Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Goldoxyde hat nach 4 Millisekunden 11 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0135, von Goldorfe bis Goldprobe Öffnen
.; die Bibliografia Goldoniana lieferte Spinelli (ebd. 1884); G.s Briefwechsel haben G. M. Urbani de Gelthof ( «Lettere» , Vened.1880) und E. Masi (Bologna 1880) heraus gegeben. Goldorfe , Fisch, s. Aland . Goldoxyd-Ammoniak oder Knallgold
96% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0493, von Goldorfe bis Goldschlägerei Öffnen
.); Gavi, Della vita di C. G. e delle sue commedie (Mail. 1826); Meneghezzi, Della vita e delle opere di C. G. (das. 1827); Molmenti, C. G. (Vened. 1879); Galanti, C. G. e Venezia nel secolo XVIII (2. Aufl., Padua 1883). Goldorfe, s. Aland. Goldoxyd
3% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0227, Chemie: anorganische Chemie Öffnen
, Fluorüre, s. Fluor Flußsaurer Kalk, s. Flußspat Gallium * Giftmehl, s. Arsenige Säure Glätte, s. Bleiglätte Glaubersalz, s. schwefelsaures Natron Glycium, s. Beryllium Glyciumoxyd, s. Berylliumoxyd Gold Goldchlorid Goldglätte Goldoxyd
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0480, Gold (Eigenschaften, Produktionsstatistik) Öffnen
. ist dreiwertig, und man kennt drei Verbindungen mit Sauerstoff: das Goldoxydul Au2O^[Au_{2}O], Goldoxyd Au2O3^[Au_{2}O_{3}] und AuO2^[AuO_{2}]. 5) Statistik der Goldproduktion. Die ergiebigsten Quellen für die Goldgewinnung in der Gegenwart sind
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0865, von Knallgasmikroskop bis Knapp Öffnen
Knall zerspringen; auch größere, luftleer gemachte Glaskugeln, welche unter starkem Knall zerbrechen. Knallglycerin, s. v. w. Nitroglycerin. Knallgold, s. Goldoxyd. Knallkugeln, s. v. w. Knallgläser. Knallluft, s. v. w. Knallgas. Knallmannit, s. v
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0893, von Giove bis Goldsyndikat Öffnen
, Jubeljahr Goldener Steig, Böhmerwald 145,2 Goldene Tafel (Vaseler Münster), Antependium <3o1Goldoxyd Goldlack, Firnis
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0138, von Au pavé bis Auray Öffnen
(lat.), «Hauch der Volksgunst», sprichwörtlich gewordener Ausdruck, der zuerst bei Cicero vorkommt. Auratae militiae equites. s. Goldener Sporn. Aurate, die goldsauren Salze, s. Goldoxyde. Auray (spr. oräh, breton. Alrac), Hauptstadt des
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0142, von Auris bis Ausbeutemünzen Öffnen
der Fall ist. Auris (lat.), das Ohr. Auri sacra fames (lat.), «fluchwürdiger Hunger nach Gold», Citat aus Virgils «Äneis» (3,57). Auri- und Auroverbindungen, die dem Goldoxyd und Goldoxydul entsprechenden Verbindungen. Aurichlorid z. B
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0136, von Goldproduktion bis Goldscheidung Öffnen
(Figuiers G.), s. Goldchloride . Goldsand , s. Gold (S. 120b). Goldsatinnober , Bezeichnung für Mennige. Goldsäure , Goldsaures Kalium , s. Goldoxyde . Goldsboro , Goldsborough (spr. gohldsboro) , Hauptstadt des
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0436, von Knabl bis Knallmannit Öffnen
. Knallgasgebläse, s. Knallgas. Knallgaslicht, s. Drummonds Kalklicht. Knallglycerin, s. Nitroglycerin. Knallgold, s. Goldoxyd-Ammoniak. Knallkapseln, s. Eisenbahnsignale (Bd. 5, S. 883 a). Knallmannit oder Nitromannit, auf gleiche Weise
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0050, von Kalischwefelleber bis Kaliumcarbonat Öffnen
. permanganĭcum, Kaliumpermanganat; K. sulfurātum, Schwefelleber; K. sulfurĭcum, Kaliumsulfat; K. tartarĭcum, Kaliumtartrat. Kalĭumacetāt, s. Essigsaure Salze. Kalĭum-Aluminĭum-Alaun, s. Alaune. Kalĭumaurāt, s. Goldoxyde. Kalĭumbiacetāt, s. Essigsaure