Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Thiva hat nach 0 Millisekunden 9 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0655, von Thiersheim bis Thiviers Öffnen
aber unter großer Weitschweifigkeit. Thivä (Thebai), Hauptstadt einer Eparchie des griech. Nomos Attika und Böotien, an der Stelle der Kadmeia, der Burg des alten Theben (s. d. 2), gelegen, Sitz eines Bischofs, mit (1879) 3509 Einw. Aus dem Altertum
82% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0755, von Theben (in Ungarn) bis Thee Öffnen
und Purpurfärberei. Unter den Türken sank es wieder zu einem Dorf (neugrch. Thivä oder Thiva , Phiva ) herab, das sich erst neuerdings zu heben beginnt, obwohl es oft durch Erdbeben heimgesucht wurde. Es nimmt
58% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0787, von Thiorubin bis Thöl Öffnen
, Zucker, Petroleum, Tabak, Hafer, Kleie; Ausfuhr von Vieh und landwirtschaftlichen Produkten, Hochseefischerei. T. ist Sitz eines deutschen Konsuls. Thistle (engl., spr. thößl ), s. Melkmaschine (Bd.17). Thivä , neugriech. Name von Theben
2% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0101, Geographie: Griechenland. Polarländer. Asien Öffnen
(und Aetolien) Lepanto Missolunghi Vonitsa Vrachori Argos (und Korinth) Kalamaki Kastri 1) Napoli di Romania, s. Nauplia Nauplia Arkadien Tripolitza Tripolis, 2) s. Tripolitza Attika (und Böotien) Athen Livadia 1) Thiva
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0351, von Kadi bis Kadmiumlegierungen Öffnen
Thivä (s. d.) ein. Kadmium Cd, eins der weniger häufigen Metalle, findet sich mit Schwefel verbunden als Greenockit, besonders aber als Begleiter des Zinks in dessen Erzen. Schlesischer Galmei enthält bis 5 Proz. und mehr K., Galmei von Wiesloch
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0627, von Theben bis Thecosmilia Öffnen
Stadt schon gänzlich verschwunden. In neuerer Zeit hat man den Kabirentempel ausgegraben. Aus Thebens Gebiet stammte Pindar. An Stelle der phönikischen Burg Kadmeia erhob sich Thivä (s. d.). Theben (ungar. Dévény), Markt und Dampfschiffstation
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0982, von Temurtunor bis Theudosia Öffnen
. 644,1 Theano, auch Agenor 3) ^llsiktß N:Thivä .^ Tkebais (Epos), Antimachos .' Thebäische Cbene. Vöotien ^ Theben (Schloßruine
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0298, von Booth (William) bis Bootle Öffnen
: eine östlichere mit Theben (Thivä) und eine westlichere mit Livadia als Hauptort; erstere zählte (1879) 23358, letztere 20668 E. Die Bevölkerung, im östlichern Teile der Landschaft größtenteils albanes. Abstammung, beschäftigt sich hauptsächlich mit Getreide
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0347, von Meerrettich bis Meerschaum Öffnen
60-200 Stücken M. enthalten, die dann sorgfältig ausgesucht und sortiert werden müssen. Auch kommen von dort zuweilen bereits roh geformte Pfeifenköpfe, die nur der Nachbearbeitung bedürfen. Außerdem kommt auch M. bei Thiva, dem ehemaligen Theban