffnen
Einschnitte zur Führung für eine Säge besitzt, kann ein Stück Holz Fig. 2. ohne Vorzeichnung mit dem Gehrungsmaß auf G. abgeschnitten werden. Eiserne Gehrungsladen sind für beliebige Winkel verstellbar. Die Gehrungs- stoßlade "Zig. 2) dient zum
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0783, Genf (Stadt) Öffnen
Nats" stan- den und aus diesem gewählt werden mußten. Ge- setzgebung und Beratung stand dem Nat der Sech- zig und dem Nat der Zweihundert oder dem Großen Nat zu: die Gesamtheit der Aktivbürger aber war der eigentliche Souveräu. Allein mehr
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0826, von Georg (der Bärtige, Herz. zu Sachsen) bis Georg II. (Herz. zu Sachsen-Meiningen) Öffnen
eine Kirchenvisitation vornehmen, aber die Neform erwartete er lediglich von den kirchlichen Gewalten, also vor allem von einem Konzil. Daber trat er gegen die Anhänger Luthers seit der Leip- ziger Disputation von 1519, der er selbst beigewohnt hatte
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0860, von Geringstes Gebot bis Gerlach (Franz Dorotheus) Öffnen
, Stadt in der Amtshauptmann- schaft Nochlitz der sächs. Kreisbauptmannschaft Leip- zig, 10 km im NO. von Rochlitz, in 260 m Höhe, an der Nebenlinie Rochlitz-Waldheim der Sächs. Staatsbahnen, hat (1890) 2891 evang. E., Post, Telegraph, sehr schone
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0106, von Gneisgranit bis Gneist Öffnen
der Schlacht von Leip- zig wurde er Generallieutenant. Nach dem Pariser Frieden (1814) erhob ihn der König in den Grafen- stand und gestattete ihm, sich eine Domäne von 10000 Thlr. jährlicher Einkünfte auszuwählen. 1815 nach der Rückkehr Napoleons
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0213, Gottsched Öffnen
- liche Nachfolger, die Franzosen, als Muster empfahl. Die sehr einflußreiche Poetifche Gefellfchaft zu Leip- zig, die ihn 1726 zu ihrem Senior wählte, bildete er 1727 in die noch gegenwärtig, wenn auch unter andern Formen bestehende Deutsche
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0215, von Götz bis Götze (Auguste) Öffnen
und Gesangsprofessors Franz G. (geb. 10. Mai 1814 zu Neustadt a. d.Orla, gest. 2. April 1888 in Leip- zig), geb. 24. Febr. 1840 in Weimar, studierte Gesang bei ihrem Vater, war lange als Konzert- sängerin in Deutschland und im Auslande thätig und feierte
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0216, von Götze (Emil) bis Gotzkowski Öffnen
1878 drei Jahre lang in Dresden gewirkt hatte, beteiligte er sich an den Opernvorstellungen von Iul. Hofmann in Leip- zig und folgte 1883 Hofmann nach Köln. G. hat an zahlreichen Bühnen die Wirksamkeit seiner un- gemein klangreichen Stimme
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0597, von Gymnadenia bis Gymnasium Öffnen
Welt eine Einheit mit einer ein- zigen Sprache, der lateinischen, die auch allein zur Vermittelung alles geschäftlichen Verkehrs diente. Durch die fcholastische Philosophie wurde die Kennt- nis der röm. Litteratur verdrängt, und das Latei
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0647, von Hagen (Friedr. Heinr. von der) bis Hagen (Gotthilf) Öffnen
nach Dan- zig berufen und 1826 als Hafenbauinspektor in Pillau angestellt. 1831 trat er mit dem Titel Oberbaurat in die Oberbaudeputation. Daneben war er bis 1849 an der Bergakademie Lehrer der Wasserbaukunst; 1842 wurde er auf Alexander
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0656, von Hahnrei bis Haidarabad Öffnen
