Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

Halten.
53?
Ich habe Glauben gehalten (denselben sorgfältig bewahret),
2 Tim. 4, 7. Halte, was du hast, daß Niemand deine Krone nehme, Offb.
2, 11.
z. 2. Von GOtt, um dessen Vorsicht und gewaltigen Schutz auszudrücken, da er die Frommen mit seinen Flügeln bedeckt, den in Versuchungen Wankenden unterstützt; und wenn er dem Fall nahe, mit seiner Hand durch Leid zur Freude führt.
Der HErr hält mich, Pf. 3, 6.
Du hältst mich bei meiner rechten Hand, Pf. 73, 23.
Deine Gnade, HErr, hielt mich, Ps. 94, 18.
§. 3. Die Augen halten, verhindern, daß man dasjenige, was man sieht, nicht erkennen kann, Luc. 24,16/
8. 4. II) Achtung geben. GOttes Wort aufmerksam hören, tief ins Herz legen und in willigem Gehorsam darnach leben.
Des HErrn Wege, 1 Mos. 19, 19. Rechte. 1 Mos. 26, S. 2 Sam. 22, 22. Gesetz, 2 Mos. 15, 26. Befehle, Pf. 119, 4. Gebote, Pred. 12, 13. Matth. 19, 17. Joh. 14, 15. 1 Joh. 3, 24. Wort, Joh. 8, 51.
Halte, was ich dir heute gebiete, 2 Mos. 34, 11.
Wohl denen, die das Gebot (GOttes) halten und thun immerdar recht, Ps. 106, 3.
Man predigt wohl viel, aber sie halten es nicht, Esa. 42, 20.
Das habe ich Alles gehalten von meiner Jugend auf, Matth.
19, 20.
Alles nun, was sie euch sagen, das ihr halten sollet, das
haltet und thut es; aber nach ihren Werken sollt ihr nicht
thun, Matth. 23, 3. Uno lehret sie halten Alles, was ich euch befohlen habe,
Matth. 28, 20. Siehe, ich komme bald. Selig ist, der da hält (stets zu seinem
Trost und Warnung Acht hat ans) die Worte der Weissagung
in diesem Buch, Offb. 22, 7.
§. 5. Joh. 15, 20. Haben sie mein Wort ge-halten, so werden sie eures auch halten. Christus redet hier nicht vom Gehorsam, sondern von der Bosheit der Welt, welche aus schändlicher Unwissenheit und Mißbrauch göttlicher Dinge entsteht; daher geben es Andere: aus meine Rede listig gelauert. (S. Etagen.)
z. 6. III) Feiern.
Ein Fest, 2Mos. 5, i. Gzech. 44, 24. Sabbath, 5 Mos. S, 12.
Joh. 9, 16. Ostern, 4 Mos. 9, 2. 2 Chr. 35, 1. i Cor.5, 8.
Matth. 26, 18 :c.
Dreimal sollt ihr mir Fest halten im Jahr, 2 Mos. 23, 14. Ihr haltet (haltet immerhin) Jahreszeiten. Esa. 29, 1. Ihr haltet Tage und Monden und Feste und Jahreszeiten
(als emen noch nothwendigen Gottesdienst), Gal. 4, 10. Röm.
14, 5. Col. 2, 16.
z. 7. IV) Leisten, das Versprechen erfüllen. Der unveränderliche GOtt erfüllt gnädig nach seiner Treue Alles, was er den Menschen zusagt.* Gelobet und haltet dem HErrn, enrem GOtt, Ps. 76, 12. Wer seinem Nächsten schwöret und hält es, Ps. 15, 4. Wer viel geredet, und hält nicht, der ist wie Wolken und Wind
ohne Regen, Sprw. 25, 14. Was du (GOtt) gelobet, das halte, Pred. 5, 3. 4. Halte, was du geredet hast, Sir. 23, 3. * Seinen Eid, 5 Mos. 7, 6. was er Abraham, Neh. 9, 9.
David, i Kon. S, 25. 2 Chr. 6, IS lc. Sollte er etwas sagen, und nicht thun? Sollte er etwas
reden, und nicht halten? 4 Mos. 23, 19. Des HErrn Wort ist wahrhaftig, und was er zusagt, das
hält er gewiß, Ps. 33, 4. Du wirst deine Wahrheit treulich halten (fest stellen) im Himmel,
Ps. 89, 3. (Vie nämlich, uon der v. 4. die Neoe.) Ich will euch die Gnade, David verheißen, treulich halten,
A.G. 13, 34.
§. 8. V) Meiuen, dafür halten, 1 Mos. 42, 30. 2 Mos. 1, 12. 5 Mos. 23, 8. Hiob 32, 2. Marc. 11, 32. von sich selbst halten, sich grosz machen, erheben :c.
In allen seinen Tücken hält er GOtt für nichts, Ps. 10, 4. Wehe denen, die bei sich selbst weise sind , und halten sich selbst
für klug, Efa. 5, 21.
Büchner's Hand-Concord.
