Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Deutsche Rechtspartei hat nach 0 Millisekunden 18 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0310, von Deutsch-Hannoversche Rechtspartei bis Deutschland und Deutsches Reich Öffnen
308 Deutsch-Hannoversche Rechtspartei - Deutschland und Deutsches Reich Die Friedensstärke beträgt nach dem Etat für 1896/97: 1 Admiral, 3 Viceadmirale, 8 Konter- admirale, 43 Kapitäne zur See, 80 Korvettenkapi- täne, 164 Kapitünlieutenants
82% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0051, von Deutscher Bundesrat bis Deutsche Reichsfechtschule Öffnen
die rechtlichen Einrichtungen um ihrer selbst willen und ohne Beziehung zur Gegenwart. Eine klassische Darstellung sind Jakob Grimms "D. R." (3. Ausg., Gött. 1881). - Vgl. Gengler, Deutsche Stadtrechtsaltertümer (Erlangen 1882). Deutsche Rechtspartei
76% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0113, von Deutschfreisinnige Partei bis Deutschkonservative Partei Öffnen
untergrub. Deutsch-hannoversche Rechtspartei, gewöhnlich welfische Partei genannt, die 31. Dez. 1869 in Hannover gegründete Partei, welche als ihr Ziel, das sie nur durch gesetzliche Mittel zu erreichen sucht, die Wiederherstellung des Königreichs
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0883, von Rechtspartei bis Reichseisenbahnen Öffnen
881 Rechtspartei - Reichseisenbahnen Rechtspartei, s. Deutsche Rechtspartei. Rechtswissenschaft, vergleichende, der- jenige Zweig der Rechtswissenschaft, welcher sich zur Aufgabe stellt, die der Rechtsentwicklung verschie- dener Völker
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0776, von Stanzen bis Stätigkeit Öffnen
. endlich über Tabora nach i^/iljähriger Wanderung quer durch Afrika 1. Nov. in Mwapwa, der westlichsten deutschen Station, ein, wo ihn eine vom Reichskommissar Wißmann entiondte Truppenabteilung mit Erfrischungen erwartete. Stanleys Karawane bestand noch
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0306, von Deutsche Mathematikervereinigung bis Deutscher Patriotenbund Öffnen
Böhmer Wald-Bund, s. Böhmer Wald-Bund, Deutscher. Deutsche Rechtspartei, eine aus der Deutsch-hannoverschen Rechtspartei (s. d.) oder Welfischen Partei hervorgegangene Parteigruppe, die namentlich in den 18l)
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0712, von Mecklenburgische Eisenbahnen bis Medaille Öffnen
die Generaldirektion in Schwerin. Zu den im Privatbetrieb verbliebenen kleinern Bahnen kam 8. Okt. 1893 die Bahn Blankensee-Woldegk-Strasburg i. d. U. (36,9 km) hinzu; 5,2 km liegen auf preuß. Gebiete. Mecklenburgische Rechtspartei, s. Deutsche Rechtspartei
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0529, Österreichisch-Ungarische Monarchie (Geschichte: 1879-1882) Öffnen
der verfassungstreuen Abgeordneten wies sofort auf dem Linzer Parteitag im September 1879 jede Koalition mit dem Ministerium schroff zurück, während Graf Hohenwart die bisherige Opposition, die Rechtspartei (Feudale und Ultramontane), die Polen und die Tschechen, zu
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0739, Österreichisch-Ungarische Monarchie (Geschichte) Öffnen
unter Führung Hohenwarts stehenden Klub der Rechtspartei die klerikalen Deutschen aus und konstituierten sich als Centrumsklub unter dem Prinzen Alfred Liechtenstein und Lienbacher, um ihren besondern Wünschen auf dem Gebiet der Schule größeres Gewicht
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0777, Lied Öffnen
er 1873 in Steiermark ein Zentralwahlkomitee der österreichischen Rechtspartei, ward auch in den Landtag und 1879 in das Abgeordnetenhaus gewählt und trat 1881 als Obmann an die Spitze der neuen, rein klerikalen Zentrumspartei, welche Stellung er aber
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0367, von Pravazsche Spritze bis Prazák Öffnen
Sache im Einverständnisse mit dem Prozeh- gegner schlecht führt. Nach ß. 356 des Deutschen Strafgesetzbuches wird ein Advokat, Anwalt oder anderer Nechtsbeistand, welcher bei den ihm ver- möge seiner amtlichen Eigenschaft anvertrauten
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0526, Österreichisch-Ungarische Monarchie (Geschichte: 1871-1874) Öffnen
526 Österreichisch-Ungarische Monarchie (Geschichte: 1871-1874). len, daß sie im oberösterreichischen und mährischen Landtag die Mehrheit erhielt; aus beiden schieden die Deutschen aus. Indem aber nun die Abgeordneten für Oberösterreich und Mähren
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0135, von Hessische Ludwigs-Eisenbahn bis Hessus Öffnen
der Hess. Ludwigsbahn, 15,84 kni auf die schon erwähnte Kerkerbachbahn, 3,84 auf die Linie Immelborn- Liebenstein der Werrabahn (s. d.), 9,62 km auf die Oronberger Eisenbahn von Cronberg nach Rödel- heim (s. Deutsche Eisenbahnen, Bd. 4, S. 1000
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0165, von Liechtenstein (Aloys, Prinz von) bis Lied Öffnen
Preußen. 1871 nahm er seinen Abschied, wurde 1873 in den steiermärt. Landtag und 1879 in das Abgeordneten- haus gewählt, wo er anfangs der Rechtspartei an- gehörte, dann aber 1883 den deutsch-klerikalen Liech- tenstein-Klub begründete. Als fein Vater
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0168, von Liegnitz (Fürstin von) bis Lieue Öffnen
, dem Reichsrate seit 1873 an. Anfangs Mitglied der klerikalen Rechtspartei, deren Anwalt und Sprecher er war, nahm er doch stets eine besondere Stellung ein, weil er mit der Verbindung mit den Slawen, besonders den Czechen, nicht einverstanden
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0622, von Welfenlegion bis Wellen Öffnen
Freischar, die, nachdem man sie aus den Niederlanden und der Schweiz verwiesen hatte, bei Napoleon III. Duldung fand, aber sich bald auflöste. Welfesholz, s. Gerbstädt. Welfische Partei, s. Deutsch-hannoversche Rechtspartei. Welîd, Name zweier
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0782, von Liegnitz bis Lier Öffnen
Mitglied des obersten Gerichtshofs, schied aber 1887 aus dem Staatsdienst und ließ sich in Salzburg nieder. Seit 1873 Mitglied des Abgeordnetenhauses, schloß er sich als eifriger Klerikaler der Rechtspartei an. Doch mißbilligte er den engen Bund dieser
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0542, von Falkener bis Falkenstein (Ortschaften) Öffnen
kath. Partei (Rechtspartei) spielte F. eine leitende Rolle. Nach hartem Wahlkampfe wurde er als Kandidat der Klerikalen vom Städtebezirk Wels in das Abgeordnetenhaus gewählt und 12. Aug. 1879 zum Ackerbauminister im Kabinett Taasse ernannt