Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach iberis hat nach 0 Millisekunden 6 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0501, von Ibâdhiten bis Iberis Öffnen
499 Ibâdhiten - Iberis Ibadhtten, ein Zweig der chäridschitischen Partei der Mohammedaner, benannt nach 'Abdal- lah ibnIbadh, welcher unter dem letzten omajja- dischen Chalifen Merwän II. lebte. Die Chäridschi- ten in Oman, Sansibar
41% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0863, von Iasion bis Iberis Öffnen
863 Iasion - Iberis. Iasion (Iasios), nach griech. Mythus Liebling der Demeter, mit der er in Kreta den Plutos erzeugte, weswegen ihn Zeus mit dem Blitz tötete. Iason, in der griechischen Heroensage Sohn des Äson, Königs von Iolkos
36% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0652, Gefäßbündel Öffnen
verlaufen die G. nicht parallel. Die einzelnen Blattspurstränge können entweder getrennt verlaufen oder sich vereinigen, man unterscheidet demnach getrenntläufige und vereintläufige (vgl. nachstehende Fig. 1, Verlauf bei Iberis amara L
21% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0491, von Schleifen (einer Festung) bis Schleimgewebe Öffnen
Platzes. (S. Rasieren .) Schleifen , in der Jägersprache, s. Balzen , Dohnen . Schleifen , Name der Mörserlafetten in Österreich. Schleifenblume , s. Iberis . Schleifenkanäl e , s. Ringelwürmer (Bd. 13, S. 881b). Schleifer
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Tafeln: Seite 0166a, Blütenstand. Öffnen
0166a Blütenstand. Blütenstand 1. Racemöse oder traubige Blütenstande, schematisch: a Ähre , b Traube , c Doldentraube , d Dolde , e f Köpfchen. 2. Ähre von Verbena . 3. Traube von Ribes . 4. Doldentraube von Iberis . 5
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0510, von Schleifen bis Schleifsteine Öffnen
, s. Iberis. Schleifer (franz. Coulé), musikal. Verzierung, bestehend aus dem Vorschlag von zwei oder mehr Noten in Sekundfolge (in der Regel von unten nach oben), wird in kleinen Noten vorgeschrieben: ^[img] S. wird auch der langsame Walzer (s