Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach lateralis hat nach 1 Millisekunden 6 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0217, von Axonometrie bis Ayala (Adelardo Lopez de) Öffnen
Amblystomazustand noch nicht bekannt ist, stellt wahrscheinlich auch der 60cm lange Furchenmolch , Menobranchus lateralis Say , aus den Seen und Flüssen Nordamerikas dar. Axonometrie (grch.), Messung der Achse von Krystallen. – A
88% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0772, von Mennigepflaster bis Mensch Öffnen
. Menobranchus laterālis Say , s. Axolotl . Menodonten , s. Symborodon . Menologĭen (grch.), s. Acta Sanctorum . Menominee (spr. -nih) , Stadt, s. Marinette . Menopause (grch.), die Zeit des Nachlassens der Menstruation (s
3% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0375, von Schädelkultus bis Schädellehre Öffnen
. ^[Abb.: Fig. 1. Mesokephaler Schädel in der Seitenansicht (Norma lateralis)] ^[Abb.: Fig. 2. Langschädel in der Seitenansicht] ^[Abb.: Fig. 3. Der mesokephale Schädel, von oben gesehen (Norma verticalis)] ^[Abb.: Fig. 4. Der mesokephale Schädel
2% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0965, Gebärmutterkrankheiten Öffnen
oder Flexionen der Gebärmutter dagegen bestehen darin, daß die Gebärmutter in der Gegend des Halses eine Knickung erleidet, wobei der Grund der Gebärmutter nach vorn (Anteflexion) oder nach hinten (Retroflexion) oder nach der Seite (infractio lateralis
2% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0779, von Kirchenväter bis Kirchenverfassung Öffnen
Kirchenton oder erste authentische (Authentus protus) DEFGa^cd (unser: d e fgahc'd'), seit Hucbald der dorische Ton genannt. 2) Der zweite oder plagale erste (Plagius proti, plaga proti, lateralis, subsugulis proti) ABCDEFGa (= AHcdefga
2% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0077, von Hermann vom Busche bis Hermaphroditos Öffnen
befruchtet werden könnten. Beispiele ähnlicher Art sind bei andern Wirbeltieren nicht erwiesen, und meist zeigt sich die Zwitterbildung nur so, daß die Geschlechtsteile der einen Seite männlich, die der andern weiblich (Hermaphroditismus lateralis