Heinrich Wilhelm Hahn (geb. Jan. 1795, gest. 19. April 1873), der 1843 auch das Leip- ziger Geschäft übernahm, das inzwischen (1831-43) sein Bruder Bernhard Heinrich Hahn (geb. 1797, gest. 1845) besessen hatte. Teilhaber beider Geschäfte
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0666, von Halacha bis Halbbildung Öffnen
-8iiäa6), eine Gat- tung und eine Art sI'Hi8in8 8p6etruui AeoF.^.Taf.II, Fig. 4), auf Borneo und Celebes. III. Fin gertiere (s. d., zigen auf Madagaskar beschränkten Art ((Hirom) 8 WI.äNß,'g.8C9,i
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0748, von Handelskunde bis Handelsmarine Öffnen
in Osterreich und in den Vereinigten Staaten werden die ganz kleinen Fahrzeuge mitgerechnet. Man darf behaupten, daß die Tragfähigkeit dei enrop. Seehandelsflotte, welche zu Beginn der sieb- ziger Jahre sich insgesamt auf etwa 15 Mill. t belies
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0781, von Handzirkel bis Hänel (Gust. Friedr.) Öffnen
der Medizin Albert Friedrich H. (Bruder von Gust. Friedr. H.) und Stieffohn von Heinr. Laube, studierte in Wien, Leip- zig und Heidelberg die Rechte und Staatswissen- schaftcn, habilitierte sich 1857 in Leipzig und folgte 1860 einem Rufe als Professor
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0842, von Hartgipsdielen bis Hartig (Franz, Graf) Öffnen
des Staates in geraden Jahren in New- Haven, in ungeraden in H.; seitdem ist es die ein- zige Staatshauptstadt. Hartgipsdiclen, s. Gipsdielen. Hartgummi, Ebonit, s. Gummiwarenfabri- kation (S. 558 d). Hartguß, Schalengusi oder Kapselgnß
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0877, von Hauptaccorde bis Hauptbuch Öffnen
, das Bürgermeisteramt bis 1832 ver- waltete. Der junge H. studierte 1826-30 in Leip- zig unter der Leitung Gottfr. Hermanns, dessen Schwiegersohn er 1842 wurde, Philologie, habili- tierte sich daselbst 1837 mit seinen "HuN68ti0N68 ('3.WMHNH6" (Lpz
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0883, von Haus bis Hausbettelei Öffnen
); der Verband rheinisch-west- fälischer H. (10 Vereine mit 6000 Mitgliedern); der Bund der Berliner Grundbesitzervereine (11 Vereine mit 6500 Mitgliedern); der Verband der H. Leip- zigs (13 Vereine mit 3000 Mitgliedern). Der Cen- tralverband zählt
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0935, von Hecker (Johann Julius) bis Heckscher Öffnen
von Ferd. David, wirkte 1867-70 als Konzertmeister der Euterpe in Leip- zig, von 1872 bis 1890 in Köln, dann in Bremen und starb 26. Nov. 1891 in Glasgow. H. war ein bedeutender Sologeiger und als solcher um die Ein- führung neuer
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0057, von Herba bis Herbarien Öffnen
enthält, über das Einlegen und Trocknen der gesammelten Pflanzen lassen sich kaum allgemeine Vorschriften geben, weil die einzelnen Pflanzen je nach ihrer hol- zigen,steifchigen,zarten Beschaffenheit verschieden be- handeltwerden müssen. Da
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0156, von Heyne (Mor.) bis Heyse Öffnen
. Der gewöhnlichen Annahme, daß Stein bei Schasshausen fein Geburtsort war, steht entgegen, daß seine Herkunft der Speyerer Diöcese zugewie- sen wird. Nm 1425 geboren, studierte er in Leip- zig, Freiburg (?) und Bafel. Seit 1467 wirkte
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0171, von Hildebrand (Ernst) bis Hildebrandslied Öffnen
