Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Fischschuppenkrankheit hat nach 0 Millisekunden 16 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0844, von Fischperioden bis Fischschuppenkrankheit Öffnen
842 Fischperioden - Fischschuppenkrankheit auch von Wasserratten, Fröschen, Wasservögeln und Eiern, geht hauptsächlich nur nachts auf den Fang und bewohnt meist Baue, deren Einfahrt unter dem Wasserspiegel sich befindet. Jung eingefangen, läßt
67% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0314, von Fischschuppenkrankheit bis Fisher Öffnen
314 Fischschuppenkrankheit - Fisher. wasserfischen, besonders vom Barsch, dienen als Material zu sehr zierlichen künstlichen Blumen, Körbchen etc. Aus den silberglänzenden Schuppen des Ukeleis oder Weißfisches (Cyprinus alburnus) gewinnt man
3% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0235a, Hautkrankheiten Öffnen
0235a ^[Seitenzahl nicht im Original] Hautkrankheiten 1. Fischschuppenkrankheit (Ichthyosis). 2a. Feuchter Brand. 2b. Trockner Brand (Mumifikation). 3. Pemphigus. 4. Schuppenflechte (Psoriasis). 5. Ringflechte (Herpes iris). 6. Nässende
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0278, Medicin: Blut-, Hautkrankheiten, Respirationsorgane Öffnen
Erysipelas Erysipelatös Erythem Erythrem, s. Erythem Erythriasis Eschara Essera, s. Friesel Exanthem Exkoriation Favus Feigmal, s. Bartfinne Fischschuppenkrankheit Flechte Flechtengrind Flugfeuer, s. Rothlauf Frattsein, s. Afterfratt Friesel
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0210, von Stachelschweinaussatz bis Stadion Öffnen
. Stachelschweine mit Wickelschwanz, welche andern Gattungen angehören, leben als Baumtiere in Amerika. Stachelschweinaussatz, s. v. w. Fischschuppenkrankheit (s. d.). Stachelschweinholz, s. Cocos. Stachelschweinmenschen, an Ichthyosis
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0498, von Hysterisch bis Iambendichtung Öffnen
Gebärmuttermundes. Hysterotomie (grch.), der Kaiserschnitt; Hysterotom, Instrument dazu. Hystricidae, Familie der Nagetiere, s. Stachelschweine. Hystricismus (vom grch. hystrix, Stachelschwein), der höchste Grad der Fischschuppenkrankheit (s.d.
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0508, von Ichthyosis bis I. C. N. Öffnen
beobachteten Knickung hineinreichte. ^[Abb.] Ichthyosis (grch.), s. Fischschuppenkrankheit. Ichthyotoxin, ein in dem Blute der Muräniden (s. Muräne) enthaltener Stoff, der für andere Tiere, besonders Säugetiere, ein äußerst heftiges Gift
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0236, von Haut-mal bis Hauy Öffnen
entsteht die in Fig. 4 der Tafel skizzierte Schuppenflechte (Psoriasis). Eine eigentümliche, oft über den ganzen Körper verbreitete Wucherung und Verdickung der Oberhaut bezeichnet man als Fischschuppenkrankheit (Fig. 1). Die vielfach verbreitete Furcht
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0869, von Ichneumonidae bis Ictus Öffnen
in Senegambien. Ichthyophthalm, s. Apophyllit. Ichthyopterygĭer, s. Enaliosaurier. Ichthyornithen, s. v. w. Odontornithen. Ichthyosaurus, s. Enaliosaurier. Ichthyōsis (griech.), s. Fischschuppenkrankheit. Ichthys (griech. ΙΧΘΥΣ, "Fisch
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0160, von Kranrecht bis Kranz Öffnen
, die Ursachen der Fischschuppenkrankheit auf Borneo: alle diese Arbeiten gehören in das Gebiet der Nosogeographie, und jeder deutsche Arzt, welcher im Vaterland die einheimischen Krankheiten kennt, ihren Verlauf und die Stärke der Heilmittel zu beurteilen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0664, von Schuppenfries bis Schurgast Öffnen
(mit Ausnahme der Mütze) beim deutschen Heer. Die Schuppen sollen das Gesicht gegen Seitenhiebe schützen. Schuppenkrankheit, s. Fischschuppenkrankheit. Schuppenmolche, s. v. w. Lungenfische (Dipnoi), s. Fische, S. 298. Schuppennaht, s. Schädel, S
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0908, Hautkrankheiten (der Haustiere) Öffnen
und der Epidermis zugleich bilden die Kleienflechte oder trockne Seborrhöe (s. d.) und die Fischschuppenkrankheit (s. d.); bei Hypertrophien der Haut und des Unterhautzellgewebes wird die Haut dick und hart wie die des Elefanten, weshalb
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0304, von Keratomykose bis Keren Öffnen
, welche auf einer Anomalie des Verhornungsprozesses der Oberhaut beruhen, wie die Fischschuppenkrankheit, das Hauthorn und Hühnerauge, die Psoriasis (s. die betreffenden Artikel) u. a. Keratonyxis (grch.), Staroperation, bestehend in Durchstechung
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0772, von Kruse bis Krustentiere Öffnen
., darunter 8000 Walachen, der Nest Bulgaren. Krustaceen (OruZtacea), s. Krustentiere. Krustenechsen (Krusteneidechsen), s. Ilelo- ä6riulUiä3.6. Krustenflechten, s. Flechten (Bd. 6, S. 877 a). Krustenmenschen, s. Fischschuppenkrankheit
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0653, von Schuppenbaum bis Schuppius Öffnen
oder Fischschuppenkrankheit (s. d.). über Abschuppen der Kopfhaut s. Schuppen. Schuppenmolch (I^pidoZiron pai^äoxg. ^Vat- ?6)-e)'), ein bis über I ni lang werdender Süßwasser- fisch Südamerikas, der znr Ordnung der Lungenfifche (s. d.) gehört. Der S
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0226, von Stachelhummer bis Stackelberg Öffnen
. 2). Auch diese beiden Arten sieht man nicht selten in der Gefangenschaft. Stachelschweinholz, s. Kokospalme. Stachelschweinmenschen, s. Fischschuppenkrankheit. Stachelwalze, s. Ackerwalze. Stachelzaundraht, ein Draht mit in kurzen Abständen