Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Mold hat nach 0 Millisekunden 22 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0717, von Mold bis Moldau Öffnen
717 Mold - Moldau. sitzen ein großes Reproduktionsvermögen. Sie finden sich fast ausschließlich in den nördlichen gemäßigten Regionen. Zu den Erdmolchen gehört der Feuersalamander (Salamandra maculata Laur., s. Tafel "Schwanzlurche"), 12-17 cm
70% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0719, von Moldautein bis Molé Öffnen
Schloß, Bierbrauerei, Schiffbau, Holz- und Getreidehandel und (1880) 4417 Einw. Molde, alter Ausdruck für Staub, Erde; daher Moldwerf, Maulwurf; Moldwolf, Maulwurfsgrille; Moldwurm, Molch. Molde, Seestadt im norweg. Amt Romsdal, am Moldefjord
60% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0971, von Moldautein bis Mole Öffnen
, durchfließt in südöstl. Richtung die Vorketten dieses Gebirges, tritt in die Moldau ein und mündet bei der Stadt Roman. Moldawīt, Glasmasse, s. Obsidian. Molde, Stadt im norweg. Amt Romsdal, in Herrlicher Lage am Moldefjord, Centralpunkt des
40% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0969, von Mola di Bari bis Moldau (Fluß) Öffnen
.) in seinen: ausgebildeten (Amblystoma-) Zustande. Die andere Gruppe, die unsere sämtlichen einheimischen M. umfaßt, ist die der Mecodonta (s. d.). Mōld, Hauptstadt der Grafschaft Flint im engl. Fürstentum Wales, am Deezufluß Alyn, hat (1891) 4457 E
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0081, Geographie: Großbritannien (Wales. Schottland) Öffnen
1) Britanniabrücke Conway 1) Penrhyn Castle Pwllheli Ynyscynhaiarn Denbigh Llandudno Llangollen Ruabon Ruthin Wrexham Flint Hawarden Holywell Mold Rhuddlan Saint Asaph Glamorgan Aberavon Cardiff Dowlais
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0909, von Flint bis Flittersand Öffnen
Galmei und die beste Art von Zinkblende. Außerdem treibt man Baumwollspinnerei, Töpferei und Seesalzbereitung. Die Hauptstadt ist jetzt Mold (s. d.). Wichtig sind auch St. Asaph und Rhyl (s. d.). F. hat einen Abgeordneten im Parlament
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0995, von Björnson bis Blaas Öffnen
. Dez. 1832 zu Kvikne in Österdalen, in öder, großartiger Gebirgsgegend, als der Sohn eines Pfarrers, der später nach Romsdal versetzt wurde, erhielt seine Schulbildung auf der Schule zu Molde und bezog 1852 die Universität Christiania, wo er bereits
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0098, von D'Ovidio bis Downs Öffnen
. Auf der unbewohnten Höhe stehen vier Alpenherbergen: Fogstuen, Hjärkin, Kongsvold und Drivstuen; zwischen der zweiten und dritten erreicht die Straße die größte Höhe (1050 m). Weiter westlich ist die Straße von Christiania nach Molde, wo
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0155, von Drömling bis Drontheim Öffnen
zerrissen, und die zahllosen Schären treten kahl und nackt aus den Wellen hervor. Unter den Fjorden, die tief ins Land einschneiden, sind auszuzeichnen: der Molde- oder Romsdals-, der Thingvold-, der Halse-, Vinje-, Hevne-, Drontheim-, Namsen-, Folden
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0377, von Flintshiresteine bis Flöhe Öffnen
, 32,130 Rinder, 59,884 Schafe und 14,734 Schweine. Der Bergbau (namentlich auf Kohlen und Blei) ist von Bedeutung und beschäftigte 1881: 3315 Menschen, dagegen ist die Industrie von untergeordnetem Wert. Hauptstadt ist Mold. Flintshiresteine, s
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0251, Norwegen (Verwaltung, Rechtspflege, Finanzen, Heerwesen) Öffnen
in Christiania das wichtigste ist und die Hospitäler für die Aussätzigen (deren es über 2000 in N., besonders im mittlern Teil, gibt) in Bergen, Molde und Drontheim eine besondere Erwähnung verdienen, werden teils vom Staate, teils von den Gemeinden
