Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Dochmius hat nach 0 Millisekunden 12 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0380, von Dobsina bis Dochnahl Öffnen
und Universitäten. Dochart (spr. dockěrt), Fluß in der schott. Grafschaft Perth, entspringt am 1113 m hohen Ben Lui, durchströmt den Loch D. und mündet, 21 km lang, in den Loch Tay. Dochmius, in der Metrik der Alten ein fünfsilbiger Versfuß
70% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0019, von Dobrunj bis Dock Öffnen
. Dochmius (griech.), Versfuß, dessen Grundform aus einem Iambus und einem Kretikus [(^ - - ^ -)] besteht, ward von den Griechen und Römern nur in Verbindung mit andern verwandten Formen gebraucht (dochmischer Vers). Besonders gern wandten ihn
62% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0255, von Ägyptische Chlorose bis Ägyptische Expedition der Franzosen Öffnen
in vielen Fällen durch das Auftreten einzelner Knötchen und Bläschen in der Bindehaut eine gewisse Ähnlichkeit mit jenen Formen und eine besondere Hartnäckigkeit verliehen wurde. Ägyptische Chlorose , s. Dochmius duodenalis . Ägyptische
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Tafeln: Seite 0858a, Würmer. Öffnen
lumbricoides), Männchen. 12. 13. Palissadenwurm ( Dochmius duodenalis ), Männchen und Weibchen. 14. Sphaerularia bombi. 15. Hermione hystrix. 16. Seitenwurzel einer Zuckerrübe mit daransitzendem Weibchen der Rübennematode (Heterodera Schachtii
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0129, Literatur: Poetik Öffnen
Archilochischer Vers Bacchius Blank verse Creticus, s. Amphimacer und Kretischer Vers Cyprius Daktylus Dibrachys Dichoreus Dimeter Choliambus Choreus Choriambus Claudicans versus Ditrochäus Dochmius Epichoriambus Epitritus
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0540, von Anaximenes bis Anchylostomum duodenale Öffnen
Italien; doch starb A. unterwegs. Anchovibirne, s. Grias. Anchovis, s. Anschovis. Anchusasäure, s. Alkannarot. Anchusīn, s. Alkannarot. Anchylostŏmum duodenāle Dubini (Dochmius anchylostomum Molin), ein 10-18 mm langer Rundwurm aus der Familie
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0394, von Strontian bis Strophe Öffnen
Strongylus Müll. leben in Haustieren, so S. paradoxus Mehlis in den Bronchien des Schweins, S. filaria Rud. in den Bronchien des Schafs, S. micrurus Mehlis in Aneurysmen der Arterien des Rindes. Dochmius duodenalis Dub. (Ancylostomum ^[richtig: Anchylostomum
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0588, von Ancelot bis Anciennetät Öffnen
, A. tinctoria L., wird jetzt zur Gattung Alkanna (s. d.) gezogen. Anchusarot, Anchusasäure, Anchusin, s. Alkannin. Anchylosis (grch.), s. Gelenksteifigkeit. Anchylostomum duodenale Dubini (Dochmius duodenalis R. Leuck.), der Palissadenwurm
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0209, von Gotthardkrankheit bis Göttingen Öffnen
für Eisenbahnwesen (Berl. 1881, 1885 fg.); Wanner, Geschichte des Baues der G. (Luzern 1885); Rüegg, Die Wirkungen der G. (Lpz. 1892). Gotthardkrankheit, s. Dochmius duodenalis. Gottheit, s. Gott. Gotthelf, Jeremias, s. Bitzius, Albert. Göttingen. 1
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0616, Haarwürmer Öffnen
gelegene Geschlechtsöffnung herumziehende und durch einzelne festere Strahlen wie ein Regenschirm gestützte Membran (Bursa). Mit Strongylus nahe verwandt ist der 6-18mm lange und ½-1 mm dicke Palissadenwurm (Dochmius [s. d.], auch Anchylostomum
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1057, von Tunnelkrankheit bis Tupa-Tupa Öffnen
.); Lorenz, Praktischer Tunnelbau (Wien 1890). Tunnelkrankheit, soviel wie Minenkrankheit (s. d.); auch die von Dochmius Duodenalis (s. d.) verursachte Gotthardkrankheit wird T. genannt. Tunsberg, Stadt in Norwegen, s. Tönsberg. Tunstall (spr
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0860, von Wurmfarn bis Wurmkrankheiten Öffnen
(z. B. der Madenwurm [Oxyuris vermicularis L., Fig. 9 u. 11], der gemeine Spulwurm [Ascaris lumbricoides L., Fig. 10], der Palissadenwurm [Dochmius duodenalis Leuck., Fig. 12 u. 13]., Fig. 12, der Hummelwurm [Sphaerularia bombi Duf., Fig. 14