Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Blutkraut hat nach 0 Millisekunden 7 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0173, von Blutkraut bis Blutlaugensalz Öffnen
171 Blutkraut – Blutlaugensalz densten Organe zur Folge haben könnten (Lehre der sog. Humoralpathologie). So sollte es z.B. eine zu Entzündungen disponierende krankhafte Blutmischung oder Krase
97% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0087, von Bluthochzeit, Pariser bis Blutmelken Öffnen
von eingetrocknetem Blut mit dem dritten Teil seines Gewichts an kohlensaurem Kali und Auswaschen mit angesäuertem Wasser erhalten; dient zum Entfärben. Blutkrankheit, s. v. w. Dyskrasie. Blutkraut, s. Geranium und Sanguisorba. Blutkreislauf, s
66% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0272, von Sangerberg bis Sanguinaria Öffnen
(spr. ßangginähr) , zum franz. Depart. Corsica, Arrondissement Ajaccio, gehörige kleine Inselgruppe, im W. des Golfs von Ajaccio, mit Leuchtturm. Sanguinarĭa L. , Blutkraut , Pflanzengattung aus der Familie der Papaveraceen (s. d
2% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0278, von San Giulio bis Sanitätsdetachements Öffnen
gesägten Blättchen und in Köpfchen oder kurzen, dicken Ähren stehenden Blüten. Etwa 20 Arten auf der nördlichen Erdhälfte. Von S. officinalis L. (Blutkraut, Sperberkraut, Wiesenbibernell, Braunelle), auf guten trocknen Wiesen durch ganz Europa, nach
2% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0156, von Geramb bis Geraniumöl Öffnen
, nach der Blüte fast niedergebogenen Blütenstielchen und rosenroten Blumenblättern, ist in ganz Europa häufig, riecht widerlich, schmeckt herb salzig und wurde früher arzneilich benutzt. Ebenso G. sanguineum L. (Blutkraut, rote Hühnerwurz), mit 30 cm
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0426, von Lytta bis Lytton Öffnen
ist der in Teutschland an feuchten Orten däufige gemeine Weiderich (Blutkraut), 1^. 8HiicÄi-ill 2^., der seiner schönen und reichlichen purpurroten Blüten halber auch häufig Zierpflanze ist. Noch schöner ist die Varietät i'086uin 8nporduin, mit noch längern Ähren
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0254, von Polygonalzahlen bis Polygonum Öffnen
. odoratum Lour.) wird in Cochinchina allgemein als Küchengewürz angebaut. Als Zierpflanze wird der orientalische Knöterich (P. orientale L.) häufig kultiviert. Die Blätter des Wiesenknöterichs (P. bistorta L.), auch Blutkraut, Natter- oder Schlangenwurz