Schnellsuche:

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

957
Moder - Modul
ipätcr u. d. T. "^leicui-e 66 1''ianco" bis 1820).
Dann folgten "I^e (^mn-i-ier 66 lg. N0uv6aut6" (Par.
1758, ein Wochenblatt), "^03tum6 trau^ais poui-
1:5 ^oitknro" (1776), "(?cTdin6t 663 ino668 011 168
moä68 N0UV61I65" (1785 - 86; fortgesetzt n. d. T.
"^laFHLin 668 M0668 N0NV6Ü68"). Die erste deutsche
Modenzeitung war die "Mode- und Galantcric-
zeitung" (Erfurt 1758). Länger hielt sich aber das
"Journal des Luxus und der Moden" (Wenn. 1786
-1827). Die besten M. der Gegenwart sind: die
"Allgemeine Modezeitnng" (s.d.),"DerVazar" (s.d.),
"Dic Modenwelt" (s. d.) und die "Wiener Mode"
li. d.). Letztere drei erscheinen zugleich in verschie-
denen fremden Sprachen. In Frankreich sind her-
vorzuheben: "I^rt et I", ^Io66", "1^6 (^0ciu6t",
"1^6 .loui'nlli 668 Dam68 6t 668 1)611101861168",
"1^6 Nonit6ur 66 lil ^Io66", "?riM6mp8", "I.Ä
8ai80ii", "1^6 8^1011 66 lii N066"; in England:
"1^6168' (^HX6tt6 ot' fll8iiion", "1.<T6^'8 I>i6t0i'ill1",
'cNv!".'8'l0ui'naI)), "(^>U66I1"; in Amerika: "I^'^rd 66
In, 111066". Für Herrengarderobe erscheinen beson-
dere Fachblätter, wie die "Europ. Modenzeitung"
"Dresd. 1851 fg.), ".Inmiilli 668 Naic1ian63-'Iai1-
1eur8" (Paris), ""louinlii 668 'Iai1i6ur8" (ebd.),
"iVIini8t6i''8 (F^26tt6 0llii8lii0n" (englisch und deutsch,
London), "lailor 3ii6 0ntt6i" (ebd.) u. a.
Moder, linker Zufluß des Rheins im Elsas;, ent-
springt auf den nordl. Vogesen bei Lützelstein und
mündet, 89 km lang, unterhalb Fort Louis. Zu
ibr geht links die Zinfcl, rechts die Zorn.
Moderädos, span. Partei, s. Eraltados.
Moderantismus (neulat.), gemäßigtes Regie-
rungssystem, Gesinnung der gemäßigten Partei.
Moderateurlampe(fr,i.,spr.-töhr-),s.Öllampen.
Moderationsrecht (Erm äß i g ungsrecht),
das von dem Nichter ansgeübte Recht, einen erho-
benen Anspruch auf das gebührende Maß berabzu-
setzcn, wie es bei Festsetznng (s.d.) der von einer ob-
siegenden Partei zur Erstattung durch den Gegner
berechneten Kosten ansgeübt wird. Der Prozcß-
richter kann ferner im Schadenprozeß nach der
Deutschen Civilprozeßordn. §.260 den Schaden von
dem Beweisführer eidlich fchätzen lassen; dabei
bat er aber kraft seines M. den Betrag zu bestim-
men, welchen die eidliche Echätznng nicht übersteigen
darf. Übermäßige Konventionalstrafen (s. d.) darf
der Richter nach Östcrr. Bürgert. Gesetzb. 8.1336,
Sckweizer Obligationenrecht Art. 182 und nacb
dem Deutschen Entwurf §. 295 auf Antrag des
Schulducrs ermäßigen. Nach dem (^066 civil §.1231
steht dieses M. dem Richter zu, wenn die unter Kon-
ventionalstrafe gestellte Verbindlichkeit nur teilweise
erfüllt ist. ^
NloÄerkto (ital.), musikalische Tempobezeich-
nung: gemäßigt.
Mo'derhinke der Schafe, s. Treckhinken.
Moderieren (lat.), mäßigen, mildern; Mode-
rati 0 n, Mäßigung.
Modern (von dem spätlat. ino66i-nu8, gebildet
aus ino6o, unlängst, neulich), modisch, der Mode
gemäß; die Moderne, Bezeichnung für den In-
begriff der jüngsten focialen, litterar, und künstle-
rischen Richtungen.
Modest (lat.), bescheiden.
Modi, Mehrzahl von Modus (s. d.).
