Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Otus hat nach 1 Millisekunden 9 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0568, von Ottokar von Steiermark bis Ötzthal Öffnen
von Mexiko, früher bedeutend, mit (1880) 8770 Einw. und Resten altindischer Bauten. Otus, Ohreule, s. Eulen, S. 906. Otway (spr. ottwä), Thomas, engl. Dichter, geb. 3. März 1651 zu Trotton in Sussex, Sohn eines Geistlichen daselbst, erhielt die erste
82% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0411, von Eukolit bis Eulen Öffnen
, die Waldohreule ( Asio otus , Otus vulgaris , Fig. 6) und Zwergohreule gehören; die Käuze ( Ululinae ) ohne Ohrbüschel, mit mehr oder minder vollständigem Schleier, wozu der Waldkauz ( Syrnium aluco Boie , Fig. 5), die Schneeeule
6% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0905a, Eulen Öffnen
0905a ^[Seitenzahl nicht im Original] Eulen. Sumpfeule (Otus brachyotus). 1/3. Steinkauz (Athene noctua). 2/5. Waldkauz (Syrnium aluco). ¼. Uhu (Bubo maximus). 1/6. Schleiereule (Strix flammea). ¼. Sperbereule (Surnia ulula
5% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Tafeln: Seite 0409a, Eulen. Öffnen
0,40–0,48 m. 6. Waldohreule (Otus vulgaris). Länge 0,34 m.
1% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0906, Eulen (Vögel) Öffnen
aus, pflanzt sich auch fort, ist aber sehr schwer zähmbar; man benutzt ihn als Lockvogel auf der Jagd. Die Waldohreule (Ohr-, Horn-, Fuchs-, Ranzeule, Otus verus Cuv.), 35 cm lang, 98 cm breit, schlanker als der Uhu, mit längern Flügeln und Ohrbüscheln, sehr
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0262, Zoologie: Vögel Öffnen
Milan, s. Weihen Milvus Mönchsgeier, s. Geier Nachtvögel, s. Eulen Nisus Nyctea niva, s. Eulen Otus, s. Eulen Pandion Rohrvogel, s. Weihen Rohrweih, s. Weihen Rüttelweih, s. Bussarde Sarcoramphus Scheunenkauz, s. Eulen Schilfweih, s
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0784, von Ottokargrotte bis Ötzthal Öffnen
, war bis 1602 Residenz der Grafen von Nassau-Saar- brücken, ^ohreule. Otus, s. Waldohreule; 0. drack^owg, s. Sumpf- Otway (spr. ottwe), Thomas, engl. Dramatiker, geb. 3. März 1651 zu
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0511, von Sumpfklee bis Sund Öffnen
Pflanzen schädliche Pilze auf ihm in den Töpfen bilden. Nur zum Belegen von Orchideentöpfen darf es frisch verwendet werden. Sumpfofen, s. Kupfer (Gewinnung). Sumpfohreule (Otus brachyotus Boie), eine 36 cm lange, gegen 1 m klafternde Ohreule
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0475, von Waldmüller (Rob.) bis Waldshut Öffnen
und in der Nähe die Spiegelfabrik Lenkenhütte. - Vgl. Lommer, Geschichte der oberpfälz. Grenzstadt W. (2 Bde., Amberg 1888-94). Waldnaab, Fluß, s. Naab. Waldnachtigall, soviel wie Heidelerche, s. Lerche. Waldohreule (Otus vulgaris Flem., s. Tafel