Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Oxymel hat nach 0 Millisekunden 6 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0582, von Oxyde bis Ozeanien Öffnen
der Eroberung des Peloponnes mit den Ätoliern Elis. Oxymel (Sauerhonig); O. simplex, ein Gemisch von 1 Teil verdünnter Essigsäure mit 40 Teilen gereinigtem Honig, welches als Arzneimittel benutzt wird. 1 Teil Colchicumessig oder Meerzwiebelessig, mit 2
3% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0111, Radices. Wurzeln Öffnen
, Scillitin etc. Anwendung. Als Brechmittel bei Kindern (Oxymel scillae), ferner als harntreibendes Mittel bei Wassersucht etc. Wirkt drastisch, in grossen Gaben giftig. Die frische Wurzel, aber nur diese, gilt als ein ausgezeichnetes Gift für Ratten
2% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0286, Pharmacie Öffnen
. Pomeranzenblütenwasser Oxymel Pappelsalbe Paraguay-Roux Pechpflaster Perles d'éther Pfeilgift Pflanzenpapier, s. Englisches Pflaster Philosophenöl Phosphorliniment Phosphoröl Pomeranzenblütenwasser Potio Riveri Prestonsalz
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0343, von Sauerach bis Sauerstoff Öffnen
. Cyperaceen. Sauerhonig, s. Oxymel. Sauerklee, Pflanzengattung, s. Oxalis. Sauerkleegewächse, s. Oxalideen. Sauerkleesalz, s. Oxalsäuresalze. Sauerkleesäure, s. Oxalsäure. Sauerkraut, s. Kohl. Sauerland, der südliche Teil der Provinz
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0798, von Oxydieren bis Oeynhausen Öffnen
. Mit dem Dreiäugigen war Zeus gemeint, dessen uraltes barbarisches Götzenbild m Argos ein drittes Auge auf der Stirn batte. Oxymel, Sauer Honig, pharmaceutische Prä- parate, bestehend aus mit Pstanzenessig vermischtem und verdampftem gereinigtem
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0125, von Urgewicht bis Urheberrecht Öffnen
: Acetum Scillae (Meerzwiebelessig, s. d.), Bulbus Scillae (Meerzwiebel), Extractum Scillae (Meerzwiebelextrakt), Oxymel Scillae (Meerzwiebelhonig, s. d.) und Tinctura Scillae (Meerzwiebeltinktur). In größerer Gabe und im frischen Zustande wirkt