Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Panizzi hat nach 0 Millisekunden 10 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0846, von Panier bis Panizzi Öffnen
844 Panier - Panizzi ausdauernde Gräser. Hierzu gehören die verschie- denen als Hirse bekannten Getreidepflanzen und das Guineagras oder Moha (s. Hirse). Panier, s. Banner. Panieren (frz.), Fleischstücke u. s. w. vor dem Braten
30% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0653, von Panionien bis Pankreatin Öffnen
denselben jährlich viel Vieh nach Italien. Panizzi, Antonio, englisch-ital. Litterarhistoriker und Bibliograph, geb. 16. Sept. 1797 zu Brescello bei Modena, studierte in Parma und widmete sich dann der advokatorischen Praxis. Da er sich an
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0555, Britisches Museum Öffnen
, das der höhern Beamten 4-800 Pfd. St. u. s. w. Der Oberbibliothekar, dessen unermüdlicher Thätigkeit und glänzendem Verwaltungstalent das Museum, besonders die Bibliothek, seinen erstaunlichen Aufschwung am meisten verdankt, Antonio Panizzi (s. d.), zog sich
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0128, Literatur: Allgemeines Öffnen
. Betti, 2) Salvatore Bianchi, 3) Brunone Breme Centofanti Corniani De Sanctis Giudici Giuliani Maffei, 4) Giuseppe Panizzi Salfi Settembrini
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0809, Ariovist Öffnen
besonders die von Baskerville gedruckte (Birmingh. 1773, 4 Bde.), die von Morali (Mail. 1818), von Molini (Flor. 1821-22, 5 Bde.; 1823-24, 3 Bde.), Panizzi (Lond. 1834, 4 Bde.), Gioberti (Flor. 1846, 2 Bde.; zuletzt Mail. 1870, 2 Bde.), Camerini
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0159, von Bojador bis Bojardo Öffnen
von Panizzi und im "Parnasso italiano continuato" von A. Wagner. Einen geschmacklosen Fortsetzer fand das Gedicht schon in den ersten Jahrzehnten des 16. Jahrh. in Niccolò degli Agostini, der 33 Gesänge hinzufügte, welche indessen von einer andern
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0494, von Meridianmessung bis Mérite Öffnen
., das. 1873), letztere, wie der "Soir" enthüllte, an die Gräfin Lise Przedrzerska, Schwester der Marquise von Noailles, gerichtet, und die "Lettres à une autre inconnue" (1875) sowie seine Briefe an Panizzi (hrsg. von Fagan 1881, 2 Bde.). Vgl. Tamisier
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0979, von Asgard bis Asher & Co. Öffnen
in London für den Kontinent, bereiste mit A. Panizzi (s. d.) die öffentlichen Bibliotheken Deutschlands, Österreichs, Dänemarks und Schwedens, war Sachverständiger der Kommission des engl. Parlaments in Angelegenheiten des Britischen Museums. Auch
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0249, Bojardo Öffnen
Anstoß. Daher erschienen mehrere Umarbeitungen in reinem Toscanisch, von Berni (s. d.) 1541, Lodovico Domenichi 1545 (mit Agostinis Fortsetzung des B.), die jahrhundertelang das Original verdrängten. B.s eigene Fassung gab erst Panizzi wieder heraus
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0791, von Meridianzeichen bis Merinowolle Öffnen
. Nach seinem Tode erschienen: "I)6i-niöi'68 nonvsiiez" (Par. 1873), "I^6tti'68 ü. IIN6 iticonnuLv (2 Bde., ebd. 1873; 2. Ausg. 1874) mit einer Studie von H.Taine, uud "I^6tti'68 ü. UN6 <^nti'6 incomniL" (ebd. 1875). Seine Briefe an Panizzi