Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach jannina hat nach 0 Millisekunden 29 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Joannina'?

Rang Fundstelle
3% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0317, von Albacete bis Albanesen Öffnen
(Südrumänen, Zinzaren), in Macedonien. Wegen des Mangels genauer statist. Mitteilungen über die Provinzen des Ottomanischen Reichs ist es unmöglich, die Zahl der A. genau zu bestimmen. In Südalbanien, welches das Wilajet Jannina mit den vier
3% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0321, Albano Öffnen
319 Albano Gebirge finden sich große beckenförmige Hochebenen eingesenkt, die zum Teil beträchtliche Binnenseen einschließen (die von Skutari, Ochrida, Kastoria, Jannina u. a. m.), durch ihre Fruchtbarkeit eine dichtere Bevölkerung ernähren
3% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0214, von Epische Poesie bis Episemon Öffnen
von E. (abgesehen von der Gewaltherrschaft des Ali Pascha von Jannina 1788‒1821). Nur ein kleiner Landstrich östlich vom Artafluß kam 1881 an Griechenland. Berühmt ist der wilde und schwer zugängliche Bergdistrikt Suli oder Suliasi (oberhalb
3% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0678, Osmanisches Reich (Verfassung und Verwaltung) Öffnen
Argyrokastron 3 500 150 Saloniki 35 450 1200 Liaskowik 2 400 100 Skutari 8 800 160 Jannina 5 200 175 Durazzo (Drač) 2 900 65 Préveza 1 600 50 Skutari 11 700 225 Jannina 18 200 650 Für die asiat. Türkei berechnet neuerdings Cuinet: Zahl der Ein
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0320, von Albani bis Albanien Öffnen
des Osmanischen Reichs, mit Ausnahme eines Landstrichs südöstlich vom Artafluß, der 1881 an Griechenland abgetreten wurde, und zwar die Wilajets Jannina, Monastir, Skutari und zum Teil Kosovo, und grenzt im N. an Montenegro und das von Österreich
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0402, von Alhambra bis Ali (Pascha) Öffnen
konzentrisch zum eigentlichen Teilkreis bewegt. Alhucēmas , s. Presidios . Ali , Pascha von Jannina, genannt Tepedelenli, wurde 1741 als Sohn eines albanes. Häuptlings zu Tepeleni im südl. Albanien geboren. Nach der Besiegung Selim Paschas
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0403, von Ali (Chalif) bis Alicante Öffnen
401 Ali (Chalif) - Alicante l. Febr. 1822 zur Übergabe seiner Citadelle im See von Jannina gezwungen und trotz der ihm in der Kapitulation gemachten Zusage 5. Febr. enthauptet. A. gehörte zu den wenigen Türken seiner Zeit, welche die Macht
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0869, von Argyrodit bis Arianer und Arianischer Streit Öffnen
. Argyrokastron, das alte Argyrion, Stadt im türk. Wilajet Jannina in Unteralbanien, nördlich von Delvino, auf drei felsigen, durch Schluchten getrennten Vorsprüngen des Keraunischen Gebirges, ist Sitz eines griech. Konsuls, hat 6000 E., Ruinen einer Citadelle
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0892, von Armatur bis Armbrust Öffnen
890 Armatur - Armbrust Den Höhepunkt erreichten die Kämpfe der A. unter Ali Pascha von Jannina, als einige sich anschickten, die Serben bei ihrem Aufstande zu unterstützen. Ali zwang sie zur Unterwerfung; sie beteiligten sich dann unter seiner
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0945, von Arta (Ortschaft) bis Artaxerxes Öffnen
Besitz der Serben, dann der Albanesen. Anfang des 15. Jahrh. wurde es von Karl I. Tocco von Santa Maura, 1449 von den Türken erobert. 1790 wurde A., das bis ins 18. Jahrh. eine blühende Handelsstadt blieb, von der Pforte an Ali Pascha von Jannina
2% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0212, von Avis bis Avlona Öffnen
gesäumt. Avlōna oder Awlona (ital. Valona oder Vallona, albanes. Wljones), Seestadt im türk. Wilajet Jannina, Sandschak Berat, in Unteralbanien, Station der Lloyddampfer, an dem zum Adriatischen Meere gehörigen Golf von A., den im S. und SW
2% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0742, von Berapp bis Beratene Kinder Öffnen
Jannina in Unteralbanien, am Osum, romantisch zwischen Oliven- und Weinpflanzungen gelegen, hat 12 000 E., darunter ein Drittel Griechen; dabei ein verfallenes türk. Kastell. Beratene Kinder, in manchen Rechten Bezeichnung derjenigen Kinder
2% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0318, Griechenland (Bevölkerung. Landwirtschaft) Öffnen
auf Euböa und die Nebeninseln, 4052 qkm auf die übrigen zu G. gehörigen Inseln des Ägäischen Meers und 2304 qkm auf die Ionischen Inseln kommen. G. grenzt im N. an die Wilajets Jannina und Saloniki der europ. Türkei, wird im O., S. und W
2% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0335, Griechenland (Geschichte 1503-1832) Öffnen
zwischen Rußland und der Pforte ausgebrochenen Kriege wurden die Sulioten und Chimarioten in Epirus, die ohnedies mit Ali Pascha von Jannina in einen Kampf verwickelt waren, von russ. Sendungen gegen die Türken aufgewiegelt. Von den Russen
2% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0343, Griechenland (Geschichte 1832 bis zur Gegenwart) Öffnen