lit- terarhistorisch von höchster Bedeutung als das ein- zige epische Lied, das aus der Blüte des altdeutschen Heldensanges auf uns gekommen ist. Nach der alten epischen Weise, die in jedem Liede nur ein einzelnes Moment der ganzen Sage behandelt
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0196, von Hinkende Geschäfte bis Hinrichtung Öffnen
. Hinrichsfche Buchhandlung, I. C., in Leip- zig, bestehend aus Verlags- und Sortimentsbuch- handlung, im Besitz von Ludwig Adolf Her- mann Rost (geb. 24. Mai 1822) mit seinen Söh- nen Christ. Friedr. Adolf Rost (seit 1887; geb. 5. Aug. 1858) für den Verlag
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0212, von Hirt (Ferdinand) bis Hirzel (Patriciergeschlecht) Öffnen
, Verlagsbuchhandlung in Leip- zig, im Besitz von Arnold Hirt, geb. 15. Juli 1843 in Vreslau als Sohn von Ferdinand Hirt (s. d.). Er begründete das Geschäft 1873 durch Übernahme einiger Verlagsartikel des Vaters und pflegt besonders Iugendschriften (von Oskar
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0301, von Holstein (Franz von) bis Holtei Öffnen
. - Litteratur s. Schleswig-Holstein. Holstein, Franz von, Komponist, geb. 16. Febr. 1826 zu Vraunschweig, war bis 1853 Offizier, stu- diene dann unter M. Hauptmann und auf dem Leip- ziger Konservatorium und ließ sich in Leipzig nieder, wo er 28
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0895, Jena Öffnen
mit neuem burgartigen Restaurationsgebäude, rechts der Saale der Fuchsturm auf dem Hausberg (s. d.), der ein- zige Rest der drei Kirchbergschen Schlösser (vgl. Schmid, Geschichte der Kirchbergschen Schlösser auf dem Hausberge bei I., Neust. 1830
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0931, von Johann (Erzh. v. Österreich) bis Johann Nepomuk Salvator (Erzh. v. Österreich) Öffnen
hatte, schwand nach dem Tode des Kaisers' Franz (1835). Anna Plochl (geb. 1804, gest. 1885) wurde zur Baronin von Vrandhofen und spä- ter zur Gräfin von Meran erhoben. Der ein- zige Sohn dieser Ehe war der Graf Franz von Meran (geb. 1839, gest. 1891
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0947, von Johann Orth bis John Öffnen
. Tafel: Die wichtigsten Orden I, Zig. 28.) - Vgl. Herrlich, Die Ballen Brandenburg/des I. (2. Aufl., Verl. 1391). Johann Orth, s. Johann Nepomuk Salvator, Erzherzog von Österreich (S. 929 d). Johannot (fpr. schoannoh), Francois, Zeichner
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0084, von Kamtschatkabiber bis Kanal (Britischer) Öffnen
verschieden. (S. Frankreich, Bd. 7, S. 52 d, und England, Bd. 6, S. 118, sowie die Seekarte der Nordsee beim Artikel Nordsee.) Die ganze franz. Küstenstrecke hat keinen ein- zigen von der Natur selbst gebildeten Seehafen von Bedeutung. Es liegt dies
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0217, Kaserne Öffnen
- tralisationssystems vorzuziehen ist und eine Facaden- entwictlnng begünstigt, gehören weitaus die meisten seit der Mitte des 19. Jahrh, bis znm Ende der acht- ziger Jahre in Deutschland erbauten K. an. Znr Anlage dccentralisierter K. entschloß man sich
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0416, von Klerisei bis Klettervögel Öffnen
, Nashornvögel, Papageien) zusammengewürfelte Ordnung der Vögel, deren ein- ziger gemeinsamer Charakter auf der Bildung der Füße beruht, an welchen nur die zwei mittlern Zehen nach vorn, die innere und äußere dagegen nach hinten gerichtet sind, sodaß
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0422, von Klinkenschloß bis Klippdachse Öffnen
