Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Cerro de Pasco hat nach 0 Millisekunden 19 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0903, von Cerrito bis Certifikat Öffnen
von der Bühne zurück. Cerro (span.), Hügel, Berg, daher oft mit Namen von Bergen, Pässen etc. verbunden. Cerro Alzul (spr. sserro asul), Hafenort in Peru, s. Canete. Cerro Blanco, s. Cayambe. Cerro de Pasco (spr. sserro), Hauptstadt des Departements
68% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0058, von Cerro bis Certifikat Öffnen
, Mittel- und Südamerika oft mit Namen von Bergen und Pässen verbunden. Cerro Azul , Hafen von Cañete (s. d.) in Peru. Cerroblanco , Vulkan, s. Cayambe . Cerro de Pasco , Hauptstadt des peruan
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0457e, Amerikanische Völker Öffnen
. Pahni. 14. Mandaner. 15. Apatsche. 16. Pueblo. 17. Mexikanischer Indianer. 18. Maypure vom Orinoko. 19. Omagua aus Westbrasilien. 20, 21. Botokuden (Mann und Frau). 22, 23. Tikuna (Mann und Frau). 24. Miranha (Frau). 25. Peruaner vom Cerro de
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0117, Geographie: Australien Öffnen
Ayacucho Cajamarca Cuzco Huancavelica Huaylas Junin Cerro de Pasco Huanuco Pasco, s. Cerro de Pasco Tarma Libertad Trujillo 2) Lima, 1) Dep. Callao Lima, 2) Stadt Moquegua Arica Iquique Tacna
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0889, Peru (Industrie und Handel) Öffnen
angelegten Fabriken sind aus Mangel an Arbeiten immer wieder eingegangen. Von Bedeutung ist aber noch der Bergbau, namentlich der Silberbergbau von Cerro de Pasco. Das Silber kommt teils gediegen und oft in großen Massen vor, teils als Pacoserze
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0319, von Junikäfer bis Junius, Briefe des Öffnen
; sie leben von Landbau und Viehzucht, zu nicht geringem Teil auch vom Bergbau, da das Land den reichsten aller Minendistrikte Perus, den Cerro de Pasco, umfaßt. Cerro de Pasco (s. d.) ist Hauptstadt. Der Ort J. (früher Los Reyes) liegt in der Nähe des
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0509, Cordilleren Öffnen
Küftencordillere begleitet. Die Vinnencordillere hingegen zeigt kegel- förmige Spitzen und einen ungemein schroffen Abfall zum östl. Tieflande. Vom Cerro de Pasco an nörd- lich werden die C. durch die Längenthäler des obern Maranon und des Huallaga
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0933, von Paschhandel bis Pasilalie, Pasilingua, Pasilogie Öffnen
(im Russischen geschrieben pošël, von po-iti, gehen), geh'! marsch fort! packe dich! Paschtu, andere Schreibung für Puschtu, s. Pachtu. Pasco, s. Cerro de Pasco. Pas de Calais (spr. pa kaläh), die schmalste Stelle des Kanals (s. d.). Pas de
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0751, von Pasch bis Pas de Calais Öffnen
von Handelsstädten erhalten. Pascholl (russ.), vorwärts! Paschtu (Puschtu), einheimischer Name für die Sprache der Afghanen (s. Afghanistan, S. 144). Pasco, s. Cerro de Pasco. Pas de Calais (spr. pa d'kaläh, engl. Strait of Dover), die nach
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0385, von Hradec Králové bis Huaxteca Öffnen
Nebenfluh des Amazonenstroms auf der rechten Seite, entspringt am Cerro de Pasco in 10° südl. Vr. und mündet, 1500 m breit, etwa 100 km unterhalb des Pastaza unfern des Dorfes Laguna. Vom Pongo bis zur Mündung ist er für Dampfer ahrbar
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0748, von Hrtg, Htg. bis Huangho Öffnen
. Huallaga (spr. ualjaga), rechter Zufluß des Marañon im östlichen Peru, entspringt unter 11° südl. Br. nahe dem Cerro de Pasco aus dem Chiquiacabosee (4300 m ü. M.) und fließt, dem obern Marañon parallel, in einem Längenthal der Andes von S. nach N
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0301, von Poutroie, La bis Pozuzo Öffnen
, im Departement Junin (Peru), östlich von Cerro de Pasco, wo eine 1859 gegründete deutsche Kolonie,
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0971, Silber (Geschichtliches, Gesamtproduktion) Öffnen
die Silberproduktion durch die Entdeckung Amerikas, nachdem Cortez in Mexiko eingedrungen war; 30 oder 40 Jahre später waren dort die Gruben in vollem Gang, und auch Peru lieferte alsbald viel Gold und S., besonders seit 1545 die berühmten Gruben von Cerro de Potosi
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0499, von Amazonen (Papageien) bis Amazonenstrom Öffnen
und Columbia u. s. w.) Er entspringt in Peru unter 10° 30' südl. Br., etwa 230 km im NO. von Lima, aus dem See von Lauricocha, auf dem zwischen der West- und Ostcordillere ausgebreiteten, 4300 m hohen Plateau am Nordabfall des Cerro de Pasco
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0564, von Mansfelder Seekreis bis Mantegazza Öffnen
.: " Illustrations of the geology of Sussex " (mit 21 Tafeln, Lond. 1826), " The wonders of geology " (7. Aufl., ebd. 1858). Mantaro , Oberlauf des westl. Quellflusses des Ucayali (s. d.), entspringt am Westfuße des Cerro de Pasco in Peru unter 11° südl. Br
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 1006, von Jün-ho bis Junius (Briefe des) Öffnen
ee von Chinchaycocha, das durch den Sieg Bolivars (6. Aug. 1824) bekannt ist. Hauptstadt ist Cerro de Pasco (s. d.). Junĭor (lat., abgekürzt jun. ), der Jüngere, besonders als Zusatz zu dem Namen einer Person, die von einer ältern
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 1052, Peru (Republik) Öffnen
nur teilweise hierher gehörigen Titicacasee hat P. noch eine Menge Seen ( lagunas ), besonders auf den Gebirgen, wie den Lauricocha, aus dem der Amazonas entspringt, den Chinchaycocha bei Cerro de Pasco, den Urcossee bei Cuzco
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 1053, Peru (Republik) Öffnen
der einst blühende Bergbau hat abgenommen, hebt sich aber wieder durch Beteiligung ausländischen Kapitals. Am bedeutendsten ist der Silberbergbau von Cerro de Pasco (s. d.), ferner bei Castrovireina und bei Recuay
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0529, Silber Öffnen
, die reichen Funde selten sind und man im allgemeinen nur arme Erze, aber ganze Gebirge voll, zur Verfügung hat. Die alten reichen Schatzkammern, die sprüchwörtlich gewordnen Werke von Potosi in Bolivien, Cerro de Pasco in Peru u. a. sind allerdings