Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Mahal. hat nach 1 Millisekunden 11 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Tafeln: Seite 0582a, Tadsch Mahal. Öffnen
582a Tadsch Mahal. Tadsch Mahal.
1% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0226, Islamitische Kunst Öffnen
und der Minarets sind für die ägyptische Art bezeichnend. Tadsch-Mahal bei Agra. Die indische Abart zeigt Tadsch Mahal bei Agra, ein Grabmal, das der Kaiser (Schah) Dschehan (1605-28) für sich und seine Gemahlin errichtete, und das den indisch
0% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0222, Islamitische Kunst Öffnen
. Durch Bemalung und Vergoldung wird der seltsame Eindruck noch verstärkt. ^[Abb.: Fig. 226. Tadsch-Mahal bei Agra. (Nach Schlagintweit: Indien.)]
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Tafeln: Seite 1065, Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum fünfzehnten Bande. Öffnen
574 Tadsch=Mahal 582 Schabrackentapir (Chromotafel) 614 Tauben (Chromotafel) 632 Telephon und Telephonanlagen 678 Temperaturverteilung auf der Erde (Karte) 694 Terebinthinen 707 Terrainzeichnung (Karte) 716 Theater I. II. 748
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0098, von Mahenge bis Mahl- und Schlachtsteuer Öffnen
darbrachte, insbesondere für das Angeld, welches in manchen Gegenden der Verlobten gegeben wird; auch s. v. w. Brautschatz, Hochzeitsgut. Mahlstatt (Mahlplatz, v. altd. mahal, "Gerichtsversammlung"), bei den alten Deutschen s. v. w
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0957, von Derbend bis Derby (Grafschaft und Stadt) Öffnen
, besteht aus der Stadt D. und dem Ulusschen Mahal (Bezirk) und hat 283 ykm, 17000 E., Acker- und Obstbau. - 2) D., bei den Arabern Bab el-abwab (Haupt- thor) und Vab el-kadid (Eisernes Thor), welchem letztern auch die türk. Benennung Demir-kapu
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0534, von Gudschrati bis Guerche-de-Bretagne Öffnen
stehen die zahlreichen mahrattischen Vasallenstaaten, unter denen Baroda (s. d.) der mächtigste ist. Die Provinz zerfällt in die 5 Distrikte Surat, Bha- rotsch, Kaira, Pantsch Mahals und Ahmedabad. - 2) Distrikt im Pandschab, östlichster Teil der Di
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0484, von Mahlmühle bis Mahlzeiten Öffnen
(von dem althochdeutschen mahal, Versammlung, Vertrag), Gerichts- und Versammlungsstätte der alten Germanen. Sie befanden sich nur im Freien, im Wald, unter offenem Himmel, unter einem Baume, auf einer Anhöhe. Ein Stein war meist der Stuhl des Richters
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0584, von Tacna bis Tadsch Öffnen
ebenfalls als Malerinnen ausgezeichnet. Tadmor (Thadmor), alte Stadt in Syrien, s. Palmyra. Tadorna vulpanser, s. Brandgans. Tadsch (d.i. Krone) oder T. Mahal (d. i. Kronpalast, soviel wie schönster Palast), ein bei Agra in Vorderindien
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0585, von Tadschik bis Tafelgelder Öffnen
583 Tadschik – Tafelgelder und seiner Gemahlin Ardschmand Banu Begam (genannt Mumtás-e Mahal, d.i. Auserwählte des Palastes); letzterer zu Ehren wurde der T. 1629–48
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0639, von Werdt bis Werft Öffnen
entwarf, mit der Präcision, aber auch mit der Seelenlosigkeit der Photographie wirken. Die Tretjakowsche Galerie in Moskau enthält eine große Kollektion von seinen indischen (Tadsch Mahal) und chiwaischen Bildern sowie die meisten seiner bekannten