Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Ptah hat nach 0 Millisekunden 21 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0446, von Psychopompos bis Pterocarpus Öffnen
. Hygrometer. Psychrophor (griech.), s. Kühlsonde. Psylla, Blattfloh; Psyllidae (Blattflöhe), Familie aus der Ordnung der Halbflügler, s. Blattflöhe. Psylliodes, s. Erdflöhe. Pt, in der Chemie Zeichen für Platin. Ptah (Phtha), ägypt
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0150, Mythologie: Allgemeines, Ägyptische Mythologie Öffnen
Osiris Phthah, s. Ptah Ptah Ra Seb Sebak Serapis Set, s. Typhon Thoth, s. Aegypten Trismegistos, s. Hermes Tr. Typhon Göttinnen. Bubastis Buto Isis Mat Neith Nephthys Heroen. Busiris Psaphon Kultus. Apis
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0219, Ägypten (alte Kultur, Mythologie) Öffnen
Götterdynastie die folgenden Götter: Ptah oder Phtha (Hephästos); Ra, sein Sohn, die Sonne (Helios); Schu oder Sôs (Agothodämon) ^[richtig: Agathodämon/Agathodaimon] und seine Gemahlin Tefnut; Seb (Kronos) und Nut (Rhea); Osiris (Dionysos) und Isis; Seth (Typhon
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0244, Ägypten (alte Kultur. Religion) Öffnen
242 Ägypten (alte Kultur. Religion) Heliopolis genoß der Gott Atum besondere Verehrung, in Memphis der Gott Ptah, von dem man glaubte, daß er als Maurer
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0209, von Agyieus bis Ägypten (Lage, Umfang, Bodengestalt) Öffnen
türkischen Sultans von einem Vizekönig regierter Staat in Nordafrika. Der Name ist griechischen Ursprungs, aber von ungewisser Bedeutung; nach Brugsch wäre das griech. Aigyptos entstellt aus Ha-ka-ptah, d. h. Haus der Verehrung des Ptah
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0082, von Abu Musa Dschafar al-Sofi bis Abwässer Öffnen
liegt und in dem sich die Statuen des Königs und der drei Götter Re, Ammon und Ptah befinden. Neben diesen Haupträumen liegen noch acht schmale Zimmer, wohl Gelasse für die Kultusgeräte. Die Inschriften und Darstellungen auf den Wänden
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0240, Ägypten (alte Geschichte) Öffnen
, von der Tradition aufgefaßt wurden. Ähnlich setzt die einheimische Überlieferung, wie sie im Turiner Königspapyrus vorliegt, an den Anfang der Geschichte eine lange Götterherrschaft. Zuerst habe Ptah, der Gott von Memphis, regiert; ihm sei
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0764, von Memorabel bis Memphis Öffnen
Erweiterungen des Haupttempcls, der bereits von Menes selbst gegründet und dem Ptah oder Hephästos geweiht war. Nach dem Tempel dieses Lokalgottcs wurde die Stadt auch "Haus des Ptah" genannt; ihren Namen Mennufcr hat sie von der unmittelbar
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0899, von Imbricatus bis Immanent Öffnen
Völker" (Leipz. 1885). Imhotep (Imuthes), ägyptischer Gott, Sohn des Ptah, der Äskulap der Ägypter, als Jüngling sitzend und eine entfaltete Papyrusrolle auf dem Schoß haltend dargestellt, wurde besonders in Memphis verehrt (s. Abbildung). ^[Abb
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 1024, Verzeichnis der Illustrationen im XIII. Band Öffnen
439 Ptah (ägyptische Gottheit), Fig. 1 u. 2 446 Pterosaurier: Rhamphorhynchus 447 Ptolemäischer Lehrsatz 447 Pulsometer, Fig. 1-3 458 Pumpen, 10 Figuren 463-465 Pumprad 466 Pygme: Statue eines Faustkämpfers 479 Pyrheliometer 484 Pyrometer
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0739, von Apis (Biene) bis Apocynum Öffnen
