Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Glanzkohle hat nach 1 Millisekunden 15 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0380, von Glanzeisenerz bis Glarus Öffnen
Jelissabetpol am Kaukasus (bis 60 cm mächtiges Lager). G. ist eins der reichsten Erze für Blaufarbenfabrikation. Glanzkohle, Varietät der Steinkohle (s. d.); auch s. v. w. Anthracit. Glanzleinwand (Glanzschetter), ziemlich feine, lose gewebte
84% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0065, von Braunkohle bis Brechweinstein Öffnen
in Steiermark, bei Falkenau a. E., bei Elbogen etc. in Böhmen. - Glanzkohle , glas- und metallglänzende, kompakte, dunkele, muscheligbrechende Kohle: am Monte Bamboli
83% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0036, von Glanzblech bis Glanzpappe Öffnen
, ferner zu Daschkessan bei Elisabethpol am Kaukasus als ein bis 60 cm mächtiges Lager. Glanzkohle , s. Anthracit . Glanzleinwand , eine leichtere, ziemlich feine Leinwandgattung von losem Gewebe, die verschieden gefärbt, stark
2% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0157, Chile (Statistisches, Geschichte) Öffnen
Territorium von der Bai von Concepcion bis zur Magelhaensstraße ausgebreitet sich findet, ist tertiäre Glanzkohle, welche der westfälischen Glanzkohle qualitativ gleichkommt. Weizenbau wurde 1885 auf 292,979 Hektar betrieben; 1888 betrug die Ernte 11 Mill
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0627, von Anthracide bis Anthriscus Öffnen
und Braunkohlenflöze lokal entstanden teils durch die Einwirkung älterer vulkanischer Gesteine, wie Grünsteine und Basalte (Glanzkohle vom Meißner), teils durch Erdbrände und dann häufig als echte Koks (Stangenkohle); am seltensten kommt er auf Erzlagerstätten
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0928, von Koksklein bis Kokstürme Öffnen
meist nur Lignite und manche Pech- und Glanzkohlen zur Verkokung; die Braunkohlenkoks gleichen aber mehr den Holzkohlen und werden, wie die Steinkohlenkoks, zum Eisenhochofenbetrieb, außerdem als Filtrierkohle, schwarze Farbe, Pulverkohle
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0269, Steinkohle (chemische Zusammensetzung, Grubenbrände, Varietäten) Öffnen
Coal), eine schwer zersprengbare, gräulichschwarze Kohle; Glanzkohle mit muscheligem Bruch und stark glänzenden, öfters regenbogenartig angelaufenen Absonderungsflächen. In der Technik unterscheidet man nach dem Verhalten der Kohle im Feuer: Backkohlen
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0235, Mineralogie: Anthracide, Chalcite, Cinnabarite, Erden etc., Galenoide Öffnen
Erdharz, gelbes, s. Bernstein Erdöl Erdpech, s. Asphalt Erdpech, elastisches, s. Elaterit Erdtheer, s. Asphalt Erdwachs, s. Ozokerit Gagat Glanzkohle Grobkohle, s. Steinkohle Honigstein, s. Mellith Idrialit Jais (Jet), s. Gagat
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0685, von Anthracen bis Anthrakosis der Lungen Öffnen
Anthracenbraun.) Anthracit, Glanzkohle, Kohlenblende, ein zu den Steinkoblen gehörendes, der Hauptmasse nach aus Kohlenstoff (meist über 90 Proz., mit wenig Sauerstoff und Wasserstoff) bestehendes Gestein von schwarzer Farbe, das aus unterirdisch
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0750, Kroatien und Slawonien Öffnen
das Kupfer- und Eisenwerk zu Rüde sind die einzigen größern Bergwerke. 1890 wurden gewonnen 5422 t Frischroheisen, 14782 t Eisensteine, 4921 t Lignite und 45226 t Glanzkohle. Industrie und Handel. Hervorzuheben ist die Seidenkultur
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0357, Braunkohle Öffnen
3,81 22,68 4,59 19,34 Stängelige Glanzkohle vom Meißner 86,67 3,94 9,39 - - Erdkohle von Mertendorf 49,5 5,1 22,8 - 21,5 Gelbweißliche Erdkohle von Gerstewitz 67,1 10,2 10,0 - 12,6 Gemeine Braunkohle vom Siebengebirge 77,1 2,54 19,35 - 1,0 Pechkohle
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0914, von Kohlamsel bis Kohle Öffnen
entsteht eine glänzende, blasige, sehr leicht zerreibliche Masse (Glanzkohle), während die K. nicht schmelzender Substanzen oft noch deren Struktur zeigt, wie die Holzkohle. Die aus Gasen abgeschiedene K. (Gaskohle) und die durch Verkohlung reiner
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0915, von Kohle bis Kohlehydrate Öffnen
, saftreichem Holz erhaltene K. enthält im Innern der Zellen die aus den Saftbestandteilen gebildete Glanzkohle. Stets ist Holzkohle leicht zerreiblich, aber nur infolge ihrer Struktur; die Kohlensubstanz ist hart und ein gutes Poliermittel für Metall
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0655, von Persien bis Peters Öffnen
jährlich 16 Proz. Zunächst richtet sich die Aufmerksamkeit auf Bleigruben bei Vast, Kupfer im Bezirk Nurmanschir, Eisen, Kupfer und Blei im Elburz, Schwefellageram Persischen Meerbusen, Glanzkohle bei Teheran «.Braunkohle in den Gisakanbergen. Außerdem
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0389, von Groben (Otto Friedrich von der) bis Grocholski Öffnen
Glanzkohle (s. An- thracit) abwechseln, entsteht die Schieferkohle. Grobkörniges Schießpulver, Geschützpul- , ver, welches in Dcntfckland 1873 für die Feldgeschütze ! (^/73 eingeführt wurde, aber auch für andere Go- ! schütze mittlern Kalibers