Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Kublai hat nach 1 Millisekunden 14 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0274, von Kubischer Salpeter bis Küche Öffnen
. Uncialbuchstaben. Kublai (Chubilai), Chan, Kaiser der Mongolen und Gründer der mongolischen Dynastie Yüen in China, geb. 1214, Enkel Temudschins, drang 1250 erobernd in China ein und folgte 1259 seinem Bruder Mangu als Großchan. In langen Kämpfen
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0037, Geschichte: Asiatische Reiche Öffnen
Hulagu Ilchan Kaptschak, s. Kiptschak Kiptschak Kublai Sarai Tamerlan, s. Timur Tatarei Timur Tibet Turkestan Verschiedene Völker. Avaren Hunnen
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0017, China (Geschichte bis zum 19. Jahrhundert; Verhältnis Chinas zu Europa) Öffnen
17 China (Geschichte bis zum 19. Jahrhundert; Verhältnis Chinas zu Europa). und Nordosten von C., und die Dynastie Sung, die sie allmählich weiter gegen Süden drängten. Schon 1260 war Kublai faktisch der Herrscher von C.; von 1280 datieren
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0164, Japan (Geschichte) Öffnen
der entartete Buddhismus seine größte Macht. Von den zwölf Shukken haben sich einige ausgezeichnet, aber die Ehre der Familie nicht zu retten vermocht. Das wichtigste Ereignis in dieser langen Periode ist die Invasion der Mongolen unter Kublai Chan
1% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0747, Mongolei Öffnen
Brüdern Hulagu und Kublai, das Reich bedeutend erweiterte; er selbst eroberte China, Tibet und verschiedene an Indien grenzende Landschaften; Hulagu erstürmte 1258 Bagdad und machte sich die seldschukkischen Sultane von Ikonion zinsbar. Das große
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0781, von Kubisch bis Küchenmeister Öffnen
Pulver, s. Würfelpulver. Kubitzer Bodden, s. Bodden. Kublai, richtig mongol. Chubilai, Enkel Dschingis-Chans von dessen viertsm Sohn Tului, geb. 1215, vierter Groß-Chan der Mongolen von 1260 bis 1294, Begründer der mongol. (Jüan-) Dynastie
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0531, Anam Öffnen
Titel Kung Vang ("Könige zweiten Ranges") führten und von China als solche anerkannt wurden, und verfiel in Anarchie. Die drei abenteuerlichen Feldzüge (1280-87) des Mongolenkaisers Kublai Chan gegen Tongking endeten mit einem für dieses günstigen
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0757, Erdkunde (Zeitalter der Entdeckungen) Öffnen
auf, begleitet von Marco, Niccolòs Sohn, und kamen erst 1295 nach Venedig zurück. Die drei Polo wanderten also 24 Jahre im Morgenland; 17 Jahre davon stand Marco im Dienst Kublai-Chans, und drei Jahre dauerte seine Rückreise aus China nach Europa. Turkistan
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0201, von Polnisch-Krone bis Poltawa Öffnen
Maffeo P., Kaufleute von Venedig, auf deren zweiter Reise zu dem Tatarenchan Kublai, der sie aufgefordert hatte, ihm beim Papste die Zusendung einiger christlicher Missionäre auszuwirken. Der junge Marco P. erwarb sich Kublais Wohlwollen und ward
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0870, von Chinese bis Clarence, Port Öffnen
Chubilai, Kublai Chubilchane, Lamaismus lHuotiillaU, Peru 884,2 Chucuito, Laguna de, Titicacasec CKuelche (Volk), Patagonien 769,2 Chulah ChaumKl'ow,Familienorden Chünkiar, Hünkiar Chuquibamoa, Arequipa Chur (pers. Ort), Niabanal Clurch
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0917, von Kreuztrichter bis Kunduk Öffnen
. 30,2 Kuan, China 14,1 Kuanhoä, Chinesische Spracheu.Litt.27,2 Kuara (Iohannisbrotkern), Karat Kuara (abessin. Landschaft), Amsiara Kubaschan, Kutschen Kubdär, Bärenfelle Kübbet Dagh, Ätrel Kubilai (Chubilai), Kublai Küoler
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0030, Birma Öffnen
durch die mongol. Einfälle 1284 (zur Zeit Kublai-Chans) gestürzt; später war das Reich oft eine Beute der Schan-Fürsten. Anfang des 16. Jahrh. gelangte der birman. Fürst von Taung-gu (nordöstlich Pegu) zur Herrschaft. Fortwährende Kriege, besonders gegen Pegu
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0959, von Fondsbörse bis Fonseca Öffnen
in eine nördl. und eine südl. Halste geteilt wird. Die erstere stammt vom Kaiser Kublai-Chan der mongol. Dynastie Jüan her. Fonseca, G 0 lfv o'n, Bucht des Stillen Oceans in Ecntralamerika, von Nicaragua, Honduras und Salvador begrenzt
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0582, von Marcinelle bis Marco Polo Öffnen
seines Bruders Maffeo eine Reise zum Großchan der Mongolen, Chubilai (Kublai), gemacht, war dort wohlwollend empfangen, viele Jahre geblieben und 1269 nach Italien zurückgekehrt, um dem Wunsche des Chans gemäß den Papst um