Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach dubiae hat nach 0 Millisekunden 8 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0784, von Requisitorial bis Res ecclesiasticae Öffnen
vorgenommen haben, wenn ein solcher erforderlich war ( Code civil , Art. 1305). Rescontro , s. Riscontro . Rescriptions métalliques (frz., spr. skripßióng metallik ), franz. Staatspapiere, s. Metalliques . Res dubĭa (lat
73% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0007, von Causa incognita bis Causticum lunare Öffnen
dubiae ), wichtigere und schwierigere Rechtsfragen. Seit Papst Innocenz I . war es gestattet, daß jedermann aus der ganzen Christenheit sich in C. m. s. a. an den Heiligen Stuhl wenden durfte, welcher seitdem der Mittelpunkt der kirchlichen
61% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0006, von Caura bis Causa expressa Öffnen
( fundamentum actionis ) den Klagegrund, z. B. bei der Eigentumsklage das Eigentum. Auch bezeichnet C . einen Rechtsfall, Prozeß. Causae ardŭae et dubĭae , s. Causae majores sive arduae
7% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Tafeln: Seite 0801a, Petrefakten der Mesozoischen Formationsgruppe. I. Öffnen
. Pemphix Sueurii (½ nat. Größe). 11. Turbonilla dubia. 12. Gervillia socialis. 13. Lima striata. – Keuper : 14. Avicula contorta. – Buntsandstein : 15. Fährten von Chirotherium Barthi (⅛ nat. Gr.).
2% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0439, von Fors bis Forstbann Öffnen
, studierte 1753 in Göttingen orientalische Sprachen, erregte durch seine gegen die Wolfsche Philosophie gerichtete Gradualdisputation "Dubia de principiis philosophiae recentioris" (1756) Aufsehen und zog sich durch seine "Tankar om borgerliga friheten
2% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0461, von Fort Riley bis Fortuna Öffnen
und hatte sehr viele Tempel. Plutarch schrieb über sie eine besondere noch erhaltene Schrift. Sie ist bald eine gute (F. bona oder blanda), bald eine böse Göttin (F. mala), ferner eine zweifelhafte (F. dubia oder ambigua), verlockende (viscata), unstete
2% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0025, Haller Öffnen
Leistungen gab er eine schonungslose Kritik unter dem Namen seines 15jährigen Sohns Gottlieb Emanuel heraus: "Dubia ex Linnei fundamentis hausta" (Götting. 1751). Als Dichter ist H. durch den Enthusiasmus seiner Verehrer offenbar zu hoch gestellt worden
2% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0740, von Requabatterien bis Rescht Öffnen
, Sache, namentlich im juristischen Sinn, d. h. ein für sich bestehender, räumlich begrenzter Gegenstand, welcher keine Person ist. R. accessoria, Nebensache; r. dubia, zweifelhafte Sache; r. judicata, rechtskräftige Entscheidung; r. litigiosa, streitige