Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach altitalien hat nach 1 Millisekunden 9 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Genitalien'?

Rang Fundstelle
4% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0849, von Grotefend bis Groth Öffnen
Arbeiten über Altitalien: "Rudimenta linguae umbricae" (Hannov. 1835-38, 8 Hefte); "Rudimenta linguae oscae" (das. 1839) und "Zur Geographie u. Geschichte von Altitalien" (das. 1840-42, 5 Hefte). 2) Friedrich August, verdienter Schulmann, Neffe des
2% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0533, von Brutfäule bis Bruttii Öffnen
der mütterlichen Schale durchgemacht werden. Bruttii (griech. Brettioi), altital. Volk aus dem südwestlichen Ausläufer Italiens, nördlich von Lukanien begrenzt, von dem es durch den Laus getrennt war (s. Karte "Altitalien"). Ihr Gebiet (Bruttius
2% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0888, von Etruria bis Etrurien Öffnen
888 Etruria - Etrurien. selbe 25.-30. Dez. unter ungeheuern Schwierigkeiten den Etropol-Balkan überschritt. Etruria, Ort, s. Hanley. Etrurien (Tuscia, von den Griechen Tyrrhenia genannt, s. Karte "Altitalien"), Landschaft
2% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0862, von Iambus bis Iarbas Öffnen
. Kalabrien, das von den Iapygen (lat. Apuli), einem von den übrigen Bewohnern Altitaliens verschiedenen Volksstamm, bewohnt war. Von ihrer dem Illyrischen verwandten Sprache haben sich Reste in den sogen. Messapischen Inschriften erhalten. Iarbas, s
2% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0937, von Kollar bis Kollegialsystem Öffnen
noch das archäologische Werk "Staro-Italia slavjanská" ("Das slawische Altitalien", Wien 1853; neue Aufl., Prag 1868). Seine gesammelten Werke (mit der Autobiographie des Dichters) erschienen in 4 Bänden (2. Aufl., Prag 1868). Kollas, s. Kühlkrüge
2% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0942, von Trojaburg bis Tropenwald Öffnen
in der altdeutschen Dichtung die Unterwelt, und die germanischen Völker besaßen viele Dichtungen von einer in die Unterwelt entführten und wieder zurückgebrachten Göttin (Freyja und Iduna), auf deren Befreiung im Frühling sich jener in Nordeuropa, Altitalien
2% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0479, von Grote bis Grotefend Öffnen
Unterfuchungen über alt- italische Sprachen und Geographie: "Nuäimentn üuZuae uindi'icae" (8 Hefte, Hannov. 1835-38), "NuäimontÄ liu^uiro 03^3.6" (ebd. 1839) und "Zur Geographie und Geschichte von Altitalien" (5 Hefte, ebd.'1840-42). Auch machte G
2% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0493, von Kollaps bis Kollegialsystem Öffnen
; 2. Aufl., Lpz. 1844), «Die Göttin Slawa und der Ursprung des Namens Slawen» (1839); ferner seine «Reisebeschreibung u. s. w.» (Pest 1843; Prag 1863) und endlich «Das slaw. Altitalien» (Wien 1853; 2. Aufl., Prag 1865). Eine (unvollständige) Sammlung
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0651, von Masepa bis Masken Öffnen
), künstliche Gesichtsnachbildungen zur Verhüllung des eigenen Gesichts, kennt man als Totenschmuck schon aus Ägypten, Vorderasien, Altitalien; Schliemann fand goldene M. in den Schachtgräbern zu Mykenä. In anderer Verwendung wurden M