Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Eddalieder hat nach 1 Millisekunden 15 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0702, von Eddalieder bis Edelhirsch Öffnen
700 Eddalieder – Edelhirsch Handschriften dieser E., dem Codex Wormianus, finden sich drei kleine Schriften, eine über das isländ. Alphabet und zwei «von den Redefiguren», wesentlich zwar auf Grund lat. Grammatiker, doch wertvoll
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0222, Nordische Sprache und Litteratur Öffnen
die allitterierenden Lieder, die man unter dem Gesamtnamen Edda zusammenzufassen pflegt, obwohl der Name eigentlich nur der jüngern oder prosaischen Edda zukommt (s. Edda); zu der letztern gehören die Dichtungen der Skalden, die sich den alten einfachen Eddaliedern
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0720, Isländische Sprache und Litteratur Öffnen
Eddaliedern,im ganzen nicht mehr als einige dreißig vorhanden; von einer großen Zahl sind dagegen kürzere oder längere Fragmente erhalten, die als Citate in der Snorra Edda oder in den Sagas angeführt sind. Diese isländ. Gedichte haben nur
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0006, von Helfer (Joh. Wilh.) bis Helgoland Öffnen
. Helgi Hjörvardsson, ein nordischer Sagenheld, über den die Eddalieder berichten. Er war der Sohn des Hjörvard und der Sigrlin; seinen Namen erhielt er von der Valkyrie Svava, die ihm als Zahngeschenk ein siegbringendes Schwert verlieh. Im Kampfe
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0041, von Isländisches Moos bis Islay Öffnen
und Litteratur", Bd. 5, 6 u. 8, Halle 1878 bis 1882); Derselbe, Zur Rhythmik des germanischen Allitterationsverses (ebenda, Bd. 10, das. 1885); Derselbe, Proben einer metrischen Herstellung der Eddalieder (das. 1885); A. Edzardi, Die skaldischen Versmaße
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0592, von Rätselkanon bis Rattazzi Öffnen
der Gebrauch der R. bei den germanischen Völkern. Schon die Eddalieder sind voll solcher Fragen, womit man seine gegenseitige Kenntnisse prüfte. Aus dem spätern deutschen Altertum sind besonders zwei Gedichte von Rätselform zu erwähnen: das sogen
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0960, von Sierra Nevada de Merida bis Sieyes Öffnen
Allitterationsverses" ^[richtig: "Zur Rhythmik des germanischen Allitterationsverses"] (1887); "Proben einer metrischen Herstellung der Eddalieder" (das. 1885); "Angelsächsische Grammatik" (2. Aufl., das. 1886); "Tübinger Bruchstücke des ältern Frostuthingslög
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0877, von Sergius Alexandrowitsch bis Silber Öffnen
der Eddaliederen« (in den »Verslagen en Mededeelingen der Kon. Akademie van Wetenschappen«, 1887), den Abschnitt über »Heldensage« in Pauls »Grundriß der germanischen Philologie« (2. Bd., 1890) und besorgte Ausgaben der »Kudrun« (Halle 1883
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0710, von Bugey bis Bugulma Öffnen
einem längern Aufenthalt in Kopenhagen und Berlin 1866 Professor der vergleichenden Sprachforschung und der altnord. Sprache zu Kristiania. Sein Hauptwerk ist die Ausgabe der Eddalieder u. d. T. "Norroen fornkvœdi" (1867), die alle frühern Ausgaben
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0040, Deutsche Mythologie Öffnen
- und Profanhistorikern, auf der andern Seite aus den außerordentlich reichen nordischen Quellen, den Skaldliedern, den prosaischen Erzählungen aus der spätern heidn. Zeit (den Sögur) und den Eddaliedern (s. Edda). Die Begründung der Wissenschaft einer D
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0722, Isländische Sprache und Litteratur Öffnen
Sveinsson (1605-75), der die einzige Handschrift der Eddalieder entdeckte, Björn Jonsson (1574-1655), ein Bauer auf Skardsa, der Vater der neuern isländ. Geschichtskunde. Auch auf grammatischem Gebiete war man thätig; so gab Runolf Jonsson 1651
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0702, von Schwedische Heilgymnastik bis Schwedische Litteratur Öffnen
von Scenen der Sigurdssage, das Zeugnis des Verfassers der altnorweg. Thidrekssaga beweisen, daß die Lieder in Bezug auf Inhalt wie auf Form den isländ. Eddaliedern ähnlich gewesen sind. Nicht auf diese alte Dichtung zurück geht, wie man oft annimmt
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0966, von Sieveking (Ernst Friedr.) bis Sieyès Öffnen
. 1876; 4. Aufl. u. d. T. "Grund- züge der Phonetik", ebd. 1893), "Angelsächs. Gram- matik" (2. Aufl., Halle 1886), die für die altengl. Dialektforschung bahnbrechend war. Seine "Proben einer metrischen Herstellung der Eddalieder" (Halle 1885
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0408, von Voltigieren bis Völuspá Öffnen
(d. h. Weissagung der Völva), eines der großartigsten Gedichte der Eddalieder, die viel um- ^[folgende Seite]
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0027, von Runen bis Runge Öffnen
die Eddalieder Odin, den obersten Gott. Wie diese Geheimzeichen gewesen sind, läßt sich nicht sagen; jedenfalls haben sie mit den R. der erhaltenen Inschriften nichts zu thun. Aus ihnen wurde jedoch nicht nur geweissagt, sondern sie galten auch