(s. d.) Boote oder kleine Fahrzeuge, deren Planken übereinander greifen, wie bei einem Vretterdache. Klinkhardt, Julius, Verlagsbuchhandlung mit Buchdruckerei und andern technischen Zweigen in Leip- zig, im Besitz der Brüder Robert Julius
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0577, von Konrad (von Hochstaden, Erzbischof von Köln) bis Konrad (der Pfaffe) Öffnen
Deutschland zurückgekehrt, arbeitete er eifrig an der Beilegung der Thronstreitigkeiten und wäre die ein- zige dazu befähigte Perfönlichkeit gewefen, starb aber auf der Rückkehr von einer Reise nach Ungarn, wo er ebenfalls Thronstreitigkeiten
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0724, von Kreuzburg bis Kreuzerkorvette Öffnen
Kreuzerfregatten Leip- zig, Charlotte und Stein sind jetzt ihres Alters wegen zu den Schulschiffen übergegangen, ebenso die alte Korvette Carola. Kreuzerfregatte, s. Fregatte und Kreuzer. Kreuzerkorvette, eine Art Kreuzer (s. d.) mitt- lerer Größe
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0765, von Krug (Wilh. Traugott) bis Krüger (Karl Wilhelm) Öffnen
Schriften" (12 Bde., Braunschweig, dann Lpz. 1830 - 41). - Vgl. seine Selbstbiographie: "Meine Lebensreise in sechs Etationen, vonUrceus" (Lpz. 1826; 2. Aufl. 1840), mit dem Nachtrag: "Leip- ziger Freuden und Leiden im I. 1830" (ebd. 1831
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0772, von Kruse bis Krustentiere Öffnen
mit solchen Strichen versehen. (S. Tafel: Kostüme II, Zig. 4.) Kruseustern, Adam Joh. von, bei den Russen Iwan Fedorowitsch, russ. Seemann und Reisender, geb. 19. (8.) Nov. 1770 zu Ha'ggud in Esthland, er- hielt seine Bildung im Seekadettenkorps zu
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0805, Kunstgeschichte Öffnen
. und bis in die vier- ziger Jahre des 19. Jahrh, entstanden dort zahl- reiche Werke über Kirchen und Schlösser des Landes. In Deutschland nahmen diese Studien, die sich hier alsbald auch auf altdeutsche Malerei erstreckten, die Brüder
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0807, Kunstgewerbeschulen Öffnen
praktischen Zwecken dient, ähnlich dem "Bayrischen Gewerbemuseum" zu Nürnberg, welches Stcgmann auf feine.höhe brachte. Unter den jüngern K. ragen Düsseldorf, Köln, Leip- zig, Osfenbach, Karlsruhe, Magdeburg, Hannover Oestner-Museum), in Österreich Brunn
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0019, von Ledrothal bis Lee (Robert Edmund) Öffnen
, moorigen Wäldern und auf moorigem Sandboden. Es ist ein 60-160 cm hoher Strauch mit rosmarinähnlichen, unterfeits aber rostrotfil- zigen Blättern und weißen Blüten. Seine wider- lich aromatischen Blätter (Motten- oder Wan- zenkraut) werden zur
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0074, von Leitomischl bis Leitungsnetze Öffnen
(Nr. 1), Frankfurt a. M., Freiburg i. Br., Konstanz uiw Leip- zig (Nr. 10) und in der Schweiz die Postanstalten in Bern, Basel, Zürich und St. Gallen; den Zei- tungsverkehr mit Italien das Postamt Nr. 10 in Leipzig und die Postämter in Frankfurt
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0307, von Loth bis Lothar III. (röm.-deutscher Kaiser) Öffnen
, und griff 1126 Herzog Friedrich an. Zugleich suckte sich L. durck eine Verbindung mit dem welfischen Hause zu stärken, indem er seine elfjäbrige Tocbter Gertrud, die ein- zige Erbin der suplinburg., nordheim. und alt- braunschw. Allodialgütcr
