Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Schreibmeister hat nach 0 Millisekunden 8 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0617, von Schreibmeister bis Schreivögel Öffnen
615 Schreibmeister - Schreivögel Hartgummi gelegt ist. Das Farbband wird selbstthätig von einer Spule ab- und auf eine andere aufgewickelt und verschiebt sich nach jedem Tastendruck um den Betrag eines Buchstabens. Ist eine Spule abgelaufen
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0703, von Modena bis Mödling Öffnen
Verzierung unter der Hauptplatte eines Kranzgesimses; s. Gesims. Modist (franz.), Modehändler, Putzmacher; im 15. und 16. Jahrh. Bezeichnung der Schreibmeister. Modĭus (lat.), altröm. Scheffel, = 8,754 Lit., eingeteilt in 16 Sextarii, 32 Hermĭnae, 64
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0627, von Schreiblesemethode bis Schreibmaschine Öffnen
vollzogen. Auf Deutschland blieben jene Fortschritte fast ohne Einfluß, weil den in Schnörkelwesen verfallenen deutschen Schreibmeistern das Verständnis dafür mangelte. Für die Schulen sind zwar gute Versuche gemacht, aber nicht mit der erforderlichen
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0068, von Velbert bis Velde Öffnen
das Schloß Helfenstein und die als Hollöcher bekannten Höhlen. Velde, van de, holländ. Künstlerfamilie: 1) Jan, Sohn des seinerzeit berühmten Schreibmeisters Jan van de V. aus Antwerpen, geboren zwischen 1595 und 1597 zu Rotterdam, war ein
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0959, von Moder bis Modul Öffnen
und Seidenfpinnerei, zählt (1881) 6929 E. Modione, Fluß, s. Selinus. Modist, Modehändler, Putzmacher; im 15. und 16.Jahrb. Bezeichnnug für den Schreibmeister, der der iuo6i 8crid6n6i oder l0rmlln6i (I6ttr68 66 t'0im6) kundig war (s. Schreibmalerei); ferner
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0262, von Neucaledonien bis Neudynamit Öffnen
in Ungarn, s. Iglö. Neudörfer, Joh., der Ältere, von Nürnberg, ein Schreibmeister (Modist), auf dessen Leistungen die moderne deutsche Schönschreibekunst zurückgeht. 1497 geboren, bildete er sich vor allem in der Kalligraphie und in den mathem
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0767, von Remda bis Remiremont Öffnen
nach Matth. 9,13-15), Kreuz- abnahme, Bürgermeister Six, Arzt Tholinx (1883: 37 750 Frs. gezahlt), Schreibmeister Coppenol, Land- schaft mit drei Bäumen sind Hauptstücke seiner ra- dierten Blätter, die zum Teil außerordentlich hoch bezahlt
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0615, von Schreiblesemethode bis Schreibmaschine Öffnen
. Im 16. und 17. Jahrh. fing jedoch durch die Thätigkeit der Schreibmeister und sog. Modisten eine neue Epoche der S. als selbständiger Kunst (Kalligraphie) an. Schreibmaschine, Typenschreiber, ein das übliche Schreiben mit der Hand