Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

942
Land- und Seewinde - Land- und Sumpfschildkröten
Verufsgenossensch asten
1) Ostpreußische...................
2) Westpreußische..................
3) Vrandenburgische................
4) Pommersche^..................
5)Posensche.....................
6) Schlesische....................
7) Für die Provinz Sachsen............
8) Schleswig-Holsteinische.............
3) Hannoverische..................
10) Westfälische...................
11) Hessen-Nassauische................
12) Rheinische....................
13) Für den Neg.-Vez. Oberbayern*........
14) " " " Niederbayern*.......
15) " " " Pfalz*............
16) " " " Oberpfalz*.........
17) " " " Oberfranken*........
18) " " " Mittelfranken*.......
19) " " " Unterfranken* . . . ^ . . .
20) " " " Schwaben und Neuburg* .
21) Für das Königreich Sachsen*..........
22) Für den Neckarkreis...............
23) " " Schwarzwaldkreis...........
24) " " Iagstkreis...............
25) " " Donaukreis...............
26) Badische.....................
27) Für das Großherzogtum Hessen*........
28) Des Grohherzogtums Mecklenburg-Schwerin*.
29) Weimarische...................
30) Des Großherzogtums Mecklenburg-Strelitz*. .
31) Für Oldenburg*.................
32) Braunschweigische................
33) Meininger....................
34) Altenburgische..................
35) Coburgische*...................
36) Gothaische*...................
37) Anhaltische*...................
38) Rudolstädtische*.................
39) Schwarzburg-Sondershausensche........
40) Des Fürstentums Reuß älterer Linie*.....
41) Des Fürstentums Reuß jüngerer Linie *....
42) Schaumburg-Lippische*.............
43) Lippische*....................
44) Der bremischen Landwirte............
45) Hamburgische...................
46) Für Unterelsaß.................
47) Für Oberelsaß..................
48) Für Lothringen.................
Sitz
Sektionen
Betriebe
Königsberg . . .
36
112 460
Danzig.....
27
75 263
Berlin......
40
184 840
Stettin.....
30
94 426
Posen......
42
105 206
Breslau.....
65
362 180
Merseburg . . .
45
244 666
Kiel.......
25
85 949
Hannover....
79
289 351
Münster.....
43
233 465
Cassel......
45
194 841
Düsseldorf. . . .
79
557 423
München ....
-
98 296
Landshut ....
-
83 891
Speyer.....
-
107 124
Regensburg. . .
-
74 915
Bayreuth ....
-
84 496
Ansbach.....
-
71706
Würzburg....
-
97 668
Augsburg....
-
87 728
Dresden.....
-
184 993
Stuttgart....
-
123 721
Reutlingen . . .
-
150 400
Ellwangen. . . .
-
68 900
Ulm.......

70 300
Karlsruhe....
__
245 885
Darmstadt. . . .
-
198 280
Schwerin ....
-
31708
Weimar.....
__
37 466
Neubrandenburg
-
12 323
Oldenburg . . .
-
35 282
Braunschweig. .
-
46 818
Meiningen . . .
-
29 545
Altenburg....
-
13 215
Coburg.....
-
6 696
Gotha.....

18 860
Dessau......
__
22 530
Rudolstadt . . .
__
12 335
Sondershausen.
-
11818
Greiz......

4 008
Gera.......
__
9 301
Stadthagen. . .
-
5 960
Detmold.....
-
18 811
Bremen.....
-
1420
Hamburg ....
-
4 464
Straßburg . . .
-
87 077
Mülhausen . . .
-
63 023
Metz.......
-
98 585
Versicherte
501 073
317 994
627 028
345 410
394 047
1102 700
564 674
390 185
583 227
529 253
824 717
915 160
288 148
263 780
305 000
296 265
279 922
153 986
219 407
188159
597 275
145 073
148 899
118 882
138 755
464 880
389 813
122 156
84 000
21108
93 308
59 470
72 000
35 880
20 000
49 800
27175
22 850
23 776
8 503
27 966
11 313
54 701
3142
14140
136 500
156 471
151444
Zusammen
Die mit * bezeichneten heißen Land- und forstwirtschaftliche, die übrigen Landw
556 > 4 859 618 > 12 289 415
irtfchaftliche Berufsgenossenschaften.
Land- und Seewinde, infolge der Verschieden-
heit der Erwärmungssähigkeit von Land und Wasser
durch die Sonnenstrahlung entstehende Luftströmun-
gen. Am Tag erwärmt sich das Land stärker als
das Wasser, daher entsteht vom Wasser aus eine
Luftströmung nach dem Lande zu (Seewind,
Seebrise). Nachts strömt die Luft von dem sich
schneller abkühlenden Festland auf das wärmer blei-
bende Meer (Landwind, Landbrise). In den
warmen Zonen der Erde treten diese Winde mit
großer Regelmäßigkeit und stellenweise sehr heftig
auf. - In anderm Sinne nennt man auch Land-
winde die über große Landstrecken hinziehenden
Winde, die im allgemeinen trocken, im Winter sehr
kalt, im Sommer sehr warm sind und meist heiteres
Wetter mit sich bringen; Seewinde dagegen nennt
man die über große Wasserflächen streichenden Luft-
strömungen, die große Mengen von Wasserdampf
mitbringen und deshalb stets zu Wolkenbildung und
Niederschlagen neigen und, wenn sie über ansteigen-
den Boden hinwehen, fast regelmäßig regnerisches
Wetter verursachen. Die Temperatur der Seewinde
ist stets gemäßigt. Im Sommer erscheinen sie kühl,
im Winter warm.
Land- und Sumpfschildkröten (loäwäini-
äae), eine Ordnung der Schildkröten (s. d.), die ein
ovales, mehr oder minder gewölbtes Nückenschild
besitzen, das äußerlich mit Hornplatten (Schildpatt)
bedeckt ist; die Füße sind Gang- oder Schwimmfüße,
an denen sich gewöhnlich vorn 5, hinten 4 verschieden