Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Mylau hat nach 0 Millisekunden 11 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0125, von Mykerinos bis Myographion Öffnen
geschlagen; der Ort heißt jetzt Milazzo. Mylady (engl., spr. milehdi), einer Lady (s. d.) gegenüber gebräuchliche Anrede: gnädige Frau, gnädiges Fräulein. Mylau, Stadt in der Amtshauptmannschaft Plauen der sächs. Kreishauptmannschaft Zwickau, an
86% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0951, von Mykocecidien bis Myographion Öffnen
Titels "Lady" berechtigt sind (s. Lady). In der Umgangssprache wird aber aus Höflichkeit jede Mistreß höherer Gattung mit diesem Titel geehrt. Mylau, Stadt in der sächs. Kreishauptmannschaft Zwickau, Amtshauptmannschaft Plauen, an der Göltzsch
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0064, Geographie: Deutschland (Sächsische Herzogthümer, Würtemberg) Öffnen
Limbach Lößnitz Lugau Marienberg Markneukirchen Meerane Mühltroff Mülsen Mylau Netzschkau Neukirchen Neustädtel Niederzwönitz Oberlungwitz Oberplanitz Oberwiesenthal Oederan Oelsnitz Olbernhau Pausa
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0138, Sachsen, Königreich (Industrie und Gewerbe) Öffnen
und Roßwein; in Crimmitschau mit Umgebung und Werdau werden vorzugsweise Buckskins, halbwollene und leichte tuchartige Stoffe, in Oederan, Hainichen, Reichenbach und Mylau Flanelle gefertigt. Glauchau und Meerane liefern Kleider- und Möbelstoffe, Zittau
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0964, von Dietrichswalde bis Dietz Öffnen
vorgekommenen Wundererscheinungen von Wallfahrern viel besucht. Dietrici, Maler, s. Dietrich 4). Dietsch, Rudolf, Philolog und Historiker, geb. 16. März 1814 zu Mylau im Vogtland, vorgebildet zu Zeitz, studierte 1832-36 unter Hermann in Leipzig
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0675, von Reichenau bis Reichenbach Öffnen
, ein Amtsgericht, bedeutende Fabrikation wollener Waren, Kamm- u. Streichgarnspinnerei, große Färbereien, Appreturanstalten, Eisengießerei, Maschinenbau und (1885) 18,330 Einw., darunter 403 Katholiken. In der Nähe die Städte Mylau (s. d
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0760, Reuß (Fürstentümer, Geschichte) Öffnen
die ältere Plauensche Linie. Die jüngere Plauensche Linie gründete Heinrich der Reuße, der erste dieses Namens, welcher vor 1209 starb. Dessen Sohn Heinrich II. erhielt 1325 vom Kaiser Reichenbach und Mylau zu Lehen, vom Landgrafen Friedrich Meißen
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0296, von Dietrichswalde bis Dietz Öffnen
in Kupfer. In solcher Art gab sie ein großes Werk, die Stauden und Ncnmve der Um- gegend von Nürnberg in illuminierten Kupferstichen, mit Text von Schreber, heraus. Dietsch, Heinrich Rudolf, Philolog, geb. 16. März 1814 zu Mylau im Vogtlande
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0829, von Georgetown (in Nordamerika) bis Georgia Öffnen
und be- deutenden Handel, namentlich Zinnausfubr. Georgi, Otto Robert, Oberbürgermeister von Leipzig, geb. 22. Nov. 1831 zu Mylau in Sackfen, besuchte die Universitäten Leipzig, Göttingen und Heidelberg und lieft sich 1859 als Advokat
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0907, von Sächsische Eisenbahnen bis Salisbury Öffnen
. i. 84261 M. für 1 km. Im Jahre 1895 wurden eröffnet: Reichen- bach i. V.-Mylau (8,89 km) 1. Mai 1895, Löbau-Wci- ßenberg (15,49 km) 1. Aug. 1895, Olbernhau-Neuhau- sen (11,49 Km) und Altchemnitz-Stollberg (20,95 km) I. Okt. 1895. Durch Ankauf
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Tafeln: Seite 0312i, Ortschaften des Deutschen Reichs Öffnen
.... Müustcrbusch.... Müustcrcifcl .... Müustcrmaifeld . . Müuzcubcrg .... Murbach...... Muruau...... Murowaua-Gosliu Murrhardt..... Müscu....... Muskau...... Mutterstadt .... Mutzig....... Mutzscheu...... Mylau