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0952, von Rommel bis Romsey Öffnen
(267,1 QM.) mit (1876) 117,220 Einw. Hauptorte sind Christianssund und Molde. Romsey (spr. rommsí), alte Stadt in Hampshire (England), am Test, 10 km nordwestlich von South-^[folgende Seite]
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0068, von Bjelowjesher Heide bis Björnson Öffnen
sein Vater Pfarrer war, besuchte die Mittel- und Realschule zu Molde und seit 1852 die Universität zu Kristiania, wo er die litterar. Thätigkeit mit Recensionen und feuilletonistischen Skizzen begann. Nachdem er 1857-59 als Theaterdirektor in Bergen
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0082, von Chalifat bis Chalkis Öffnen
sekundäres Erzeugnis auf Kupferlagerstätten, z.B. bei Goslar, Herrengrund, Mold ova im Banat, wo er hauptsächlich durch Oxydation von Kupferkies entstanden ist. Chalkēen , griech. Fest, s
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0532, von Gubernium bis Gudin Öffnen
), Am Ostseestrand (1887), Land in Sicht (1888), Ostsecfischer (1890), Sommertag auf Rügen (1891), Molde am Romsdal- fjord, Wikingerschiffe im Sognefjord (letzteres 1893 vom preuß. Staat angekauft). Guden-Aa, Dänemarks größter Fluh, entspringt im nördl
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0797, Hannover (Regierungsbezirk, Landkreis, Stadt) Öffnen
Reichs durch Wilhelm I. (5 Bde., 4. Aufl., Münck. 1893). Hannover. 1) Regierungsbezirk der Provinz H., umfaßt das ehemalige Fürstentum Calenberg nnd die Graffchaften Hoya und Diepholz und grenzt im W. an Braunschweig, Waldcck und Lippe-Det- mold
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0890, von La garde meurt bis Lager (militärisch) Öffnen
. Lage, unmittelbare Stadt im Fürstentum Lippe, an der Werre und den Linien Herford-Detmold und L.-Hameln (letztere im Bau) der Preuß. Staats- bahnen, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Det- mold), hat (1890) 4147 evang. E., Post zweiter Klasse
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0202, von Lippe (Fluß) bis Lippe (Fürstentum) Öffnen
Unterschiede voil dem Fürstentum Sckaumburg-Lippe ls. d.) zuweilen Lippe-Tet- mold genannt, ein znm Teutschen Reiche gehöriges Fürstentum, seinem Fläckengehalt nach der 17., seiner Einwobnerzahl nach der IN. Bnndesstaat, bildet, abgesehen von kleinen
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0204, von Lippe (Graf Leopold zur) bis Lippen Öffnen
Entscheidung der Sache würde gemäß jenem Ge- setze vom 24. April 1895 der Thronerbe die Regent- schaft übernehmen. Vgl. Schickedanz, Das Fürstentum Lippe-Det- mold, geographisch-statistisch und geschichtlich (Hil- desh. 1830); Falkmann
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0984, von Romorantin bis Ronaldshay Öffnen
Söndmöre, R. und Nordmöre und hat 3 Städte, Ålesund , Molde , Sitz des Amtmanns, und Kristiansund (s. diese Artikel). Romsey (spr. römmsĕ) , Municipalborough in der engl. Grafschaft Hampshire, links am Küstenfluß Anton oder Teste, an
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0998, von Roseggletscher bis Rosen Öffnen
, Bruder des vorigen, geb. 24. Sept. 1820 zu Det- mold, widmete sich zu Berlin und Leipzig orient. Studien, als deren erste Frucht die "NismentN z>6r8ica" (Berl. 1843) erschienen. Noch in dem- selben Jahre wurde er von der Berliner Akademie behufs
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0245, von Salzthon bis Samaden Öffnen
Gemenge von Thon und Steinsalz. Salzuflen (Salzuffeln), Stadt im Fürsten- tum Lippe, an der Mündung der Bege in die Werre und der Linie Herford-Detmold der Preuß. Staats- bahnen, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Dct- mold), hat (1890)4287 E