Schnellsuche:

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

861
Michigan - Mickiewicz
mete sich dann Studien nach der Natur. Zuerst
mackte er sicb bekannt 1877 auf der Ausstellung zu
Neapel mit: Fronleicknamsprozession in Cbieti,
welckes Bild in den Besitz des Teutschen Kaisers
gelangte. Ferner sind zu nennen: Liebessrühling,
Palmsonntag, Das Gelübde, d. i. Gläubige in einer
Kirche (Nationalgalerie in Rom), Bauern und
Bäuerinnen der Abrufen (königl. (Galerie in ^lonza),
Hirtenmädchen mit Schafen ls. Tafel: Italieniscbe
Xvnv^ VI.^, Fi,g.3), Serenadeam Hieeresufer, Toch-
ter deo Ierio laus dem Bauernleben der Abrufen".
Michigau lspr. mischigänn), einer der nördlicb-
sten der Vereinigten Staaten von Amerika, bat auf
152585 (ilim (1890) 2093889 E., d. i. 14 auf 1 likm,
darunter 543 880 im Ansland (135509 in Deutsch'
land, 181416 in Britisch-Nordamerika) geborene.
1894 ergab ein Staatscensus 2 241454 (5. M. bestebt
aus zwei Halbinseln. Die größere, südliche erstreckt
sich von der 330 km langen Grenzlinie der Staaten
Indiana und Obio 4551<m weit nordwärts zwischen
dein Erie-, St. Elair- und Huronsee im O. und dem
'Nickigansee (s. d.) im W. Die nordl. Halbinsel er-
streckt sicb von dem Montreal und Menomonee, den
Grenzflüssen gegen Wisconsin, ostwärts zwisckendem
Obern See im N. und dem Micbigansee im S. Die
nördl. Halbinsel ist ranb und gebirgig. Ihr centraler
Teil besteht aus archäiscben Gesteinen, an welcke sieb
zu beiden Seiten cambriscke und silurische Schichten
anlegen. Die Spuren der Eiszeit sind wohl erkennt-
licb. Kupfer findet sich namentlich auf der Halbinsel
.Ueewenaw. Die Minen am Obern ^ce machen ^c.
neben Montana zum wicbtigsten kupserproduziereu-
den Staate der Union; sie liefern etwa 40000 t,
darunter die Calumet-Hecla allein mebr als die
Hälfte. In Bezug auf Eisenerzbau llntersckeidct
man den Gogebic-, Älarquette- und Meuomouee-
distritt, welche 1889 zusammen 7,29,1893: 4,7 Mill. t
Eisenerz lieferten. Silber wurden für 50 000 Toll.
gewonnen. Etwas Gold (1893 für 42 000 Doll.)
findet sich bei Ishpeming. Die südl. Halbinsel steigt
wellenförmig bis 100 in über der See und gebort
banptsä'chlich derKoblenformation an. Im Südosten
nitt Devon auf. Bäcbe und Flüsse sind zablreick.
Raisin und Huron fließen in den Eriefee, der Sagi-
naw in den Huronfee, der St. Iofepb, Kalamazoo,
Grand-Rivcr, Atuskegon und Manistee in den
Michigailsce. Auch bier sind aucgedebnte ^!^al-
dnngen, so daß M. auch in Bezug auf Holzproduttion
den ersten Rang in der Union einnimmt; es liescrt
ungefäbr 5500 Mill. Kubitfuß Baubolz und nabezu
3000 Mill. Latten. 35 000 Menschen sind bei der
Holzgewinnung beschäftigt. Die Floßerei ist zumeist
nach der Saginawbai gerichtet. Die Salzlager, be-
sonders des Saginawthals, liefern etwa ein Drittel
des Verbrauchs der Union. 1894 lieferten sie 3,3 Mill.
Fässer Salz. Desgleichen ist der Ackerbau der südl.
Halbinsel von Bedeutung. M. produzierte i1893)
22 MiN. Bushel Mais, 20 Mill. Busbel Weizen,
23 Mill. Bushcl Hafer, 14 Aiill. Bufbel Kartoffeln,
ferner Klee, Roggen, Gerste u.s.w. Auch Obst, Wolle,
Butter und Käse werden viel gewonnen. In der In-
dustrie sind Säge- und Getreidemühlen bei weitem am
wichtigsten. Die Flotte M.s bestand 1889 aus 1157
Fahrzeugen mit 319 789 t, darunter 603 Dampfer.
Die Gesamtlänge der Bahnen beträgt 12183 km.
