Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Sepsi-Szent-György hat nach 23 Millisekunden 7 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0870, von Sepphoris bis Septichämie Öffnen
von Entzündung und Fieber erregenden Substanzen, während für stinkende Fäulnis mehr die Bezeichnungen: putrid, saprogen, ichorös und saniös gebräuchlich sind. Sepsi-Szent-György (spr. schépschi-ssent-djördj), Stadt, Sitz des ungar. Komitats
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0833, von Haroeris bis Harper und Brothers Öffnen
Evangelische, 43 224 Römisch-, 2404 Griechisch-Katholische, 22 529 Griechisch-Orientalische, 4985 Unitarier und 698 Israeliten), und umfaßt die Städte mit geordnetem Magistrat Sepsi-Szent György (Hauptort), Kézdi-Vásárhely und Bereczk und 4 Stuhlbezirke
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0443, von Holzfräsemaschinen bis Honduras Öffnen
), an der Ungarischen Staatsbahnlinie Töois-Predeal und Station für den Markt Reps, mit (i88i) 1272 deutschen und rumänischen Einwohnern und einer Veschälstation des Militärgestüts Sepsi Szent-György. Hondschoote, (1886) 1872 (Gemeinde 3464) Einw
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0176, von Harnstoff bis Háromszék Öffnen
, Obst, Hanf, Flachs. Komitatssitz ist Sepsi-Szent György.
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0205, von Bodrizen bis Boerhaave Öffnen
aus Juramassen bestehenden Gebirges ist der Csukás (1958 m). Der Bodza- oder Buzlau-, auch Tatarenalpen-Paß, führt von Sepsi-Szent-György südöstlich nach der Walachei und ist eins der schönsten Thäler des siebenbürg. Hochlandes. Bodza Fluß, auch Große Bodza
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0866, von Seppuku bis Septimer Öffnen
. Seppuku (chines., "Bauchaufschnciden"), s. Ha- 3ep8 okaloiäes, s. Erzschleiche. Sepsis (grch.), Fäulnis. Sepsi-Szent-György(spr.schepschißentdjördj), Stadt rnit geordnetem Magistrat und Hauptort des Komitats Häromsz^k in Siebenbürgen
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0360, von Gadara bis Gangarten des Pferdes Öffnen
. 1837 zu Sepsi-Szent-György (Siebenbürgen), trat 1851 als Kadett in das 37. Infanterieregiment und machte als Generalstabshauptmann den Feldzug 1866 in Italien mit, 1869-71 bei der Mappierungsgruppe des Militärgeographischen Instituts, seit 1870