Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Chanskaja Stawka hat nach 0 Millisekunden 3 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
4% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0716, von Bukejewsche Horde bis Bukowina Öffnen
oder Hä usern zu. Beständige Ansiedelungen giebt es nur wenige, darunter der Hauptort Chanskaja Stawka (s. d.). Die Einwanderung erfolgte 1801 unter Leitung des Chans Bukej (gest. 1815) von der Kleinen Horde, der wegen Streitigkeiten um
4% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0098, von Changeconto bis Chantal Öffnen
(s. d.). Chanskäja Stawka (d. h. das Zelt oder das Lager des Chans), Centralpunkt der Kirgisen der Innern oder Bukejewschm Horde (s. d.), wurde 1826 von Dschangin Chan begründet und ist infolge der wichtigen Jahrmärkte zu einer beständigen
4% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0116, von Rydquist bis Ryswijk Öffnen
oder Vukejewschen Horde, beginnt bei Chanskaja Stawka und dehnt sich nach O. und SO. auf 160 Kni Länge und 25-45 km Breite aus. Er ist bedeckt mit 2 bis 12 m hohen Sand- hügeln in Form abgestumpfter Kegel, zwischen denen sich tiefe und breite Thäler