Unter den höhcrn Unterrichtsanstalten ist die Staats-
universität ,zu Ann-Arbor(s. d.) die bedeutendste. Die
11 Colleges zäblcn (1890/91) 5384 Studenten. Die
öffentlichen Schulen werden im Durckscknitt von
455 598 bindern besucht. M. ist in 84 Counties
geteilt, Hauptstadt ist Lansing. Die größte Stadt
ist Detroit. Die Legislatur bestebt aus 32 Sena-
toren und 100 Abgeordneten, welcke, wie der Gou-
verneur und die Nichter, auf zwei Jahre gewählt
werden. Nach Washington sendet M. 2 Senatoren
uud 12 Abgeordnete, und hat bei der Präsidenten-
wabl 14 Stimmen. - M. gehörte zu dem sog.
Nordwestterritorium (s. d.), wurde 1805 als selb-
stäudiges Territorium organisiert und 26. Jan. 1837
als Staat in die Union aufgenommen. - Vgl.
Eoole^ I>Ii(.-diFlni (Bost. 1885).
Michigan-City (spr. mischigänn ßittl), Stadt
im Counin La Porte im nordamcrik. Staate In-
diana am Micbigansee, mit Bahnen nach fünf Rich-
tungen, Fabrikation von Waggons, Eifenbahn-
wcrtstätten, ^ägcmüblen, Holzbandel, einem Staats-
gefängni^ und (1890) 10 77<; (5.
Michissanfee (fpr. mifchigänn-), der zweitgrößte
der fünf kanadischen Seen und der einzige, dessen
sämtlicbe User zum Gebiete der Vereinigten Staaten
geboren. Seine Gestalt ist oval; die größte Länge
beträgt 544, die größte Breite 140 km, die größte
Tiefe 310 m und der Flächeninhalt 61660 hkm; er
liegt 175 m ü. d. M. Der See bat eine monatliche
Flutwelle, wenig Buchten und Häfen; die bedeutend-
sten sind: Green-Bay im NW. und östlich davon
Grand-Traverse-Vay. An seinen meist niedrigen,
sandigen Ufern liegen Chicago undMilwaukeeu.s.w.
Er ist sehr reich an Fischen, besonders an Weißfischen
nnd Forellen. Trotz heftiger Stürme herrscht leb-
hafter Verkebr von Dampfern und Segelfchiffen.
Michipicoten ispr. mitschi-), canad. Insel im
Obern See (s. d.", 24 km lang, aus Eruptivgestein,
bis 200 m bixb.
Michoacän (spr. mitscko-), ^taat in Mexiko,
zwiscbcn Ialisco, Guanajuato und Querctaro,
^ieriko, Guerrero, der Südsce und Eolima, zählt
anf 63642 <ikm (1893) 830000 E. Das Land ge-
bort größtenteils den Südabfällen des Hochlandes
an. über einem paläozoischen Grundgebirge sind
massenbastc vulkanische Ergüsse erfolgt. Im N. und
O. erhebt es sich zu fast 2000 m, trägt auch Schnee-
gipfel. Auf einer etwa 110 km vom Ocean ent-
fernten Ebene erhebt sich der Iorullo (s. d.), andere
Vulkane sind: der 3860 m bohe Pic von Tancetaro,
der 3000 m bohe Patzcuaro und an der Nordwest-
grenze der 3750 m hohe Patamban. Unter den zahl-
reicben Seen zeichnet sich der von Patzcuaro mit sünf
Inseln aus. Mais und Weizen sind die wicbtigsten
Cerealien. Hanf und Flachs wachfen ohne Pflege,
auch Baumwolle, Zuckerrohr und Indigo gedeihen.
Die Bergab bange find mit herrlichen Waldungen
bedeckt. Die Scbafwolle gilt für die schönste Mexikos.
Da5 Mineralreich liefert Gold, Silber, Kupfer, Blei,
Eifen und Salz; doch wird bauptsäcblich auf Silber
gebaut. Industrie fehlt. Die Bahnlinie Patzcuaro-
Morelia-Acambaro ist seit 1892 vollendet. Die Be-
völkerung bcstebt größtenteils aus Iudiancrn: den
Tarasken, den Otomiten und den aztekisch sprechen-
den Ebichimeten; Hauptstadt ist Morelia (s. d.). -
Das Land, ein indian. Königreich, 1524 erobert,
bildete bis 1824 die span. Intendanz Valladolid.
Michuaque (spr. mitschuakc), amerik. Volks-
stamm, s. Tarasca.
Mickicwicz (spr. mizkjewitsch), Adam, der
größte Dichter der Polen und Slawen überhaupt,
geb. 24. Dez. 1798 in Zaosie bei Nowogrodek, wo
sein Vater Mikoiaj M. Advokat war, aus adliger