737 Apis (Biene) – Apocynum und hielt ihn für eine «Wiederholung» des Ptah. In der spätern Theologie, die alle Götter als Sonnengötter miteinander identifizierte
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0501, von Psychrophor bis Pterosaurier Öffnen
Titel) oder für prH6iui83i3 tiwÜ8 (lat., mit vorausgeschickten, d. h. weggelassenen, Titeln). ?t, chem. Zeichen für Platin (s. d.). Ptah, ägypt. Gott, s. Ägypten (Bd. 1, S. 242a). ?ta.rlnioa., Pflanze, s. ^cdiiieN. ?te1ea
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0044, von Neith bis Nekromantie Öffnen
" genannt, wurde vorzüglich in Sais verehrt und von den Griechen mit Athene verglichen. Sie wird mit der unterägyptischen Krone dargestellt, mitunter trägt sie Bogen und Pfeile. Sie hatte ohne Zweifel mit Ptah (s. d.) verwandte Bedeutung, indem
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0031, von Phrynichos bis Phylarchos Öffnen
und reinen Ausdruck Nötige mit sorgfältige Unterscheidung der verschiedenen Stilgattungen darbieten sollte. Einiges daraus hat Bekker in den "Anecdota graeca" (Bd. 1, Berl. 1844) veröffentlicht. Phtha, ägypt. Gott, s. Ptah. Phthaleine, s
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0525, von R bis Raab Öffnen
Ägypter, dessen Herrschaft aber, auf die des Ptah folgend, der Sage nach einer längst vergangenen Zeit angehören soll, und an dessen Stelle nun verschiedene andre Gottheiten getreten sind, wie Ammon-Ra, Harmachis und Tum. Ein König der achtzehnten
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0205, von Saitschar bis Sakkara Öffnen
Museum. S. birgt ferner die Überreste des großen Apisfriedhofs, der nach dem anstoßenden Tempel des Serapis gewöhnlich als Serapeum bezeichnet wird. Der heilige Stier Hapi, der Sohn des Ptah, hatte einen Tempel im benachbarten Memphis und wurde nach
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0803, von Tisza bis Titel und Titelunwesen Öffnen
Sprößling des Ra, der Goldhorus ... die Sonne, der Herr der beiden Länder, der Beherrscher der Herrscher, der vom Ptah Erwählte und von der Isis Geliebte, der Sohn der Sonne, der Herr des Diadems 2c.« In den orientalischen Ländern lebt diese groteske
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0981, von Tarawa bis Tempus clausum Öffnen
Tatau (Fluß), Urmiasee Tatavlll, Konstantinopel 31,i Tatenen, Ptah Tatern, Figeuner 903,1 Ta Tesch, Ägypten 209,1 Tatienses, Tatius ^Ätl6l (engl. Zeitschrift), Addison Tätra-Höhlenhain, Szepes-V.la Tatsega, Messinien 35,1 Tatsienlu, Asien
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1036, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
- 5 r86uäo3i>li6x (Taf. Mimikry, Fig. 20 u.21) ?8oeu3 1w8atu8 (Taf. Falschnetzflügler) . Pfophis, Mauer (Taf. Baukunst IV, Fig. 3) Psoriasis (Taf. Hautkrankheiten, Fig. 4) ?8^1Ü0ä88 oIir^80C6pN2la (Taf. Käfer) . Ptah (ägyptifche Gottheit), Fig
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0738, von A piacere bis Apis (Stier) Öffnen
. Dynastie vom Könige Kaiechôs zugleich mit dem des Mnevisstieres von Heliopolis und des Bocks von Mendes eingeführt worden sein. Man setzte den A. mit dem Ortsgott von Memphis, dem Ptah, in Verbindung
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0125, von Phrenopathie bis Phthalsäure Öffnen
, ohne Ohrdrüsen, mit hinten freier Zunge. Diese kleine Familie besteht aus 5 Gattungen und 13 Arten, von denen die meisten das tropische Amerika, einige Australien und je eine das tropische Afrika und Java bewohnen. Phtha (ägypt. Ptah), ägypt. Gott, s