Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Pferderassen I hat nach 0 Millisekunden 17 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Pferderassen'?

Rang Fundstelle
4% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Tafeln: Seite 1057, Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum dreizehnten Bande. Öffnen
1057 Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum dreizehnten Bande. - Bildertafeln und Karten Seite St. Petersburg (Plan) 14 St. Petersburg und Umgebung (Karte) 17 Petroleummotoren 30 Pferderassen 52 Pflanzengeographie I. II. (Karten
3% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0945, von Trajectum ad Mosam bis Traktat Öffnen
. d. und Tafel: Rom I, Fig. 4). Der Sieg im Orient wurde leichter errungen als der an der Donau und trug T. zu den früher vom Senat erteilten Titeln Optimus und Dacicus den Titel Parthicus ein; im Sommer 116 zog der Kaiser in der Partherhauptstadt
3% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 1024, Verzeichnis der Illustrationen im XII. Band Öffnen
Blatt 719 " Plan der Befestigungen " " " 719 Persien, Karte 865 Peru, Ecuador, Kolumbien und Venezuela, Karte 884 Pfahlbauten, Tafel 929 Pferderassen, Tafel I u. II 947 Pflanzengeographische Karte (mit Textblatt) 960 Pflanzenkrankheiten
2% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0978, von Strongyle bis Sumpfschlangenkraut Öffnen
l89,i Strückhausen, Stedingerland Strudellöcher, Riesentöpfe, Eiszeit (Bd. 17) 281 Strumpfweber (Vogel), Ammer Strungulaberg, Agnanda (Vd. i?) Struppen, Vandweberei Strusen, Düna > Strusi, Seide 825
2% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0274, von Pontypool bis Popayan Öffnen
. Die Ponies bilden eigentümliche Rassen uno finden sich auf den Shetlandsinseln, den Inseln der Bretagne, in Island, Norwegen, Schwe- den, auf Corsica, in China und Japan in den klein- sten Exemplaren. (S. Pferd, S. 52 d, und Tafel: Pferderassen
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0530, von Corregidor bis Corrientes Öffnen
der Varockmalerci war höchst bedeutend.- Vgl.Mengs, Nemorik cmieLi-nsnti 1ä vita. 6 16 0P6I-6 äi ^.utouio ^UsFi i (Vassano 1783); Pungileoni, NEinoris igtoi'icnL äi Antonio ^.iisFri (3 Bde., Parma 1817-21); Iul. Meyer, Correggio (Lpz. 1871)' Bigi
2% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0947, Pferde (Alterskennzeichen, "Blut", Stämme) Öffnen
die Abstammung der P. aus edlen Geschlechtern, mit Vollblut hingegen jetzt usancemäßig ausschließlich das englische Vollblutpferd. Stämme der Pferde. (Hierzu die Tafeln "Pferderassen I und II".) Das arabische Pferd (s. Tafel I, Fig. 1), die älteste
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0390, von Clwyd bis Cnidaria Öffnen
auf 60 kni. Die Hauptverzweigungen des Firth sind Gareloch, Loch Long, Holy Loch, Kyles of Bute, Loch Strivan; die wichtigsten Inseln Bute, Arrau, Cumbrae. Die Ufer des Firth sind mit Badeorten und Villen über- sät. - Vgl. W. I. Millar, 'Ik6 (I
2% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0571, von Oldenburger Haus- und Verdienstorden bis Olea Öffnen
-Sonderburg- Augustenburg. Sein Oheim Christian gelangte in Gemäßheit des sog. Londoner Protokolls als Chri- stian IX. (s. d.) 1863 zur Herrschaft in Dänemark, und dessen zweiter Sohn, Georg I., wurde 1863 König der Hellenen. (S. Griechenland.) Sämtliche
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0898, York (Stadt in England) Öffnen
wird in Holderneß und der Thalebene von Y. am besten betrieben. Obst gedeiht nirgends. Die ausgedehnten Hutungen begünstigen die Zucht von Pferden (s. Tafel : Pferderassen, Fig. 8), Rindern, Schafen und Schweinen. Der Wollertrag ist bedeutend, aber
2% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0987, von Tscherimai bis Turu Öffnen
^chirna, Bober I^chipcl Tschitschagowinseln, Alexanderar- Tschitscherin, Russische Litt. 56,2 Tschitral, Kasiristan Tschittllck, Faktoreigewicht Tichittagong, Arakan Tschittar, Arkot (Vd. 17) Tschoidsche, Lamaismus
2% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0650, von Orlowski bis Ormskirk Öffnen
. Von seinen plastischen Ar- beiten zeichnen sich aus die Kolossalbildsäulen des Feldmarschalls Kutusow und des Feldmarschalls Barclay de Tolly (1837) vor der Kasanschen Kathe- drale, die Kolossalbüste des Kaisers Alexander I. im Senat zu Petersburg
2% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0265, von Bailen bis Baillie Öffnen
, die französischen Generale Wedel und Dufoure aber mit 10,000 sich zur Räumung Andalusiens zur See verpflichteten. Die Umgegend von B. liefert eine der schönsten Pferderassen von Andalusien. Bailey (spr. behli), 1) John, schott. Landwirt, baute gegen Ende des 18
2% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0838, von Perameles bis Perczel Öffnen
, bildet jetzt Teile der Departements Orne und Eure-et-Loir und ist durch ihre Leinwandfabrikation sowie besonders durch die den Namen Percheron führende Pferderasse (s. Pferde, S. 948) bekannt. Perches, Les (spr. lä persch, Haute- und Basse-Perche
2% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0950, Pferde (Kulturgeschichtliches) Öffnen
950 Pferde (Kulturgeschichtliches). nastie der Pharaonen auf den Schauplatz und zwar nur vor den Kriegswagen gespannt, als Zug-, nicht als Reittier. Obgleich nun die Möglichkeit nicht abgewiesen werden kann, daß Afrika eingeborne Pferderassen, z
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0630, von Anglisieren bis Angola Öffnen
, in der Normandie gezüchtetes, kräftiges, schweres Halbblutpferd; durch Kreuzung mit engl. Traberhengsten ist der jetzige A. entstanden (s. Pferd und Tafel: Pferderassen , Fig. 2). Angol . 1) Departamento der chil en. Provinz Malleco
2% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0563, von Olaforden bis Olbers Öffnen
Reliquien wurden in Throndhjem beigesetzt. Nach ihm benannt ist der norweg. Orden des heiligen O. (S. Olaforden .) Olaforden , norweg. Orden, gestiftet 21. Aug. 1847 vom König Oskar I. von Schweden und Norwegen zur Belohnung für Verdienste