) und Kalamas künftig die nördl. Grenze G.s bilden und die Städte Larissa und Jannina mit G. vereinigt werden sollten, jedoch sollte dieser Beschluß vom Kongreß der Pforte nicht als Friedensbedingung diktiert, sondern seine Ausführung ih r nur
2% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0674, von Ionische Naturphilosophie bis Ipecacuanha Öffnen
. des Peloponnes u nd den Golf von Arta zwischen Griechenland und dem türk. Wilajet Jannina. Ionische Tonart , s. Kirchentöne . Ionten , s. Elektrolyse . I. O. O. F. , Abkürzung für Independent Order of Odd Fellow (s
2% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0852, von Janhagel bis Janitscharen Öffnen
. 1875–78). – Vgl. Piedagnel, Jules J. 1804–74 (Par. 1874; 2. Aufl. 1877). Janina , s. Jannina . Janisch , Antonie, Schauspielerin, geb. 1850 in Wien, debütierte 1867 im Burgtheater daselbst und kam darauf an das Wallner-Theater
2% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0037, von Kaktusgeorgine bis Kalamazoo Öffnen
von leidenschaftlich bewegtem Charakter im raschen Zweivierteltakt, der bis 1830 auch in Deutschland getanzt wurde. Kalămas , bei den Alten Thyamis , Fluß in Albanien, entspringt nordwestlich von Jannina und mündet Korfu gegenüber ins Ionische Meer
2% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0132, von Karaffe bis Kara-Kirgisen Öffnen
. Karäer . Karaïskákis , Georg, neugriech. Freiheitskämpfer, geb. 1782 zu Skulikaria in der Provinz Arta, diente zuerst als Söldner unter Ali Pascha von Jannina, ging aber in dem letzten Kriege zwischen Ali und der Pforte zu den Türken über
2% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0490, von Koldewey bis Kolibri Öffnen
. Skandinavien . Koleoptēren , s. Käfer . Kolettis , Johannes, neugriech. Staatsmann, geb. 1788 zu Syrrako in Epirus, studierte in Italien Medizin und wurde späterhin Arzt am Hofe des Ali Pascha von Jannina. Frühzeitig in die Hetärie (s. d
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0485, von Mahlzwang bis Mahmud II. Öffnen
von Jannina; indessen war dem Sultan bereits in dem für seine Freiheit kämpfenden Griechenland (s. d., Geschichte) ein weit gefährlicherer Feind erstanden. Die Niederlagen seiner Armeen in Livadien und Morea beschleunigten die Ausführung einer längst
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0855, von Mezö Kövesd bis Mi Öffnen
im türk. Wilajet Jannina, am Fuß des Zygóspasses (s. Lakmon ) und an den Quellen des Arachthos gelegen, 1150 m ü.d.M., zählt etwa 6000 E., die vielfach ins Ausland wandern. M. ist Hauptort der Zinzaren (s. Rumänien ), die das Pindosgebirge
2% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0680, Osmanisches Reich (Heerwesen) Öffnen
von Kreta und Hedschas erreicht worden. Der 3. Ordubezirk gliedert sich nun in 4 Divisionen: 1) Jannina, 2) Skutari am See, 3) Üsküp, 4) Saloniki. Die 2 neuen Divisionen erhielten die Nr. 16 und 17; die selbständige
2% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0685, Osmanisches Reich (Geschichte) Öffnen
Ali (s. d.) Pascha von Jannina wieder zu unterwerfen. Bedeutsamer war die Erhebung der Griechen im J. 1821 (s. Griechenland, Geschichte ), gegen die Mahmud nach mehrern vergeblichen Feldzügen seinen mächtigsten Vasallen, Mehemed Ali (s. d
2% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0427, von Strategische Grenze bis Stratford de Redcliffe Öffnen
, byzant. Feldherr, schlug Okt. 1259 Michael II. Angelos von Epirus in der Ebene von Pelagonia, eroberte dann Arta und Jannina, wurde aber bei Trikoryphos geschlagen und gefangen genommen. Bald wieder freigelassen, wurde S. mit dem Oberbefehl
2% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0502, von Sulfoxysmus bis Sułkowski Öffnen
ihrer gegen die Pforte bediente. 1790‒92 fehdeten sie mit Glück gegen Ali Pascha von Jannina. Erst 1800 wagte Ali Pascha einen neuen Angriff. Obwohl er aber unter den Suliotenführern in Georg Botzaris einen Verräter gefunden hatte, vermochte er doch
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0808, von Wladislaw I. (König von Ungarn) bis Woche Öffnen
(s. d.) wird W. in Zukunft eine der bedeutsamsten Städte Ostasiens sein. Wladyka, s. Wladika. Wlassics, Julius, ungar. Staatsmann, s. Bd. 17. Wljones, albanes. Name der Stadt Avlona (s. d.) im türk. Wilajet Jannina. Wlozlawsk. 1) Kreis
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0363, von Visp (Bezirk und Marktflecken) bis Vitellius Öffnen
, Fluß im südl. Macedonien, in den türk. Wilajets Jannina und Saloniki, entsteht aus zwei Quellarmen, von denen der westliche auf dem Ostabhange des Grammosgebirges (Boion, Boius Mons) entspringt, während der östliche dem See von Kastoria entfließt
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0367, von Viviers bis Vjosa Öffnen
, im Altertum Aoos oder Auas, Fluß im südl. Albanien (Epirus), im türk. Wilajet Jannina, entspringt nahe den Quellen des Peneios und Arta, am Gebirgsknoten von Mezovon (Lakmon), fließt westnordwestlich, berührt