Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Gepard hat nach 0 Millisekunden 21 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0833, von Geotriton bis Gepard Öffnen
831 Geotriton - Gepard schiedenen, bestimmten Tiefen längere Zeit, damit sie die dort herrschenden Temperaturen annehmen, und ziehen sie behufs der Ablesung schnell empor. Da auch diese G. große Kugeln, mithin in letztern viel Quecksilber zu
45% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0152, von Georgsthaler bis Gephyreen Öffnen
. der altrömischen Infanterie wog dagegen an 50 kg. Gepard ( Jagdleopard , Jagdtiger , Cynailurus Wagl. ), Untergattung
2% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0261, Zoologie: Säugethiere Öffnen
Genette, s. Zibethkatzen Gepard Ginsterkatze, s. Zibethkatze Gulo borealis Hermelin, s. Wiesel Höhlenbär, s. Bär Höhlenhyäne, s. Hyäne Hunde Hyänen Hyänenhund Ichneumon Iltis Irbis, s. Leopard Jagdleopard, s. Gepard Jagdtiger, s
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0127, von Jagdgöttin bis Jagdzeug Öffnen
und Reliefdarstellungen von Jagden zeigen, die mit Emailfarben überzogen sind. Jagdleopard, s. Gepard. Jagdmesser, einfacher, 35-40 cm langer Hirschfänger für den Gebrauch im Wald. Jagdrecht, die ausschließliche Befugnis zur Aufsuchung, Verfolgung, Tötung
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0923, Asien (Pflanzen- und Tierwelt) Öffnen
die gefräßige Wanderheuschrecke zu nennen. In dem weiten Gebiet der innerasiatischen Steppen begegnen sich die Raubtiere des Südens, Tiger, Gepard, Hyäne, Schakal, mit dem Luchs und Wolf des Nordens, die zahlreichen Nagetiere des Ostens mit unsern Hasen
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0622, Katze Öffnen
Untergattungen teilen: Katzen im engern Sinn (Felis), Krallen völlig zurückziehbar, Schwanz in der Regel fast so lang wie der Rumpf, Beine niedrig, keine Ohrpinsel. Geparde (Cynailurus), Krallen nicht ganz zurückziehbar, in der Fährte sichtbar
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0621, Palästina (Geschichte) Öffnen
, Stachelschweine, Löwen (jetzt ausgestorben), Leoparden (jetzt sehr selten), Geparden, Wildschweine, Bären (im Libanon), Gazellen, Steinböcke; sodann Fledermäuse, allerlei Nagetiere, Klippschliefer, wilde Enten, Rebhühner, wilde Tauben, Wachteln
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0866, Persien (Klima, Naturprodukte, Bevölkerung) Öffnen
, Stachelschweine, schöne und starke wilde Schafe, Bergziegen, wilde Esel, Bären, Antilopen und Hirsche in großer Mannigfaltigkeit, große Wildschweine u. a. Zur Gazellenjagd richtet man den Gepard ab. Fischerei ist nur in den Mündungen der ins Kaspische
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0596, von Raubtiere bis Raubvögel Öffnen
auf manchen Inseln vor, fehlen jedoch auf den Antillen, Madagaskar und in Polynesien. Die zahlreichen (über 60) Arten werden in 1 oder 3 Gattungen (mit 3 oder 15 Untergattungen) gestellt, so daß man entweder nur Felis oder auch Cynailurus (Gepard) und Lynx
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0889, von Tschili bis Tschitschagow Öffnen
, Hauptstadt des sibir. Gebiets Transbaikalien, mit (1885) 5728 Einw. Tschitah, s. Gepard. Tschitraga, ein hieroglyphisches Zeichen, das die Inder mit rotem Sandelholz oder Asche von Kuhmist oder heiliger Erde auf Brust und Stirn malen, um die religiöse
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0800, Tiergeographie (Affen, Fledermäuse, Raubtiere, Insektenfresser) Öffnen
