Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Assyriologie hat nach 0 Millisekunden 21 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 1012, von Assus bis Ast Öffnen
das Verhältnis zwischen Griechen und Römern verglichen hat. Sicher ist, daß die assyrische Sprache eins mit der babylonischen ist, von der sie kaum durch Dialektunterschiede getrennt werden kann. Assyriologie, Wissenschaft, die sich mit Erforschung
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0114, von Baccarat bis Bach Öffnen
Gesellschaft der Wissenschaften», 1896, Bd. 17, Nr. 2) zu nennen. Eine Reihe keilinschriftlicher Beschreibungen babylon.-assyr. Göttertypen veröffentlichte Bezold (in der «Zeitschrift für Assyriologie», Bd. 9, S. 114 fg., 405 fg.); zwei Fragmente
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0238, von Babylonische Gefangenschaft bis Baccalaureus Öffnen
der assyr. Kunst (Basel 1872); Smith, Assyrian discoveries (3.Aufl., Lond. 1875); Perrot und Chipiez, Histoire de l'art dans l'antiquité (Par. 1884); Reber, über altchald. Kunst (in der «Zeitschrift für Assyriologie», 1886-87); Babelon, Manuel d'archéologie
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0419, von Hauser bis Hausindustrie Öffnen
403 Hauser - Hausindustrie. 1880 in Göttingen, erhielt 1883 daselbst die Professur der Assyriologie, vertauschte dieselbe aber noch im Herbst d. J. mit derjenigen an der John Hopkins-Universität zu Baltimore. Er veröffentlichte
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0113, von Automobiler Wagen bis Babylonien Öffnen
Assyrischen und den Anfang des Neubabylonischen Reichs sind zwei Urkunden von Bedeutung entdeckt worden, beide veröffentlicht und erklärt von Scheil. Aus der erstern ("Zeitschrift für Assyriologie", Bd. 11, S. 47 fg.) geht deutlich hervor
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0686, von Lennoxtown bis Lens Öffnen
einer der Hauptvertreter der Assyriologie in Frankreich, Sohn des vorigen, geb. 17. Jan. 1837 zu Paris, machte sich noch jung durch Monographien über die Münzen der Lagiden (1856) und über den christlichen Ursprung der sinaitischen Inschriften (1859) bekannt
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0553, von Harzer Gebirgsthee bis Hausierhandel Öffnen
als Pri- vatdocent für Assyriologie in Göttingen und wurde dort 1883 zum außerord. Professor ernannt, ging aber noch im selben Jahr als ord. Professor der semit. Sprachen an die Johns-Hopkins-Universität zu Baltimore. Seit 1888 ist er auch Honorarkura
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0647, von Delius bis Delle Öffnen
" (das. 1861-1862). - Sein Sohn Friedrich D., geb. 3. Sept. 1850, hat sich als Assyriolog einen Namen gemacht und bekleidet gegenwärtig die Professur der Assyriologie an der Universität zu Leipzig. Er veröffentlichte: "Studien über indogermanisch
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0951, von Gutschein bis Guttapercha Öffnen
Gesellschaft", Bd. 15); "Neue Beiträge zur Geschichte des alten Orients", Bd. 1: "Die Assyriologie" (Leipz. 1876). Gutschreiben, eine Summe im Konto eines Geschäftsfreundes unter Haben eintragen, im Gegensatz zu "belasten". Gutsherrliche Polizei
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0522, von Hieroglyphik bis Hierographa Öffnen
assyrienne" weiter, und E. Révillout rief seine "Revue égyptologique" ins Leben. In England erfüllen die "Proceedings" und "Transactions of the society of biblical archeology" in ähnlicher Weise die Zwecke der Ägyptologie und Assyriologie. - Über
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0660, Keilschrift (Ergebnisse der Keilschriftforschung) Öffnen