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0726, Meer Öffnen
man zunächst vou Diatomeen und den winzigen Formen, die das Plankton (s. d.) bilden helfen, absieht, an die unmittel- bare Nähe des Landes, sei es unfern der Küsten oder oberhalb der Untiefen gebunden. Außer jenen win- zigen Formen giebt es keine
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0812, von Meßkännchen bis Meßmaschine Öffnen
der Gründung des ersten Vuchhändlervereins 1765, hg. von Schwetschke (Halle 1850; Bd. 2, 1766- 1846, ebd. 1877); Kirchhoff, Die Anfänge des Leip- ziger M. (im "Archiv für Gefchichte des deutschen Buchhandels", Bd. 7, Lpz. 1882). Meßkeil, ein ans Glas
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0964, von Mohammed (Chalifen) bis Mohl (Hugo von) Öffnen
von der Atlantic-Pacific-Bahn, fendet kein Wasser nach dem Meere; der Mohavcfluß verliert sich in einem sal- zigen Sumpfe. Durch artesische Brunnen und Be Wässerungskanäle sind aber beträcktlicke landwirt schaftliche Erfolge erzielt worden. Mohawk
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0020, von Moscatello bis Moschin Öffnen
nach Leipzig über, um vereint mit Mendelssohn dem Konservatorium da- selbst vorzustehen. Er starb 10. März 1870 zu Leip- zig. M.'Kompositionen, gleich trefflich durch Erfin- dung wie durch solide und kunstreiche Ausführung, gehören mit denen
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0048, von Mugan bis Muharrem Öffnen
in der Amtshauptmannschaft Oschatz der sächs. Kreishauptmannschaft Leipzig, an der Döllnitz und den Nebenlinien Döbeln-M.(19F und Nerchau-Trebsen-Oschatz der Sächs. Staats- bahnen, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Leip- zig), hatte 1890: 2520,1895: 2654
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0216, von Nazareth bis Neapel (Provinz) Öffnen
.) über der ein- zigen Quelle N.s, bei der Maria mit dem Jesuskinde sicherlich oft Wasser geschöpft hat, steht jetzt die griech.-orthodoxe Kirche (schon im 8. Jahrh, er- wähnt). Sowohl in ihr als auch in der Kirche des Franziskanerklosters
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0457, von Nostitz (Aug. Ludw. Ferd., Graf von) bis Notabeln Öffnen
Nepomuk abstammt. Dieser, geb. 24. März 1768, ward 1796 Oberst, 1800 General- major, 1809 Feldmarschalllieutenant und beteiligte sich an allen Feldzügen seiner Zeit. Bei Aspern kommandierte er eine Infanteriebrigade, bei Leip- zig einen Teil
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0634, von Organisch bis Organische Radikale Öffnen
. F. vgl. die betreffenden Kapitel in Vöckmann, Chemisch-technische Unter- suchungsmethoden (ebd. 1893), und in Post, Che- misch-technische Analyse (2. Aufl., Braunschw. 1891). Organische Radikale, gewisse, nur einen ein- zigen Kohlenstoffkern
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0789, von Ouvirandra fenestralis bis Overbeck (Friedr.) Öffnen
, studierte in Leip- zig und Göttingen, habilitierte sich 1864 in Jena mit der Schrift "Hua63ti0numllipp0ixt6Nru.n18p6- cimtm", wurde 1870 außerord. und 1871 ord. Pro- fessor in Basel. Er schrieb u. a.: "über Entstehung und Recht einer rein histor
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0872, von Pappelpomade bis Pappus Öffnen
mit einer vernichtenden Niederlage endete. P. entsetzte hierauf das von Baner belagerte Magdeburg und focht mit Glück am Niedcrrhein und in Westfalen. Nach Tilly5 Tode mit Wallenstein vereinigt, half er ihm Leip- zig erobern. Er war auf dem Wege