Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Kiemenlurchen hat nach 0 Millisekunden 13 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0719, von Kiemenlurche bis Kiepert Öffnen
719 Kiemenlurche - Kiepert. sind, die untern zwei abwärts gebogenen Hörnern gleichen, elf Paar Kiemenfüßen und Hinterleib ohne Gliedmaßen. Der Salinenkiemenfuß (Salzkrebschen, Artemia salina L.), 1 cm lang, findet sich nur in sehr salzreichem
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0501, von Amphibiologie bis Amphibische Pflanzen Öffnen
alsdann die Lungen auf. Zeitlebens bestehen die Kiemen nur bei der Gruppe der Kiemenlurche oder Perennibranchiaten und sind hier zugleich mit den Lungen thätig. Letztere stellen zwei geräumige Säcke dar; an der kurzen und weiten Luftröhre existiert nur bei
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0982, von Phanar bis Phänologie Öffnen
auf die Vorderseite der Scheibe zurückwirft. ^[Abb.: Fig. 2. Stroboskopischer Cylinder.] Phanar und Phanarioten, s. Fanar. Phanerobranchĭa (Kiemenlurche), Familie aus der Ordnung der Schwanzlurche (s. d.). Phanerogāmen (Phanerogamae, griech., "Sichtbar-ehige
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0507, von Ichbewußtsein bis Ichthyosaurus Öffnen
, deren häufigste I. podura Müll. und I. larus Müll. sind. Ichthyocolla, s. Hausenblase. Ichthyodea, s. Kiemenlurche. Ichthyodonten (grch.), fossile Fischzähne; die von Haifischen herrührenden nannte man in frühern Jahrhunderten Glossopetra
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0379, von Olm bis Ölmalerei Öffnen
" (1879); "Nouveau manuel de droit ecclésiastique français" (1885). Olm (Proteus anguineus Laur., s. Taf. "Schwanzlurche"), Reptil aus der Ordnung der Schwanzlurche und der Familie der Kiemenlurche (Phanerobranchia), 25-30 cm lang
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0687, von Schwanz bis Schwärmattacke Öffnen
), mit schwachen Extremitäten, drei Paaren äußerer Kiemen oder ohne dieselben, jedoch mit bleibendem Kiemenloch. a) Kiemenlurche (Perennibranchiata, Phanerobranchia), zeitlebens mit Kiemen (Olm, Proteus anguineus, Axolotl, Amblystoma Axolotl, Armmolch, Siren
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0614, von Cruz (Sor Juana Inez de la) bis Csaba Öffnen
, worunter man stets 400 Reïs verstand. Cryptobranchiāta , auch Derotremata , Verstecktkiemer , eine Unterabteilung der Kiemenlurche, so genannt, weil die äußern Kiemen beim ausgebildeten Tier schwinden, dagegen an deren Stelle ein äußeres
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0843, von Fischkörner bis Fischotter Öffnen
Proz. Stickstoff und etwa 12 Proz. Phosphorsäure. Fischmolche, s. Kiemenlurche. Fischöl, s. Ichthyol. Fischotter (I^tra), eine Gattung der marder- artigen Raubtiere mit kurzen, fünfzehigen, mit gro- ßen Schwimmhäuten versehenen Füßen
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0329, von Kielland bis Kienholz Öffnen
-Hnckiopocla), s. Blattfüßer. Kiemengeschwülste, s. Kiemenbogen. Kiemenlurche, Fischmolche (Iclitii^oäsa), eine Unterordnung der Schwanzlurche, die in jeder Be- ziehung auf einer niedern Stufe der Entwicklung stehen geblieben ist. Die Wirbel
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0969, von Mola di Bari bis Moldau (Fluß) Öffnen
der Urodelen (s. d.), die sich von den sog. Kiemenlurchen (s. d.) durch eine deutlich höhere Stufe der äußern und innern Organisation unterscheiden. Sie atmen im ausgebildeten Zustande ausnahmslos durch Lungen; von den im Jugendzustande vorhandenen Kiemen
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 1012, von Père-Lachaise bis Perfall Öffnen
. ?srsnnidr2.nokiä.ta. ("Dauerkiemer"), eine Unterabteilung der Kiemenlurche (Iclitn^oä^), deren äußere Kiemenbüschel zeitlebens bestehen und deutlich sichtbar bleiben (daher auch der Name I'IiH- nerodraucliilUld, "mit sichtbaren Kiemen"). Zu
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0675, von Schwanzmeise bis Schwartz (Marie Espérance von) Öffnen
größere auch von Fischen und Fröschen. Sie zerfallen in zwei Unterordnungen: 1) die Kiemenlurche (s. d.) und 2) die Molche (s. d.). Schwanzmeise, Vogel, s. Meise. Schwanzmenschen, Menschen, die an dem untersten Hinterende ihres Rumpfes
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0132, von Urner Alpen bis Ursäuren Öffnen
des Harns (s. d.). Urocissa, Jagdelster, s. Elster. Urocystis, Pilzgattung, s. Brand (des Getreides). Urodelen, Schwanzlurche (s. d.), werden eingeteilt in zwei Unterordnungen: I. Kiemenlurche (s. d.) mit zwei Gruppen: a. Perennibranchiata