, Die Höllenfahrt der Istar (Gießen 1874); G. Smith, The Chaldean account of Genesis (Lond. 1875; deutsch von Delitzsch, Leipz. 1876); Sayce, Babylonian literature (Lond. 1877; deutsch, Leipz. 1878); v. Gutschmid, Die Assyriologie in Deutschland (das. 1876
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0063, Archäologische Litteratur (1885-90) Öffnen
altbabylonische Begräbnisstätten (ein Bericht darüber in der »Zeitschrift für Assyriologie« 1889), welche Feuernekropolen nach Böttichers Sinn waren. Für die Keilschriftforschung erschien eine »Keilschriftbibliothek« (Bd. 2, 1890). Über Griechenland sind
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0269, von Chörlein bis Chortizy Öffnen
), in den Keilinschrif- ten Dür-Scharrukin ("Sargonsveste"), Ort in Babylonien, drei Stunden nordöstlich von Ninive, berühmt durch die EntdeckungenVottas, der30. März 1843 dort Ausgrabungen begann und damit die Assyriologie ins Leben rief
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0910, von Delitzsch (Franz) bis Delius Öffnen
. Wurzelverwandtschaft" (2. Aufl., ebd. 1884), "Prolegomena eines neuen hebr. und aramäischen Wörterbuchs zum Alten Testament" (ebd. 1886), "Assyr. Wörterbuch" (ebd. 1887 fg.), "Assyr. Grammatik" (Berl. 1889), "Beiträge zur Assyriologie
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0971, von Elam bis Elana Öffnen
^ ok LidlicÄi ^rckZLoloFx, 1888, Juni); Zimmern, Die Keilschriftbriefe aus Jerusalem (in der "Zeitschrift für Assyriologie", 1891, Heft 3): 1b6 ^611 61- ^mai-iiN Edikts iu tQ6 Nritisli Nu86um (Edition der Tafeln zu London von Vezold und Vudge
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0589, von Gutsbeschreibung bis Guttapercha Öffnen
), "Neue Beiträge znr Geschichte des alten Orients. Die Assyriologie in Deutschland" (Lpz. 1876), "Untersuchungen über die syr. Epitome der Eusebischen Canoncs" (Stuttg. 1886), "I^dio^i in ?0inp6win ^ro^uin" lin Rühls Ausgabe des Iustinus, Lpz. 1886
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0673, von Halesowen bis Halfter Öffnen
beteiligt. Besonders bemerkenswert ist seine Stellung in der Assyriologie durch seine Bekämpfung der Annahme des alten asiat. Kulturvolks der Akkadier mit seiner dem Assyrischen vorhergehenden Schrift und Litteratur. Außer zahlreichen großen Abhandlungen
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0196, von Hinkende Geschäfte bis Hinrichtung Öffnen
in der Ägyptologie (Vrugsch, Dümichen, Mariette u. a.) und Assyriologie (F. Delitzsch, P. Haupt). Im Er- scheinen begriffen ist eine kritische Ausgabe des hebr. Textes des'Alten Testaments, hg. von P. Haupt. Hinrichtung, die Vollstreckung des
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0610, von Oppeln-Tarnowitzer Eisenbahn bis Oppert Öffnen
der Entzifferung und Erklärung der affyr. Keilschrift. Seit 1857 war er Professor des Sanskrits an der kaiserl. Bibliothek zu Paris und wurde 1869 mit dem Lehrfach der Assyriologie am OoiieZe äs ^rancs betraut, welche Stelle 1874 zur
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0356, von Saxones bis Sayce Öffnen
Sprachforschung am Queen’s College zu Oxford, welche Professur er 1891 mit einer solchen für Assyriologie vertauschte. 1889 erhielt S. den Titel eines Doctor of Divinity, bereiste seit Jahren Nordafrika und Kleinasien und beschäftigte sich mit der Erklärung
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0901, von Rütimeyer bis Sachsen (Königreich) Öffnen
, und in der "Zeitschrift für Assyriologie", Bd. 8) und übersetzte aus dem Syrischen den "Pseudosokratischen Dialog über die Seele" und andere "Neu aufgefundene Schriften der gräco-syr. Litteratur" (im "Rhein. Museum für Philologie", Neue Folge, Bd