NloÄi, im 9. bis 11. Jahrh. lat. Gedichte in der
Form von Sequenzen (s. d.), also ungleichstrophig,
die aber nicht für kirchlichen Gebrauch bestimmt
waren. Beispiele in Müllenhoffs und Echerers
"Denkmälern deutscher Poesie und Prosa" (3. Aufl.,
2 Bde., Verl. 1892).
Modica, Hauptstadt^des Kreises M. in der ital.
Provinz Siraeusa, auf ^icilien, an der Bahnlinie
Siracusa-Lieata, ehemals Hauptort einer Graf-
schaft, in einem engen Felsenthal mit einem Kastell,
schonen Kirchen, Gymnasium, technischem Institut,
technischer Schule und (1881) 41 231 E., welche zu-
meist Landbau treiben. 7 Kni davon liegt das Thal
! von Ispiea (11 km), in dem sich Höhlen in mehrern
! Stockwerken in den Kalkfelsen finden.
! Modifizieren (lat.), ohne wesentliche Umgestal-
! tung ändern; davon Modifikation, Abände-
! rung, Milderung, nähere Bestimmung. Über chem.
! Modifikation f. Allotropic und Ifomer.
^ Modigliana (fpr. -diljä-), Stadt im Kreis Nocca
San Easeiano der ital. Provinz Florenz, vom Tra-
mazzo durchflossen, Bischofssitz, mit einem Kranken-
daus, Faycncefabrik und Seidenfpinnerei, zählt
(1881) 6929 E.
Modione, Fluß, s. Selinus.
Modist, Modehändler, Putzmacher; im 15. und
16.Jahrb. Bezeichnnug für den Schreibmeister, der
der iuo6i 8crid6n6i oder l0rmlln6i (I6ttr68 66
t'0im6) kundig war (s. Schreibmalerei); ferner für
die Musiklehrcr, Epielleute, die in kunstreichem
Weisen (mo6i) der Musik geübt waren.
Modius, der altröm. Scheffel ^ 8,75 1, ein
Sechstel des griech. Medimnus (s. d.). Er wurde
geteilt in 16 86xwiii, 32 kominao, 64 qnarwrii
Modlin, s. Nowogeorgijewsk. su. s. w.
Mödling, Stadt in der Bezirkshanptmannschast
Baden in Niedcrosterreich, südlich von Wien, am
Ausgange des Thales Brühl (s. d.), an den Linien
Wien-Triest und M.-Laxenburg derOsterr. Südbahn,
mit Hinterbrübl durch elektrische, mit Wien durch
Tampfstraßenbahn verbunden, Sitz eines Bezirks-
I gerichts (209,85 hkm, 42771 meist deutsche E., dar-
unter 4554 Czechen), hat (1890) 10596, als Ge-
meinde 11120 E., zwei kath. Kirchen (St.Othmars-
und Spitalkircbe), evang. Kirche, Rathaus, die Hyrtl-
Stiftung (Waisenhaus und Kirche); die mit einem
Vrauerkurse verbundene landwirtschaftliche Landes-
mittolschule "1^i'^uci3c0^086pliinum", ein Viineral-
bad; Eisen-und Metallwaren-, Schuhwaren-, Kort-
steiu-, Lack- und Firnisfabrik, eine Fabrik zur Er-
zeugung von Bestandteilen für Eifenbahnen und
! Drahtfeilbahnen und Weinbau. In der Nähe die
> Kaltwafserheilanstalt Prießnitzthal und die
Meierei Richardshof.
Modon (offiziell Methone), Stadt (1526 E.)
auf einem Vorgebirge der südwestl. Küste des Pelo-
ponnes, im Nomos Messenien, Eparchie Pvlia, auf
der Stelle der alten Stadt Methone oder Mothone,
^ mit ziemlich gutem Hafen. Es war ehemals stark
^ befestigt und bis zum gricch. Freiheitskrieg, vor
dem es 7000 E. zählte, von Bedeutung.
^ Nloäoe'tia,, alter Name der Stadt Monza (s. d.).
Modrus-Fiume, Komitat in Kroatien und
Slawonien, s. Finme 1.
^ Mödschiv, vollständig Wadi el-Modschib,
! Flußthal, s. Arnon.
! Modugno (spr. -dunnjo), Stadt in der ital.
! Provinz und dem Kreis Bari, an der Linie Vari-
^ Tarent des Adriatischen Netzes, Bischofssitz, hat
! eine Hauptkirche im Renaissancestil und (1881) 8676,
mit Palesc 9880 E.;Baumwollnlanufaktur, Gerberei;
in der Umgebung Südfrüchte und Oliven.
Modul, f. Model.