Wir aber hielten ihn für den, der geplagt «., Esa. 53, 4.
Sie hielten ihn für einen Propheten, Matth. 14, 5.
Die Sadducäer, die da halten, es sei keine Auferstehung,
Matth. 22, 23. Da sie sich für weise hielten, sind sie zu Narren geworden,
Röm. i, 22. So halten wir es nun smachen einen richtigen Schluß, wie
ein Rechenmeister sein Facit zieht) :c.. Röm. 3, 28. (Allein
ß. 2.) Daß Niemand weiter von sich halte, denn fichs gebühret zu
halten zc., Röm. 12, 3. Einer hält (unterscheidlt) einen Tag vor dem andern (nls
heiliger, Gal. 4, 10. nus auter Meinung), der Andre aber
hält alle Tage gleich, Röm. 54, 5. S. Col. 2, 16. Daß ihr an uns lernet, daß Niemand hoher von sich halte,
1 Cor. 4, s.
Ich halte aber, ich habe auch den Geist GOttes, i Cor. 7, 40. Die Liebe Christi dringet uns Alle, sintemal wir halten
(oben, Mm. 3, 28.), daß, so Einer für Alle gestorben, i Cor.
5, 14. Dieweil sie bei sich selbst messen, und halten allein von sich
selbst, verstehen sie nichts, 2 Cor. 10, 12. Es werden Menschen sein, die von sich selbst halten, geizig ?c.,
2 Tim. 3, 2.
§. 9. VI) Sich aufführen.
David hielt sich klüglich, i Sam. 18, 5. 14. 15.
Ich habe mich von Jugend auf gehalten wie ein Vater
(gegen die Waisen), Hiob 30, 16. Bleibe fromm, und halte dich recht tc., Ps. 37, 37. Ein verständiges Herz weiß sich vernünftig zu halten, Sprw.
18,15. Der Gerechte hält sich weislich gegen des Gottlosen Haus,
Sprw. 21, 12. Halte dich selber keusch, 1 Tim. 5, 22.
§. 10. VII) Von dem Verhältniß einer Sache, A.G. 24, 9. 1 Cor. 14. 7. Col. 4, 8. Und sage mir wieder, wie es sich hält, 1 Mos. 37, 14. (Wie
die Sachen beschaffen.) Und forscheten täglich in der Schrift, ob sich es fo hielte,
A.G. 17, ii. Aber nicht hält sich es mit der Gabe, wie mit der Sünde,
Röm. 5, 15. (Od. fragend: Soll fichs nicht mit der Gnt,c
ebenso mrhnltm, wie mit der Sünde? d. h. das; die Gnade
und ihre heilsamen Folgen sich ebenso auf Hlle erstreckt», als
die Sünde.)
z. 11. VIII) Sich an einem Ort anfhalten, Ios. 8, 9. Esa. 65, 4.* IX) zurück halten, um da zu bleiben,** Richt. 19, 4. Esa. 64, 7.
»Moses m Mdian, 2 Mos. 2, 15.
** Lieber, laß dich halten, Richt. 13, 15. 16.
Ein Schifflein hielten (bei der Hand brachten), Marc. 3, 9.
z. 12. X) Dulden und ernähren.
Manasse hielt Wahrsager, 2 Kön. 21, 6.
Falsche Leute halte ich nicht in meinem Hause, Ps. 101, 7.
z. 13. XI) Fest (beständig) sein, Esa. 33, 23. Und hielten nicht (schnellten zurück), gleichwie ein lofer Bogen,
Pf. 78, 57. Ein verletzter Vruder hält härter denn eine feste Stadt, Sprw.
18, 19. (S. Sruder.) Ss sind viele Freunde, weil sie es genießen können; aber in
der Noth halten sie nicht, Sir. 6, 8. 10.
§. 14. XII) Angewöhnen zu etwas.
Du sollst deine Tochter nicht zur Hurerei halten, 3 Mos. 19,
29. Sir. 26, 13. Seine Mutter hielt ihn (den Ahnb) dazu, daß er gottlos
ward, 2 Chr. 22, 3. (Gab ihm Rath und Anschläge, Mses
zn thun.) Halte den Knecht zur Arbeit, so hast du Nuhe vor ihm, Sir.
33, 26.
§. 15. XIII) Behandeln, tracüren, 1 Mos. 31, 15. Nicht. 17, 11. 2 Sam. 12, 3. Ezech. 47, 22. Weich. 19, 14.
Wenn der Knecht von Jugend auf zärtlich gehalten wird, so will er darnach ein Junker sein, Sprw. 29, 21.
Ist deine Tochter nicht schamhaftig, so halte sie hart (verwahre sie wühl), Sir. 26, 13.
Hast du einen Knecht, so laß ihn halten, als wärest du da (d. i. geliud), Sir. 33, 31.
§. 16. XIV) Verbergen. Wehe denen ? die ihr Thnn im Finstern halten, Gsa. 29, 15.
§. 17. XV) Sorge für Etwas tragen. Besorgen.
69