Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach welikij hat nach 0 Millisekunden 15 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0622, von Welfenlegion bis Wellen Öffnen
ist. Welíkij (russ.; poln. Wielki), groß; häufig in Ortsnamen vorkommend. Die weibliche Form ist Welíkaja (Wielka), die sächliche Welíkoje (Wielkie); in Zusammensetzungen Weliko- (Wielko-). Welíkija Luki. 1) Kreis im südl. Teil des russ. Gouvernements Pskow
57% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0145, von Ustica bis Usus Öffnen
ihre Keimfähigkeit verlieren, die Getreidekörner aber unbeschädigt bleiben. Ustilago, Pilzgattung, s. Brand (des Getreides) und Tafel: Pflanzenkrankheiten, Fig. 1. Usti nad Orlici, böhm. Stadt, s. Wildenschwert. Ustjug-Welikij. 1) Kreis im westl
34% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0253, von Boleslaw (Herzöge von Pommern) bis Bolgrad Öffnen
, die in den russ. Chroniken unter dem Nam en Welikij Gorod , d.h. Große Stadt, vorkommt. Die Zeit der Gründung B.s ist unbekannt, doch hatte es schon im 10. Jahrh. über 10000 E. Im 14. Jahrh. wurde B. durch Tamerlan zerstört
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Tafeln: Seite 1058, Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum zwölften Bande. Öffnen
(Stadtwappen) 443 Norwich (Stadtwappen) 453 Notauslässe (4 Figuren) 457 Nottingham (Stadtwappen) 463 Nowgorod=Welikij (Stadtwappen) 469 Nummuliten (4 Figuren) 477 Nürnberg (Stadtwappen) 479 Oberflächenspannung der Flüssigkeiten (2 Fig.) 492
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0082, von Glöckchen bis Glockenexhaustor Öffnen
sie 1836 auf einen 1 m hohen Granitsockel neben dem «Iwan Welikij» genannt en Glockenturm gehoben wurde; ferner die auf dem Turme Iwan Welikij selbst, 1000 Ctr. schwer und 1819 gegossen; die Kaiserglocke auf dem südlichen der beiden Westtürme des
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0471, von Nowelie bis Nowikow Öffnen
, Holzfällerei und -Flößerei. - 3) Hauptstadt des Gouverne- ments und des Kreises N., s. Nowgorod-Welikij. Nowgorod, Nishnij, s. Nishnij Nowgorod. Nöwgorodscher Kanal, s. Sieverskanal. Nöwgorod-Sjöwersk. 1) Kreis im östl.Teil des russ. Gouvernements
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0259, von Dwina bis Dyasformation Öffnen
europäischen Rußland, entsteht im Gouvernement Wologda aus der bei Welikij Ustjug erfolgten Vereinigung der beiden Quellflüsse Jug und Suchona, wovon letzterer, der bedeutendere, der Abfluß des Sees Kubinskoje Osero ist. Der Lauf der D. hat eine Länge
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0303, von Jug bis Jugendschriften Öffnen
303 Jug - Jugendschriften. Jug, Fluß im russ. Gouvernement Wologda, entspringt in einem sumpfigen Wald im Kreis Nikolsk, fließt in nördlicher Richtung und vereinigt sich bei Welikij Ustjug mit der Suchona zur Dwina (s. d.). Es ist ein reißender
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0934, von Louvrestil bis Lowe Öffnen
im mittlern Lauf wird der L. stark befahren. Von Welikij Luki an ist er flößbar, von Cholm an schiffbar. Lowatz, Stadt, s. Lowetz. Lowe (spr. loh), 1) Sir Hudson, Gouverneur von St. Helena während Napoleons Gefangenschaft, geb. 1770 in Irland, trat
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0068, von Bjelowjesher Heide bis Björnson Öffnen
) 6665 E., Post, 13 Kirchen, 4 Schulen, Sackfabrikation, Handel mit Getreide, Flachs, Fellen und Borsten. - B. war im Altertum Sitz der Bjeshezkischen Pjatina von Nowgorod-Welikij, kam 1485 zu Moskau, 1775 zum Gouvernement Twer. Björck, Gustav Oskar
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0647, von Dwarka bis Dwinsk Öffnen
) genannt, zum Unterschied von derWestlichen D. (s. Düna), der größte Strom im nördl. Europäischen Ruhland, entsteht im Gouverne- ment Wologda aus der Vereinigung der Flüsse Suchona und Iug bei Welikij Ustjug. Von hier an strömt die D. nordwärts
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0475, von Großlands Tundra bis Großpolen Öffnen
-Notvgorod, Gouvernements- und Kreis- stadt in Rußland, s. Nowgorod-Welikij. Groß ohrfuchs, s. Ohrhund. Groß-Ottersleben, Dorf im Kreis Wanz- leben des preuh. Reg.-Bez. Magdeburg, 7 km im W. von Magdeburg, hat (1890) 6169 E., Post, Telegraph
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0027, Moskau Öffnen
, früher Sitz der russ. Patriarchen. Allen Kirchen und Klöstern im Kreml gemeinsam ist der Glockenturm des Iwan Welikij (d. i. Iwan d. Gr.), 1600 erbaut, 82 m hoch in 5 Stockwerken mit 34 Glocken, deren eine 7000 Pud wiegt. Am Fuß des Turms steht
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0833, von Wolo bis Wolsey Öffnen
. Das Gouvernement zerfällt in 10 Kreise: Grjasowez, Jarensk, Kadnikow, Nikolsk, Solwytschegodsk, Totma, Ustjug (Welikij), Ustsyßolsk, Welsk und W. Das Land, ursprünglich von finn. Stämmen bewohnt, wurde schon im 11
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0704, von Wielki bis Wien (Größe. Klima. Bevölkerung) Öffnen
); Windakiewicz, Das Steinsalzbergwerk in W. (Freiberg 1896). Wielki (poln., spr. wjel-), s. Welikij. Wielopolski (spr. wje-), Alexander, Graf, Marquis Gonzaga, poln. Staatsmann, geb. 15. März 1803, studierte die Rechte in Warschau, Paris und Göttingen