Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach felchen hat nach 0 Millisekunden 19 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0105, von Felapton bis Feldbefestigung Öffnen
verbessernd einzuwirken. Dort starb F. 17. Mai 1788. Felchen, s. Renke. Feld, alles dem Ackerbau gewidmete Land im Gegensatz zu Wiese, Weide, Holzung; insbesondere auch eine Abteilung des dem Pflug unterworfenen Landes, welches abwechselnd
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0640, von Felbel bis Feldbach Öffnen
- gelegten Florfäden ein pelzähnlichcs Aussehen geben. FelberTauern oder V elb er Tauern, 2540 m hoher libergang in den Hohen Tauern, s. Tauern. Felchen, Fölchen, Maräne, Renken (Oore- ^0nu8), eine Gattung der Familie der Lachse oder Salmoniden
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0265, Zoologie: Amphibien, Fische Öffnen
, s. Karpfen Döbel Ellritze, s. Elritze Elritze Engraulis, s. Anchovis Esox, s. Hecht Felchen, s. Renke Forelle Gangfisch, s. Renke Gareisl, s. Karausche Giebel, s. Karausche Gieben, s. Blicke Göse, s. Aland Goldfisch Goldfisch
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0574, von Mara (La) bis Maranhão Öffnen
schmale Spur. Die Gesamtlänge beträgt 57,5 km. Maräne , Fischgattung, s. Felchen . Maranen , Marranen (span.), Schimpfwort der Spanier für getaufte, aber ihrer Religion im geheimen treu gebliebene Mauren und Juden; das Wort soll
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0554, von Schnabelsteine bis Schnarre Öffnen
, Fisch, s. Felchen. Schnäpper, chirurg. Instrument, s. Schnepper. Schnapphan, Snaphan, eine in den Nieder- landen und am Niederrhein gangbare Eilbermünze des 16. und 17. Jahrh., worauf ein Reiter auf ga- loppierendem Pferde mit erhobenem Schwerte
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0298, von Unknown bis Unknown Öffnen
nur ganz schwach ziehen, damit die Fische schön ganz bleiben. Von den Süßwasserfischen sind die besten: Forelle, Felchen, Salm, Rötel (Zugersee Oktbr. bis Dezbr.) Man erkennt sie an der kleinen sog. "Fettflosse" direkt über dem Schwanz. Hecht, Karpfen
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0230, Baden (Viehzucht, Forstwirtschaft etc., Industrie) Öffnen
. - Der Fischfang liefert neben den gewöhnlichen Fischarten Salmen-, Ritter- und Lachsforellen im Rhein, Seeforellen, Felchen und Gangfische im Bodensee, Bachforellen in den Gebirgsgewässern; Welse kommen im Mindel- und Ilmensee vor. An nutzbaren
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0728, von Reniform bis Renner Öffnen
Renken bewohnen Mitteleuropa, andre, sehr große bevölkern die Flüsse Sibiriens und sind für die dortige Fischerei von höchster Bedeutung. Die meisten Renken sterben, wenn man sie aus dem Wasser herausnimmt, fast augenblicklich. Die R. (Felchen
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0197, von Bodenlaube bis Bodenrentenbanken Öffnen
in der Schlacht bei Wörth (1875). Später wandte er sich mytholog. und allegorischen Stoffen zu; so malte er: Elegie, Schleiertanz (1888), Frühlingszeit. Bodenrenke, eine Art der Felchen (s. d.). Bodenrente, Grund-, Landrente (engl. rent, frz. fermage
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0514, von Corduba bis Corella Öffnen
Blättern. Alle 0. werden teils aus Samen, teils aus zerschnittenen Stammstücken und knolligen Wurzelstöcken, deren Adventivknospen leicht im Warmbeet austreiben, vermehrt. (korsFöiuis, s. Felchen; 0. ^V^rtiuauni Zl., s. Vlaufelchen. Eorella (spr
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0667, von Fényes bis Feradsché Öffnen
naturwissenschaftlichen Namen Ab- kürzung für Andre' Etienne Mrussac (s. d.). Fera, Fisch, s. Felchen. I^ras llat.), wilde Tiere, Raubtiere. Feradsche, Kleidungsstück der türk. Frauen, wird außerhalb der Wohnung getragen und besteht
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0834, von Fischer (Ludwig Hans) bis Fischerei Öffnen
, wie im nördl. Deutschland und südl. Schweden, vornehm- lich den Brachsen, im Ladogasee, den Alpen-und einigen norddeutschen Seen die Maränen, Renken oder Felchen. In kleinern Seen und Teichen bilde: neben Karauschen, Weißfischen, Schleihen, Hechten
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0954, von Fojano della Chiana bis Földvár Öffnen
). Fölcheu, Fischgattung, s. Felchen. Foldenfjord, Name zweier norweg. Fjorde; der eine, im Amte Nord Throndhjem, im W. und N. von Namsos ist der Schiffahrt gefährlich, er greift mit dem schmalen Indrefolden tief in das Hochgebirge ein. Noch
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0335, von Kiffhäuser bis Kilé Öffnen
, von dem Kilar-Odassi, Kellereibureau, dem eine große Anzahl Diener unterstehen, verwaltet. Kilauea, Vulkan auf Hawaii (s. d.). Kilch, Fisch, s. Felchen. Kildare (spr.-dähr). 1) Grafschaft in der irischen Provinz Leinster, grenzt im O. an Dublin
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0876, von Lachsenburg bis Lackarbeiten Öffnen
, der Stint, die Äsche, die Felchen u. a. m. (S. die betreffenden Artikel.) Die meisten Arten sind sehr lebhaft und schwimmen sehr schnell und geschickt. Sie sind meist mit kräftigen Zähnen, die auf den Kiefern, Gaumenbeinen, der Pflugschar und Zunge
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0409, von Luxuszüge bis Luzern (Kanton) Öffnen
Fische aus- gesetzt, darunter 3,5 Mill. Felchen, 142 600 Forellen uud 80 000 Hechte. In der Emme und der Luthern wurde früher etwas Gold gewascheu, mehrere Stein- brüche liesern gute Saud- und Tuffsteine, die Torf- moore sind zahlreich
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0821, von Palatinus bis Palembang Öffnen
Haar- gebilde an den Wedeln mancher Farne. Pale Ale (engl., spr. pehl ehl), helles Ale (s. d.). Palee, Lachsart, s. Felchen. Palefroi (frz., spr. palfröä), Paradepferd oder Marschpferd eines Ritters; auch Zelter, Damenroh. Das Wort
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0773, von Reng bis Rennbahn Öffnen
.), nierenfö'rmig. laus. Renitent (lat.), widerspenstig; Renitenz, Widerspenstigkeit. Renke, Fischgattung, s. Felchen. Rennarbeit, Rennen, die direkte Gewinnung von Eisen und Stahl aus den Erzen (s. Eisen- erzeugung, Bd. 5, S. 925 d
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0615, von Weißes Präcipitat bis Weißkirchen Öffnen
selten erscheint die W. mit der Rotfäule in demselben Baum. Weißfelchen, Fisch, s. Felchen. Weißfichte, s. Fichte. Weißfisch (Leuciscus), eine aus 84 Arten bestehende, die nördl. Hälfte der Alten und Neuen Welt bewohnende Gattung Fische