die einfarbigen Katzen (Puma, Maguarundi); die Gruppe der Pantherkatzen altweltlicy (Panther, Leopard) und neuweltlich (Jaguar, Ozelot, Pampaskatze). Die .Hundskatzen (Gepard) sind astatisch und afrikanisch, die Luchse gehören beiden Hemisphären an (Luchs
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0884, von Eureka bis Farbmesser Öffnen
l167,2 Faconeifen, Eisen 418,1 Faconsteine, Mauersteine 352,2 ^actionnaire, Schildwache ^eMlS, Faktur Fadenzähler, Leinwand 661,1 Fagas (Berg), Onchestos Fahhad, Gepard ^ ahlmer, Johanna, Schlosser 1) ahnenfisch, Schuppenfiosser
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0653, von Cymen bis Cynewulf Öffnen
. Cymophcnöl, s. Carvalrol. >Blütenstand). Cymös, in Form einer Trugdolde (c^nm, s. O^inotkoa, Lausassel, s. Asseln. O^niotkoiÄao, auf Fischen parasitisch lebende O^naiinrns, s. Gepard. ^Asseln (s. d.). V^nanoknin
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0522, von Fagne bis Fahlerz Öffnen
Fuchs. Fahhad, arab. Name für den afrik. Gepard (s. d.). Fa-hien, richtiger Fah-hien («Gesetzesglanz» oder «Religionsglanz»), der geistliche Name eines chines. Buddhapriesters Schi, den seine Begeisterung für die Heilslehre aus Indien, wie manchen
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0608, von Gazeband bis Gazellen Öffnen
sie zu Pferde mit Falken, Windhunden oder auch mit Iagd- katzen (Geparden). Sie sind sckon seit uralten Zeiten bekannt und spielen in den Gedickten der orient. Völker eine große Rolle, wo sie mit Lobpreisungen
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0827, von Jagdhoheit bis Jagdrecht Öffnen
. Jagdschein. Iagdkunde, Iagdwissenschaft, zusammen- fassende Bezeichnung für die Iagdzoologie ss. d.), die Iagdbetrn'bslehre (s.d.) und dieWildpflegess.d.). Iagdleopard, s. Gepard und Tafel: Katzen I, Jagdnetze, s. Jagdzeug
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0247, von Katzen bis Katzenkopf Öffnen
die Wildkatze, die Falbkatze (s. Katze und Taf. Ⅰ, Fig. 1: Taf. Ⅱ, Fig. 1). Die zweite Untergattung ist die Gattung Luchs (s. d.) mit dem gemeinen Luchs (Taf. Ⅱ, Fig. 3); die dritte Untergattung endlich besteht nur aus dem Jagdleopard (s. Gepard
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0284, von Porto San Giorgio bis Port-Royal des Champs Öffnen
vielbeschäftigter Por- trätmaler; zur Zeit des Klassicismus zeichneten sich in der P. besonders David, Gepard und Ingres aus. (S.Tafel: FranzöfischeKunst V, Fig.4, 6 u. 11.) Im 19. Jahrh, waren anfangs elegante, mit zartem Pinsel gemalte Bildnisse beliebt
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0183, von Sahara-Eisenbahn bis Saharanpur Öffnen
., Kameldorn, Artemisien, Tragantsträucher, einige Akazien u. s. w. Hanstiere sind das Kamel, Pferd, Zebu, der Esel, das Schaf, die Ziege und der Hund; von wilden Tieren sind besonders zu nennen Hyä- nen, Schakale, Geparde (^xn^iwi-uz), Antilopen
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1036, von Tschita bis Tschorlu Öffnen
, Filiale der Russischen Reichsbank, bedeutenden Transithandel (jährlich 2½ Mill. Umsatz) von und nach dem Amur. Tschitah, s. Gepard und Tafel: Katzen I, Fig.3. Tschitraka (im Sanskrit citraka), Bezeichnung der verschiedenartigen Zeichen, die sich
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0097, von Leontius bis Leopardi Öffnen
gefleckten, 1000 M. für einen schwarzen L. Der Irbis ist erst in wenigen Exemplaren lebend eingeführt, die 6-10 000 M. kosteten. - Über den Jagdleopard s. Gepard und Tafel: Katzen I, Fig. 3. In der Heraldik wird der L. im Gegensatze zum Löwen